PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neufeld: Tales from the midpack - Windschatten, Orientierungsverlust, Sturz



adal
20-06-2004, 20:19
War heute in Neufeld im Einsatz, bin gesamt sehr zufrieden, meine Bestzeit um mehr als 10 Minuten, seit letztem Jahr eine knappe halbe Stunde schneller, vom letzten ins 2. Drittel aufgestiegen.

Wetter war für mich zunächst unproblematisch, ich fahr auch sonst bei schlechtem Wetter, das war mir zunächst egal. Das Schwimmen war zwar eine ziemliche Prügelei, aber prügeln kann ich auch, hab mich also im "Hauptfeld" gehalten, wären schnellere Beine in der Gegend gewesen, hätt ich auch schneller gekonnt, aber alleine rausschwimmen war nix. Durchschnitt 141 bei 26:00 bin ich jedenfalls mehr als zufrieden, letztes Jahr mit Neo 31:00, 5 Minuten schneller, die Technikkorrekturen vom Adi zeigen Wirkung.

Beim Radfahren habe ich zunächst überholt, dann hat sich immer mehr eine große Gruppe zusammengeschoben. Ich war bisher recht eindeutig gegen die Windschattenfahrerei, aber heute hab ich erstmals gesehen, dass man oft keine Chance hat. ca. 34 kmh bei 158 Puls ist jedenfalls ganz ok und ich bin immer mit wenigstens 2 Metern gefahren (außer wenn wer direkt vor mich geschwenkt hat).

Gezählte 6* aus der Gruppe rausgefahren, mich vorne mit zu hohem Puls abgemüht, dann doch wieder geschluckt. Einmal mit einem höhnischen "Und das Feld wieder dicht geschlossen" Ruf. Dann natürlich immer gleich von 20 Leuten überholt. Dabei war die Gruppe so groß, dass im Moment wo man sich legal zurückfallen lässt sofort 10 Leute vor einem sind ...

Immerhin bin ich nie am Hinterrad gehängt wie einige in der Gruppe (die dann interessanterweise am schlechtesten gelaufen sind), 2 Meter warens immer, bei >4 haben sich sofort Leute reingeschoben.

Einmal (1. runde :-) )beim Kreisverkehr verfahren und in die Gegenrichtung, hat auch ein paar Sekunden gekostet. 5 Leute hinter mir natürlich ...

Vor der scharfen Rechtskurve in der ersten Runde voll verbremst, da hat mich dann mein Hinterrad überholt (hallo Hinterrad), ist aber irgendwie gut ausgegangen. Am Ende der zweiten Runde dann der Sturz, vor uns geht der Bahnschranken zu (während des Rennens ??? da kann man Minuten verlieren) ich fahr noch drüber, 2 Ordner fuchteln herum und der größte Depp in der Gruppe (der der vorn fahrt - also ich) bremst nervös auf den Schienen. Mich hats hinprackt, leider auch jemanden hinter mir ... hab mich wenigstens schon entschuldigen können.

Ist zum Glück nix passiert, Rad ok, ich auch ok, beim nächsten Regenrennen schau ich mir vorher die Strecke an.

Der Lauf war völlig unspektakulär, 43:36 bei 165 Durchschnittspuls ist ok. In der Wechselzone war ich fast 2 Minuten langsamer als letztes Jahr, da fehlt etwas die Routine.

Ziel ist ja Kärnten <12:00 (1:30 swim+t1+t2, 6:00 Rad, 4:30 Lauf), folgendes nehm ich mit: Vorsicht bei nassen Schienen, Toleranz gegen Packerln - man hat oft keine Chance, Schwimmen ist sehr ok, da ist etwas schnellere Zeit drinnen, heute war definitiv Ironmantempo. Rad ist die problematische Disziplin, wenns trocken ist, ist Kärnten wenigstens einfach zu fahren und ich kenn die Strecke recht gut.

mbiker
20-06-2004, 20:25
naja zumindest hast in kärnten 2 dinge nicht: nasse schienen (gibt auf der ganzen strecke keine) und windschattenfahren auch nicht :D
über den regen kann man ja noch nicht viel sagen ;)

Gatschbiker
20-06-2004, 23:27
Seas Theo,

super Leistung, vorallem beim Schwimmen!

Zu deinem Klft Ziel eine Anmerkung: Mit der Schwimmzeit über 1,5km schwimmst in Kärnten locker unter 1:20, ich vermute das sub 1:15 kein problem sein werden.

Jedenfalls alles Gute und konserviere deine Form!

LG
Paul

TriNewbie
21-06-2004, 07:17
Gratulation - trotz Sturz noch eine tolle Leistung.

ad Schwimmen: Wenn das deine Ironmangeschwindigkeit war, wären 1:05 drinnen. Scheint schon sehr schnell zu sein.
Im Vorjahr war nix mit Neo (Neufeld) - die 31 min bist also ohne Neo geschwommen. Verbesserung daher relativ - aber doch beachtlich.
Leider sind die Schwimmstrecken nie gleich und daher kann man nur die Leistungen bei gleicher Schwimmstrecke vergleichen.
Also sub 28 min dann in Mondsee.

Windschattenfahren:
Im Vorjahr bekam ich eine Stopp-Go Strafe, weil ich aus einer Gruppe rausfahren wollte. Gerade als sich ein Richter näherte, tratt ich an und wollte einem zweiten Radfahrer folgen. Dann der Pfiff. Wir waren eine Gruppe von ca. 15 Leuten.
Danach hab ich den Richter gefragt und er meinte nur , ich hab für ihn den Eindruck gemacht, dass ich am meisten Windschatten gefahren wäre.

Also weg mit der Regel - hält sich doch eh keiner dran.
Beim IM werden auch die Packln ( bei 1800 Startern wohl nicht anders möglich) bei dir vorbeirauschen. Wennst dann nicht mitfahrst - selbst schuld.

Viel Spaß noch die 2 Taperwochen und dann 12 Stunden Fun.

TNB

Matthias
21-06-2004, 07:58
Original geschrieben von mbiker
und windschattenfahren auch nicht :D

Das ist und bleibt graue Theorie!

Wenn du schon mal zugeschaut hast, dann wirst du gesehen haben, dass 10-20er Packln ka Seltenheit sind.
Nur auf den vorderen Rängen wird das Windschattenfahren geahndet, hinten ist es ein Mannschaftszeitfahren......:D :rolleyes:

mbiker
21-06-2004, 08:08
Original geschrieben von judma
Das ist und bleibt graue Theorie!

Wenn du schon mal zugeschaut hast, dann wirst du gesehen haben, dass 10-20er Packln ka Seltenheit sind.
Nur auf den vorderen Rängen wird das Windschattenfahren geahndet, hinten ist es ein Mannschaftszeitfahren......:D :rolleyes:
ich hab ja auch nur von der theorie gesprochen - mitn ausrutschen das gleiche. wenn die strecke schon keine schienen hat, rollsplitt tuts auch und davon war letztes jahr genug auf der strecke

TriNewbie
21-06-2004, 08:21
Original geschrieben von mbiker
ich hab ja auch nur von der theorie gesprochen - mitn ausrutschen das gleiche. wenn die strecke schon keine schienen hat, rollsplitt tuts auch und davon war letztes jahr genug auf der strecke

Im Juli haben die noch Rollsplitt ?

Zum derzeitigen Regen wird das aber lustig.

ad Windschatten: Wenn man sich ansieht wie viele Stars beim IM mit Zeitstrafen versehen werden, kann man schon erahnen, dass dahinter mannschaftsdienlich gefahren wird.
Ich hoffe auf jeden Fall auf "Windschatten" beim IM.

TNB

mbiker
21-06-2004, 08:32
zum einen war vor dem ironman03 noch einige belagsarbeiten im gange, außerdem wird auf dem land ja nicht so wie in wien die strasse vom rollsplitt gereinigt - die warten lieber bis es rausgefahren wird (oder irgendeinen motorradler aufbirnt ;) )

Robert70
21-06-2004, 08:48
warum nicht beim schwimmen schon vor der boje abbiegen, beim laufen die strecke einfach abkürzen......spart auch viel zeit, wie windschattenfahren........man lügt sich nur selbst in den sack!
mir ist schon klar was jetzt kommt....ja aber die anderen auch....
finde das ganze nicht ok, aber jeder wie er will.
bin mit meinen 2:28 (0:30, 1:07, 47:00) inkl. bahnschranken-stop
auch zufrieden (mein erster tria).

nix für ungut
rob

Iron Doc
21-06-2004, 09:09
mein Tipp an ADAL: nicht so oft bremsen. In Kärnten gibt es nur 1 Kurve (Strohballen), wo man die Bremse braucht. Wer öfters dort bremst hat zu oft gebremst

adal
21-06-2004, 09:36
Original geschrieben von Robert70
warum nicht beim schwimmen schon vor der boje abbiegen, beim laufen die strecke einfach abkürzen......spart auch viel zeit, wie windschattenfahren........man lügt sich nur selbst in den sack!
mir ist schon klar was jetzt kommt....ja aber die anderen auch....
finde das ganze nicht ok, aber jeder wie er will.
bin mit meinen 2:28 (0:30, 1:07, 47:00) inkl. bahnschranken-stop
auch zufrieden (mein erster tria).

nix für ungut
rob

Was tust konkret, wennst in so einer Gruppe bist? Für Rausfahren war ich zu schwach ...

Robert70
21-06-2004, 10:29
@adal
wenn man den korrekten abstand zum vordermann einhält,
beantwortet sich die frage von selbst....etweder man bleibt dran,
oder eben nicht.....

bin kein moralapostel mit heiligenschein, aber ich empfinde es eher als unfair.

aber wie gesagt (eigentlich geschrieben), nix für ungut ;)

n562227
21-06-2004, 10:53
ich finde neufeld war ein schönes event. mit meinen zeiten bin ich auch, unter diesen umständen, zufrieden.

meine ziele hab ich aber nur teilweise erreicht:

schwimmen: bin durchgekrault :D , ist erstaunlich leicht gegangen, der neo erzeugt auftrieb wie eine luftmatratze. die zeit (28:09) paßt auch mal fürs erste. mit einer besseren technik kann ich da sicher noch einige minuten rausholen.

rad: aufgrund meiner schlechten schwimmzeit ergab sich das windschattenfahren-problem für mich nicht wirklich. hab eigentlich nur überholt. beim kreisverkehr nach der abfahrt hab ich auch bekanntschaft mit meinem hinterrad gemacht :( am ende der zweiten runde hab ich dann auch gelernt, dass nasse schienen rutschig sind.
hat ziemlich gescheppert. schürfwunde auf der linken schulter, hüfte geprellt. radl & helm(kann ich den jetzt noch verwenden???) haben auch was abbekommen :mad:
= 1:09:44

laufen: war unspektakulär (die schmerzen kamen erst am abend), mit 43:43 doch deutlich mein sub-42-ziel verfehlt.

macht in summe 2:26:24/rg. 71

obwohl ich eigentlich für die langdistanz trainiere, hat mir dieser kurze sehr viel spaß gemacht.
freu mich schon auf st. pölten...

gr
alex

TriNewbie
21-06-2004, 10:54
Original geschrieben von Robert70
@adal
wenn man den korrekten abstand zum vordermann einhält,
beantwortet sich die frage von selbst....etweder man bleibt dran,
oder eben nicht.....

bin kein moralapostel mit heiligenschein, aber ich empfinde es eher als unfair.

aber wie gesagt (eigentlich geschrieben), nix für ungut ;)

Wenn man nicht in den Windschatten des Vordermannes kommen will, muss man zu treten aufhören. Wenn der Abstand von 10 m erreicht ist, fährt wieder einer vor und du musst wieder den Abstand einhalten usw. usw.
Entweder du kommst aus der gruppe vorne weg oder du läßt nach hinten abreißen.

je mehr trias du machst, desto mehr kommst drauf, dass ca. 80% der Teilnehmer die Möglichkeit eines Windschatten nutzen - die guten und die weniger guten.
Irgendwann einmal reicht es dir dann auch und du fährst hinten nach.

War bei mir zumindest so. Am Ende bist als Nichtwindschttenfahrer eh der Dumme.

Ehrlicher wäre es - meiner Meinung nach - viel mehr zu strafen oder Regel aufheben (aber das ist eine andere Geschichte)

TNB

adal
21-06-2004, 11:03
Original geschrieben von Robert70
@adal
wenn man den korrekten abstand zum vordermann einhält,
beantwortet sich die frage von selbst....etweder man bleibt dran,
oder eben nicht.....

bin kein moralapostel mit heiligenschein, aber ich empfinde es eher als unfair.

aber wie gesagt (eigentlich geschrieben), nix für ungut ;)

Wenns den korrekten Abstand zum Vordermann einhälts wirst überholt und jemand fährt in die Lücke. Dann musst Dich nach Regeln zurückfallen lassen - also langsamer werden. Danach überholt die der Nächste ... und so weiter.

Ich habe genauso wie Du geredet letztes Jahr, solange man schlechter schwimmt als fährt (egal wie stark man gesamt ist) ists problemlos, da man permanent überholt. Wenn man besser oder gleich schwimmt (oder nur wenig schlechter - dann fährt man nach 5-10km auf die gleichstarken auf) bist - so wie ich gestern - mit ca. 30 gleich schnellen unterwegs. Mit überholen ist nach nix mehr.

Wie gesagt - 6* versucht rauszufahren - der "Rädelsführer" in der Gruppe hats sogar hönisch kommentiert "Wieder ein Fluchtversuch gescheitert, Feld wieder dicht geschlossen", hat plaudernd die Gruppe zusammengehalten, da hast keine Chance. Du kannst nichtmal hinten rausfahren, denn viele wollen reinfahren, die überholen Dich dann, wieder zurückfallen lassen, da kannst nur noch das Rad abstellen und warten bis alle vorbei sind.

Und mehr als 2 Meter Abstand kannst in der Gruppe nicht halten, weil sofort einer reinfährt.

Anningerwarrior
21-06-2004, 11:45
sinds nur noch 5m, und das ist gleich windschatten.

colnago-fan
21-06-2004, 16:11
Original geschrieben von Anningerwarrior
sinds nur noch 5m, und das ist gleich windschatten.

na ja, einen wirklich guten, kraftsparenden Schatten kriegst aber erst ab <1m.

Anningerwarrior
21-06-2004, 20:38
ich glaub sehr wohl das auch 5m die sache einfacher machen, aber vorallem: früher: 10m offiziell, bist halt 7 oder 8 gefahren, nicht mal mit böser absicht, und keiner hat was gesagt, jetzt fährst 3 oder 4, und das bringt sicher was. einfach alles a schaß

adal
21-06-2004, 21:04
Das Problem ist, dass man selbst wenn man legal fahren will, keine Chance hat wenn man in so einer Gruppe landet.

Wie gesagt, vorne rausfahren fehlt mir die Power, legal zurückfallen lassen, da überholen mich 200 Leut und schwenken 1m vor mir rein.

Beim Zurückfallenlassen musst langsamer werden, überholen die nächsten ...

Keine Ahnung, was man tun soll.

mbiker
21-06-2004, 21:52
einfach im packl mitrollen - wenns dich raushaun hast pech gehabt, aber im letzten jahr habens ja auch relativ viel übersehen.

Gatschbiker
23-06-2004, 23:28
Ich bin die 3x in Klagenfurt immer solo gefahren und hab auf die WS Regel geachtet. Musste auch manchmal nachlassen.

NAchdem ich nicht um einen Q-Platz oder sonst irgend etwas gefahrne bin hab ichs locker gesehen, no stress!

Und nur weil andere unsportlich sind und WS fahren (bezogen auf die LD) muss ich ja nicht auch mitschwimmen in dem.....

TRIATHLON ist als Sport für Einzelkämpfer entstanden und so will (wollte) ich in auch ausüben.

much gatsch
Paul

Matthias
24-06-2004, 05:25
Ich wollte mit dem Windschattenfahren nicht den IM-Sport abwerten, es ist aber eine Tatsache, die sehr, sehr viele Tria's machen - no na! :rolleyes:
Wenn'st schon halb g'schoss'n bist, ist jede Erleichterung der Lage willkommen und wo kein Richter, da kein Urteil! ;)

adal
24-06-2004, 06:56
Meine Frage bleibt, was tun, wenn man legal fahren will, aber in einer riesen Gruppe landet, wo bei mehr als 2 meter Abstand einer reinfährt und einen zwingt abzustellen, worauf der nächste reinfährt.

Bisher (Mondsee Locarno) war das nie ein Problem für mich, da sich aber meine Schwimmleistung enorm verbessert hat, die Radleistung aber nicht so, komm ich genau an "meiner" Plazierung aus dem Wasser, rund um mich lauter gleichschnelle. Das war früher nicht so, da bin ich aus dem Wasser und hab nur noch überholt.

Will ja wirklich legal fahren, aber 20kmh Radschnitt muss auch nicht sein.

Mr J.
24-06-2004, 07:19
da muss ich dem adal einmal zustimmen.. es gibt einfach wke wo man ums wsfahrn nicht herumkommt.

wenn auf der donauinsel 120 starter 7x3km runden fahren muessen auf einem 3m breiten weg kommen immer packln zustande. oder mondsee auf 20km 500 starter. aber da is zumindest die strasse breiter. vorn weg fahrn kannst vergessen (ausser du bist der sausengg) und zrueckfalln kannst dich lassen ohne ende, kannst gleich pause machen. da fahr ich lieber im packl und schau dass ich auch meinen teil vorn mach, fairere alternative hab ich da noch keine gfunden.

kontrolliert wird eh nirgenst, ich hab noch nie gsehn dass ein 20er packl stop and go bekommen hat. wenn dann erwischts die die grad ueberholn und vorher knapp drauf fahrn vorm rausspuren oder so.

auf kurz oder lang faehrt jeder einmal ws. letztes jahr war ich auch noch dagegen, manchmal gehts aber halt nicht anders. und wenn der adal sagt es geht manchmal nicht anders glaubts ihm das. letztes jahr war er noch so gegens wsfahrn dass er die packln lieber abgschossen haett statt mitzufahrn. :)

montepogusch
24-06-2004, 07:19
einzige möglichkeit einen IM möglichst windschattenfrei zu halten ist die limitierung des starterfeldes. bei 2000 startern ist es ja fast schon theoretisch unmöglich größere gruppen zu verhindern.
aber eine limitierung nach weit unten ist ja auch nicht zu erwarten, eher dass die starterzahl in den kommenden jahren von den veranstaltern noch weiter in die höhe geschraubt wird.

aber fanatiker von NO drafting veranstaltungen bleibt da ja noch immer ein start in podersdorf....

TriNewbie
24-06-2004, 07:55
@ adal: Mein Tipp: Fahr so weit wie möglich links, dann bekommst noch am wenigsten Windschatten ab. Die Gruppe wird sich dann sehr wahrscheinlich doch von dir entfernen und du kannst weiterfahren.

Beim IM wird dies noch möglich sein - wärst aber dumm wennst den WS nicht nehmen würdest ( bitte nicht als Beleidigung auffassen). Beim Schwimmen hängst dich ja auch in den Wasserschatten und beim Laufen ist es auch nett, wenn eine(r) vor dir dein Tempo läuft und den Wind nimmt. Triathlon ist m.E. schon lange kein Einzelsport mehr.

Drafting Problematik wird erst gelöst sein, wenn 50 Race Marshalls unterwegs sind und radikal stoppen - oder die Drafting Regelung wird aufgehoben (wie bei Meisterschaften olymp. schon üblich).

Sollte der Eindruck entstehen ich wäre ein "Lutscher", möchte ich noch daraufhinweisen, dass ich ein so schlechter Radler bin, dass ich nichteinmal im WS einer Gruppe mitfahren kann (ausser si fahren 33 km/h).

TNB