PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : spezialproblem sucht spezialwerkzeug



sternschnupper
10-06-2004, 02:45
hi!
die situation: sitzrohr hat 29,8mm innendurchmesser, aber nicht ganz bis zum ende - wird ca. 7cm vor dem unterrohr (sitzrohr endet bei dem rad -nicolai ufo- etwas vor dem tretlager) dicker. ist vom hersteller nicht bis ganz unten "ausgefräst" oder wie das heißt. suche also eine "reibe" (lt. gaffi) mit 29,8mm fix, da die verstellbaren eben nicht bis zum geschlossenen ende des rohres reichen.

hat jemand sowas (hubschraufer?), oder weiß eine werkstatt die sowas hat (und mit aluminium erfahrung hat)?

andere ideen auch willkommen :)

keep rockin'!!
ciao, georg.

hubschraufer
10-06-2004, 09:48
...ich habe die verstellbare reibahle verlängert, die reicht bis nach unten...

Potschnflicker
10-06-2004, 09:50
Ich würde in dem Bereich des Sitzrohres eher nicht nachfräsen. Spanabhebende Bearbeitung in einem stark belasteten Teil des Sitzrohres könnte Rahmendefekte nach sich ziehen.

Potschnflicker
10-06-2004, 09:56
Original geschrieben von hubschraufer
...ich habe die verstellbare reibahle verlängert, die reicht bis nach unten...

Behebst Du dann mit dem Fronius auch gleich den Folgeschaden?

Der Rahmenhersteller hat sich schon etwas gedacht bei der Rohrkonifizierung. ;)

lizard
10-06-2004, 10:20
wieviel müßte da weggerieben werden?
nur ein "eitzerl" - max. 1/10 mm oder mehr?
sollte es wirklich zum bruch kommen (bild vom rahmen wär schön, damit man sich das ansehen kann) und wirklich einiges an material zum abtragen ist, sollte sich sternschnupper darüber im klaren sein das dann nix mehr mit garantie ist.

Chilli
10-06-2004, 10:37
Dumme Frage, aber wenn das dieser Rahmen ist und es um die gekennzeichnete Stelle geht, warum verwendest nicht einfach eine kürzere Sattelstütze?

lizard
10-06-2004, 10:47
könnt aber auch die schweißnaht von den verstrebungen sein, etwas durchgeschweißt!
frag beim nicolai an, ob das sattelrohr konifiziert ist!

Potschnflicker
10-06-2004, 10:49
Original geschrieben von lizard
könnt aber auch die schweißnaht von den verstrebungen sein, etwas durchgeschweißt!


Sollte das der Fall sein, würde ich dort erst recht nicht spanabhebend bearbeiten... ;)

sternschnupper
10-06-2004, 17:29
wow! hab nicht so schnell mit sovielen antworten gerechnet...

nun denn:
das problem war nicht, daß die reibahle zu kurz ist. sondern daß sie "nach unten" soviel länger ist, daß das verstellgewinde der reibahle am unterrohr ansteht.

es ist der rahmen vom bild. (sogar in der farbe :))
ob's genau da ist, wo die schweißverstärkungen anfangen, weiß ich jetzt nicht, aber da unten ist eindeutig ein grat, oder eine stufe. recht wenig, man muß recht genau hinfühlen, um's zu finden. ist sicher einiges weniger als 1mm.

gaffi hat gemeint, daß da nicolai nicht vollständig ausgerieben hat.

ich hab den rahmen auch (noch) in einer anderen größe, da war die sattelstütze vollst. versenkbar, und: der außendurchmesser ist bei beiden sitzrohren (zumindest ca.) gleich, aber der alte hat 31,6 innen, und der neue 29,8 - da mach ich mir keine sorgen um bruch. außerdem ist der rahmen sowieso ziemlich heftig dimensioniert: 380mm sitzrohrlänge, aber 4kg gewicht. wirklich dickes unterrohr, über die ganze länge mit einem gusset abgestützt, und nochmal ordentlich viel alu zw. tretlager/schwingenlager und sitzrohrende.

voll versenkbare sattelstütze brauch ich (185), damit ich mit 380mm sitzrohr erst vernünftig bergauffahren kann, und dann unvernünftig bergab ;)


danke für die vielen gedanken!!!!! :)
ciao, georg.

andreas999
10-06-2004, 17:52
teleskop-sattelstützen sind zwar teuer, aber immerhin billiger als ein neuer rahmen.

ich fahr mit der teleskopstütze von titec, ist zwar nicht sehr leicht, hält aber und macht keine probleme.

wie fährt sich das ufo so?

jives
10-06-2004, 17:54
- ich hab an bledsinn geschrieben, sorry -

andreas999
10-06-2004, 17:57
wer?

sternschnupper
10-06-2004, 18:05
hmm, teleskopstütze...
flieg manchmal ziemlich heftig auf den sattel (wenn versenkt), und war deswegen recht happy über die rf xy (hat wer eine in 29,8 zu verkaufen?). gewicht ist auch immer ein problem.

fährt sich geil, überleg mir nur, wieder einen kürzeren hinterbau zu checken, bzw. den vom alten zu behalten: war 1,5 cm kürzer, für 24".

niedrig und stabil halt, hält viel aus und ist wendig. die performance von einem fr rahmen mit 150 oder 170mm fw darf man sich halt nicht erwarten (max. 115mm).

keep rockin'!

jives
10-06-2004, 18:27
Original geschrieben von andreas999
wer?
Ich ;) Ist schon editiert, war wirklich missverständlich

andreas999
10-06-2004, 19:39
@noVice

aha sehe ich.

@sternschnupper

keine sorge mich setzt auch ab und zu amal aufn sattel, mit meine 80 kg.

ist trotzdem kein problem.

sternschnupper
13-06-2004, 03:28
hmm, hat also wer so eine reibahle, die nach unten nicht (so bald) ansteht? oder weiß wer wen?

@hubschraufer: oder hat deine dieses problem nicht?

danke!!! :)

hubschraufer
13-06-2004, 08:54
...meine reibahle hat bei 31 mm schnitt ca 50 mm tote länge an der
spitze...

sternschnupper
13-06-2004, 22:09
mhmmm, hab ich befürchtet. gaffi hat gemeint, am besten wäre eine mit 29,8mm festmaß, also nicht verstellbar. weil die eben keine tote länge hat.

kennt wer eine werkstatt, die sowas hat?
sonst bleibt nur das branchenverzeichniss.


danke jedenfalls!!! :)