PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der - Wo soll ich unbedingt Mal hinfahren ? - Fred - Träume für Demnäxxt



NoFatMan
26-11-2013, 08:12
Träume derzeit gerade von Barcelona - Wien
in Vollmondnächten sogar von Gibraltar oder Tarifa - Wien

habe schon über ein paar Wochen unbezahlten Urlaub nachgedacht ....

Rom - Wien wäre eine zeitlich leichter schaffbare Alternative
oder Genua Wien

zur Info - die Berge meinen es nicht sooo gut mit Fatman ( und Anhänger )

irgendwelche Ideen ?????? :D

AJA VERGESSEN DAS ZIEL SOLL ZUHAUSE DIE TRANSDANUBISCHE TIEFEBENE SEIN

krusher
26-11-2013, 08:55
mir spukt seit einiger zeit http://en.wikipedia.org/wiki/Land%27s_End_to_John_o%27_Groats durch den kopf, ist aber wettertechnisch eher was für den sommer.
sonst: nordkap. oder die kotz d'azur.

bastl
26-11-2013, 10:20
mir spukt seit einiger zeit http://en.wikipedia.org/wiki/Land%27s_End_to_John_o%27_Groats durch den kopf, ist aber wettertechnisch eher was für den sommer.
sonst: nordkap. oder die kotz d'azur.

Nordkap bzw. allgemein Skandinavien ist absolut obergeil bei schönem Wetter. Lofoten und Vesteralen z.B.!!!! Ich hatte damals mit dem Motoradl allerdings in vier Wochen drei Tage an denen es nicht geregnet (weiter nördlich Schnee!) hat. Und das war um die Sommersonnenwende, also eigentlich die beste Zeit. Ich frag mich immer noch wie ich das überlebt hab...

Andhino
26-11-2013, 10:26
Was ich zum Thema viel Natur und wenig Berge sagen kann: Finnland!!!

Ist einfach genial, tolle unberührte Landschaften, speziell der östliche Teil z.B. Karelien ist wunderbar, und der höchste Berg, der Koli ist glaube ich gerade mal 350m hoch....

Und Sonne rund um die Uhr im Sommer!

Seen zum baden, Saunas zum entspannen, tolle Zeltplätze wo man auch immer Feuer machen kann, freundliche aber eher ruhige Leute die einem in Ruhe lassen, also perfekt zum Ausspannen, wie ich finde.

Wennst mehr Info darüber willst meldest dich einfach bei mir!

Golo
26-11-2013, 10:38
ReiseRR : Route 66 komplett (bisher bin ich nur Teilstücke in Kalifornien gefahren) und Seidenstraße. Ganz konkret ist Myanmar in nächsten Februar (Einreise auf dem Landweg, so alles klappt). Nordkap ist natürlich auch Pflicht (wenn ich geerbt habe oder abgefertigt wurde...)
MTB : Great Devide Trail (von der kanad. zur mex. Grenze durch die Rockies) bzw. Appenin von den Seealpen bis Sizilien (zumind. der Wanderweg soll jetzt durchgehend markiert sein).

Rasu
26-11-2013, 11:09
Das ist schwer, eigentlich will ich ueberall hin wo ich noch nicht war, und an ein paar orte and denen ich schon war will ich gerne nochmal, am besten natuerlich immer mit dem Rad.

Naechstes Jahr hab ich mir vorgenommen zumindest 2 Wochen mit dem Rad zu Reisen, die mal vorischtig geplante Route wuerde mich irgendwie von Sofia nach Istanbul fuehren. Bulgarien ist ein Land das ich schon lange bereisen will und Istanbul eine Stadt in die ich schon seit Jahren gerne will, ev. wuede ich auch direkt nach Istanbul fliegen und dann ein wenig ins tuerkische Hinterland. mal sehen.

Sollte ich beschliessen meine momentane Heimat in Irland zu verlassen und wieder nach Oesterreich zu siedeln, wurde ich mit dem Rad von hier nach hause fahren, also irgendwie durch Frankreich und Deutschland wieder nach Wien. das reizt mich zwar Radreisetechnisch weniger aber wenn ich hier kuendige koennt ich mir hoffentlich einen Monat goennen bevor ich in Oesterreich wieder einen Job suche.

Venomenon
26-11-2013, 11:41
Klingt für andere vielleicht lächerlich, aber mal zweiWOchen ind den Österreichischen Alpen rum düsen wäre momentan so ein Traum von mir. Jedes mal ein anderes Quartier und einfach Spaß haben.

hermes
26-11-2013, 13:34
ich träume mal von kleineren sachen. wien-triest-wien. hin über kärtnen und soca-tal, retour über slowenien.
und wien-nizza wär auch fein, aber das ist höhenmeterlastig, eher nix für dich.

NoFatMan
26-11-2013, 18:49
Ja Manfred genau - heute gegoogelt

Wien - Salzburg mit dem Zug
AlpeAdria Radweg bis kurz vor Grado
Triest
und über Slowenien zurück nach hause

ca 850 - 900 km also in 8 - 9 Tagen machbar mit Gepäck

roland_p
27-11-2013, 23:22
Mit dem Zug nach Danzig. Dann quer durch Polen. Da gibts vü zum Anschauen (Masuren, Warschau, Krakau .....).
Lässig ist bei Zakopane dann um die Tatra herum nach Poprad und schön langsam richtung Bratislava. In Bruck an der Leitha noch einen Kaffee, und du bist fast wieder daham. Polen ist flach bis hügelig, nur die Tatra ist steiler, aber alles anhängertauglich. Und wenndich etwas zwickt, kannst du auch gut ein Stück per Zug zurücklegen.

NoFatMan
28-11-2013, 05:48
Ah Danke an diese Ecke habe ich noch gar nicht gedacht wie ist es mit den Strassen und Verkehr dort?

grenzenlos
28-11-2013, 07:38
Prima Träume hier. Träume sind immer gut. Meist werden die auch irgendwann wahr, denn dafür sind die ja auch da. Also, ich drücke euch die Daumen. Und, abenteuerliche Träume beginnen oft schon vor der Haustür:U:

Ich selbst habe auch noch viele Träume;) Russland, Mongolei und, und ....:jump:

Grüße Wi grenzenlos

roland_p
28-11-2013, 12:44
Hi NoFatMan,
ich + meine Frau waren vor ca. 5 Jahren in Poin unterwegs. Wir sind von Wien nach Gdansk mit dem Zug gefahren, die Radreise hatte eher Sightseeing-Charakter mit kleinen Tagesetappen. Es gab keine fix geplante Reiseroute. Wir waren vorwiegend auf Nebenstrassen unterwegs, es gab nie irgendwelche Probleme mit dem Verkehr. Eine gute Karte (oder GPS) ist sowieso notwendig. Einige grössere Stücke fuhren wir mit dem Zug, war immer problemlos (im Vergleich zu Ö....). Wir waren jedoch im Sommer unterwegs, mit Anhänger + Zelt. Tipp: in den Sommerferien sind in Polen sehr viele Schulen in günstige Quartiere umfunktioniert, waren alle im LonelyPlanet zu finden.
lg Roland

Joe_312
28-11-2013, 17:17
Ich bin kein Träumer ich sehe die Welt eher realistisch, und demnäxxt werde ich in Bangkok landen.
Dort werde ich die Grenzgegend Thailand, Kambodscha unsicher machen.
Ich werde Euch wenn es mir möglich ist hier am laufenden halten.

NoFatMan
28-11-2013, 19:54
Danke Roland klingt gut

akzardov
24-12-2013, 22:41
Hi. Das hab ich voriges Jahr mit Freunden gemacht. Alpe-Adria ab Villach-Udine-Grado-(mit mühsam organisiertem Boot nach)-Piran-Motovun-Pazin-Rabac-Cres-Krk-Rijeka Tipp: Von Rijeka fährt jeden Mittag ein Zug mit Fahrradmitnahme, 1x umsteigen in Ljubljana, 12:00-22:00. Der Alpe Adria Weg hat uns allen sehr gefallen, die Stationen sind sehenswert, beim Fahren empfiehlt sich dringend GPS, da der Wege auf langen Stücken in Italien nicht beschildert ist und sehr viele Haken schlägt. ;-) LG

xado1
26-12-2013, 09:54
für mich als intensiven whisky trinker klint das sehr verlockend

http://de.londonedinburghlondon.com/

ein bekannter aus england fahrt da immer mit

http://de.wikipedia.org/wiki/London%E2%80%93Edinburgh%E2%80%93London

hermes
26-12-2013, 12:17
für mich als intensiven whisky trinker klint das sehr verlockend

http://de.londonedinburghlondon.com/

ein bekannter aus england fahrt da immer mit

http://de.wikipedia.org/wiki/London%E2%80%93Edinburgh%E2%80%93London (http://de.wikipedia.org/wiki/London–Edinburgh–London)
es gibt auch ein paar bikeboarder, die da schon gefahren sind ;)

Rasu
26-12-2013, 22:16
Die Strecke ist ja sicher interessant, aber ich denke 2 wochen oder so würd ich mir da eher zeit nehmen als in 5 tagen durzupreschen (das würd mir vermutlich auch gar nicht gelingen) Dann bleibt auch Zeit für den einen oder anderen whiskey

Golo
27-12-2013, 09:31
Als jemand der da in vier Tagen durchgeprescht ist meine Meinung dazu : interessant wird es erst ab den Midlands (die nördl. Hälfte der Strecke), die Umgebung von London hat außer jeder Menge Kreisverkehre und ein paar netten Gebäuden in Dörfern entlang der Strecke wenig zu bieten. Als Radreise würde ich die südl. Hälfte streichen und dafür von Edinburgh aus noch weiter nach Norden fahren - dort schaut die Landschaft wirklich interessant aus.

Rasu
21-01-2014, 12:20
soeben Flug gebucht, kleine Traumerfuellung erfolgt im Mai, ich hab 19 Tage um mich von Bucharest nach Istanbul vorzuarbeiten und dann mim Zug wieder zurueck nach Bucharest zu kommen. Da gehen sich sicher ein paar ruhetage, abstecher und stadterkundungen aus.

Il Nuovo
03-04-2014, 18:48
soeben Flug gebucht, kleine Traumerfuellung ......
Nimmst das Radl mit im Flieger? Ich möchte im September nach Neuschottland/ Kanada und von Halifax durch Maine nach NY radeln. Hab aber keine Ahnung ob es gescheiter ist sich drüben ein Rad zu kaufen und dann am Ziel wieder weg zu geben oder das Rad mitzunehmen? Hat da wer Erfahrungen? Mein Problem ist halt das ich gross (2 Meter) bin und wenn ich kein passendes Radl checken kann ist alles Käse. Nur flieg ich von NY noch weiter, allerdings ohne Rad und muss das Teil allein nach Hause schicken. Freu mich über Tipps dazu. Danke.

Rasu
03-04-2014, 19:18
Ich nehm das Rad mit, fuer Gebaeck und Fahrrad zahle ich insgesamt mehr als fuer das eigentliche Flugticket :f:
Bin bisher noch nie mit Rad geflogen und bin ein wenig in Sorge was Beschaedigungen angeht, andererseits, weiss ich dass ich gerne mit meinem Rad fahre, gut drauf sitze und auch problemlos ein paar Tagesetappen ueberlebe ohne dass es ueberall zwickt und schmerzt. Das waere bei einem neu vor Ort gekauftem Rad nicht der Fall, abgesehen davon das ich um das Geld das der Radtransport kostet sicher kein tolles Rad vor Ort kaufen koennte.

kidloco
15-04-2014, 10:50
Barcelona!! unbedingt...die Abschnitte sind so abwechslungsreich, zuerst durch Österreich, die Alpern, dann durch die Schweiz und Frankreich Richtung Küste. Traumhaft Südfrankreich entlang der Klippen und ...Bisher leider immer gescheitert an zeitlichen Ressourcen.

Reini Hörmann
18-04-2014, 13:18
Nimmst das Radl mit im Flieger? Ich möchte im September nach Neuschottland/ Kanada und von Halifax durch Maine nach NY radeln. Hab aber keine Ahnung ob es gescheiter ist sich drüben ein Rad zu kaufen und dann am Ziel wieder weg zu geben oder das Rad mitzunehmen? Hat da wer Erfahrungen? Mein Problem ist halt das ich gross (2 Meter) bin und wenn ich kein passendes Radl checken kann ist alles Käse. Nur flieg ich von NY noch weiter, allerdings ohne Rad und muss das Teil allein nach Hause schicken. Freu mich über Tipps dazu. Danke.

kauf dir ein dahon tournado oder ein anderes, mit dem ritchey break away rahmen - das kannst du so klein zerlegen, dass du es als normals gepäck aufgeben kannst..auch beim heimschicken ist das ein riesenvorteil.

wenn du niemanden hast, der dir das rad vor ort dann verkaufen kannst, wirst du keinen guten preis kriegen, wenn du es überhaupt verkaufen kannst - denn für 2meter ist es sowohl nicht leicht zu kaufen, als auch dann zu verkaufen..wäre mit schade ums geld.