PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-MTB für meine bessere Hälfte



Amsel
06-04-2014, 23:00
Ich möchte bei den Touren mit meiner besseren Hälfte a) nicht mehr dauernd warten müssen und b) mich selbst konditionell fordern. Beides ist derzeit nicht möglich und deshalb denke ich darüber nach ein E-MTB für sie zu kaufen. Ich hab allerdings keinerlei Erfahrung damit.
Hab mich nur kurz eingelesen und wenn ich richtig liege gibt es 2 unterschiedliche Systeme: Einmal Bosch mit dem Antrieb am Tretlager(z.B. Flyer) und dann Panasonic mit dem Antrieb in der hinteren Nabe. Die erste Entscheidung die ich zu treffen habe ist welches System für MTB besser ist, wo liegen Vor- und Nachteile?

Ich suche damengerechte Rahmengeometrie, also niedriges bzw. stark abfallendes Oberrohr. Nichts für extremes Gelände, also eher Forststraßen, Fully muss daher eigentlich nicht sein, aber keinesfalls 29"

Was sind besten Bikes der beiden Systeme und wovon sollte man die Finger lassen?

Dank in Voraus

AIR-MARKY
07-04-2014, 08:03
Für's MTB, auch wenn es nicht in "extremes" Gelände geht, gibt's für mich nur das Mittelmotorkozept, da bei diesem die Schaltung vom Motor mitbenutzt wird, hat man damit m.M.n. die bessere Bandbreite! Die Überhitzungsprobleme der ersten Heckmotoren, sind zwar mittlerweile wohl auch ausgemerzt, trotzdem würde ich den Mittelmotor vorziehen, Brems- oder Bergabrückgewinnung gibt's dabei allerdings nicht, wie es beim Heckmotor möglich ist (bringt aber eh nicht sooo viel)! Ansonsten unbedingt Probefahren!!!

prototyp
05-05-2014, 21:57
Also wer schreibt Rückgewinnung bringt nichts ist noch nie mit so einem Teil gefahren.
Ich hab den Akku zu 2/3 vollgebracht :-)
Also 1500hm Bergauf und keine Probleme. Von wegen Überhitzung usw...ja wennst 150 kg hast, die höchste Stufe fährst und k.a. noch was ;-)

Scale20
05-05-2014, 23:59
Schick find ich die e-Bikes von BH
http://www.bhbikes.com/web/de/easy-motion-ebikes/technology/neo/neo-650b.html
Gibts bei manchen Intersport Händlern

AIR-MARKY
06-05-2014, 12:50
Also wer schreibt Rückgewinnung bringt nichts ist noch nie mit so einem Teil gefahren.
Ich hab den Akku zu 2/3 vollgebracht :-)
Also 1500hm Bergauf und keine Probleme. Von wegen Überhitzung usw...ja wennst 150 kg hast, die höchste Stufe fährst und k.a. noch was ;-)
Naja aber wirklich Mountainbiken kann man mit dem schweren Hinterrad hald ned ;) und wer hier schreibt das stimmt nicht, den nehm ich gern mal auf meine Trails mit :D

Bernd67
07-05-2014, 23:19
Schau dir die X-Duro Serie von HaiBike an, das kommt Deiner BH glaube ich ganz gut entgegen, haben vor allem kleine Rahmenhöhen (ab 40) mit tiefem Einstieg.

E-Antrieb ist Mittelmotor besser, auch von der Gewichtsverteilung her.

Amsel
09-05-2014, 14:01
Die HaiBikes haben in der Tat eine ansprechende Rahmengeometrie mit sehr tief abfallenden Oberrrohr, leider aber einige techn. Schwächen weshalb wir uns für das KTM Macina Lycan GPS+ entschieden haben.

AIR-MARKY
09-05-2014, 19:06
weshalb wir uns für das KTM Macina Lycan GPS+ entschieden haben.
Weils hald ein nationales Produkt is ;) nein schmarrn ich denke das war auch ne gute Wahl, Bilder bitte wenn es da ist!

Amsel
09-05-2014, 20:01
Dauert leider bis Juni bis die geliefert werden. Die nationale Komponente ist eher ein Zufall, wenn das Cube in kleiner Rahmengröße verfügbar wäre hätte ich das gekauft. Ich selber fahr dafür ein Bike aus Bayern, bin begeistert vom Ghost AMR und das schon seit einigen Jahren, der Carbon-look Rahmen war auch optisch der schönste. Wobei ich weiß gar net ob das noch zu Bayern gehört, ist ja auch egal.

AIR-MARKY
10-05-2014, 07:46
Die Oberpfälzer gehören natürlich noch zu Bayern, auch wenn schon fast Tschechien is ;)