PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Wanderstecken" - wo gibts dafür kompetente Geschäfte in Wien



Ernie77
14-12-2013, 12:23
Liebe Forumsgemeinde,

ich bin letzte Woche mit einem Kumpel auf den Hohen Lindkogel gewandert - vom Augustinerhaus ausgehend.
Alles im Allen eine nette Tour (rund 600hm und ca. 20km).

Leider bin ich aber mit den Knien bedient - schiefer Hüftstand, dazu noch schiefe Knieachse (jeweils nur ein, zwei mm Unterschied), sowie lockere Bänder , schlechte Gelenke generell.
Die einzelnen Faktoren sind nur marginal, aber in Summe wirkt es sich halt manchmal aus.
Ja, ich war deswegen schon bei mehreren Ärzten, weiss also um meine "Wehwehchen" Bescheid. Soviel dazu.

Bin im Alltag eigentlich beschwerdefrei, nur bei dieser Tour hats mich danach voll erwischt. Hatte am Tag danach Knieschmerzenan meinem schwächeren Fuss und konnte kaum gehen.
Schmerzen sind am Tag danach wieder vergangen, also dürfte ich mein Knie mal wieder überlastet haben.

Ich denke mal, dass dies vom Bergabgehen am Lindkogel (Forststrasse) kam. Normalerweise wandere ich überhaupt nicht und wenn, dann meistens nur flach.

Da ich einige Wanderenr schon mit diesen "Wanderstecken" begegnet bin, dachte ich mir, ich lege mir auch solche dinger zu, damit ich meine Kniegelenke entlaste und außerdem ein wenig den Oberkörper mit trainiere.

Nur: wo kann man da kompetent beraten werden?

TGru
14-12-2013, 12:34
Ich denke hier kann man dir helfen - http://www.schwanda.at/relaunch/anfahrtsplan/anfahrtsplan.php
Hab dort meine ambit gekauft und soweit ich das in der kürze (war nur drinnen meine Uhr holen/bezahlen) beurteilen kann, ist das schon ein richtiges fachgeschäft, mit guten leuten.

yellow
14-12-2013, 13:48
Google: "Bergsport Wien" bringt:
Bergsport Schwanda,
Bergfuchs
Steppenwolf
.
.
.
:rolleyes:

und Stecken gibts auch bei Eybl, Hervis, anderen Sportsupermärkten, ...
imho brauchst da nix besonderes & als ähnlich "betroffener" rate ich Dir zu einstellbaren Stecken
(Höhe individuell verstellbar und vernünftig mitnehmbar, wennst die gerade nicht verwendest)


PS: wo hat Du den "schiefen Hüftstand" her? Von nem Orthopäden? (inkl. Ganzkörperröntgen, "Behandlung" und Expertise?)
Denn von sowas hatte ich die bislang ärgsten Schmerzen meines Lebens, (Knie und Hüfte), dank so einer "Ausgleichseinlage" in den Schuhen.
Tatsächlich kommt (mein) Beckenschiefstand, wie bei fast jedem mit Sitzjob, einfach nur von Muskelverspannungen und -Verkürzungen und schon ein mittelmäßig begabter Masseur kann den Schiefstand wegmassieren
(und Konsequenz bei 5-10 min an täglichen Übungen reicht, dass das laange vorhältig bleibt. Ich geh halt alle 1/2 Jahr massieren, weil ich a fauler Hund dabei bin)

Ernie77
14-12-2013, 19:58
PS: wo hat Du den "schiefen Hüftstand" her? Von nem Orthopäden? (inkl. Ganzkörperröntgen, "Behandlung" und Expertise?)
Denn von sowas hatte ich die bislang ärgsten Schmerzen meines Lebens, (Knie und Hüfte), dank so einer "Ausgleichseinlage" in den Schuhen.
Tatsächlich kommt (mein) Beckenschiefstand, wie bei fast jedem mit Sitzjob, einfach nur von Muskelverspannungen und -Verkürzungen und schon ein mittelmäßig begabter Masseur kann den Schiefstand wegmassieren
(und Konsequenz bei 5-10 min an täglichen Übungen reicht, dass das laange vorhältig bleibt. Ich geh halt alle 1/2 Jahr massieren, weil ich a fauler Hund dabei bin)

Ich war bei diversen Ärzten für physikal. Medizin, Physiotherapeuten, Orthopäden, ...
Und JA, ich wurde geröngt, Mrt, und was weiss ich noch... Wie schon geschrieben, ich bin beschwerdefrei, aber ich muss halt was tun. UND JA, meine Gelenke sind suboptimal da wegen der minimalen Schieflage die Kniescheibe keinen optimalen Sitz hat...

Wie schon gesagt, ich habs wahrscheinlich übertrieben... Bin so langes Gehen bergab net gewohnt gewesen, hoffe aber, das mit den Stecken da eine Knientlastung (Schwachstelle) stattfindet.