PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bike-Palast Kundenfreundlich?



joe-raptor
08-06-2004, 20:26
Wurde heute echt negativ überrascht, und zwar von den Leuten bei Bikepalast. Bekam mit der Post einen Brief von einer Salzburger Rechtsanwaltskanzlei mit der Aufforderung 2 angeblich nicht bezahlte Rechnungen von Bike Palast inklusive Mahnspesen von 28€ bis spätestens 18.6.2004 zu bezahlen. Was mir an der Sache so stinkt, ist die Tatsache, daß niemand von BP sich bei mir gemeldet hat, weder schriftlich noch per e-mail oder telefonisch, und sich über die angeblichen Aussenstände erkundigt hat. So habe ich die Initiative ergriffen und bei BP angerufen ( auf meine Kosten ) und herausgefunden, daß angeblich Nachnamesendungen von der Post ohne Bezahlung derselben an Kunden weitergegeben wurden und meine 2 Lieferungen ebenfalls auf dieser Liste sind. Nun ist es aber so, daß man bei der Post keinen Beleg über die bezahlte Nachnamesumme bekommt, sondern das Paket. BP vertritt nun die Meinung, daß ich nachweisen muß, daß ich die Nachnamesumme bei der Post bezahlt habe. Das sich das Ganze nach einem 15 min Telefonat dann als Irrtum herausgestellt hat ist wohl kaum befriedigend. Solche Geschäftspraktiken sind wohl das Letzte, insbesondere da ich fast im 14Tage Rythmus bei BP bestelle ( Sammelbestellungen für meinen Radklub in beträchtlicher Höhe) und alle meine Rechnungen pünktlich bezahle. Werde mir in Zukunft überlegen, wo ich meine Bestellungen abgebe!

NoGhost
08-06-2004, 20:31
Jeder macht mal Fehler und wenn du bis jetzt zufrieden warst, dann sollte das erste negative Erlebnis wohl nicht bedeuten, gleich den Shop zu wechseln. Wenn´s öfter passiert, dass sie blöd sind, dann kannst Du ja noch immer wechseln.

Wenn du dich dort ordentlich aufgeführt hast, bekommst du wahrscheinlich sogar ein paar Vergünstigungen in Zukunft, wer weiß.

Aber ansonsten denk ich mir : Einmal ist Keinmal.

crazymike
08-06-2004, 20:35
sicher eine ärgerliche sache, aber überleg mal BP ist der größte bikeversand in ganz österreich und wieviele Bestellungen meinst du werden dort abgewickelt?!

sicher is es ärgerlich aber ich kenn die leute dort, da is einfach ein fehler seitens des BP aber auch der Post passiert aber jetzt ist es aus der welt!

ich glaube das du bei anderen versandhandeln sicher öfter probleme haben wirst! ich persönlich kaufe auch sehr gern (persönlich da ich in salzburg wohne) beim BP ein und muss sagen, selten so kompetentes personal gesehen!

denk gut drüber nach und kann mich nur anschließen

EINMAL IST KEINMAL

H@rdtail
08-06-2004, 20:35
ich bestell dort auch nix mehr ....

2x bestellt 2x falschlieferungen und beim 2ten mal hats dazu noch 6(!) Wochen gedauert ....

da geh ich lieber zum shop - da zahl ich lieber mehr und ware/service/usw passt

LiGrü
Markus

yellow
08-06-2004, 20:51
muß Euch leider widersprechen.

Klar, Fehler können vorkommen,
aber ohne Mahnung gleich Brief vom Anwalt??

blizzard
08-06-2004, 20:51
bei mir hat bis jetzt eigentlich alles geklappt, aber es is nicht immer alles lieferbar, was ich bestelle... ich schätz mal das wird bei anderen auch net anders sein!

AB
08-06-2004, 21:15
Die vom Bikepalast sind die ärgsten Chaoten. Da würd ich schon ein bisserl vorsichtig sein. Aber sind wir uns doch ehrlich, wenn man tw. so günstig kauft, muss das ja einen Hacken haben. ;)
Drum kauf ich fast ausschließlich nur mehr beim Händler. :)

Vor Jahren, habens mir einmal mehr als auf der Rechnung stand per Kreditkarte abgebucht. Nach einigen Mails hab ich den Betrag gnadenhalber nach ca. 3 Monaten (!!!) zurückbekommen. :( :s:

NoGravity
08-06-2004, 21:16
naja also das mit dem "Falsche Sachen schicken und lange lieferzeiten wenn nicht lagernd, etc.." das hab ich bei meheren online händlern erlebt.

Und um ganz ehrlich zu sein, meine Meinung zu dem Thema:
wenns wem nicht passt das nicht alles sofort lieferbar ist, oder das mal das Falsche Teil geliefert wird.., der soll sich seinen kram direkt vor Ort Kaufen wos teurer ist wenns ihm so schlimm erscheint wenn man ein 5 Arm Kettenblatt statt einem 4 Armkettenblatt bekommt oder was weiß ich.. oder auf seinen HAC4 1,5 monate warten muss.

Sicher ists ärgerlich.. aber dafür auch etwas günstiger als wennst alles beim zb. hrinkow bei uns in steyr kaufen würdest..

Eigentlich hab ich den BP gut in Erinnerung, hab ich doch neulich erst einen gebrochen SLR gratis ausgetauscht bekommen.

Das mit dem Mahnbrief ist schon arg, aber naja fehler passieren. und jeder der meint er kanns besser.. bitte machts a günstiges Radgeschäft auf.. ich freu mich =)

mfg. dave

AB
08-06-2004, 21:26
Und das mim Zurückschicken funktioniert - oder wie - ohne dafür zu Zahlen??

EineDrahra
08-06-2004, 21:38
Original geschrieben von AustrianBiker
Die vom Bikepalast sind die ärgsten Chaoten. Da würd ich schon ein bisserl vorsichtig sein. Aber sind wir uns doch ehrlich, wenn man tw. so günstig kauft, muss das ja einen Hacken haben. ;)

:eek: :eek: so billig is der herr BP garned... :(

hat schon wer seine bestpreisgarantie in anspruch genommen?!

NoGravity
08-06-2004, 21:39
hab den slr zurückgeschickt sammt liebesbrief worin ich meinte der sattel sei mit drehmoment angezogen worden, im vorgesehen klemmbereich.. und ich hab auch nicht zugenommen etc.. und schwupps kam ein neuer direkt vom BP

lg. dave

Tyrolens
08-06-2004, 21:45
Habe da auch zwei recht interessante Geschichten:

a.) Bestelle Sattel beim BP, geliefert wird ein defekter Sattel, ich schicke den natürlich zurück und was bekomme ich eine Woche drauf? Genau denselben defekten Sattel.
2.) Gutschrift beim BP, bestelle etwas und weise extra drauf hin, dass sie´s von der Gutschrift abrechnen sollen. Und was machen sie? Sie liefern das Packet per Nachnahme.

Das war dann (nachdem ich mein Guthaben rücküberweise ließ) mein letzter Kontakt zum BP.

joe-raptor
08-06-2004, 21:47
Also über die Preise muss sich jeder Kunde selbst ein Bild machen und dort kaufen wo's ihm passt. Was mich so auf die Palme bringt ist die sofortige Beauftragung eines Inkassobüros ohne Mahnung oder Kontaktaufnahme mit dem Kunden. Auf dies angesprochen bekam ich vom BP Mitarbeiter zuhören, daß sie für solche Sachen keine Zeit hätten. Wenn keiner mehr was bestellt, haben's wahrscheinlich Zeit genug für solche Sachen.

NoWin
08-06-2004, 21:51
Original geschrieben von crazymike
sicher eine ärgerliche sache, aber überleg mal BP ist der größte bikeversand in ganz österreich und wieviele Bestellungen meinst du werden dort abgewickelt?!

Wie kommst auf die Idee, daß der BP der größte Versender in Ö ist ??

crazymike
08-06-2004, 21:53
Original geschrieben von NoWin
Wie kommst auf die Idee, daß der BP der größte Versender in Ö ist ??

es ist der größte bikeversand! glaubs mir!

blizzard
08-06-2004, 21:54
Original geschrieben von Loco
Das stimmt nicht.... Die ÄRGSTEN findest du hier: www.2radchaoten.com (http://www.2radchaoten.com) :D


Nachnahmesendung OHNE Bezahlung aushändigen? Das geht doch gar nicht.... oder täusche ich mich da?

Kann der Post schon mal passieren, hab ich auch schon mal gehabt!! Nach ein paar Monaten sinds aber draufgekommen und wollten das Geld doch noch... :( ;)

martind
08-06-2004, 21:55
Original geschrieben von Loco
Nachnahmesendung OHNE Bezahlung aushändigen? Das geht doch gar nicht.... oder täusche ich mich da?
ist mir schon zweimal passiert. paket lag einfach vor meiner tür.
bin dann aber zum postamt gefahren und hab den betrag eingezahlt. bin halt a guade haut ;)

NoWin
08-06-2004, 21:57
Original geschrieben von crazymike
es ist der größte bikeversand! glaubs mir!
Weißt eh, was beim Glaubn das Höchste ist, oder ???

blizzard
08-06-2004, 22:00
Original geschrieben von martind
ist mir schon zweimal passiert. paket lag einfach vor meiner tür.
bin dann aber zum postamt gefahren und hab den betrag eingezahlt. bin halt a guade haut ;)

früher oder später kriegens Dich eh, in Zukunft weiß ichs auch...

NoGravity
08-06-2004, 22:00
also gut.. wenn wir schon den bikepalast und seine fehler bekannt geben (auch wenns viele sind,,..)

reden wir mal von Bikedirekt:

4 arm statt 5 arm kettenblatt geliefert

fast 2 monate auf hac4 gewartet

Statt einem Kassettentool einen Kurbelabzieher bekommen,

und bei 2 bestellungen jeweils immer irgendwas mitgeliefert was ich gar nicht bestellt habe.

und die preise auf der rechnung passten einmal nicht.... :(

mfg. dave

blizzard
08-06-2004, 22:02
Original geschrieben von Dave
also gut.. wenn wir schon den bikepalast und seine fehler bekannt geben (auch wenns viele sind,,..)

reden wir mal von Bikedirekt:

4 arm statt 5 arm kettenblatt geliefert

fast 2 monate auf hac4 gewartet

Statt einem Kassettentool einen Kurbelabzieher bekommen,

und bei 2 bestellungen jeweils immer irgendwas mitgeliefert was ich gar nicht bestellt habe.

und die preise auf der rechnung passten einmal nicht.... :(

mfg. dave

Oarg, ich hab noch nie was bekommen, was ich nicht bestellt hab!! Und das war im Laufe der Jahre schon einiges... einmal sogat Dura Ace statt Ultegra innenlager zum Preis von Ultegra, weil das grad nicht lieferbar war...

bei den Reifen hab ich immer Pech! Da gibts nie, was ich will!

EineDrahra
08-06-2004, 22:06
Original geschrieben von NoWin
Weißt eh, was beim Glaubn das Höchste ist, oder ???
da oasch! :D :D

NoWin
08-06-2004, 22:07
Original geschrieben von EineDrahra
da oasch! :D :D
Bingo ! :D

crazymike
30-06-2004, 10:16
möcht hier auch mal lobende worte über den bikepalast schreiben.
hab vor kurzem meinen gipieme laufradsatz aufgrund speichenrisses und verbogener speichen zum Service gebracht. nach einem tag ruft mich der alex an und sagt mir das er zwar keine original gipieme speichen da hat und es auch ewig dauern würde bis die da sind, auserdem kosten die 4-5 Euro abre er hätte da welche im haus die gleich gut sind aber billiger oder günstiger klingt besser :)
ich weiß jetzt nicht wieviele händler hätten die teuren speichen bestellt und hätten sich nicht gemeldet?

also da freu ich mich immer wenn man als kunde so betreut wird!

AB
30-06-2004, 10:23
Original geschrieben von crazymike
ich weiß jetzt nicht wieviele händler hätten die teuren speichen bestellt und hätten sich nicht gemeldet?


Jeder der nicht so blöd ist und die Versandkosten für ein paar dumme Speichen zahlen will. :rolleyes:
Glaub schon das ein Unterschied zwischen persönliche verbauschaun und die Trümmer mit der Post schicken ist. ;)

crazymike
30-06-2004, 10:26
da stimm ich dir voll und ganz zu war ja jetzt eigentlich auch ein lob an den SHOP bikepalast und nicht an den VERSAND bikepalast
aber versteh was du meinst :)

SirDogder
30-06-2004, 12:53
Was den Rechtsanwalt betrifft: Klar ist, dass so ein Brief beeindruckt, genau betrachtet jedoch ist es klar wurscht, obs eine Mahnung ist oder der Rechtsanwalt die Mahnung schreibt, weils keine Folgen hat. Interessant ist nur, was geschrieben stand und als Folge angedroht wird: Klage etc. UND Ob der BP (oder wer auch immer) wegen jeder paar ausständigen Eunetten gleich wirklich eine Klage aussetzt, steht auch zu fragen an.

Siegfried
30-06-2004, 22:33
kann eure Emotionen GEGEN den BP nicht verstehen.

Ich bin seit zwei Jahren Kunde dort und hatte noch nie Probleme.
Meistens wickle ich Bestellungen am Telefon ab und preislich lässt sich auch meistens noch was machen.

Schadet nicht, wenn man sich eine Auftragsbestätigung Faxen lässt (mach ich immer), weil ich mit Kreditkarte zahl und ma da nix leisten will --> Retoursenden kost ja auch Geld.

Hab auch mit Garantie usw. noch nie Probs gehabt.

Fehler passieren, aber halt auch beim Händler, wenn er vergisst, irgendwas zu bestellen.

Bleib ma doch bitte objektiv, oder?

D77668
01-07-2004, 09:48
Also ich bestelle auch regelmäsig beim BP und hatte noch nie Probleme die nicht zu meine Zufriedenheit gelöst wurden.
Das ab und zu was vorkommen kann ist doch normal, auch dort arbeiten "NUR" Menschen.

mafa
20-08-2004, 22:13
sorry dass ich einen sooo alten threat ausgrabe aber mir ist heute auch ein brief vom weiter oben genannten rechtsanwalt zugeflattert!

da fordert der doch im ernst eine rechnung + mahngebühren für den bikepalast vom 29.7.2002 ein!!!!
(und gar keine geringe)

bin mir sicher dass ichs bezahlt habe, aber das ist über 2 jahre her, finde beim besten willen keinen beläg mehr!
auch kann ich mich nicht mehr 100% an alle details von damals erinnern (wozu auch)

2 jahre hört man nichts und dann eine mahnung, soll das ein witz sein??????

werd am montag gleich dort anrufen, ich hoffe das lässt sich irgendwie klären, weil doppelt bezahlen schärft mich nicht gerade

:rolleyes:

was würdet ihr tun?

das ich dort nichts mehr bestelle is eh klar für mich

manfred
20-08-2004, 22:29
Hast Du das Geld damals vom Konto überwiesen, dann kann Dir die Bank eine Kopie der Überweisung besorgen.
Bei einer Bareinzahlung schauts leider schlechter aus, da Du sicher nicht mehr weißt, wann Du gezahlt hast.

lg
manfred

mafa
20-08-2004, 22:33
hab meine alten konoauszüge angesehen, habs vermutlich direkt beim postler bezahlt, aber habe keine ahnung mehr......

werd auch zu meiner bank schauen, vielleicht können die mir weiterhelfen (vielleciht hab ichs ja auch per erlagschein bezahlt) :rolleyes:
genaues datum weiß ich natürlich nicht, hab grad einmal das rechnungsdatum, dann halt ein paar tage drauf.......

manfred
20-08-2004, 22:50
Wie gesagt, bei Deinem Geldinstitut können sie die Kontobewegungen von damals (2002) eruieren. Laß Dir halt alle Soll-Bewegungen vom August und September 2002 von diesem Rechnungsbetrag "filtern".
Halte Dir die Daumen, daß Du den Beleg findest.

Ansonst bist Du ja zur Post gegangen und hast das Paket abgeholt und gleichzeitig bezahlt. Oder?
Dann könntest Du ja bei der Post vorstellig werden und die Damen und Herren ersuchen, ob sie noch alte Aufzeichnungen vom August 2002 von Paketübernahmebestätigungen haben.
Grazer Postler sind doch nett, oder?

lg
manfred

mafa
20-08-2004, 22:55
hoffentlich!

finde es nur sehr ärgerlich egal wie die sache ausgeht dass ich wegen irgendeiner unachtsamkeit anderer jetzt viele wege zu machen habe nur um mich vor kosten zu schützen die ich ohnehin schon einmal getragen habe!

ich hebe meine beläge immer auf, aber auf die idee dass nach 2 jahren eine mahnung kommt wäre ich nie im leben gekommen!

wenn die beim bikepalast nicht in der lage sind festzustellen ob das geld wirklich ankommt, ist dass offensichtlich mein fehler oder wie?

naja, ärgerlich das ganze!!

Neo
21-08-2004, 11:19
Hallo Leute! Offensichtlich macht Bikepalast grad die Buchhaltung aus dem Jahr 2002! Hab gestern auch einen Brief eines Salzburger Rechtsanwalts bekommen in dem ich aufgefordert werde eine Rechnung vom 16.4.2002 zu bezahlen! Da ich dort immer mit Kreditkarte bezahle hab ich in meinen Abrechnungen nachgeschaut und keine Abbuchung von Bikepalst gefunden! Hab auch bei Visa angrufen und die haben mir auch bestätigt das Bikepalast keine Forderungen zu dem Zeitpunkt gestellt hat! Die Rechnung wurde also nicht bezahlt! Ich werd natürlich die Rechnung bezahlen aber die Mahnspesen von 19 Euro werd ich sicher nicht zahlen weil ich ja nix dafür kann das die bei Bikepalast kein Geld von meiner Kreditkartengesellschaft haben wollen! Lieg ich da richtig wenn ich denen das am Montag so sagen werde oder wie seht ihr das?? mfg Thomas.

crazymike
21-08-2004, 13:15
ruf dort an und sag es ihnen!
vielleicht lässt es sich auch so lösen und sie merken das ihrerseits ein fehler aufgetreten ist, wenn das nicht fruchtet ´kannst du immer noch härtere geschütze auffahren!

Tyrolens
21-08-2004, 16:03
Die müssens ja einen ziemlich Sauhaufen in der Buchhaltung haben.
Schade, dass solche Forderungen erst nach drei Jahren verjähren. :D

B@rtman
21-08-2004, 17:11
Vielleicht bin ich zu blauäugig, aber länger als ein Jahr hebe ich mir meine Rechnungnen nicht auf!

So wie es aber den Anschein hat, werde ich meine Gewohnheiten wohl oder Übel ändern müssen. Ist ja ein starkes Stück.

mfg

AB
23-08-2004, 18:32
Original geschrieben von Neo
Hallo Leute! Offensichtlich macht Bikepalast grad die Buchhaltung aus dem Jahr 2002! Hab gestern auch einen Brief eines Salzburger Rechtsanwalts bekommen in dem ich aufgefordert werde eine Rechnung vom 16.4.2002 zu bezahlen! Da ich dort immer mit Kreditkarte bezahle hab ich in meinen Abrechnungen nachgeschaut und keine Abbuchung von Bikepalst gefunden! Hab auch bei Visa angrufen und die haben mir auch bestätigt das Bikepalast keine Forderungen zu dem Zeitpunkt gestellt hat! Die Rechnung wurde also nicht bezahlt! Ich werd natürlich die Rechnung bezahlen aber die Mahnspesen von 19 Euro werd ich sicher nicht zahlen weil ich ja nix dafür kann das die bei Bikepalast kein Geld von meiner Kreditkartengesellschaft haben wollen! Lieg ich da richtig wenn ich denen das am Montag so sagen werde oder wie seht ihr das?? mfg Thomas.

Gibts da schon irgendwelche Neuigkeiten? Bitte halt uns auf dem Laufenden.

skoon
24-08-2004, 08:04
also für mich ist der Bikpalast ein ganz einfacher Shop, der halt in einer industrielen Gegend in Salzburg Stadt liegt. Hinten schraubt jemand in einer großen Werkstatt. Vorne gibts 2 Schauräumen und wunderbare Preise und Teile. Der Verkäufer ist absolut am Laufenden und kennt sich aus. Ich bin total zufrieden mit meinem kauf und denke, dass ich das Beste für mich gekauft hab.

Zum Versenden kann ich nix sagen, denn ich hab dort im Shop direkt gekauft. Ich gehe auch immer mehr über, direkt zu kaufen. Außer es gibt mal wieder eine Sammelbestellung hier :-)

lg
Chris

mafa
24-08-2004, 12:53
hab heute sowohl mit der anwaltskanzlei als auch mit bikepalast gesprochen........waren beim bikepalast sehr freundlich und haben mir versprochen dass sie die angelegenheit mir dem anwalt regeln werden und ich nichts zu bezahlen hätten :jump:

Mr.Radical
24-08-2004, 13:04
Wenigstens ein Happy End. :rolleyes:

Neo
24-08-2004, 17:46
Hallo Leute!
Also bei gibts auch was neues in punkto Bikepalast! Hab vorgestern abend eine Mail an Bikepalast geschrieben und keine Antwort erhalten, deswegen hab ich heut bei dem Anwalt angerufen! Der Anwalt war zwar ned da aber die Sekretärin war sehr nett, jedenfalls muss ich nur die auständige Rechnung bezahlen und die Mahngebühren fallen weg!
Mit dieser Lösung kann ich leben, obwohl ich trotzdem den Ärger und die Umstände hatte wegen den diversen Telefonaten!
Würd mir jedenfalls wünschen das Bikepalst ihre Finanzen a bissi besser unter Kontrolle hätten!
mfg Thomas.

zzr2
14-09-2004, 08:23
Habe heute auch eine Rechnung von einem Salzburger Anwalt bekommen bezüglich einer ausständigen Rechnung vom 6. August 2002 bekommen,finde das echt einen Witz das die nicht vorher den Kunden kontaktieren bevor sie mit dem Anwalt daherdrohen und Mahnspesen verlangen habe bezahlt um mir meine Nerven nicht unnötig zu strapaziern aber bestellt wird dort sicher nix mehr. :k:

Nightrider
14-09-2004, 08:36
Hallo,

bin eigentlich ein recht zufriedener Kunde vom Bikepalast, hab aber auch so einen Brief vom Rechtsanwalt erhalten (Rechnung aus dem Jahr 2001!!). Hab damals mit Kreditkarte bezahlt, ist aber tatsächlich nie verrechnet worden.

Hab dann beim Bikepalast angerufen und denen meine Meinung zu diesem Vorgehen gesagt. Hab letztendlich die offene Rechnung bezahlt, die Mahnspesen hat der Bikepalast übernommen.

Bin - wie schon geschrieben - mit dem Bikepalast eigentlich sehr zufrieden - nur mit Buchhaltung dürfts im argen liegen. Hab im April dieses Jahres plötzlich 3 Kreditkartenabbuchungen bekommen bei denen sich letztendlich herausgestellt hat das die Rechunung aus dem Frühjahr 2003 waren....

lg

zzr2
14-09-2004, 14:11
Warscheinlich sinds eh schon vorm zusprerren und der Masseverwalter schaut wo noch Knete zu holen ist. :l:

NoWin
17-09-2004, 23:19
Komm heute aus dem Urlaub zurück, wollen die eine Rechnung aus dem Juli 2001 einfordern - da krieg ich einen Lachkrampf - nach 3 Jahren ist das Ding sowieso verjährt - und ob ich das damals bezahlt habe weiß ich nicht mehr - aber das Schreiben von der Anwaltskanzlei find ich irgendwie lustig :D

mafa
17-09-2004, 23:23
mit der zeit find ichs wirklich komisch, hab auch von anderen leuten die nicht im bb vertreten sind gehört dass sie diese mahnungen bekommen haben.....langsam glaub ich dass die jeden anschreiben der in der zeit was bestellt hat :s:
vielleicht habens alle rechungen verschmissen und wollen einmal schauen ob wer blöd genug is 2 mal zu zahlen :mad:
wie gesagt, wie ich den brief bekommen hab hab ich auch erstmal blöd geschaut :f: