PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 160er pike ... Achse?, tapered?



yellow
15-11-2013, 10:23
Hi zusammen,
an einem möglichen Kandidaten fürn neues Rad - Enduro-Klasse - würde wohl eine Pike verbaut sein
(Rad = 160 Federweg front, 27,5". Hinten 26")
Jetzt les ich da mal spaßhalber herum und überall kommen gefühlte 100 Posts von wegen "15er Achse = Mist", "tapered = Mist", ...
:confused:

Für jemand mit "nur" einem Rad (keine Kompenentenwechselmöglichkeit "nötig"), normales/schwieriges Gelände aber nicht hohes Tempo ...
... macht das da jetzt irgendeinen echten Unterschied?
Hauptanforderung: soll mit wenig Aufwand lange halten, (= robust, nicht Leichtbau ... außer das kommt zufällig zusammen)


PS: gäbe es da eigentlich eine Alternative mit Stahlfeder?

MalcolmX
15-11-2013, 10:48
weder 15mm Achse noch tapered sind "Mist" und Luft ist auch mittlerweile auf Stahlniveau angelangt im Endurobereich.
Meine bescheidene Meinung...

schwarzerRitter
15-11-2013, 10:56
Ich liebe diese Postings im IBC wo bemängelt wird dass ein Federgabelhersteller sooo viel Steifigkeit verschenkt indem nur eine 15er Achse erhältlich ist und der steifere tapered Schaft kritisiert und stattdessen ein 1 1/8 Schaft gefordert wird.

Alternativen zur Pike wären die Manitou Mattoc und X-Fusion Sweep, auch beides Air Gabeln.

marph_42
15-11-2013, 10:57
weder 15mm Achse noch tapered sind "Mist" und Luft ist auch mittlerweile auf Stahlniveau angelangt im Endurobereich.
Meine bescheidene Meinung...


auch meine meinung!! :D

grey
15-11-2013, 11:23
15er Achsen sind deshalb "Mist" weil sie einfach keinen mir bekannten Vorteil ggü. den längst verbreiteten 20er Achsen haben.
Klar kann man viele Naben umbauen, aber es ist trotzdem einfach nur unnötig und mit Mehrkosten verbunden

Einfach mal VR mit einem Mitfahrer tauschen zwecks Reifentest oder ähnliches wird dann auch nicht mehr so unkompliziert wenn jeder einen anderen "Standard" fährt.
Deshalb geht mir der neue "Standard" auf den Senkel.


Ich finde Coil fühlt sich einen Tick besser an aber wenn man wie ich genau zwischen 2 Federhärten ist, ist man mit Luft eh besser dran.. Coil hat halt den Vorteil, wo nicht viel ist, kann nicht viel kaputt gehen.


Gegen tapered spricht maximal, dass ich mir mein 1.5 Zeug in die Haare schmieren kann. :)

Inigo Montoya
15-11-2013, 12:17
Hauptanforderung: soll mit wenig Aufwand lange halten, (= robust, nicht Leichtbau ... außer das kommt zufällig zusammen)
dann sind weder tapered gabelschaefte noch 15mm steckachsen das problem. ich wuerde an deiner stelle eine federgabel von einem gaengigen hersteller waehlen. dadurch bist du bzgl. ersatzteilversorgung auf der sicheren seite und die wahrscheinlichkeit ist hoeher, dass der bikeshop/mechaniker des vertrauens die gabel servicieren kannst.
wenn du ein servicemuffel bist (serviceintervalle groesser als 2 jahre) dann nimm eine coil gabel (rock shox sector?, lyrik coil?).