PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thailand/Laos/Myanmar



Golo
28-01-2014, 12:39
Ich fliege morgen mit einer Kollegin vom RC Sereno nach Bangkok um von dort via Laos in das goldene Dreieck zu radeln, wo wir nach Myanmar einreisen wollen. Visa haben wir schon - die vier Landgrenzen zu Thailand sind aber erst seit ein paar Monaten geöffnet und einige RadlerInnen sind auch schon so eingereist (was den Berichten zufolge nicht immer reibungslos geklappt hat). Ich vertraue diesbezüglich auf Monikas Charme und auf meine Routine mit Bürokratie.

Wenn wir WLAN finden werde ich kurz berichten. Sicher ist nur eines : wir werden es wärmer haben als die Daheimgebliebenen !

michlk
29-01-2014, 10:30
Viel Spaß und gute Fahrt!

lg
Michl

Peter D.
29-01-2014, 10:37
Wünsche Euch Beiden ein schöne Reise und kommt´s bitte wieder xund zurück.
Monika kriegt dann wieder ihr geliebtes Mamaladbrot :D:D:D
http://bikeboard.at/Board/showthread.php?191970-Thailand-Laos-Myanmar

Golo
02-02-2014, 08:55
Wir sind gemütlich nach Vang Vieng geradelt und sitzen gerade bei 30 Grad am Fluss. Aber der Reihe nach : nach Sightseeing in Bangkok ( die Demos haben nur die Auswirkungen auf uns gehabt dass wir ein paar verkehrsfreie Strassenzuege gehabt haben und Wasserflaschen geschenkt bekommen haben) ging es mit dem durchaus komfortablen Nachtzug nach Nong Khai. Fotos folgen.

Golo
02-02-2014, 09:06
Hochladen der Fotos ist ein Problem vielleicht klapp es später besser:jump:

tenul
02-02-2014, 09:49
Hochladen der Fotos ist ein Problem vielleicht klapp es später besser:jump:
Hoffentlich! Die Neugier ist groß. :wink:

tenul
02-02-2014, 19:32
Hochladen der Fotos ist ein Problem vielleicht klapp es später besser:jump:
Es gibt Pics! :bounce:
Leider ist die Auflösung der meisten Fotos klein, da, wie Gerold schon angedeutet hat, die Internet-Kommunikation schwierig ist.
Einzig 2 haben den Weg über den Mail-Äther gefunden, die anderen in kleiner Auflösung via Whatsapp.
Doch der Support arbeitet bereits heftig an einer Optimierung. :D

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151801&d=1391374583

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151800&d=1391374583

151785 151786 151787 151790 151791 151792 151793 151800 151801

Morgenmuffel
02-02-2014, 22:41
30 Grad ... dafür beneide ich euch schon.... :rolleyes:
Schön, irgendwelche Fotos zu bekommen - hoffentlich klappt es bald auch in Großformat!

Golo
03-02-2014, 03:26
Das große Foto zeigt das Siegesdenkmal von Vientiane - eine der wenigen Sehenswürdigkeiten der relaxten Hauptstadt. Wir haben eine Alternative zur Hauptstraße ausprobiert sind aber bald auf Erde/Sand gelandet und erst wieder auf die Straße Nr. 13 gekommen. Eine einfache Übernachtung und ein schöner Sonnenaufgang waren die overtuere für einen netten Radtag bei immer weniger werdenden Verkehr. Wir haben Vang Vieng schon zu Mittag erreicht und sind am Nachmittag auf MTB-Strecke noch zur "blauen Lagune" geraxelt und dort baden gegangen. Ein opulentes Abendessen (genauso wie das Frühstück dass wir gerade genießen) war der krönende Abschluss bevor wir uns in unsere 6-Euro Bungalows zurück zogen. Ich habe der tenul Die dazugehörigen Fotos geschickt - vielleicht kann sie sie hier wieder reinstellen.

tenul
03-02-2014, 11:12
Ich habe der tenul Die dazugehörigen Fotos geschickt - vielleicht kann sie sie hier wieder reinstellen.
Bitte sehr! :)
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151815&d=1391418381

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151813&d=1391418381

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151875&d=1391519774

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151873&d=1391519728

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151871&d=1391519678

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151874&d=1391519748

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151814&d=1391418381

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151872&d=1391519700

151813 151814 151815 151871 151873 151872 151874 151875

Roswitha D.
03-02-2014, 14:49
:jump: :jump:ich beneide euch!!! Monika warum hast dich auf den Ar.... gesetzt, bist die rote Erde nicht gewohnt; hahah :wink: :wink:
:klatsch::klatsch: na gottsei dank hast nur die alte Dress mit.
Danke für die Berichterstattung, nur weiter so.

Morgenmuffel
04-02-2014, 01:06
Bin gespannt, wie die beiden in 3 Wochen aussehen - momentan merkt man ihnen an, dass wir hier keine 30 Grad hatten. In drei Wochen schauen sie wahrscheinlich aus wie Einheimische (wenn sich Monika noch die Haare dunkel färbt).

Golo
04-02-2014, 13:08
Wir sind frisch und munter in Luang Prabang angekommen wo wir luxuriöses Quartier bezogen haben. Monika ist in Hochform besonders die heutige Etappe war nicht ohne (130 km 2000 HM).

Golo
04-02-2014, 13:19
Die Fotos sind noch von gestern - da waren es 100 km mit 1700 HM. Falls der Michlk mitliest - das quartierproblem in Phou Khoun ist endlich geloest. Nach langem Anstieg auf 1300 m genossen wir einen wunderschönen Sonnenuntergang auf einer Terasse mit Blick wie aus dem Flugzeug.

Golo
04-02-2014, 13:29
Noch ein paar Fotos

Golo
04-02-2014, 14:41
Die heutige Strecke ist für mich ein Heimspiel - Monika hatte etwas Respekt. Wir haben die vielen Anstiege aber mit einer längeren Pause mit Würde abgeradelt.

Golo
04-02-2014, 14:53
Und es gibt etwas Neues hier: Massen von Autos aus China die meist im Konvoi durch das Land fahren. Quartiersuche hier war gar nicht so easy - viele Guesthouses sind schon mit Chinesen belegt. Die meiste Zeit hatten wir die Straße trotzdem für uns.

michlk
04-02-2014, 17:19
Falls der Michlk mitliest - das quartierproblem in Phou Khoun ist endlich geloest.

Würde ich nie machen... ;-)

Was gibt es denn jetzt für ein Angebot an Quartier? - wird aber sicher besser sein als das was wir dort hatten, weil schlechter gehts ja schon (fast) nimmer...
Ansonsten - wenn man nach den Bildern schließt - ist nicht dort nicht allzuviel weitergegangen in den letzen Jahren!?

Lasst es Euch weiterhin gutgehen!

lg
Michl

Joe_312
04-02-2014, 20:50
Wenn ich mir die Fotos anschaue frage ich mich warum bin ich da im saukalten Weinviertel und lasse mir den eisigen Wind um die Ohren pfeifen,:o warum...

Viel lieber wäre ich auch mit von der Partie aber es ist halt so.

Wünsche Euch noch viel Spaß und tolle Erlebnisse. :wink:

shroeder
05-02-2014, 02:43
Ich habe der tenul Die dazugehörigen Fotos geschickt - vielleicht kann sie sie hier wieder reinstellen.

Bitte sehr! :)

:klatsch:

Golo
05-02-2014, 16:41
Das Guesthouse in Phou Khoun 3 km vor der Straßenkreuzung hat eine interessante Geschichte - während der französischen Konialzeit erbaut, 1973 durch eine amerikanische Bombe zerstört (Fotos hängen im Foyer) und vor 2 Jahren als bestes Haus am Platz wieder eröffnet. Der vor kurzem verstorbene Vater des Betreibers hat auf Seiten der Pathe Lao gekämpft.

Golo
05-02-2014, 17:00
In diesem schönen und toll gelegenen Haus wurde unsere temporäre Ehe - Geschichte auf eine erste Probe gestellt. Für die Einheimischen sind wir ja verheiratet und haben 2 kinder (nämlich die meinen), nur warum haben wir dann zwei Zimmer bezogen ? Monika ist geistesgegenwärtig eine befriedegende Antwort eingefallen - weil ich so groß bin brauche ich ein Doppelbett alleine. Wurde anstandslos akzeptiert.

Golo
05-02-2014, 17:13
Heute war Ruhe- und Waschtag angesagt. Und so ging es nur zum 30 km entfernten Wasserfall mit Baerengehege wo wir gleich im frischen Süßwasser plantschen.

Golo
06-02-2014, 01:18
Eine einstündige Massage und ein leckeres Abendessen sollten uns genug Kraft für die heutige Etappe (die in den bergigen Norden führen wird) geben.

Morgenmuffel
06-02-2014, 09:15
Ihr lässt es euch aber gut gehen! Massage, Baden - und die Monika bekommt den verklärten Blick im Angesicht dieses Fisches! :)
Versteh ich - coole Fotos - geile Gegend - hoffentlich funkt das Internet weiterhin zum Verfolgen Eurer Reise! :wink:

Peter D.
06-02-2014, 11:03
Monika ist in Hochform besonders die heutige Etappe war nicht ohne (130 km 2000 HM).

Bist Du deppert....na die wird uns im März in Malle aber ordentlich herbrennen :D:D:D
Viel Spaß wünsch ich Euch noch.

tenul
06-02-2014, 11:54
Leider geil! :cool:

Was ich mich schon die ganze Zeit frage: Was ist das - so mitten in den Bergen? Ein Löffel-Schrein? :o http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151858&stc=1&thumb=1&d=1391513360

shroeder
06-02-2014, 11:58
Leider geil! :cool:

Was ich mich schon die ganze Zeit frage: Was ist das - so mitten in den Bergen? Ein Löffel-Schrein? :o http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=151858&stc=1&thumb=1&d=1391513360

besteckentnahmebox einer imbissstation am wegesrand

Golo
07-02-2014, 12:00
Damit liegst du ziemlich richtig. .. wir sind gestern nach Norden aufgebrochen und zuerst dem Lauf des Mekong und dann dem Nam Ou gefolgt.

Golo
07-02-2014, 12:03
Nach dem obligaten Mittagsfisch attakierte die Monika noch zwei Radfahrerinnen mit Sonnenschirm auf der naechsten Steigung.

Golo
07-02-2014, 12:09
Nachdem wir in einem staubigen Strassendorf ein durchaus ansprechendes Quartier gefunden haben bin ich dann noch ins wunderschöne 30 km entfernte Nong Khiao auf einen Kaffee geradelt.

Golo
07-02-2014, 12:17
Mit Einbruch der Dunkelheit war ich wieder zurück - für mich waren es 170 und für die Monika 110 km. Mangels Nachtleben im winzigen Pakmong lagen wir schon um 20 Uhr in den Betten. Und das war gut so weil eine Horde Chinesen die im selben Guesthouse abgestiegen sind schon vor 6 Uhr morgens fürchterlichen Krach gemacht haben.

Golo
07-02-2014, 12:26
So sassen wir mit einem holländischen Radlerpaerchen schon bei Sonnenaufgang beim kargen Frühstück. Sie haben uns vor der Straße nach Oudomxay gewarnt und sollten Recht behalten.

Golo
07-02-2014, 12:36
Eigentlich haben wir damit spekuliert heute weiter zu fahren - aber es war schon zu Mittag klar dass wir hier übernachten müssen. Die 80 km waren nur mit einem Schnitt knapp unter 14 km/h zu schaffen - immerhin pannenfrei. Die nächste (ungewisse) Naechtigungdmoeglichkeit ist weitere 50 km entfernt - das war uns zu riskant. Immerhin gibt es neben imposanten Wandgemälden in unserem Hotel auch schnelles WIFI...

shroeder
07-02-2014, 12:48
geiles abenteuer, danke für bericht und fotos :toll:

michlk
07-02-2014, 21:43
Wenn ich mir die Strassen da so anschaue eine Frage - habts diesmal mehr Mäntel mit? ;) :)

lg
Michl

kmety
09-02-2014, 11:30
Hallo, Ihr beiden!
Tolle Eindrücke, die Ihr uns da vermittelt. Weiterhin gute Fahrt und spannende Abenteuer.
LG, Peter

Golo
09-02-2014, 13:13
Wir hatten bisher erst einen Patschen - eigentlich erstaunlich. Mittlerweile sind wir wieder am Mekong in Houay xay das wir diesmal auf dem Landweg erreicht haben.

Golo
09-02-2014, 13:20
Die letzten 300 km radelten wir zwar auf carbonfelgentauglichem schlaglochlosen (chinesischen) Asphalt aber die Strecke hatte es trotzdem in sich.

Golo
09-02-2014, 13:27
Weniger wegen den kargen Mahlzeiten sondern den HM - gestern waren es 1700 auf 170 km und heute 1600 auf 120. Wir radeln durch einen Nationalpark was die Leute aber nicht hindert den LKW im Fluss zu waschen.

Golo
09-02-2014, 15:25
Und wir teilen die Strasse mit allerlei Viehzeug. Jedenfalls sollten die Serenos/as eifrig trainieren sonst wird euch die Monika nicht herbrennen sondern vernichten. Besonders heute waren einige giftige 10%er dabei.

Golo
09-02-2014, 15:34
Auf der Suche nach einem Restaurant wurden wir einfach zu einem privaten Mittagessen eingeladen - Monika war - wie so oft - der Stargast und wir mussten uns bald losreißen sonst wären wir im Bierrausch haengengeblieben - jedes geleerte Glas wurde prompt wieder gefüllt. Hier am Mekong gibt es wieder alle Annehmlichkeiten wie Fruchtsalat, Cappuccino und Pommes (die ich sonst nie esse aber besser als schon wieder Klebreis...)

Joe_312
09-02-2014, 16:01
Hallo, super Fotos! :toll:

Ich wünsche Euch weiterhin gute Reise und tolle Erlebnisse. :wink:

PS: Mich friesst der Neid.:bawling:

Ismaäwurscht
09-02-2014, 22:53
Super Berichte und tolle Fotos
Wir wünschen euch noch eine wunderschöne erlebnissreiche Reise :wink:
liebe Grüße
Silvia u Kurt

Peter D.
10-02-2014, 10:40
Jedenfalls sollten die Serenos/as eifrig trainieren sonst wird euch die Monika nicht herbrennen sondern vernichten. Besonders heute waren einige giftige 10%er dabei.

Danke für Deine tolle Motivation :toll:
Werde gleich mal ordentlich Trainingspläne an alle verschicken :D:D:D

@Tolle Fotos!
Wünsch Euch noch viel Spaß.

Golo
10-02-2014, 10:49
Morgen wird es radfahrerisch wieder ernst aber heute hängen wir nur herum und genießen die Annehmlichkeiten des Ortes. Monika ist bei der Massage und mich lacht mein Cappuccino an. Ein Berg Waesche ist gewaschen - Myanmar kann kommen. Noch ein paar Bilder vom Sonnenuntergang gestern

Golo
10-02-2014, 10:57
Der laotischen Pattisseriekunst vertraue ich schon aus Farbgruenden nicht ganz - es gibt aber auch passablen Apfelkuchen. Und die frischen Shakes aus tropischen Früchten sind auch nicht zu verachten. Morgen nehmen wir gleich das erste Boot nach Thailand und radeln dann zur Grenze.

Roswitha D.
10-02-2014, 11:01
:toll: :toll: es tut soooo gut von euch ein Lebenszeichen zu bekommen, dann noch Bilder zu erhalten ist dank der Technik ganz super!

@Monika; war das Wasser zum Haarewaschen so warm oder war dir einfach so heiss, dass du kaltes Wasser gebraucht hast.
Ich fahre jeden Kilometer in Gedanken mit, bleibt gesund und radelt schön brav weiter :bump::bump:

:D:D auf den Bergen liegt Pulverschnee, das ist auch fein:bounce::bounce:

Golo
10-02-2014, 13:01
Hier schreibt jetzt Monika unter meinem Account :"es ist urig wild schön hier. Eine Korrektur von Gerolds Kommentar ist wichtig:
nicht ich werde die Serenos vernichten, sondern ich WURDE bereits vernichtet. Viele Höhenmeter mit meiner Uebersetzung eine Herausforderung.
Geh jetzt massieren:-)
Liebe Grüße an alle Monika

Rasu
10-02-2014, 15:28
Vielen Dank euch fuer die Impressionen aus der Ferne, da bekommt man schon ein wenig Reisefieber..

Peter D.
10-02-2014, 16:16
Hier schreibt jetzt Monika unter meinem Account :"es ist urig wild schön hier. Eine Korrektur von Gerolds Kommentar ist wichtig:
nicht ich werde die Serenos vernichten, sondern ich WURDE bereits vernichtet. Viele Höhenmeter mit meiner Uebersetzung eine Herausforderung.
Geh jetzt massieren:-)
Liebe Grüße an alle Monika

Jo, jo, jo...Miss Understatement.
Nua daaas das waasst:
Hab bereits alle Trainingspläne verschickt....aber gleich den für die Elite :D:D

Mallorca wird für uns wahrscheinlich die Hölle, aber gefahren wird bis zum... :k:

Golo
11-02-2014, 12:43
Wir sind jetzt direkt an der Grenze zu Myanmar die wir morgen früh passieren wollen. Gestern abend noch mit einer laotischen Wurst gestärkt und heute morgen mussten wir statt mit dem Boot ueber die neue 'Freundschaftsbruecke" nach Thailand einreisen.

Golo
11-02-2014, 13:03
Die Planer der Grenzabfertigung haben sich eine besonders idiotische Loesung einfallen lassen - man darf weder zu Fuß noch mit dem Rad über die Brücke sondern muss für 1 km in einen Bus einsteigen und der Spaß kostet noch dazu 6 $/Person. In Thailand hatte ich dann gleich einmal einen Schlauchplatzer (war meine Schuld an der Tankstelle zu viel Luft eingepumpt und dann war dann noch eine kilometerlange Baustelle. Zu allem Überfluss fuhr auch noch ein Spritzwagen was die totale Sauerei zur Folge hatte. Nach einem letzten Imbiss am Mekong ging es durch das goldene Dreieck (mit entsprechendem Touristenauflauf) bis zur Grenzstadt Mae Sai, wo wir komfortables Quartier bezogen haben. Das letzte Foto zeigt schon den Blick nach Myanmar. Total waren es heute mit dem Umweg über die Brücke 120 gemütliche km mit 900 HM.

Morgenmuffel
11-02-2014, 18:20
Der laotischen Pattisseriekunst vertraue ich schon aus Farbgruenden nicht ganz .

Die Torten schauen alle sehr unangeschnitten aus - bist dir sicher, dass die essbar sind und nicht nur der Deko dienen? :l::zwinker:

@Monika: Wie du "vernichtet" aussiehst, weiß ich schon ... ;-) - hält nicht langer an bei dir - und nach den Massagen bist sicher wieder voll fit! :wink:

Wünsch euch weiterhin so gute Fahrt - ohne Pannen und Dreck!

Roswitha D.
12-02-2014, 16:23
:klatsch: Schön dass ihr Myanmar gesund erreicht habt. Wünsche euch noch viele schöne und "gemütliche (haha) Kilometer" ,
ich freue mich schon auf die nächsten Fotos, übrigens ihr habt jetzt schon "Halbzeit"!! :cool: :cool:

Golo
13-02-2014, 14:24
Ist schon viel weitergegangen seit dem Grenzübertritt. Dank der Hilfe einer fähigen Mitarbeitern von Kambodscha Air haben wir noch am gleichen Tag einen Flug ins Landesinnere bekommen. Sind dann noch in der Dunkelheit zum 30 km entfernten Inle-See gefahren wo wir heute vormittag eine Bootsfahrt gemacht haben. Am Nachmittag sind wir noch bis Kawlaw geradelt, morgen geht es weiter nach Mandalay. Fotos kommen erst später hier ist die Verbindung zu schwach.

tenul
13-02-2014, 17:58
Danke für den Zwischenbericht! :toll:

Fotos kommen erst später hier ist die Verbindung zu schwach.

Bidde sähr! (Leider wieder nur in kleiner Auflösung, sobald es bessere Qualität gibt, wird der Beitrag überarbeitet.)

Tempelbesuch: 152200 152202 152208 152204 152207 152203


Dank der Hilfe einer fähigen Mitarbeitern von Kambodscha Air haben wir noch am gleichen Tag einen Flug ins Landesinnere bekommen.
Voilà: 152201 152205 152206

Golo
14-02-2014, 02:22
Danke für das Reinstellen der Fotos - die einmalige Gelegenheit 2 Atheisten beim Beten zu sehen. Die Bootsfahrt am Inle- See war schon etwas touristisch, aber wenn man schon in der Gegend ist... heute steht eine etwas ambitionierte Etappe nach Mandalay am Programm.

Golo
14-02-2014, 02:35
Fotos

tenul
14-02-2014, 12:16
Whatsapp ist auch heute wieder die "Rettung", anbei 2 weitere Fotoserien.
Diesmal ist sogar die Auflösung besser. Rätsel der Technik! ;)

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152244&d=1392372955

152249 152242 152244 152245 152248 152247 152246 152240

tenul
14-02-2014, 12:26
Auch lukullisch scheint es den beiden in Myanmar an nichts mangeln. :du:

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152250&d=1392373242

152250 152251 152253 152254 152255 152256 152257 152258

Golo
14-02-2014, 14:05
Das kann durchaus so sagen - in Touristengebieten entkommen wir dem Reis fast immer. Heute haben wir es nur bis in eine Stadt knapp 50 km vor dem urspruenglichen Ziel geschafft. Anfangs ging es ueber eine kahle Hochebene auf immer schlechter werdender Straße. Am Nachmittag wurde der Belag noch schlimmer bzw. war nicht mehr vorhanden dafür wurde die Landschaft immer interessanter. Obwohl wir 1300 m bergauf und ueber 2000 m bergab gefahren sind hatten wir wegen der Fahrbahn nicht mehr cals einen 19er Schnitt auf 15o km. Leider klappt es hier mit den Fotos auch hier nicht.

shroeder
14-02-2014, 14:11
152255

a wahnsinn, da fahrst in urlaub, und dann is dort der kanal komplett verstopft :D

tenul
14-02-2014, 20:08
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152291&d=1392401224

152287 152288 152289 152290 152291 152292 152293 152294

tenul
14-02-2014, 20:13
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152306&d=1392401421

152299 152300 152301 152302 152303 152304 152305 152306

Golo
15-02-2014, 14:30
Heute war das Radeln entspannter - zuerst auf stark befahrener Strasse in die Nähe von Mandalay wo es eine 1200 m lange Holzbruecke zu bestaunen gab.

Golo
15-02-2014, 15:03
Der Verkehr hinein nach Mandalay ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber völlig aggressionsfrei. Ein tolles und preiswertes Hotel ist gleich gefunden.

Golo
15-02-2014, 16:45
Die gepaecklose Sightseeing-Tour führt uns zu einigen Pagogen, darunter eine mit einer Buddha-Statur mit Unmengen Goldplaettchen, welche die Glaubigen kaufen und daran befestigen. Muesste ich hier in dem Dreck, dem Staub und der allgegenwärtigen Armut leben wüsste ich mir mit dem wenigen Geld was besseres anzufangen. ..

tenul
15-02-2014, 20:53
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152340&d=1392490315

152337 152338 152339 152340 152341 152336

tenul
15-02-2014, 20:56
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152346&d=1392490528

152343 152344 152345 152346 152342

Golo
16-02-2014, 01:38
Danke für die restlichen Fotos - das Netz hatte hier wieder eine Krise. Nach einer Ueberdosis Pagogen (angeblich gibt es in Mandalay und Umgebung 2500) sind wir noch auf den gleichnamigen Hausberg hinaufgefahren. Dort steht - erraten - eine Pagoge und es ist ein Rummel wie in Mariazell. Leider ist der Ausblick wegen der diesigen Luft nicht so toll wie zu anderen Jahreszeiten. Auch beim Städte-Besichtigen kommen km zusammen - letztendlich waren es 80 mit 200 HM. Eigentlich wäre für heute eine Zugfahrt in die Berge (und mit dem Rad zurück) geplant gewesen aber der einzige Zug am Tag fährt um 4 Uhr früh. So werden wir weiter nach Bagan radeln. Das letzte große Foto zeigt ein Freiluft-Fitnessstudio oben am Mt. Manderlay von dem eifrig Gebrauch gemacht wird. Die Leibesfuelle so mancher Einheimischer lässt das auch durchaus notwendig erscheinen.

Golo
16-02-2014, 16:49
Heute ist einiges schiefgelaufen - zuerst haben wir die Wäsche viel zu spät bekommen, dann haben wir uns wegen einer Kombination aus falscher Interpretation der Karte, mangelnder bzw. nicht vorhandener Ausschilderung und falschen Auskünften kräftig verfahren (40 km umsonst) sodass wir nach 150 km mit 500 HM schon im oeden Provinzkaff Myingyan 60 km vor Bangan Schluß machen mussten. Außerdem hatten wir immer spürbaren Gegenwind. Dafür war die Landschaft recht interessant - eine Art Savanne und kaum besiedelt. Internet ist zwar vorhanden aber so schwach dass wieder tenul die Fotos reinstellen wird.

tenul
16-02-2014, 20:54
Internet ist zwar vorhanden aber so schwach dass wieder tenul die Fotos reinstellen wird.
Ich wünsch euch noch eine gute Fahrt :bike:& schöne Zeit :bump:!

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152396&d=1392576645

Der Uhrturm von Mandalay - da fällt mir ein: ihr seids in der Tat schon im letzten Drittel der Reise! :eek: :wink:

152396 152397 152398 152399 152400 152401 152395

tenul
16-02-2014, 21:01
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152409&d=1392577125

Der Crosser von der Monika dürft sich bezahlt machen! :D

152403 152404 152405 152406 152407 152408 152409 152402

Golo
17-02-2014, 13:12
War heute eine schnelle Fahrt bis Bangan - eine Brücke mussten wir uns mit der Eisenbahn teilen.

Golo
17-02-2014, 13:20
Und eine neue Erfahrung am Nachmittag : ausgerechnet im trockensten Landesteil regnet es am Nachmittag, sodass wir unsere Besichtigungstour abbrechen. Für mich eine gute Gelegenheit einen Friseurtermin wahrzunehmen.

Golo
17-02-2014, 13:26
Wir hoffen auf besseres Wetter morgen - bis zur Abfahrt unseres Nachtbusses nach Yangon haben wir den ganzen Tag Zeit. Radfahrerisch waren wir mit 80 fast nur flachen km nicht wirklich ausgelastet.

Golo
18-02-2014, 13:09
Vor der Abfahrt unseres Nachtbusses in die Hauptstadt noch ein paar Fotos von unserer heutigen Besichtigungstour in Bagan

Golo
18-02-2014, 13:17
Wir haben darin uebereingestimmt selten so eine tolle Landschaft gesehen zu haben - besonders eindrucksvoll aus der Vogelperspektive.

Golo
18-02-2014, 13:27
Überall Pagogen soweit das Auge reicht

Golo
18-02-2014, 13:32
Noch Fotos

Roswitha D.
19-02-2014, 10:18
ich beneide euch um diese Eindrücke, es scheint euch Beiden in jeder Hinsicht sehr gut zu gehen, die Bilder sagen viel aus aber ich freue mich schon auf die Details :) :)

tenul
19-02-2014, 11:48
Überall Pagogen soweit das Auge reicht
Atemberaubende Fotos - wie beeindruckend muss das erst in Wirklichkeit sein?

Dieses Bild mag ich besonders - alles en miniature :D http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152461&stc=1&thumb=1&d=1392721734

Golo
20-02-2014, 16:39
Wir sind nach einer halbwegs erträglichen Fahrt noch in der Dunkelheit am Busbahnhof von Yangoon angekommen. Die Fahrt ims 20 km entfernte Zentrum haben wir uns schlimmer vorgestellt - auf den breiten Straßen war nicht allzuviel Verkehr. Nach der Besichtigung der Shwedagon-Pagode sind wir dann durch flache, eher öde Landschaft noch bis Bago geradelt, wo ein 55 m langer liegender Bhudda auf uns wartete. Wegen Der Internet- Krise hier wird tenul dankenswerterweise wieder Fotos dazu reinstellen.

Golo
20-02-2014, 16:51
Heute ging es wieder flach bis nach Kyaikdo wo wir schon am frühen Nachmittag das Gepäck im Guesthouse lassen konnten und ins 15 km entfernte Kinpun geradelt sind wo wir zusammen mit 38 andere auf LKWs verfrachtet wurden. Mein ursprünglicher Plan den Berg zu erradeln war nicht durchführbar und waere auch wegen der gut 25%igen Rampen sehr mühsam geworden. Auf 1100 m Höhe gibt es einen vergoldeten Wackelstein uu sehen der angeblich nur von einem Haar Bhuddas gehalten wird. Die Abfahrt wieder mit dem LKW glich eher einer Achterbahn- denn einer Autofahrt war aber unterhaltsam. Nach zwei Flachetappen mit 115 bzw. 120 km geht es ab Morgen wieder in die Berge.

tenul
20-02-2014, 20:42
Wegen der Internet- Krise hier wird tenul dankenswerterweise wieder Fotos dazu reinstellen.
:bump: :wink:


Wir sind nach einer halbwegs erträglichen Fahrt noch in der Dunkelheit am Busbahnhof von Yangoon angekommen. Die Fahrt ims 20 km entfernte Zentrum haben wir uns schlimmer vorgestellt - auf den breiten Straßen war nicht allzuviel Verkehr. Nach der Besichtigung der Shwedagon-Pagode sind wir dann durch flache, eher öde Landschaft noch bis Bago geradelt, wo ein 55 m langer liegender Bhudda auf uns wartete.

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152518&d=1392921499

152519 152520 152521 152522 152523 152518

tenul
20-02-2014, 20:48
Heute ging es wieder flach bis nach Kyaikdo wo wir schon am frühen Nachmittag das Gepäck im Guesthouse lassen konnten und ins 15 km entfernte Kinpun geradelt sind wo wir zusammen mit 38 andere auf LKWs verfrachtet wurden. Mein ursprünglicher Plan den Berg zu erradeln war nicht durchführbar und waere auch wegen der gut 25%igen Rampen sehr mühsam geworden. Auf 1100 m Höhe gibt es einen vergoldeten Wackelstein uu sehen der angeblich nur von einem Haar Bhuddas gehalten wird. Die Abfahrt wieder mit dem LKW glich eher einer Achterbahn- denn einer Autofahrt war aber unterhaltsam. Nach zwei Flachetappen mit 115 bzw. 120 km geht es ab Morgen wieder in die Berge.

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152538&d=1392922031

152535 152536 152537 152538 152539 152540 152541 152542 152534

tenul
20-02-2014, 20:52
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152546&d=1392922217

152544 152543 152545 152546 152547

Golo
21-02-2014, 13:00
Unser vorletzter Fahrtag in Myanmar brachte auf 120 km zwar wieder nur knappe 300 HM, aber dafür war die Landschaft abwechslungsreicher als an den Vortagen.

Golo
21-02-2014, 13:06
Wir sind jetzt in den Karstbergen von Hpa-an 150 km vor der bis vor kurzem noch gesperrten Grenze. Die Straße dorthin soll steil und schlecht sein - schauen wir mal.

Eisenbahntrasse hier - ich nehme an die Strecke ist schon stillgelegt aber sicher kann man sich hier nicht sein. ..

Golo
22-02-2014, 16:53
Wie erwartet war die heutige Etappe etwas anspruchsvoller. Zuerst verdeckten noch die Morgennebel die Karstberge und die ersten 80 km ging es fast flach dahin.

Golo
22-02-2014, 17:44
Dann geht es fast von Meereshöhe über einen 750 m hohen Pass - nicht ohne dass unsere Daten wieder einmal in Listen erfasst wurden. Die ersten km der Abfahrt war die Straße wieder einmal katastrophal aber man arbeitet daran. Autos werden nur schubweise und in täglich wechselnder Richtung druebergelassen was uns eine fast verkehrsfreie Auffahrt bescherte. Ich wage zu behaupten, dass Monika eine der ersten Radlerinnen ist die die erst seit ein paar Monaten für Ausländer geöffnete Strecke befahren hat. Da das Internet wieder mühsam ist wir die Johanna wieder die zugehörigen Fotos reinstellen.

tenul
22-02-2014, 18:02
Voilà! :D

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152589&d=1393084640

152585 152586 152587 152588 152589 152590 152591

Jetzt kommen schon die letzten Etappen. Ich wünsch euch dafür eine gute Fahrt!
Bis bald! :wink:

shroeder
22-02-2014, 18:38
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152546&d=1392922217


photobomb! :rofl:

tenul
22-02-2014, 19:30
photobomb! :rofl:
So ein Schelm auch! :D

Golo
23-02-2014, 02:19
Dad erste der kleinen Fotos ist das letzte aus Myanmar - es zeigt Monika an der Grenzstation. Übernachtet haben wir schon in Mae Sot in Thailand dort ist das P/L-Verhaeltnis diesbezüglich einfach besser. 170 km mit 1200 HM.

Golo
23-02-2014, 13:06
Heute ging es gleich nach dem Verlassen unseres komfortablen Quartiers ordentlich zur Sache.

Golo
23-02-2014, 13:12
In einer für thailändische Begriffe recht netten und ursprünglichen Landschaft weil Nationalpark ging es bis auf fast 1000 m bergauf wo wir am Aussichtspunkt unsrre Bikes inmitten von Weihnachtssternen parkten und uns mit Eiskaffee stärkten.

Golo
23-02-2014, 13:25
Das letzte Bild zeigt die Passhöhe - ab hier ging es 20 km nur bergab. Ab Tak haben wir zuerst 30 km auf dem Seitenstreifen einer 4spurigen Schnellstrasse zurück gelegt unf sind dann für die letzten 40 km auf eine wesentlich angenehmere Nebenstraße gewechselt, die uns ein in Jogginghose, Ruderleiberl und Badeschlapfen amtierender Verkehrspolizist- der nur durch seine umgehängte Identitätskarte als solcher erkennbar war und der auf einem gemeinsamen Foto mit uns und seiner Familie, die praktischerweise mit ihm in der Polizeihuette wohnt, bestanden hat, zeigte . Insgesamt 150 km bis Kamphang Phet mit 1400 HM.

Peter D.
24-02-2014, 10:01
Beeindruckend!
Na da wird´s aber ordentlich etwas zu erzählen geben - hoffentlich auch in Begleitung mittels Beamer an die Wand geworfener Fotos (Kennt´s Eich aus :D)

@ Gerold - nun kurz zu Monika.
Du hast gesagt, sie wird uns in dann Mallorca nicht nur herbrennen, sondern vernichten.
I glaub, sie wird mit uns gar nichts mehr reeeeden :D:D:D

Viel Spaß noch die letzten paar Tage - sehen und dann am Donnerstag

Golo
24-02-2014, 13:00
Tja die Monika ist nach den 4 Wochen in Topform - wenn es hochkommt musste ich insgesamt an allen Steigungen vielleicht 20 Min. warten. Hoffe für euch dass ihr die letzten Wochen trainigsmaessig auch so gut genutzt habt...

Heute die erwartet oede Fahrt durch vollkommen flache Landschaft immer gegen den Wind.

Roswitha D.
24-02-2014, 13:04
ich freue mich schon sehr auf euch!!! nur noch 3 Tage!!!

Golo
24-02-2014, 13:08
Einzige Erhebung waren die vom Rauch der Brandrodung verdeckten Felsen auf dem Foto. Nach ein paar Essens- und Eiskaffeepausen haben wir es dann nach 130 km sein lassen und uns in einem Luxushotel mit Swimmingpool eingecheckt (22 € mit Frühstück für beide !). Sind jetzt noch etwas mehr als 200 km von Bangkok entfernt werden aber morgen den Großteil der Strecke mit Zug oder Bus zurücklegen - abgesehen vom zunehmenden Verkehr wäre die Fahrt so attraktiv wie eine im Juli bei Ostwind von Gaenserndorf nach Marchegg...

crossfan
24-02-2014, 14:59
wäre die Fahrt so attraktiv wie eine im Juli bei Ostwind von Gaenserndorf nach Marchegg...

der Mann spricht die Sprache der Radfahrer :bump::cool:

danke für die aktuelle Berichterstattung (und Tenul für den Support) - kommts gut heim!
lg
Michi

michlk
24-02-2014, 15:47
so attraktiv wie eine im Juli bei Ostwind von Gaenserndorf nach Marchegg...

Welch ein Frevel!!

Gute Heimreise!

lg
Michl

Golo
25-02-2014, 14:04
Stimmt ich muss mit meinen Äußerungen aufpassen, gibt ja Neo- Marchfelder hier im forum...

Ene Fahrt von Ebergassing nach Bruck an der Leitha wäre aufregend im Vergleich zur Fahrt nach Bangkok bei Gegenwind -wir haben daher auf die Dienste der thailändischen Eisenbahn zurückgegriffen, die allerdings für die etwas mehr als 200 km über 5 Stunden brauchte - vielleicht wegen dem Gegenwind...

Golo
25-02-2014, 14:14
Radmitnahme war kein Problem und unterwegs gab es sogar einige Felsen, von der Natur wieder bewachsene Eisenbahnwaggons und einen alten Tempel mit Affen zu sehen. Am Bahnhof in Bangkok gibt es zumindest eine Bäckerei mit durchaus essbaren Süßspeisen. Nach der Stärkung ging es durch den Stadtverkehr zum Flughafen - 40 km mit null HM. Morgen ist noch ein Stadtbummel angesagt, der Rückflug geht erst in der Nacht.

Morgenmuffel
25-02-2014, 17:41
Gute Heimreise - passt noch in Bangkog beim Städtebummel auf - die haben jetzt irgendwann geschossen dort - danke für den tollen Fotobericht - wie üblich habe ich mich über deine genialen Bemerkungen (200 km - 5 Std. - wahrscheinlich wegen Gegenwind :D) - sehr amüsiert - hab wirklich gerne mitgelesen und mitgeschaut - die Fotos waren schon sehr beeindruckend!
Freue mich auf einen Live-Bericht - und hoffentlich kommt das mit dem Beamer, was Peter schon angesprochen hat!

tenul
25-02-2014, 21:30
Am Bahnhof in Bangkok gibt es zumindest
Tja, immer diese Bahnhöfe. :zwinker:

Mein Lieblingsmotiv aus der letzten Fotoserie sind übrigens die Tempelaffen: http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=152680&stc=1&thumb=1&d=1393330476 :toll:


Ich wünsch euch noch gute letzte Stunden und einen guten Flug! :wink:

Golo
26-02-2014, 02:05
Danke für die Wünsche - hier in Bangkok kann man zumindest gastronomisch leben (man entkommt den Reisgerichten (wir und vor allem ich können - wie nach jedem SO-Asien-Aufenthalt - einen Reis mehr sehen) ganz gut.

Monika hat penibel Statistik geführt : 2750 km und 18000 HM. Insgesamt 7 Schlauchdefekte aber sonst keinerlei techn. Probleme - sieht man von dem Umstand ab, dass ihr ein 2-fach Crosser mit Standarduebersetzung als "Reiserad" verkauft wurde... auch noch zur Statistik gehört : ein veritabler Auszucker der Monika in 4 Wochen (hat aber nicht mich sondern thail. Gastronomiepersonal betroffenen).

Joe_312
26-02-2014, 07:52
Hallo, ich wünsche Euch eine gute Heimreise, und freue mich schon auf eure Berichte!:wink::wink:

Peter D.
27-02-2014, 09:59
auch noch zur Statistik gehört : ein veritabler Auszucker der Monika in 4 Wochen (hat aber nicht mich sondern thail. Gastronomiepersonal betroffenen).

Nau servas - kann ich mir gut vorstellen, wie sie da gekeppelt hat :D

crossfan
27-02-2014, 13:22
Nau servas - kann ich mir gut vorstellen, wie sie da gekeppelt hat :D

zum Glück hams es ned verstandn :sm:

shroeder
27-02-2014, 14:54
fesches abenteuer, gibts dann mal bei irgendeinem wirtn an diavortrag?

Peter D.
28-02-2014, 11:01
So, die Beiden sind wieder gesund zu Hause angekommen.
Und Monika hat zum Einstand auf österreichischem Boden gleich einmal ein Leberkässemmerl (erstanden bei Billa am Flughafen) verdrückt.

Zitat: Weu an Reis kaun i hiazt länga ned segn :D:D:D

shroeder
28-02-2014, 11:09
zum Einstand auf österreichischem Boden gleich einmal ein Leberkässemmerl


verständlich, das xunde essen zhaus muss einem auch fehlen :D

crossfan
28-02-2014, 13:38
wie der Haberer im Hintergrund beim Billa blöd schaut, der wundert sie, warum man beim Leberkässemmelkaufen fotografiert wird :rofl::rofl::rofl:

sun
06-03-2014, 23:20
liebe monika & golo,
chapeau! - ich hab jetzt auf einen sitz die ganze reise nachgelesen -
und hab mir immer vorgestellt, ich wär auch mitgeradelt, hab die fische genossen und das türkise wasser
und natürlich die anstiege ..........
schön geschaut über die grandiosen asien-impressionen und mich für euch gefreut
da sind einige geniale fotos dabei und natürlich die erlebnisse dazu
einmal mehr bewahrheitet sich, dass das radl neben dem gehen die unmittelbarsten zugänge
zu land und leute ermöglicht - noch dazu, wo ihr wirklich routen befahren habt, die noch wenige vor euch mit dem radl befahren haben
- gibts eine karte mit der route?
ich war ja schon mal dort in bagan oder pagan bei den pagogen od pagoden? -
wann gibst den reisebericht? - hoff ihr seid mittlerweile wieder einigermassen angekommen
und strahlt buddhistische gelassenheit und ruhe aus - (das radltechnische "vernichten" ist im vgl. dazu völlig unwichtig)
bbhorst