PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : VBrake versagt nach 2 Jahren Betrieb - hattet ihr das schon mal?



xLink
26-08-2014, 21:19
Hi beisammen,
Ich hatte gestern einen Unfall. Ich fuhr rund 28 oder so in der Stadt mit ausreichendem Abstand, hinter einem Golf her.
Der mußte wegen eines Busses an einer engen Stelle auf Null runter bremsen. Alles kein Problem, ich greif gemütlich in die Eisen.. ans plötzlich die vordere Bremse flutsch macht und nicht mehr bremst.. Rad fährt munter weiter :eek::eek::eek: !!!
Habe dann halt die Bremskraft hinten verstärkt und bin mit schleifendem Hinterrad schön gerade dem Golf hinten in die Stoßstange gefahren.
Restgeschwindigkeit vll. 15km/h.. also net die Welt.

Ausweichen war nicht drinnen (rechts Randstein, links Gegenverkehr). Gewicht hätte ich noch nach hinten lagern sollen; aber dank des Bremsversagens war ich perplex.
Mir is nix passiert; Der Fahrzeuglenker hat es erstaunlich locker genommen - alles war ok.

Nur mein Vertrauen zur Bremse ist nicht mehr gegeben.

Da ist nämlich - einfach so - das vordere Bremsseil durch die Befestigungsschraube am VBrake Bremsarm gerutscht.
Daher der plötzliche Verlust der Bremskraft. Zusammengebaut hat ds ich selbst, vor 2 Jahren. Seitdem keine Probleme.. aber auch nie wieder angesehen.
Und nun.. nun konnte ich die Klemm-Schraube mit der Hand drehen (hat sich wohl noch etwas gelockert als das Seil durchrutschte).

Hattet ihr sowas schon mal?

Mir is jetzt irgendwie nimmer ganz so wohl bei der ganzen Sache.
Wenn ich denk, dass ich mit (anderem) Rad auch mal Berge runterfahre bei 50 km/h oder mehr.. Bremsversagen is für mich ein No-Go.

Kontrolliert ihr sowas regelmäßig?

hermes
26-08-2014, 21:27
bisher nicht.
hast du feinde?

daMichl
27-08-2014, 01:18
Hm, ich würde die Schraube einfach mit Schraubenkleber sichern. (kontrollieren ob das Gewinde in Ordnung ist)
Warum die locker geworden ist? :confused:
Möglicherweise Vibrationen beim bremsen?

Hoffe mal nicht das die jemand absichtlich gelockert hat...:eek:

Und mal ehrlich:

Bei jeder Bremse kann es theoretisch zum versagen kommen.
Bei Scheibenbremsen kann eine Dichtung aufgeben, der Schlauch abreißen...

Siegfried
27-08-2014, 06:05
Ich meine, dass das durch gelegentliche Wartung und Reinigung tadellos im Griff zu halten ist.
Dazu mittelfesten Loctite für die Schrauben und dann sollte es gut sein.

yellow
27-08-2014, 09:56
schraubenkleber ist eine Krücke - für Schrauben/Leute, die nicht mit dem korrekten Anzugsmoment arbeiten wollen,
aber - zugegeben - SCHADEN kann es nicht, so ...

aber zumindest 1-2 Mal / Jahr alle Schrauben spaßhalber anzuziehen, kann ebenfalls nicht schaden

(nach 2 Jahren sollten Bremsbeläge und -Seile eh schon zumindest kontrolliert, wenn nicht auch getauscht, werden)


PS: schöner Mist, da kriegt man sicher große Augen. Gut dass Dir und auch dem Rad & dem Golf anscheinend nix passiert ist)

ventoux
27-08-2014, 10:05
Das noch nicht. Aber in meiner Anfangszeit ist mir mal der ganze Bremsschuh von der Felge gerutscht und hat sich dann an einer Speiche verfangen.
Bei geschätzten 30km/h hat dann natürlich das Vorderrad blockiert was zu einem eleganten Überschlag mit anschließendem Schlüsselbeinbruch führte.
Bin dann noch etwa 10km zum Auto gefahren und hab dabei ein paar Rennradler überholt. Dort angekommen hat es mir aber dann den Kreislauf ordentlich niedergehauen.

marty777
27-08-2014, 10:14
Schrauben können sich selber lockern, wenn es - dort wo es geparkt ist - große Temperaturunterschiede im Jahr gibt.
Ich geb zu, diese Schraube hab ich selber erst 1x in 5 Jahren kontrolliert - eben beim "alle Schrauben nachziehen Check".
Da war bei mir aber alles in Ordnung.
Kannst auch einen Sprengring drauf setzen, oder eben FEST ziehen mit Drehmoment Schlüssel - wie in der Anleitung definiert ist.

xLink
27-08-2014, 18:28
Danke für eure Antworten.
Der 'alle Schrauben Check' is mir neu. Wird aber umgehend eingeführt :-)

mir und dem Radl is wirklich nix passiert - der Golf hat eine 5mm tiefe Delle mit 3cm Durchmesser in der Stoßstange.
Der Herr war aber sehr froh, dass ich stehen blieb und fragte ob alles ok war. Hat wohl schon Erfahrungen mit Fahrerflucht.
Dann meinte er, dass es bei dem Auto eine Frechheit wäre, wenn er jetzt 100eur verlangen würde. Er führte mich ums Auto; zeigte mir die zerschlissesen Seiten usw.. und mir wurde klar, das die hintere Delle noch eine der hübscheren Stellen ist :-)
Ich war ihm natürlich sehr dankbar; der Stress mit meiner Bremse war mir in dem Moment eh genug..

Ja.. der war richtig in Ordnung.
Er hätte ja trotzdem abkassieren können.

Rasu
27-08-2014, 19:53
Das ist mir auch mal passiert, denkbar unguenstig im 18. eine steile Gasse runter und die Vorderbremse faellt aus, gleiches Problem, das Bremsseil ist durchgerutscht, Schraube locker, war recht froh dass grad kein Verkehr weil ich nicht mehr vor der Waehringerstrasse abbremsen konnte

schwarzerRitter
27-08-2014, 19:56
Mit den V-Brakes hatte ich bisher noch keine solchen unguten Erfahrungen, aber mit den Discs zwei:

Die Erste vor ~15 Jahren bei einem Bergrennen. Nach der Ziellinie hat mir eine Dame die mit Kabelbinder befestigte Startnummer runtergezwickt. Nach der Siegerehrung usw. sind wir dann Richtung Tal aufgebrochen. Bei der ersten Kurve: Griff ins Leere bei der Vorderbremse -> die freundliche Dame hat mir auch die vordere Bremsleitung angeschnitten.

Nr. 2 heuer vor ein paar Wochen. Am Vorabend das Bike gründlicher gereinigt und auch die Bremsbeläge ausgebaut gehabt. Am nächsten Tag rauf zu einer Almhütte und nach der Jause ging's zur Abfahrt. Bei der ersten Kurve leicht vorne mitgebremst und ein Geräusch vernommen, bei der zweiten Kurve vorne wieder Griff ins Leere -> ich Depp hab vorne die Sicherungsschraube für die Beläge vergessen und ein Belag hat sich dadurch verabschiedet.

=> beide Mal Glück gehabt dass die ersten Meter der jeweiligen Abfahrt noch nicht so steil waren bzw. ich nicht zu schnell unterwegs war.

extremecarver
28-08-2014, 08:43
Mir ist nur mal bergab das Bremsseil gerissen.. Hatte auf dem Radel zum Glück schon genug Erfahrung mit abspringen weil hintere Bremse nutzlos gewesen wäre (und Glück dass über die Querstraße nach vorne niemand kam - also weder Auto noch Fußgänger/Radelfahrer) - weil alte Stadtschlampe wo mir auch immer mal der Lenker rausfiel weil so verrostet.. Wurde dann trotzdem irgendwann gefladert am Bahnhof.

Bis auf Bremsseilrisse hatte ich aber noch nie grobe Probleme mit Felgenbremsen...

xLink
28-08-2014, 13:23
Auf den ersten Metern am Bike roll ich immer an und prüfe dann, ob die Bremsen greifen.. vorne-hinten-hinten-vorne.. hab ich mir so angewöhnt (den Kids auch).
Hintergrund: es gab mal eine Zeit, wo sie bei uns am Bahnhof die VBrakes von x-beliebigen Rädern geöffnet haben (vor vielen, vielen Jahren.. wahrscheinlich irgendein Kindskopf).
Da fängt man zum Grübeln an, wie es einem wohl so geht, wenn man Bremse braucht - aber nicht hat ;)

Sowas hilft zumindest gegen lockere Beläge, abgezwickte Leitungen und so.
Bremsseile und so schau ich eigentlich nur an, wenn es was hat, oder wenn ich die Beläge tauschen muß.

Ich muß mal versuchen, Steigungen mit der Hinterbremse + Gewichtsverlagerung runterzufahren. Einfach so zum üben :)


Mir ist nur mal bergab das Bremsseil gerissen..
War das durchgerostet, durchgerieben oder gebrochen?

MalcolmX
28-08-2014, 13:34
@Bahnhof: da ist überhaupt Vorsicht angebracht...
meiner Schwester hat einer den Schnellspanner geklaut vorne... mit dem Resultat, dass sie unter der Fahrt das Vorderrad verloren hat, und was das zur Folge hat, braucht man nicht erklären... gsd keine Langzeitfolgen, aber Gehirnerschütterung, Kieferbruch, Jochbeinbruch,... nur weil so ein Bimpf lustig war und was klauen oder zerstören wollte...

extremecarver
28-08-2014, 14:26
War das durchgerostet, durchgerieben oder gebrochen?

gebrochen/durchgerissen halt. Ist halt ein 1980er Pseudo-Rennrad - Und die Bremsen brauchen extrem viel Kraft am Hebel um zu bremsen. Beläge sind halt auch viel zu hart (sollte ich evtl mal austauschen - aber dann kann ich fast alles tauschen bis auf den Rahmen). Naja und das noch dazu draußen rumsteht - sind mir schon zweimal in etwa 5 Jahren die Bremskabel draufgegangen am VR.

MalcolmX
28-08-2014, 14:36
naja grad neue weiche Bremsbeläge und Bowden/Seile kosten quasi "nix" und bringen schon enorm viel bei so alten Schleudern...