PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pedelec oder e-bike mit daumengas?



gully1964
14-04-2014, 12:01
hallo!
vielleicht mag und kann mir wer helfen.
ich besitze ein pedelec eines ital. Herstellers, nix besonderes.
zu meinen Problem
ich muss, lt Tacho, eine gschwindigkeit von 23 km/h erreichen um permanent eine motorunterstützung zu erreichen.
da ich kein Sportler bin, und es auch nicht werden möchte, erreiche ich diese Geschwindigkeit nur auf kurzstrecken und der spass geht verloren.
von ansteigungen bzw.bergen nicht zu reden.
wenn diese geschwindigkeit nicht erreicht wird, setzt der Motor ein und schaltet sich nach wenigen meter wieder aus:-(
dieses "Spiel"dauert bis d ie 23 km/h erreicht sind:-(
nun zu meiner frage
wenn ich ein daumengas hätte, könnte ich dann vom stand weg mit motoruntertützung fahren?
ich habe auch schon andere räder gesehn, die am lenker ein Display hatten, wo es Einstellmöglichkeiten gab.
wie schwer ist so ein umbau?
habe keine e-bike Erfahrung!
kann schauben, löten, strommessen....
reicht das?
wo bekomme ich die nötigen Ersatzteile?

für tipps und Ideen wär ich sehr dankbar!

ziwui
18-04-2014, 09:33
Hallo!
Z.B. bei: http://elfkw.at/ und im Forum: http://elfkw.at/forum/.
Folgendes ist wahrscheinlich noch passender: http://www.pedelecforum.de/forum/index.php
Am ehesten erhältst du hier kompetente Antwort: http://www.pedelecforum.de/forum/index.php?forums/controller-regler-fahrerinformation-elektronik.15/

Am wichtigsten ist, gleich beim ersten Posting, detaillierte Angaben über dein Rad anzufügen. Weiters eine ausführliche Beschreibung deines Problems.
l.g. ziwui

gully1964
22-04-2014, 10:57
ciao ziwui!
danke für die info!
du hattest recht. pedelecforum.de ist toll.