PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : in den schwarzen Bergen



Golo
18-09-2014, 18:18
Ein paar Fotos von der MTB Tour durch Montenegro. Wir sind bei Schlechtwetter in Podgorica Richtung Kueste gestartet. Mittlerweile ist gutes Wetter. Hab gar nicht gewusst dass es in Europa so große menschenleere Flächen gibt. Fahrtechnisch - bis auf die losen Steine auf den Schotterstrassen - eher einfach aber ziemlich hoehenmeterlastig.

tenul
18-09-2014, 20:33
Die Gegend sieht umwerfend aus.

@Community: Gerold hat mich gebeten einige Fotos hochzuladen. Hier eine Auswahl seiner Bilder. Die Auswahl ist mir sehr schwer gefallen.
NB: Die Reihenfolge ist unsortiert.

158893 158901 158900 158899 158898
158897 158896 158895 158894 158902

tenul
18-09-2014, 20:39
158904 158911 158910 158909 158908
158907 158906 158905 158903 158912

tenul
18-09-2014, 20:46
158914 158921 158920 158919 158918
158917 158916 158915 158913 158922

magas66
18-09-2014, 21:23
schaut sehr interessant aus dort - das Bild mit dem Schiff erinnert mich irgendwie an einen norwegischen Fjord.

Rasu
18-09-2014, 23:21
Meine kroatischen Freunde erzaehlen mir immer wie schoen und mtb technisch interessant Montenegro ist, schaut aus als wuerde das stimmen

kmety
20-09-2014, 17:00
Wunderschöne Aufnahmen aus einsamen Gegenden.

Gute Fahrt weiterhin.

Golo
20-09-2014, 18:21
Sind durch zwei Nationalparks zur albanischen Grenze geradelt. Die letzten zwei Tage waren fast asphaltfrei. Leider klappt das mit dem Hochladen der Fotos nicht gut aber es gibt ja tenul...

tenul
20-09-2014, 20:55
Leider klappt das mit dem Hochladen der Fotos nicht gut aber es gibt ja tenul...
Sicherlich & gerne - wobei ich sagen muss: leicht ist mir die Auswahl nicht gefallen.
Bitte sehr!

158980 158988 158986 158987
158984 158985 158989 158983
158991 158982 158990 158981

Golo
21-09-2014, 18:26
Heute haben wir die Tour mit einer Fahrt durch Albanien abgeschlossen. Obwohl offizielle Straße kann diese nur mit MTB befahren werden. Nur die letzten 20 km sind (neu) asphaltiert.

Golo
21-09-2014, 18:41
Durch eine beeindruckende Schluchtenlandschaft ging es über zwei Paesse hinunter bis an den *Jezero-See.

Golo
21-09-2014, 18:50
Ausser ein paar Baufahrzeugen und zwei Geländewagen aus D war bis kurz vor der Grenze kein Verkehr - dann trafen wir auf ein paar Mercedes (BJ 70er und 80er-Jahre). War ein interessanter Ausflug und angesichts des instabilen Wetters das beste was wir heute tun konnten. Albanien ist sicher eine extra MTB - Reise wert.

tenul
21-09-2014, 19:24
Zwei Bilder noch nachgereicht - dazu Gerolds Hinweis:

waren nicht die einzigen Haustiere auf der Straße
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=159026&d=1411320056

159026 159025

Golo
25-09-2014, 13:25
Ich habe noch die Statistik unserer Reise übermittelt bekommen : waren letztendlich 9 volle Fahrtage und 2 Drittel-Tage (Hin- bzw. Rückflug). 833 km mit knapp 15000 HM - grob geschätzt ca. die Hälfte auf Schotter. Track und nähere Infos auf Bedarf per PM.

Montenegro ist durchaus eine (MTB)Reise wert (mit dem RR muss man sich auf die wenigen - dafür aber dann gut asphaltierten - Hauptstraßen beschränken). Verkehr kein Problem, Autofahrer durchschnittlich rücksichtsvoll, Unternkünfte + Essen deutlich günstiger als bei uns. Eine Nummer stranger dürfte Albanien sein - aber dieses Land nehme ich mir bei einer anderen Reise genauer vor.

shroeder
25-09-2014, 13:31
Danke! Deine Berichte & Bilder sind immer mitlesens- und sehenswert :toll:

bernsteini
15-10-2014, 12:43
Tolle Impressionen dabei! Habe auch ein paar schöne Bilder von unserer letzten Schweiztour auf meinem neuen Samsung Galaxy S4, das ich mir hier online auf der Seite von 1&1 (http://mobile.1und1.de/samsung-galaxy-s4) bestellt habe. Ist mein erstes Smartphone und so langsam weiß ich die Vorzüge, wie z. B. die hochauflösende Kamera, zu schätzen. Wenn ihr möchtet lade ich meine Bilder hier mal hoch?

Golo
16-10-2014, 09:31
Aaber ja lade sie hoch - aber mach dafür einen eigenen Thread auf, sonst findet man die Bilder von der Schweiz unter Montenegro... Hab übrigens auch das S 4 - die Fotos sind aber von einer Nikon AW 110. Sehr praktisch, dass man sie über die WIFI-Funktion direkt auf das S 4 spielen und von dort dann ins Netz stellen kann.

Gruß Gerold

bernsteini
16-10-2014, 12:31
Ok das mache ich! Ach das ist ja Klasse, das wusste ich gar nicht...

mati77
23-08-2016, 08:49
Hallo!

Ich war heuer im Juli auch in Montenegro auf Tour, jedoch mit dem Trekkingrad auf Asphalt
Anreise und Abreise inkl. Rad erfolgte per Flugzeug von Wien nach Podgorica
Die Highlights waren das Hochplateau des Durmitor Nationalpark,
die Tara-Schlucht, der tiefsten Schlucht Europas,
die Bucht von Kotor, der Lovcen Nationalpark und das Naturschutzgebiet rund um den Skadarsee
18068418068518068618068718068818068918069018069118 0692180695180694180693180696180697180698

NoDoc
23-08-2016, 12:05
@Golo: Endgeil! Foto 43 zeigt eine der "leicht schottrigen" Bergstraßen?:D

Golo
24-08-2016, 10:48
@Golo: Endgeil! Foto 43 zeigt eine der "leicht schottrigen" Bergstraßen?:D

Das war tatsächlich eine Geröllrinne - viel kleinsteiniger sah aber so manche Piste auch nicht aus...

Da ich ja auch oft mit dem Crosser (mit dem Trekking-Rad vergleichbar) unterwegs bin und auch in Montenegro vor der Wahl des Arbeitsgerätes gestanden bin - rückblickend betrachtet bin ich froh, auf einem richtigen MTB unterwegs gewesen zu sein. Die Auswahl an befahrbaren interessanten Abschnitten bzw. schöne Landschaften ist dadurch schon größer geworden, weil so umfangreich ist das asphaltierte Straßennetz in Montenegro nicht und ie unasphaltierten Pisten sind nicht mit unseren Forstautobahnen vergleichbar.

@marty77 : nur so aus Interesse : warum Trekkingrad und nicht MTB ? (für reine Asphalttouren hätte ich das (Reise)RR genommen)

mati77
24-08-2016, 11:47
@Golo
Warum nicht MTB -> weil Asphalt
Warum nicht Rennrad ->
Ein spezielles Reiserennrad habe ich nicht
Am Trekkingbike ist es einfacher mit den großen Gepäckstaschen
Wenn ich mit dem Rennrad unterwegs bin, dann mit Rücksack oder mit zwei kleinen Gepäckstaschen,
welche auf einem Gepäcksträger mit Sattelstützenbefestigung montiert sind
Das Trekkingbike war die richtige Wahl, da auch sehr schlechte,
bzw. aufgelassene Straßenabschnitte dabei waren, ansonsten wäre es mit dem Rennrad auch möglich