PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mitteldistanz Graz, 22.5.



montepogusch
05-05-2004, 11:25
Wer ist dabei??

Ist eh schon Zeit für den ersten Triathlon Wettkampf in diesem Jahr. Zwar gleich eine MD und noch dazu meine erste, aber auf jeden Fall freu ich mich schon darauf.

Sorgen macht mir nur etwas die Wassertemperatur. Der Schwarzlsee wird da sogar mit Neo zur Überwindung.

Gruss
mario

adal
05-05-2004, 12:59
Bin auch dort ... Wird auch mein erster Triathlon heuer :D

eddd
05-05-2004, 13:03
Bin auch dabei, allerdings nur auf die kurze Distanz (Business-Tria)! Sollte aber für einen gesunden Schlaf am Samstag-Abend genügen. :)
Ist übrigens meine erste Teilnahme an so einem Bewerb überhaupt- dementsprechend Hose voll.

TriNewbie
07-05-2004, 13:49
Hallo !

Bin auch in Graz dabei.
Hoffentlich wird wenigstens die Luft wärmer.
Der Schwarzlsee wird sich wohl kaum auf 17 Grad erwärmen. Da heißts dann kräftig paddeln.

TNB

Matthias
08-05-2004, 07:46
Original geschrieben von TriNewbie
Der Schwarzlsee wird sich wohl kaum auf 17 Grad erwärmen. Da heißts dann kräftig paddeln.

Stimmt, bei dem Wetter der letzten Tagen/Wochen...... :rolleyes: :mad:

schöni
08-05-2004, 12:48
Bin natürlich schon angemeldet.
Leider gibt es zu wenige Wettkämpfe über diese super Distanz.

Viel Erfolg euch allen
schöni

Tergu
10-05-2004, 13:16
Bin auch a start! und voooiiii motiviert!!!

Iron Doc
11-05-2004, 13:33
werde alles und mehr geben, das wird der 1.wirkliche Test in dieser Saison

adal
11-05-2004, 13:49
Original geschrieben von Iron Doc
werde alles und mehr geben, das wird der 1.wirkliche Test in dieser Saison

Hmmh ... mein Trainer hat mir gesagt Schwimmen+Radl Vollgas und Laufen dann als IM Simulation (inkl. Ernährung) - wenn ich bei Schwimmen und Laufen Vollgas geh, wirds eh eine Simulation der letzten 20km - voi gschossen :) ...

Locarno war 5:23 (2.5 / 80 / 20) - unter 5:00 wäre vermessen, aber man soll sich ja hohe Ziele stecken :D

Kalt wirds.

montepogusch
11-05-2004, 20:05
wenn ich mir die wassertemp. von den seen auf orf.at anschau, beginn ich langsam zu grübeln

von 10 - 15 Grad bewegen sich da die temperaturen, und für die nächste zeit ist auch nicht gerade eine hitzeperiode angesagt...

auch mit neo hört sich für mich, bei unter 15 grad wassertemperatur, der spass aber wirklich auf. hat wer erfahrungen mit solchen temperaturen???

Anningerwarrior
11-05-2004, 20:31
da wirst dann halt 2mal rennen müssen, vorher und nacher

TriNewbie
11-05-2004, 20:50
Bei 15 Grad ist Neo glaub ich Pflicht- und bei unter 13 Grad kann Schwimmen verboten werden.
Also hoff ma auf schlechtes Wetter- dann müss ma nicht frieren.

Erfahrungen mit 15 Grad Wasser Temp.?
Denke, dass die Zehen und das Gesicht nach 40 min. Aufenthalt - für mich sehr wahrscheinlich - ziemlich durchgfroren sind. Lustig wirds aber dann, wenn es auch keine hohen Aussentemperaturen hat. Ich würde dann schon 25 Grad brauchen.

Aber wir sind outdoor-sportler und keine Coachpotatos - also net jammern sondern Augen zu und durch.

TNB

Hawaii
12-05-2004, 07:36
Gibt noch einen altbewährten Trick:
kurz vor`m Start in den Neo pinkeln!

TriNewbie
12-05-2004, 07:58
Infos des Veranstalters:

1. Wassertemperatur
Derzeit 16°, wird noch auf etwa auf 18° ansteigen.
D.h.: Neopren in jedem Fall erlaubt, Schwimmen ohne Neopren möglich (dies ist eher nur für Hobby- und Business-Triathlon anzuraten)
2. Abholung der Startunterlagen
Die Startunterlagen können auch am Samstag abgeholt werden.
Achtung: Zeitliche Einteilung damit kein unnötiger Stress bei der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung entsteht!

TNB

adal
12-05-2004, 08:32
18-19 Grad hatte es bei meiner MD in Locarno, das war kein Problem. Nur der Versuch ohne Neo zu trainieren :f: Hab dann 2 Wochen Training nur im Neo absolviert :D

Iron Doc
13-05-2004, 14:37
don´t panic. Hab gestern rund um das Schwarzl-FZZ trainiert. Wasser noch kalt, wird sich aber noch erwärmen. Radstrecke super, eigentlich flach, aber windanfällig. Laufstrecke auf jeder der 4 Runden ein kleiner Stich, das wird wehtun.
Train safe mates....

TriNewbie
19-05-2004, 17:46
Nach dem vorhin gehörten Wetterprognosen wird es ja besonders lustig am Samstag werden.
Wasser ca. 18 Grad
Beim Rradfahren - Regen, Wind und 18 Grad Lufttemp.
Beim Laufen wird es dann wahrscheinlich scheien.

Möcht irgendwer meinen Startplatz haben ?
Bei dem Wetter bringts ein Wettkampf für mich nicht so sehr.

Wünsche aber allen Startern eine erfolgreichen Wettkampf und trotzdem viel Spaß

TriNewbie

Iron Doc
20-05-2004, 10:43
Sei kein Weich-man. Du mußt starten. Das wird ein Superwettkampf mit optimalen Bedingungen. Nicht zu heiß so um 20 Grad sind angesagt. Es kann nicht immer wie am 4.7.04 Hitze und 38 Grad im Schatten haben, wer nach Hawaii will, muß auch mit diesen Bedingungen umgehen können

Matthias
20-05-2004, 11:06
Original geschrieben von Iron Doc
Sei kein Weich-man. Du mußt starten. Das wird ein Superwettkampf mit optimalen Bedingungen. Nicht zu heiß so um 20 Grad sind angesagt.
Guter Mann, da liegst du leider völlig daneben. :( ;)

Wettervorhersage für Sa, 22.5.:

Deutliche Abkühlung und in der gesamten Steiermark den ganzen Tag trüb und regnerisch. Dabei wird es wiederholt intensiv regnen, und es besteht stellenweise Überflutungsgefahr! Die Schneefallgrenze befindet sich in 1300m Höhe. Höchstwerte: zwischen 6 Grad in Mariazell und 12 Grad in Graz. In 1500m hat es etwa 1 Grad.

TriNewbie
20-05-2004, 12:40
Sorry - dann bin ich ein Weich-man.
Zu schaffen ist es schon und es würde sicher auch was für den IM in Klagenfurt bringen -aber es bringt (für mich) noch mehr nicht bei diesen Bedingungen zu starten.
Ich bin ein sehr schlechter Radfahrer - bei Regen oder regennasser Fahrbahn noch um vieles schlechter. Die Sturzgefahr wäre schon groß.

Den Samstag nehm ich mir frei - denke dabei an Euch - und trainiere dafür Do,Fr und Sonntag - was ich sonst nicht getan hätte.

@Irondoc - hoffentlich stimmt deine Wetterprognose, dann wird es wirklich toll werden.

TNB

montepogusch
20-05-2004, 13:07
wer kennt die radstrecke in graz genauer?? sind viele enge kurven u. wendungen? steile abfahrten wird es ja kaum geben...

bin am überlegen, ob ich doch nicht meine wettkampffelgen sondern meine traingingsfelgen nehmen soll, da mir das risiko meine wettkampf lr in einem für mich nicht so wichtigen wettkampf bei regen zu ruinieren, eigentlich nicht wert ist.

Iron Doc
20-05-2004, 16:42
Horstlm ich habe dort 2x auf der Rennstrecke trainiert. Wer solche Beine hat, fährt dort mit den Rennfelgen und fast einen 40er Schnitt, keine engen Kurven, keine steilen Abfahrten. Eine tolle Radstrecke, so richtig zum Biken.....
Ich prophezeie, dass es ordentliches Wetter geben wird für einen schnellen Wettkampf und ein idealer Test für Klagenfurt
Don´t panic

Matthias
21-05-2004, 21:03
Heute haben schon einige Trias fleißig trainiert am Schwarzlsee, Strecke abfahren usw.

Bleibt nur zu hoffen, dass das vorhergesagte Wetter doch net so schlimm kommt. ;)

Tomspeed
22-05-2004, 23:54
also ich habe auch auf start verzichtet.
Hut ab für alle die teilgenommen haben.
Ich bin am Samstag um 5:30 mit Halsweh aufgewacht und schon gedacht heute wird nichts aus dem Rennen. Da war alles noch trocken. Und wenn dann um 7:00 zum regnen angefangen hat, habe ich mich um 9:00 fix entschieden nicht zu starten.
Ich bin dann gegen 16:00 zum Schwarzl angekommen und innerlich mitgelitten mit allen die teilgenommen haben.
Jetzt lese ich, dass von 299 Teilnehmer nur 180 gestartet sind und davon noch 13 DSQ wurden. Also wer hat den Mut gehabt sie beim diesem Wetter zu disqualifizieren, den möchte ich einmal sehen.
@TriNewbie, du hast schon recht gehabt - "zu schaffen ist es schon und es würde sicher auch was für den IM in Klagenfurt bringen - aber es bringt (für mich auch) noch mehr nicht bei diesen Bedingungen zu starten"
Und du bist so gesehen kein Anfänger mehr, denn keine der "profis" hat teilgenommen.
see you later in Klagenfurt - TomSpeed

P.S.: Können die, die teilgenommen haben ein paar Eindrücke hier posten.

adal
23-05-2004, 08:26
War dort, hatte schon eine Startnummer und hab dann auf Anraten meiens Trainers verzichtet.

Bin bissi deprimiert, aber das Risiko für Klagenfurt (Erkrankung, Sturz) ist für ein Vorbereitungsrennen wahrscheinlich wirklich zu hoch.

montepogusch
23-05-2004, 11:19
also ich bin dann doch gestartet, zwar mit der überlegung einmal nur das schwimmen zu machen, und dann mal eine runde auf dem rad zu fahren, um zu schauen wie kalt bzw. gefährlich es wirklich ist.

einmal auf dem rad ist dann doch der wettkämpfer in mir durchgegangen und ich hab den ganzen wettkampf duchgezogen, was zwar etwas überwindung gekostet hat, und mir auch einige male am rad gedacht habe, wieso eigentlich....

beim laufen hat dann der regen nachgelassen bzw. aufgehört und es war dann recht gut zu laufen....

adal
23-05-2004, 11:31
Herzliche Gratulation!

cyborg
23-05-2004, 15:38
Ähnliche Situation 2001 in Zell am See. Regen, Kälte... einfach untriathletisches Wetter. Wollte zuerst auch starten, dann aber habe ich eingesehen, dass der Wettkampf als Vorbereitung dienen sollte und wollte auch nicht 3 Wochen vor dem IM einen Sturz oder sonstiges riskieren.

:hut:
cyborg

Iron Doc
23-05-2004, 19:45
Alle 99ers Mödling durften nach Anweisung des Trainers Adi Hanel nicht an den Start gehen. Im Kärnten ist unser Priority A race, daher war es richtig bei solchen Bedingungen nicht zu starten. Gratulation Horstl!!! Bist schon jetzt ein Eisenmann!!!

eddd
23-05-2004, 20:36
...auf meinen ersten absolvierten (Hobby!!!)-Triathlon! War saukalt, sag ich nur! Hab aber sämtliche mir selbst gesteckte Ziele erreicht:
1.) Nicht ertrinken!
2.) Nicht letzter werden!

Hab zwei Tage vorher mit dem Neo zu schwimmen angefangen, im Freibad Gratwein, das ähnlich kalt war wie der Schwarzlsee, was recht gut funktioniert hat. Bin da immerhin knapp 900 Meter durchgekrault in gemütlichem Tempo, was vor zwei Monaten noch utopisch für mich war...bin aber selbsamerweise dann beim Wettkampf absolut nicht in den Rhythmus gekommen und geschwommen wie eine Anfänger (der ich ja bin). Kommt das mit der Aufregung?

Naja, wechseln war auch nicht so perfekt- bekam nach dem Radlfahren den Helm nicht auf :D wegen der kalten Finger, bekam am Anfang vom Radlfahren keine Luft wegen was weiß ich, und hatte total verschlagene Ohren beim Laufen wegen einer komischen Mittelohrgeschichte vom Chlorwasserschwimmen.

Fazit: Schlecht geschwommen, da kann ich mehr. Selbst mehr zugetraut beim Radlfahren, da fehlt eindeutig Kraft-Ausdauer, da bin ich zu dünn. Gut gelaufen, immerhin 2 eingeholt. Schnupfen mit nach Hause genommen.

Sonst alles ok, es werden weitere Triathlons folgen! Nächster Termin: Steirerman, 26.06.2004, Thal/See!

Danke an euch Triathlon-Erfahrene, die mir mit zahlreichen Tipps geholfen haben! Und danke an den Stefan T., der mir mit dem Camaro-Neo ausgeholfen hat!

:s: lg,
ed

Roland13
23-05-2004, 21:35
Triathlon ist eben eine Freiluftveranstaltung, mal sehen welche Ausreden die Mödlinger in Klagenfurt haben werden?
:D :D :D

Gatschbiker
24-05-2004, 00:05
Jetzt kommt mein Senf.....

Ich lese da von wegen Sturzgefahr bei Regenfahrbahn!?

Bidde, is aber jetzt nicht dein ernst, oder? Was machst im Training wenns mal kurz spritz oder du in den Regen kommst? Daheim Anrufen und ein Taxi bestellen?
Das erinnert mich an den IM in Klagenfurt, wo mann den Eindruck gewinnen musste, unter den Triathleten fahren die ärgsten Antibiker mit.
Gemeint ist die Hausmauer die mit 17 Matrazen zugepflastert war.
Wenn Sicherrungsmaßnahmen dieser Art bei einem XC-Rennen anzuwenden wäre, müsste der Waldgerodet werden durch den man fährt...

@horstl & eddd: Gratulation

@Roland13: :D :D :D

much gatsch
Paul

Hawaii
24-05-2004, 08:51
hab mit das laufen am schwarzl als zuseher gegeben. hut ab vor den teilnehmern. vor allem auch vor den vielen damen.
da könnte sich mancher "schicki-micki-schönwettertriathlet" ein stück abschneiden.
was ist mit denen eigentlich, wenn es in klagenfurt auch regnet?

TriNewbie
24-05-2004, 10:42
Hallo hier meldet sich ein "schicki-micki-schönwettertriathlet" !

@Gatschbiker: Wenn ich im Training beim Radfahren in den Regen komme fahre ich weiter - aber langsamer und kontrollierter.
Im Wettkampf gibt man eher weniger nach - also größere Sturzgefahr.
@ hawaii:
In Klagenfurt werde ich (sofern nicht verletzt) starten - bei jedem Wetter. Warum ? Weil ich mich auf den IM vorbereite und dies mein Hauptwettkampf ist.

Gratulation an alle die nicht gestartet sind. Für mich ist auch beim Triathlon Denken erlaubt.

TNB

Hawaii
24-05-2004, 10:58
hallo TriNewbie!

ich kann mich an triathlons erinnern, da haben sich teilnehmer mit dem neopren auf das rad geschwungen.
auch habe ich selbst ironmans erlebt, da war das radfahren im strömenden regen ein einziger balanceakt.
allerdings muss man jeden einzelnen zugestehen, wann er startet und nicht.

wenn ich dann aber lese, wie wissenschaftlich und emotionsvoll über körperfett, proteinzufuhr etc. diskutiert wird, frage ich mich manchmal, ob einige nicht besser an sonnigen tagen im freibad ihr body-posing durchführen sollten.
nicht`s für ungut, ich möcht hier keinen attackieren. da ist nur meine persönliche meinung.

montepogusch
24-05-2004, 13:32
Original geschrieben von Iron Doc
Alle 99ers Mödling durften nach Anweisung des Trainers Adi Hanel nicht an den Start gehen. Im Kärnten ist unser Priority A race, daher war es richtig bei solchen Bedingungen nicht zu starten. Gratulation Horstl!!! Bist schon jetzt ein Eisenmann!!!

Danke Doc, aber eisenmann bin ich trotzdem noch lange nicht, fühlte mich am Sa. eher als ein EISman...

würde einen start trotz allem nicht von einem trainer abhängig machen, sondern nur von meinen eigenen überzeugungen, und die war am sa. eben, dass ich zumindest das schwimmen mach und dann weiter schaue.

auf jeden fall hab ich dadurch viele erfahrungen für MEIN "Priority A race" - auch klagenfurt - gesammelt (zb. falsche ernährung,....) und somit hat sich mein start in graz für mich jedenfalls ausgezahlt.

Hawaii
24-05-2004, 13:54
bravo horstl, dass du gestartet bist. triathlon soll sich nicht nur im und am körper abspielen sondern auch im kopf.

NoWin
24-05-2004, 13:59
Original geschrieben von Hawaii
wenn ich dann aber lese, wie wissenschaftlich und emotionsvoll über körperfett, proteinzufuhr etc. diskutiert wird, frage ich mich manchmal, ob einige nicht besser an sonnigen tagen im freibad ihr body-posing durchführen sollten.
:rofl: :rofl: :rofl:

Iron Doc
24-05-2004, 16:02
Wir Mödlinger Weicheier haben einen Trainer, Adi Hanel, ein ehemaliger Pro, der uns 100% die richtigen Tipps gibt. Ich möchte gar nicht wissen, wer sich von den Startern verkühlt hat und jetzt in den entscheidenden 3 Wochen vor Klagenfurt wegen Krankheit zurückschrauben muß. Die Entscheidung nicht zu starten war goldrichtig und damit keine Ausrede für irgend etwas. Die Mödlinger Weicheier werden in Kärnten sehr stark sein, das verspreche ich Euch.

www.99ers-moedling.at (http://)

werner5
24-05-2004, 16:46
mein Senf muss auch noch dazu!
Mit Weicheiern hat das Ganze nicht zu tun - zumindest auf der Langdistanz wo unsereins meist nur einmal im Jahr starten kann!

@Irondoc
Sehe ich im Prinzip genauso!
Wenn ich mich über Monate auf einen einzelnen Wettkampftag vorbereite (der ausserdem noch ein Schweinegeld kostet) dann muss ich mir einfach über die Risiken die ich in den Wochen unmittelbar davor eingehe ein paar Gedanken machen.

Sobald ich beim IM im Ziel bin ist mir eine Erkältung wurscht, jetzt würde sie mir die ganze Saison verhauen (von einem schweren Sturz gar nicht zu reden)

lg werner5

schöni
24-05-2004, 16:48
Hallo Leute,

man sollte die Entscheidung jedes einzelnen respektieren. Eigentlich sollte so ein Forum zur Diskussion und nicht für Beleidigungen gedacht sein. Ich für meinen Teil bin gestartet, habe gefinisht (4:36:54) incl. 6 Minuten Zeitstrafe und bin happy.
Grüße an alle, egal ob Starter oder nicht Starter.

sportliche Grüße
Schöni

montepogusch
24-05-2004, 17:00
hallo schöni

hast du irgendwo eine wertung von den steirischen meisterschaften gesehen??

musste leider schon vorzeitig von der siegerehrung, und hab jetzt aber gesehen, dass bei den steirischen vielleicht sogar etwas für mich herausgeschaut hat :)

werner5
24-05-2004, 17:02
@schöni
genau so is es!
Jeder muss für sich selbst entscheiden!

Letztes Jahr in Zell am See wars ähnlich!
Während der Vorbereitungen (6:00 Uhr) hats geschüttet und es war recht kühl!
Einer meiner Vereinskameraden ist aus den oben genannten Gründen nicht gestartet, ich hab mich entschieden wenigstens das Schwimmen zu machen - als Ersatz für eine Trainingseinheit und im Neo kannst dich nicht wirklich verkühlen - und beim ersten Wechsel aufzuhören wenns Wetter gleich bleibt!
Was ist passiert?
Ich hatte Rieseglück! Auf den letzten 500m Im See ist die Sonne rausgekommen und das Laufen war am Ende gar eine kleine Hitzeschlacht! ein Traumwetter, aber die Entscheidung musste in der früh jeder selbst treffen (und auch ausbaden)!

lg werner5

Gatschbiker
24-05-2004, 20:28
Hi fox,

auch wenn im mal gröber ätze, respektiere ich natürlich jeden einzelnen Sportler und seine Entscheidungen.

IRONMANing bringt halt einige Eigenheiten mit sich. Bei 300.- Startgeld (EURO klarerweise, kane Schüling) und einem mörder Vorbereitungsprogramm wird man leider gezwungen jegliches Risiko zu vermeiden.

Ich find dies als echte Schattenseite an der Langdistanz. Bis auf wenige (zB IronDoc, der um Hawai und Altersklassensiege kämpft) ists doch für uns ein Hobby Triathlon zu betreiben. Wennst dann monatelang trainierst und andere Wettkämpfe oder Trainingsformen streichen musst oder einschränkst (in meinem Fall seinerzeit zB Inlineskaten, XC-Racing) ist irgendwie oarsch!


Viel Spaß und losst eich nix gfoin....

Paul

schöni
25-05-2004, 08:53
An Horstl,

habe noch gestern ein mail an Hubert König geschickt, weil es noch keine Wertung für die steirische Meisterschaft gibt.
Gebe dir bescheid sobald ich eine Antwort habe.

Gruss
Schöni

Tergu
25-05-2004, 11:48
seit wann sind triathleten nur mehr schönwetterfahrer??? wennst was reissen willst musst sowieso bei jedem wetter trainieren! ich geb ja zu die leistungsentfaltung in einem unterkühlten muskel is net so besonders, aber ich sehs sowieso nur als gutes training!

werner5
25-05-2004, 11:54
@tergu
Training bei Schlechtwetter find ich auch notwendig, dort gehe ich aber viel weniger Risiken ein!
Im Wettkampf ist (zumindest bei mir) die Wahrscheinlichkeit viel höher dass ich alle guten Vorsätze bzgl Vorsicht bei Regen usw. über Bord werfe und trotzdem voll angase, und dann ist das Verletzungsrisiko wirklich nicht zu unterschätzen!

lg werner5

Hawaii
25-05-2004, 12:43
freunde!
ich wollte mit der aussage des "schicki-micki schönwettertriathleten" keinen beleidigen. liegt mir fern. jeder/jede verdient respekt und hochachtung. manche mehr und manche eben weniger (lutscher und gruppendynamiker).
klar ist auch, das es für einen grazer leichter teilzunehmen war, als z.b. für einen, der einige 100km anreisen müsste.
aber trotzdem ist mir nicht klar, wo bei der grazer radstrecke ein risikofaktor vorliegt. die paar sekunden, die man durch bedächtigkeit verlieren könnte, kann man beim laufen durchaus wieder holen.

montepogusch
25-05-2004, 13:31
kann mich hawaii auch nur anschließen, die radstrecke war auch bei diesen verhältnissen wirklich nicht gefährlich.

zurück zur veranstaltung selbst: was mir gut gefallen hat waren die „versteckten“ kampfrichtern, wo so mancher lutscher in der wechselzone sein blaues wunder erlebt hat :D

Matthias
25-05-2004, 13:47
Original geschrieben von horstl
die „versteckten“ kampfrichtern, wo so mancher lutscher in der wechselzone sein blaues wunder erlebt hat :D

Das würde dem IM in Klagenfurt auch nicht schaden, insbesonders beim Windschattenfahren.
Da heißt es, Windschattenfahren strengstens verboten und dann kommen die Teilnehmer in 10er, 20er oder noch mehr Packln daher! :eek: :rolleyes:

Ford Prefect
31-05-2005, 19:18
Hehe und ich stehe dazu!! :jump:

trotzdem klappt´s noch ;-) die anderen zu :s: .

:toll: :toll: :klatsch: