PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alu Gabel angebohrt. Noch stabil oder verschweißen?



pcpc
30-08-2014, 18:12
Hi,

Ich habe den linken Arm einer Alugabel durchbohrt (also zwei Löcher) um eine Gewindestange (6mm) für die Montage einer Nabenbremse zu platzieren. Leider erst danach habe ich gelesen, dass das eventuell die Gabel instabil macht und brechen könnte. Könnt ihr vielleicht eine Schätzung dazu abgeben? Würde es etwas bringen, wenn die Stange mit der Gabel verschweißt wird oder die Löcher zugeschweißt werden? Wo könnte ich das wenn in Wien machen lassen? Würdet ihr noch mit der verschweißten Gabel fahren?

Danke
Chris

Noize
30-08-2014, 20:22
Ich bin kein Fachmann für Alugabeln, glaube aber trotzdem, dass du damit die Gabel ziemlich geschwächt hast. Für eine Krafteinleitung so weit weg von der Gabelkrone wird wohl mehr Material benötigt, als jetzt vorhanden ist. Außerdem kannst du keine Gewindestange (Stahl !!) mit Alu verschweißen.

daMichl
30-08-2014, 20:26
Bist du sicher das es eine Alu-Gabel ist? Sieht extrem dünn aus für Alu....
Was für ein Rad für welchen Einsatzzweck ist das?

Alu mit Stahl verschweißen geht schon mal nicht, oder wolltest du eine Alu Gewindestange nehmen?

ziller
30-08-2014, 23:30
Ob Alu oder sonstwas: eine für Nabenbremsen geeignete Gabel ist entweder gekennzeichnet (eingeprägtes 'N') oder hat eine Scheibenbremsaufnahme.
Dass Anbohren die Stabilität erhöht oder zumindest nicht verringert, wäre mir neu.
Also zum Schrott mit dem Ding!

derDim
31-08-2014, 08:36
wenn du über 100kg schwer bist solltest du die sorgen machen
sonst is es eher ein kosmetisches problem
und ausschauen tut sie als ob ein magnet an ihr haften bleiben würde

das mit der nabenbremse is natürlich keine gute idee

pcpc
31-08-2014, 12:58
Es handelt sich um den Elektra Cruiser meiner Freundin, mit Korb am Lenker. Eingesetzt in der Stadt, also mehr Belastung als über Boardsteinkanten fahren, wird es nicht geben und sie wiegt weit weniger als 100kg. Ich habe nur den Rahmen mit einem Magneten getestet, welcher aus Alu ist. Ihr habt alle recht, die Gabel ist magnetisch und daher aus Eisen. Irgend wie muss ich den Arm der Nabenbremse an der Gabel befestigen. Ist das ohnehin zu viel Belastung für die Gabel, auch wenn die Löcher mit oder ohne Gewindestange verschweißt werden?

Noize
31-08-2014, 13:03
Es handelt sich um den Elektra Cruiser meiner Freundin, mit Korb am Lenker. Ich habe nur den Rahmen mit einem Magneten getestet, welcher aus Alu ist. Ihr habt alle recht, die Gabel ist magnetisch und daher aus Eisen. Irgend wie muss ich den Arm der Nabenbremse an der Gabel befestigen. Ist das ohnehin zu viel Belastung für die Gabel, auch wenn die Löcher mit oder ohne Gewindestange verschweißt werden?

Wie schwer ist denn die Gabel? Wenn das Ding über 1 Kilo hat, würde ich einmal davon ausgehen, dass die Wandstärken entsprechend sind und du es probieren kannst. Eine Garantie, dass das hält und deine Freundin nicht bald einen Termin beim Kieferchirurgen braucht, ist das aber nicht.

pcpc
31-08-2014, 13:13
Wie schwer ist denn die Gabel? Wenn das Ding über 1 Kilo hat, würde ich einmal davon ausgehen, dass die Wandstärken entsprechend sind und du es probieren kannst. Eine Garantie, dass das hält und deine Freundin nicht bald einen Termin beim Kieferchirurgen braucht, ist das aber nicht.

Ich habe leider nur eine Personenwaage, mit der ich einen Gewichtsunterschied von 1.1 Kg erkenne, wenn ich mit und ohne Gabel drauf bin. Bist du also der Meinung, dass selbst mit Schweißen man nicht halbwegs sicher sein kann, dass die Gabel hält?

Noize
31-08-2014, 13:45
Ich habe leider nur eine Personenwaage, mit der ich einen Gewichtsunterschied von 1.1 Kg erkenne, wenn ich mit und ohne Gabel drauf bin. Bist du also der Meinung, dass selbst mit Schweißen man nicht halbwegs sicher sein kann, dass die Gabel hält?

Das Problem ist ja nicht, dass die Schweißnaht nicht hält. Das wird sie schon tun. Das Problem ist, dass die Gabel an der Stelle an der die Bremskraft eingeleitet wird, zu schwach ist. Eigentlich ist sie ausgelegt, dass die Kraft in die Gabelkrone oder die Canti-Sockel eingeleitet wird, also deutlich weiter oben als jetzt.

ziller
31-08-2014, 15:30
...die Gabel ist ... aus Eisen.
Ich hoffe nicht.
Zumindest nen billigen Baustahl würd ich mir schon wünschen...:D


Eine Garantie, dass das hält und deine Freundin nicht bald einen Termin beim Kieferchirurgen braucht, ist das aber nicht.
Aus diesem Grund und erst recht, ohne das Ding live gesehen zu haben, würde ich nie und nimmer zur Weiterverwendung einer angebohrten Gabel raten.
Selbst wenn jemand schriebe, dass er Todessehnsucht hat, hätte ich bessere Tips parat, als ne Gabel zu perforieren.

Es mag wahrscheinlich sein, dass die Bohrung (das Loch?) der Forke nix ausmacht, solange aber nicht sicher ist, dass dem so ist, würde ich mich mit Freigaben generell gepflegt zurückhalten. Im Zweifelsfall würde ich sowieso kein Internetforum mit der Frage konfrontieren, sondern ausschliesslich den Hersteller. Und wenn ich dieser wäre, hätte ich ausschliesslich eine einzige Antwort parat: die Gabel darf keinen Meter mehr gefahren werden!

pcpc
31-08-2014, 16:45
die Gabel darf keinen Meter mehr gefahren werden!

Danke für die klare Aussage.

Das Problem ist ich finde keine passende neue Gabel, Farbe ist egal. Es ist ein ein 26 Zoll Vorderrad, der Schaft der Gabel hat einen Durchmesser von 1 inch und ist 18.5cm lang mit Schraubgewinde am Ende. Ich habe jetzt schon zwei Nachmittage verbracht und finde einfach nichts mit einer Halterung für die Nabenbremse. Hat jemand vielleicht noch einen Tipp wo ich sowas finden kann? ebay und amazon bin ich schon druch, genauso wie alle shops die mir google ausgeworfen hat :( einziges Ergebnis war eine riesige Chopper Gabel, die überhaupt nicht zum Rad meiner Freundin passt. http://www.classic-cycle.de/Gabeln-und-Zubehoer/Doppelbrueckengabel-630-mm-edel-und-supercool-fuer-26-Zoll-Reifen.html?listtype=search&searchparam=257

pcpc
31-08-2014, 17:04
Die Frage nach einer neuen Gabel ist jetzt etwas offtopic. Ich werde einen neuen Thread dafür erstellen.

Noize
31-08-2014, 17:08
Die Frage nach einer neuen Gabel ist jetzt etwas offtopic. Ich werde einen neuen Thread dafür erstellen.

Lass ruhig..

Ich hab da was, was passen sollte:
http://de.hollandbikeshop.com/images/VVHB20AT.jpg

Du musst nach dem Begriff " Trommelbremse" suchen, dann hast du sofort einige Gabeln zur Auswahl. Zum Beispiel hier <KLICK (http://de.hollandbikeshop.com/fahrradteile-stadtrad/fahrradgabel-steuersatz/fahrradgabel/fahrradgabel-26-zoll/gabel-26-zoll-trommelbremse-dynamo-anthrazit/)>

pcpc
31-08-2014, 17:31
Ich hab da was, was passen sollte: Zum Beispiel hier <KLICK (http://de.hollandbikeshop.com/fahrradteile-stadtrad/fahrradgabel-steuersatz/fahrradgabel/fahrradgabel-26-zoll/gabel-26-zoll-trommelbremse-dynamo-anthrazit/)>

Danke für den Tipp. Der Schaft ist aber um einiges länger. Die Abschlussmutter mit Dichtung des Steuerlagers würde ich dann nicht mehr aufschrauben können, da diese genau auf das Ende des Schaftes kommt. Wie wird das dann am besten gelöst? Den Schaft absägen oder die Gummidichtung der Abschlussmutter beim überdrehen zerstören, falls das überhaupt geht?

Außerdem sehe ich gerade dass keine Bohrungen bei der Achse für die Montage der Schutzblechstreben vorhanden sind (Siehe Foto der alten Gabel) da müsste ich längere Streben basteln um bis zur Achse zu kommen oder neue kaufen, wobei ich nicht glaube, dass es die ohne Schutzblech zu kaufen gibt.

edit: ich sehe gerade, einzelne schutzblechstreben gibts sogar
http://de.hollandbikeshop.com/fahrradteile-stadtrad/fahrrad-schutzblech/schutzblechstreben/schutzblechstrebe-26-zoll/fahrradschutzblech-stange-26-zoll-grau/

Noize
31-08-2014, 17:53
Den Gabelschaft kann man abschneiden - zumindest sieht die o.g. Gabelschaft gewindelos aus - und sie braucht einen anderen Steuersatz (Ahead) und auch einen anderen Vorbau.

Wieso brauchst du überhaupt eine Trommelbremse und nimmst nicht eine mit Canti-Sockeln?

pcpc
31-08-2014, 18:23
Laut Beschreibung hat die Gabel ein Gewinde

Ich wollte die Trommelbremse verbauen, weil die alte Felgenbremse den Lack auf der Felge als auch den Reifen zerstört haben und ich zufällig eine Felge in der selben Farbe mit Trommelbremse gefunden und gekauft habe.

ziller
31-08-2014, 21:30
Ich wollte die Trommelbremse verbauen, weil die alte Felgenbremse den Lack auf der Felge als auch den Reifen zerstört haben und ich zufällig eine Felge in der selben Farbe mit Trommelbremse gefunden und gekauft habe.

Puh, ich verrat jetzt besser nicht, dass es für diese Fälle Schellen mit der Aufnahme für den Arm der Trommelbremse gibt.
Damit ist ne Forke zwar immer noch nicht zwangsläufig nabenbremstauglich, aber im Normalfall ist dies definitiv das kleinere Übel als ein Loch zuviel im Gabelbein...:rolleyes:

Davon ab: es gibt auch Gabeln mit Trommel-/Nabenbremseignung, der Öse dran UND Schutzblechstrebengewinden. Die Räder gabs ja von Hercules, Kettler, Pegasus usw. häufig genug.
mehr Sorgen mache ich mir, wenns so n Cruiserding ist wie der Name andeutet, um die Geometrie.
Erstens Reifen- und damit Schutzblechfreiheit, zweitens Vorbiegung. Das dürfte sich leicht von den Sporträdern der 80er unterscheiden...

pcpc
31-08-2014, 21:45
es gibt auch Gabeln mit Trommel-/Nabenbremseignung, der Öse dran UND Schutzblechstrebengewinden.

Ich suche und finde nichts. Wenn du einen Tipp für mich hast, nur raus damit.

ziller
31-08-2014, 22:06
Ich suche und finde nichts. Wenn du einen Tipp für mich hast, nur raus damit.

Auf Anhieb nicht, aber ehe ich da nu lang rumgoogle und dran verzweifle, dass trotz Eingabe von " 1" " nur 1 1/8"-Gabeln angezeigt werden, ruf ich morgen lieber meinen Grosshändler an und frag den nach nem Plan...

pcpc
03-09-2014, 15:27
Auf Anhieb nicht, aber ehe ich da nu lang rumgoogle und dran verzweifle, dass trotz Eingabe von " 1" " nur 1 1/8"-Gabeln angezeigt werden, ruf ich morgen lieber meinen Grosshändler an und frag den nach nem Plan...

Hast du vielleicht schon was von Größhändler gehört?

Eine weitere Überlegung wäre auf eine Gabel mit Scheibenbremsenaufnahme zu wechseln und die von dir erwähnte Schelle für die Trommelbremse zu verwenden. Ist davon ebenfalls abzuraten, weil die Bremskraft an einer anderen Stelle in die Gabel geleitet wird als wie bei der Scheibenbremse?

Noize
03-09-2014, 16:29
Hast du vielleicht schon was von Größhändler gehört?

Eine weitere Überlegung wäre auf eine Gabel mit Scheibenbremsenaufnahme zu wechseln und die von dir erwähnte Schelle für die Trommelbremse zu verwenden. Ist davon ebenfalls abzuraten, weil die Bremskraft an einer anderen Stelle in die Gabel geleitet wird als wie bei der Scheibenbremse?

Scheibenbremse wäre sogar noch schlimmer für die Gabel, da hier noch mehr Kräfte einwirken.

pcpc
03-09-2014, 16:30
Scheibenbremse wäre sogar noch schlimmer für die Gabel, da hier noch mehr Kräfte einwirken.

es geht hier um eine neue Gabel mit Montagelöchern für eine Scheibenbremse.

Noize
03-09-2014, 17:43
es geht hier um eine neue Gabel mit Montagelöchern für eine Scheibenbremse.

Ah, OK..

Das müsste funktionieren, wenn du eine Disc-Gabel nimmst. Jetzt könnten dir dann nur noch die IS-Aufnahmen im Weg sein.

Tu dir doch gleich eine mechanische Scheibenbremse drauf. Ist einfacher, wahrscheinlich teurer und du hast sogar eine größere Bremskraft. Eine neue Nabe musst du dir eh kaufen, also wäre das meine Option.

ziller
03-09-2014, 23:28
Hast du vielleicht schon was von Größhändler gehört?


Nein. Hauptsächlich deswegen nicht, weil ich grad im Urlaub bin...:D

Nächste Woche sind die Möglichkeiten zur Kommunikation etwas besser.

Zur Scheibenbremsgabel: um welche Bremse gehts denn eigentlich? Für Shimanos Rollenbremse gibts ne Momentabstützung, die an der Scheibenbremsaufnahme befestigt wird

pcpc
04-09-2014, 12:23
die Bremse ist nicht Beschriftet, daher kann ich auch nichts über die Marke sagen.
Hier der Link zum Shop wo ich sie gekauft habe http://www.classic-cycle.de/Laufraeder-Felgen-und-Zubehoer/Laufraeder/24-Vorderrad-Electra-Rosa-Betty-Black-1-157245-Alufelge-VA-Speichen.html extra Teile für die Montage waren nicht dabei.

ziller
04-09-2014, 14:07
... extra Teile für die Montage waren nicht dabei.

Puh, ganz ehrlich: dann würde ich da intervenieren!
Erstens stehts dabei, dass die Nippel mitgeliefert werden, zweitens biste ohne das Kleinzeug relativ verratzt.
Du brauchst nen Schraubnippel für an den Trommelbremshebel, so nen Spezialnippel für die Zugabstützung, in den dann quer (müsst an sich 'radial' heissen) noch n Gewinde für den Seilzugeinsteller gehört, und diesen selbst sowie die Schelle, mit welcher der lange, schwarze Arm an der Gabel befestigt wird.
Das Zeug kannste sicher auch einzeln kriegen, aber das wird n Nervenkrieg, das passend zu organisieren.

Bei der Felgenbreite bezweifle ich aber, dass ne normale Reparaturgabel (egal für welche Laufradgrösse) passen wird.
Da würde ich eher auf ne CroMoly-MTB/ATB-Gabel mit 1"-Schaft und Gewinde zurückgreifen. Da haste dann zwar sinnlos die Cantisockel dran, wahrscheinlich auch nicht die originale Geometrie, aber zumindest ne vernünftige Robustheit und Reifenfreiheit.

pcpc
04-09-2014, 14:46
die Nippel für den Seilzug sind eh dabei, nur Klemme für den Bremsarm nicht.

eoo
06-09-2014, 09:25
Hmm, ich meld' mich auch noch mal.
lt. Hersteller sind die Gabeln seiner Cruiser aus Stahl.
Ich habe mich gefragt, warum der Hersteller eine Felgenbremse mit lackierten Felgen kombiniert.
Macht er aber garnicht, er liefert ohne Vorderradbremse aus.

Wenn Du eine neue Gabel montieren willst wird, wie schon von Ziller erwähnt, nur eine breite Unicrown-Gabel mit den Felgen zusammen passen.
Ich würde sie beim Hersteller nachbestellen. Passende Farbe und fertig. Die ist dann natürlich nicht offiziell für Trommelbremsen ausgelegt. Aber so eine Cruisergabel wird ja nicht aus feinem, dünnen Reynolds oder Columbus Rohr gelötet.
Dann würde *ich* den Trommelbremsarm mit Schelle befestigen.

Jetzt meine ganz persönliche Meinung, auch wenn ich dafür vielleicht verfehmt werde:
*Ich* persönlich würde die Bohrung vor Rost schützen und die Gabel weiterfahren. Das Loch ist kaum größer als das Ablaufloch. Trommelbremsarm mit Schelle befestigen.
Das ist aber kein Rat von mir wie: "mach das mal ruhig, passiert schon nichts."
Ich würde das für mich so entscheiden, weil ich das Risiko ( bei so einer Cruiser-Gabel, die ja eher über- als unterdimensioniert sein dürfte), das die Gabel da unten abreist als eher gering einschätze.

Aber es bleibt natürlich ein Risiko und das musst Du natürlich mit Dir und deiner Freundin ausmachen!!!

Edit: um die Stabilität der Gabel besser abschätzen zu können, könntest Du ja noch mal die Wandstärke der verendeten Rohre beim Hersteller erfragen...

pcpc
10-09-2014, 16:08
Ich will das Risiko nicht eingehen und nehme eine neue Gabel.
Unglaublich, aber nachdem ich vom dem Electra Vertreter in Österreich, dessen Kontakt ich von Electra Europe bekommen habe, erfahren habe, dass er wiederum von Electra Europe eine Email bekommen hat, dass es keine für mich passende Gabeln gibt, hat nach zweimaliger Nachfrage bike and more es geschafft von Electra Europe eine Gabel mit passendem Schaft und Rollenbremsenaufnahme zu bekommen. Leider in einer unpassenden Farbe, aber das werde ich um lackieren. Warum mir Electra Europe nicht gleich diese Auskunft geben konnte und warum zwei verschiedene Händler unterschiedliche Antworten von Electra bekommen, sind ein Rätsel für sich. Trotzdem Danke für Eure Hilfe.

ziller
10-09-2014, 21:23
Warum mir Electra Europe nicht gleich diese Auskunft geben konnte und warum zwei verschiedene Händler unterschiedliche Antworten von Electra bekommen, sind ein Rätsel für sich.

Ach, da gibts gewiss verschiedene Erklärungsansätze.
Wahrscheinlich gibbet auch bei dieser Firma Leute, die nur hingehn und ihre Zeit absitzen und welche, die da nen Job erledigen und Ahnung davon haben.
Der eine sagt "nee, hammwa nich", der andere weiss, welche Gabel von welchem Modell passt und auch noch, wo es liegt, weil er n paar Tage vorher dran vorbeimarschiert ist...
Da kannste Glück haben oder Pech, je nachdem, an welchen du gerätst.

Aber vielleicht hebste die alte Forke mal auf. Kann man ja, wenn die Bruzzler den ersten Prüfstand bauen, mal auf Herz und Nieren testen udn schauen, was noch gegangen wär...

pcpc
10-09-2014, 23:11
wenn die Bruzzler den ersten Prüfstand bauen

ist das denn wirklich angedacht?

ziller
10-09-2014, 23:17
Wer weiss schon, was die noch alles auf die Beine stellen...

bastl
16-09-2014, 07:56
So ein Resonanzpulser wär schon super :)