PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wintertaugliche Discbrake



Matthias
27-05-2004, 17:11
Ich weiß, es ist noch a bissl Zeit bis zum Winter, aber es sei mir verziehen! :) Ich habe schon meine Gründe...

Folgendes Problem stellt sich mir. Ich brauche eine Discbrake, die nachgstehende Kriterien erfüllt:

kältetaulich bis -10°C
zuverlässig
wartungsarm (sofern das halt bei permanenter Salzeinwirkung irgendwie geht) :rolleyes:
Gewicht & Preis spielen keine Rolle, es muß nicht unbedingt die teuerste sein, aber da das Gewicht mehr als unwichtig ist...
[/list=1]
Kurzum, sollte eben eine Sorglosbremse sein.

Und folgende Hersteller sind aus meiner Sicht denkbar:
[list]
Hayes
Magura
Shimano
Avid

Ich würde gerne 6-Loch bzw. IS 2000 fahren, kein Centerlock!

Und welche Naben sind dazu denkbar? Keine Steckachse, sondern normale Schnellspanner. Sollten ebenfalls obige Kriterien erfüllen. Gewicht auch hier egal, Standfestigkeit ist gefragt und eben Wartungsarmut.
Hersteller wären DT-Swiss, Shimano, Magura eine Überlegung meinerseits.

Ich habe zwar mit der Suchfunktion schon probiert, etwas zu finden, war aber net sonderlich zufriendenstellend. ;)

Snowbike
27-05-2004, 17:17
Auf alle Fälle KEINE Magura, zumindest die Marta nicht, die hat mir nur Probs bereitet! Die Shimano (XTR) hat bei mir den ganzen Winter über prächtigst und ohne Mucken funktioniert!!!

ruffl
27-05-2004, 17:27
LR die 240er mit irgend einer breiten Felge.

Matthias
27-05-2004, 17:46
Original geschrieben von Snowbike
Auf alle Fälle KEINE Magura, zumindest die Marta nicht, die hat mir nur Probs bereitet! Die Shimano (XTR) hat bei mir den ganzen Winter über prächtigst und ohne Mucken funktioniert!!!
Dazu eine Frage, zwar blöd, aber:
Kann man eine Shimano STI (die neue XT oder XTR) in der Discversion mit einer Bremse eines anderen Herstellers kombinieren?

Beispiel: XTR-Schalt-/Bremseinheit mit Magura Marta.

ruffl
27-05-2004, 17:47
Nein, tu das bloß nicht. Nur die Scheiben kannst kombinieren.

Ulf
27-05-2004, 17:55
Wo ist das Problem?
Bin den ganzen Winter mit meiner Louise, bei Schnee, Eis, hohen Minusgraden, im Tiefschnee usw., wartungsfrei und hervorragend gebremst unterwegs gewesen.
Hab deswegen am neuen Canyon wieder Magura Louise gewählt.

Bin natürlich auch auf Trails downhill unterwegs gewesen, also mit hoher Anforderung. Die V-Brakler sind fast alle neben dem Radl runterg'lauf'n.

Matthias
27-05-2004, 17:58
Original geschrieben von Ulf
Wo ist das Problem?
Bin den ganzen Winter mit meiner Louise, bei Schnee, Eis, hohen Minusgraden, im Tiefschnee usw., wartungsfrei und hervorragend gebremst unterwegs gewesen.

Hast du da ein dünnflüssigeres Öl eingefüllt, oder das normale Mineralöl von Magura (Royal Blood) eingefüllt? Gibts da in unterschiedlichen Viskositäten?

Snowbike
27-05-2004, 18:01
...wie geschrieben, ich hatte große Probleme mit der Marta....kann nur über diese berichten!!!!

Ulf
27-05-2004, 18:02
Original geschrieben von judma
Hast du da ein dünnflüssigeres Öl eingefüllt, oder das normale Mineralöl von Magura (Royal Blood) eingefüllt? Gibts da in unterschiedlichen Viskositäten?
Gar nyx hab' ich g'macht, weil ich ein Ahnungsloser bin. Funktioniert hat's.

Isa
27-05-2004, 18:33
Zu empfehlen:

meine Deore: Weil die hält,... :D

Matthias
27-05-2004, 18:34
Original geschrieben von Isa
Zu empfehlen:

meine Deore: Weil die hält,... :D

...nur bei trockenen Bedingungen? :D :confused: :D

EineDrahra
27-05-2004, 18:51
Original geschrieben von judma
Dazu eine Frage, zwar blöd, aber:
Kann man eine Shimano STI (die neue XT oder XTR) in der Discversion mit einer Bremse eines anderen Herstellers kombinieren?

Beispiel: XTR-Schalt-/Bremseinheit mit Magura Marta.

jein! :D
hier im internet gefunden: *klick* (http://www.singletrackworld.com/article.php?sid=1163)
das heißt also bei der hope scheints einen anderen satz dichtungen die mineralöl vertragen zu geben. sonst sollte man schaun dass das verhältnis nehmer und geberkolben gleich groß ist, dann sollts funktionieren (aber der garantie wird flöten gehn.

@magura und kalt: das frühere blood ist im winter zähflüssiger geworden; das neue royal blood (das jetzt eh imma drinnen ist) tut das nichtmehr.

@ bremsen: i tät meinen hayes oder shimano deore.
@naben: keine ahnung, i hab die deore xt und bis jetztn haltns a no ;)

ruffl
27-05-2004, 18:56
@naben: keine ahnung, i hab die deore xt und bis jetztn haltns a no ;)
Die Shimpanso Dichtungen kannst nach so einem 2004er Winter nicht mal mehr als Liebesring nehmen.

EineDrahra
27-05-2004, 19:05
Original geschrieben von ruffl
Die Shimpanso Dichtungen kannst nach so einem 2004er Winter nicht mal mehr als Liebesring nehmen.
wieso?! was soll denn damit sein? hat ja ned um die -60° ghabt dass da gummi springt.. :-D
und i schau dass i ned im salz fahr! ;)

ruffl
27-05-2004, 19:06
i schau dass i ned im salz fahr!
Du hast es schon beantwortet - bei langen GA´s muss ich im Salz fahren.

EineDrahra
27-05-2004, 19:13
Original geschrieben von ruffl
bei langen GA´s muss ich im Salz fahren.
mei, so a oama! :devil: :rolleyes:

Matthias
27-05-2004, 21:01
Original geschrieben von EineDrahra
und i schau dass i ned im salz fahr! ;)
Das ist aber ein sehr wichtiges Kriterium (siehe 1. Posting) für mich.;)

El_presidente
27-05-2004, 22:51
Wenn da Gewicht wurscht ist dann hab ich die perfekte Bremse für dich: die Magura Gustav M.
Wir sind diesen Winter jede Woche mindestens einmal in der Nacht im tiefsten Schnee und Eis unterwegsgewesen und -10 Grad hat es da fast immer gehabt, aber Gustl ist uns da noch nie eine Ausgefallen.
Hat auch den Vorteil, dass sie sich dank Schwimmsattel immer schön über die Scheibe zentriert und du fast nie ein Schleifgeräusch hörst.
In Punkto Bremskraft und Standfestigkeit ist die Gustl sowieso eine Legende.

http://www.gams.50g.com/gallerie/winter2002/juifenalm_10.jpg

Hier noch ein paar Fotos, mehr davon auf unserer Homepage www.gams.50g.com.
Gute Tips zu diesem Thema findest auch bei unseren Freunden auf der www.vertriders.com Seite.

http://www.gams.50g.com/gallerie/winter2002/juifenalm_12.jpg

http://www.gams.50g.com/gallerie/winter2002/juifenalm_13.jpg

EineDrahra
27-05-2004, 22:55
aber wie oft seits ihr mit da gustl im salz herumgedüst?? -darum gehts ja dem judma! ;)
(und i denk 2 kolben können weniger probleme machen als 4 )

punkti
27-05-2004, 22:56
jetzt kommt die empfehlung schlecht hin!
die ultimative, die bei allen wetterverhältnisen ungeschlagene, nicht zu toppende, genial aussehnde



















hayes hmx1 mit 200er scheibe! hatte noch nei probleme mit dichtungen oder einem wandernden druckpunkt! fading,was ist das?? die bremskraft ist ein wahnsinn, egal ob bei wüstenstaub oder arktiskälte! ;)

El_presidente
27-05-2004, 23:03
So wiea i die Gustl kenn macht der Salz überhaupt nix aus, hat übrigens 2 Kolben.
Bei da Gustl is alles so gross und stabil gebaut dass des Salz sogar als Stoansalz einihauen könntest ;-)

Ich hab sie selber und fahr damit von März weg jeden Tag in die Arbeit (27km eine Strecke) da ist bei uns auch noch salzig, hat aber noch nie ein Problem gegeben.

Matthias
28-05-2004, 06:24
Original geschrieben von botschn
hayes hmx1 mit 200er scheibe! hatte noch nei probleme mit dichtungen oder einem wandernden druckpunkt! fading,was ist das?? die bremskraft ist ein wahnsinn, egal ob bei wüstenstaub oder arktiskälte! ;)

@El_presidente:
Na ja die Gustav M ist ja eine DH-Brake, so wild will ich es auch wieder net angehen.

@botschn:
Gibts die HMX 1 noch? Ich habe nix gefunden, nur HFX Mag, HFX Mag+ bzw. HFX 9. Letzere wird als XC-Disc tituliert, mit Carbonhebel, mit einer 6" Bremsscheibe.
Wenn nein, welcher entspricht sie jetzt?

GrazerTourer
28-05-2004, 08:01
Ich würde die Shimano 555 (oder halt 556) nehmen. Ich war heuer im Winter wirklic viel damit unterwegs. Sie hat sehr viel Schnee und ein paar Touren um die -12 Grad ausgehalten. Hatte absolut keine Probleme. Alleine wegen dem Preis ist sie für mich DER Kauftipp....

Matthias
28-05-2004, 08:06
Original geschrieben von GrazerTourer
Ich würde die Shimano 555 (oder halt 556) nehmen.
Ist das die Deore? :confused:

GrazerTourer
28-05-2004, 08:10
Original geschrieben von judma
Ist das die Deore? :confused:

jepp ;)

jürGEN
28-05-2004, 08:51
bin auch mit der deore den winter durchgefahren und hatte absolut keine probleme

El_presidente
28-05-2004, 09:51
Ist schon richtig dass die Gustl viel im DH-Bereich eingesetzt wird. Aber wenn dir das Gewicht wurscht ist, ist die Gustl sicher eine der problemlosesten Touren-Bremsen: Sehr robust, kein Fading, Bremskraft ohne Ende, und wie gesagt, das lästige Streifgeräusch das praktisch alle festmontierten Bremsen haben gibt es bei der Gustl fast nie da der Sattel schwimmend gelagert ist.
Zum Gewicht: 1 Gustel = 2 normale Bremsen ;-)

Tyrolens
28-05-2004, 10:36
Wie wär´s mit einer Hope Mono Mini oder Mono M4. Ist mit Bremsflüssigkeit befüllt und sehr haltbar gebaut.

Sehr gut gedichtete Naben gibt´s von DT Swiss, Hope und Chris King.

Matthias
28-05-2004, 11:01
Original geschrieben von Tyrolens
Wie wär´s mit einer Hope Mono Mini oder Mono M4. Ist mit Bremsflüssigkeit befüllt und sehr haltbar gebaut.

Sehr gut gedichtete Naben gibt´s von DT Swiss, Hope und Chris King.
Hope wird nicht mehr in AUT vertrieben und die Frage ist nur, wann es dann wieder erhältlich sein wird.;)

Tyrolens
28-05-2004, 13:11
Meines Wissens hat der Sticha Bob den Vertrieb für Österreich übernommen.
Ansonsten: www.ebay.co.uk ;)

EineDrahra
28-05-2004, 13:50
Original geschrieben von judma
Hope wird nicht mehr in AUT vertrieben und die Frage ist nur, wann es dann wieder erhältlich sein wird.;)
also im dezember hab ich noch neu eingeschiffte (anmerkung: nicht das schiffen das vom regen oder sonstigen flüssigkeiten kommt :rolleyes: ) an bikes montiert. also müssns irgendwie erhältlich gwesen sein.... ;)

mikeva
28-05-2004, 21:13
und vun der 555er kanns auch ich bestätigen........nyx prob mit salz und kälte...........i tats wieder nehmen... ;)

Matthias
28-05-2004, 21:47
Original geschrieben von EineDrahra
also im dezember hab ich noch neu eingeschiffte (anmerkung: nicht das schiffen das vom regen oder sonstigen flüssigkeiten kommt :rolleyes: ) an bikes montiert. also müssns irgendwie erhältlich gwesen sein.... ;)
Ja, der Vertrieb (Barisitz) hat es kürzlich erst eingestellt >> schlechte Belieferung.

Wie ich so rauslese, kommt die Deore (555er) recht gut weg. Aber ist die vom Niveau her net schlechter als XT?

mikeva
28-05-2004, 21:49
net wirklich ;)

punkti
28-05-2004, 22:34
die HMX1 entsprich keinen von deinen bremsen, ist nämlich MECHANISCH!!!! drum auch keine probs mit dichtungen,die hat nämlich keine! :D
allerdings empfehle ich auf schnee und eis einen gefühlvollen finger für die vordere bremse! da leigt man schon mal schnell!

Tyrolens
28-05-2004, 22:58
Original geschrieben von judma
Ja, der Vertrieb (Barisitz) hat es kürzlich erst eingestellt >> schlechte Belieferung.


Ich glaub´ eher, dass Hope den Barisitz nimmer beliefert wurde. Beim Storck in Deutschland war´s dasselbe. Beide Unternehmen sind ja eher von der unfähigen Sorte.

Zacki
28-05-2004, 23:57
bin den ganzen Winter täglich in die Arbeit gefahren, keine Probs mit der Billig- Magura, trotz 95 kg keine Sorgen, auch Pappelteich- Strecke im Februar bei Schnee und Gatsch ging tadellos :toll: