PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rahmen Reiserad



quendi
30-05-2014, 16:05
Hallo liebe Leute,

ich bin neu im Forum, und auch das erste mal dabei mich wirklich ernsthaft mit Fahrrädern zu beschäftigen, und hab mir gleich etwas größeres vorgenommen. Ich würde mir gerne ein Reiserad selbst zusammenbauen, und bin gerade auf der suche Nach der richtigen Basis.

Im Endeffekt hätte ich gerne einen Stahlrahmen mit Rennlenker für Mehrtagestouren, aka Randonneur. Wichtig sind mir Sockeln für Mini Vbrakes, Ösen für Schutzbleche und Gepäcktrager vorne und hinten. Ich bin übrigens 1,85 m groß und 80 kg schwer.

Was mir sehr gute gefällt, allerdings auch sehr teuer ist ist der Intec T3: http://www.bikebude24.de/Rahmen/Trekking-Cross/INTEC-T3-Stahlrahmen-Trekking-gemufft-inkl-Gabel.html

Gibt es vielleicht was günstigeres, am besten mit Händler in Wien?

Rasu
30-05-2014, 18:48
Hi und willkommen im Forum :ylsurpris


Ist ein stolzer Preis fuer den Intec Rahmen, wenn disc eine alternative ist gibts den F10

http://www.bikebude24.de/Rahmen/Trekking-Cross/INTEC-F10-Cyclocross-Rahmen-Disc-inkl-Gabel.html

Das Surly Cross Check ev. zwar kein ausgewiesenes Reiserad, aber einige scheinen es dafuer zu nutzen

https://www.bike-components.de/products/info/p33414_Cross-Check-Rahmenkit.html

Denke nicht dass du bei einem Haendler in Wien ein guenstigeres Rahmenset bekommst, ev. Komplettrad?

http://www.fahrradmanufaktur.de/katalog/expedition/TX-Randonneur-Shimano-105er-30-Gang

Golo
30-05-2014, 19:04
Der Surly LHT erfüllt alle deine Wünsche und ist preislich noch erschwinglich. Ich fahre ihn selbst mit Rennlenker und Mini-V-Brakes und das Rad hat schon einige Einsätze auf verschiedenen Kontinenten hinter sich.

Allerdings habe ich auf einem anderen - auch manchmal als Reiserad benutzten - Rad die BB 7 - das ist schon ein Quantenspung in Punkto Bremskomfort. Vor allem fällt auch das lästige Nachstellen des Seilzuges nach Reifenausbau weg (ich hab mir dafür verstellbare Pipes aus D importiert). Würde ich ein Reiserad mit Rennlenker neu aufbauen, dann nur mehr mit mechanischer Scheibenbremse.

Gruß Gerold und viel Spaß beim Basteln

NoFatMan
30-05-2014, 19:27
lch bekomme wie oben beschrieben in 2 Wochen einen Alu Sram Disc CrossRandonneur kannst dir, wenn du willst in 1220 ansehen :-)

quendi
31-05-2014, 00:23
Den TX Randonneur habe ich mir schon bei der Cooperative Fahrrad angeschaut - ist sehr schön, kostet halt 1500. Beim Selbstaufbau komme ich über den Daumen gerechnet eher auf 1000 Euro.

Der Surly LHT gefällt mir auch sehr gut, und wäre eigentlich genau was ich suchen würde - einzige Mankos sind 26" Räder und der Halter für Cantilever hinten, den brauch ich nicht. Irgendwie mag ich die vom MTB vertrauten und gut bremsenden V Brakes auch am Reiserad. Den Cantis wird ja eine schlechtere Bremsleistung und fummeligeres Einstellen nachgesagt.

Der Cross Check hat halt eine andere Geometrie, der LHT ist ja explizit für Reiseräder gemacht. Wie groß ist denn da der Unterschied?

Golo
31-05-2014, 16:55
Also bei bike-components (dort habe ich auch meinen LHT gekauft) gibt's ihn in 28" sowohl für Schreiben- als auch für Canti/V-Brakes (460 bzw. 430 Euro mit Gabel, ein fairer Preis). Ich rate dir noch einmal mechanische Scheibenbremsen in Erwägung zu ziehen - ich fahre beides, habe also den direkten Vergleich. Den Cross-Check kenne ich nicht bzw. bin ich nicht gefahren aber das Fahrverhalten des LHT ist sehr gemütlich-geradeauslauforientiert (langer Radstand) - zu einem Kriteriumsrennen würde ich mit dem Ding nicht antreten wollen. Für klassische "Randonneur"-Aufgaben, sprich Brevets von 200 - 1400 km nehme ich ein anderes Rad, da wäre mir das LHT einfach zu träge und zu schwer. Seine Stärken liegen im Reiseeinsatz mit mehr als nur Leichtgepäck.

Gruß Gerold

quendi
31-05-2014, 19:06
Hmm, was du jetzt über die Wendigkeit schreibst spricht ein wenig gegen den LHT, ich würde das Rad nämlich auch gerne für die 10km zur Arbeit verwenden. Und ansonsten halt eine Woche mit Zelt und Schlafsack durch die Gegend radeln. Vielleicht also doch eher Cross Check.

Wegen Scheibenbremsen: Ich hab halt nur Erfahrung mit Cantis und V Brakes, und irgendwie fürchte ich mich ein wenig vor der komplizierteren Technik. Ich könnte das zwar machen, ich hab auch mein Motorrad immer selbst repariert, aber auf Reisen hätte ich lieber was simples, wo ich auch schnell Ersatzteile bekomme. Braucht es bei 30kg Gepäck wirklich schon Scheibenbremsen?

No Fat Man: Danke fürs Angebot, aber ich mag einen Stahlramen, find ich schicker ;-)

Golo
31-05-2014, 21:09
Wie schon geschrieben hab ich auf meinem Schwerlasttransporter (auf dem ich allerdings auch noch nie 30 kg Gepäck transportiert habe - auch mit Zeltgepäck nur max. die Hälfte) Mini V-Brakes und ich lebe trotz vieler Passabfahrten noch immer - also im Prinzip kein Problem. Mechanische Scheibenbremsen - wie ich sie auf zwei anderen Rädern fahre - sind von der Technik her äußerst simpel und haben einen großen Vorteil : sie bremsen immer - also auch bei Nässe (und die Bremswirkung ist noch um einiges besser, aber das ist nur ein angenehmer Nebeneffekt, lebend runterkommen tu ich mit den alten Bremsen auch). Und bei Mini-V-Brakes darf auch kein Schlag in der Felge sein - die Bremsklötze müssen extrem nah an der Felge stehen.

Zum Fahrverhalten : hast du so viele Kurven auf deinem Weg zur Arbeit ? Das Cross Check ist halt ein Crosser mit kürzerem Radstand und mMn nicht für den Transport von 30 kg Gepäck geeignet - da wäre das LHT genau das richtige. Wenn du ein agiles Rad für Leichtgepäck suchst - das geht um den gleichen Preis (oder sogar billiger) mit einem Alu-Rahmen auch und der wäre leichter...
Wenn du zwischen 185 und 195 cm groß bist kannst du (du wohnst ja in Wien) gerne mal eine Runde mit meinem LHT drehen und dir selbst ein Urteil bilden...

Gruß Gerold