PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verbogenes Schaltauge an einem Stahlrahmen richten ?



magas66
26-11-2014, 11:57
Hallo,

stelle hier meine Frage, weil ich denke, daß sie hier am Besten aufgehoben ist. - Falls nicht, könnte ein moderator bitte entsprechend verschieben.

Ich habe mir Gestern ein recht günstiges Rad angesehen, daß abgesehen von div. techn. Problemen (die ich aber recht einfach selbst beheben könnte) über ein verbogenes Schaltauge verfügt, welches ich nicht richten könnte und daher habe ich von einem Kauf abgesehen, zumal der Verkäufer auch keine Anstalten machte mir das Rad mit einem günstigern Preis schmackhafter zu machen.

Es handelt sich dabei um einen Kona Explosif Stahlrahmen aus True Temper OX Platinum Hauptrohren, der Hinterbau ist aus DB "generic tubes" und die Ausfallenden sind mit Ritchey Logo versehen.

Welche Voraussetzungen müssten vorhanden sein, daß das verbogene Schaltauge wieder gerichtet werden kann, bzw. ist diese Reparatur von Dauer, od. wird das nichts, und ganz wichtig, wer könnte das machen ?

Danke.

Grüße,
Martin :)

stef
26-11-2014, 12:50
wie verbogen ist das teil? hast eine ungefähre gradangabe? biegung ist nur seitlich

punkti
26-11-2014, 12:54
wenn es nicht zu stark ist kann das jeder machen... vlt. anwärmen (mit lötlampe) und mit einem laufrad mit 9mm Achse (das Gewinde ist das geliche wie jenes des Schaltauges) gerade richten..

Laufrad deswegen, weil zur Hand und weil man in allen Ebenen sieht ob die Verschraubung Parallel zum Hinterrad ist...

MalcolmX
26-11-2014, 13:00
ist aber eine 10mm Achse am Hinterrad... diese hat ein 10x1.0mm Gewinde, wie das Schaltauge...
Würde ich aber auch vorschlagen...

magas66
26-11-2014, 13:01
der Rahmen dürfte seitlich übers Schaltwerk einen Schlag abbekommen haben. Um wieviel Grad das Schaltauge verbogen ist kann ich nicht einschätzen. Wenn man von hinten auf den Rahmen draufschaut, dann befindet sich das Schaltauge jetzt ca. auf Höhe des 2ten kleinen Ritzels. Biegung ist hauptsächlich seitlich und möglicherweise auch leicht nach oben.

Riss konnte ich keinen erkennen, Farbe ist im Bereich der Biegung abgeplatzt.

eoo
26-11-2014, 13:02
Es empfiehlt sich dafür ein Richtwerkzeug zu benutzen.
Da wir ein langer Hebel in das Schaltauge drehbar eingeschraubt. Diesen kann man dann um die Achse drehen, das Schaltauge in die benötigte Richtung Biegen und am eingebauten Hinterrad parallel zu diesem ausrichten. Ist das nicht einigermaßen sauber lässt sich die Schaltung nicht korrekt einstellen.

Geht natürlich nur, wenn das Ding nicht komplett krumm ist. Und dem Fall müsste ein neues Ausfallende eingelötet werden.
Das können Rahmenbauer.
z.B: Ulrich Vogel oder Geoeg Blaschke, die auch eifrig im Forum vertreten sind.

Edith: ich war zu langsam... mit einem eingeschraubten Laufrad geht's natürlich auch.

Das Werkzeug kostet aber auch nicht die Welt...

BMC Racer
26-11-2014, 13:08
Warum baust du nicht gleich ein neues ein - die Dinger kosteten nicht die Welt und bevor`s beim richten abbricht (ist mir passiert...)

stef
26-11-2014, 13:17
weils a klassischer stahlrahmen is ;-) da unktioniert nur richten
das richtwerkzeug hat sicher der händler deines vertrauens, der dir das teil borgt bzw. für eine kaffeekassenspende das schaltauge richtet, oder du bestellst dir zb. sowas:
https://www.bike-components.de/de/Cyclus-Tools/Kontrolllehre-fuer-Schaltauge-p4175/
ideal wär natürlich wenn das teil vorher mittels heissluftön erwärmt wird...

punkti
26-11-2014, 13:21
ist aber eine 10mm Achse am Hinterrad... diese hat ein 10x1.0mm Gewinde, wie das Schaltauge...
Würde ich aber auch vorschlagen...

ui, kacke.. stimmt.... mea culpa...

magas66
26-11-2014, 13:26
Danke Euch für die Infos - klar, ohne Fotos vom Schaden ist's schwierig einzuschätzen ob reparabel, oder eher nicht. Und wenn es wieder halbwegs gerade steht (wenn ich mich selbst daran wage) dann ist noch immer die Frage, ob's auch so gerade ist, daß die Schaltung wieder sauber schaltet, sonst ist das Teil nur für die Altmetall Sammelstelle zu gebrauchen.

Neues Schaltauge wäre sicher eine Lösung, was aber wirtschaftlich, für mich, keinen Sinn machen würde - technisch wäre das Teil sicher wieder top.

Der Rahmen hat kein wechselbares Schaltauge, sonst hätte ich ihn eh mitgenommen ;)

stef
26-11-2014, 13:35
wennst ein richtwerkzeug benutzt ist die genaue ausrichtung ziemlich gut messbar was soll denn das teil kosten?

magas66
26-11-2014, 13:56
wennst ein richtwerkzeug benutzt ist die genaue ausrichtung ziemlich gut messbar was soll denn das teil kosten?

k.A. aber das Teil in Deinem link schaut recht brauchbar aus - wenn der Verkäufer mir mit dieser Summe entgegenkommt, dann überleg ichs mir vlt. den Rahmen doch noch zu nehmen.

punkti
26-11-2014, 14:28
ich würd nicht zu viel auf die schaltaugenausrichtung geben... (macher mag mich jetzt steinigen aber) ich bin schon mit genügend "pfuschig"schnelschnell hingerichteten schaltaugen gefahren und hab beim tausch auf ein neues, gerades selten einen unterschied gespürt. wenns nicht 10000% perfekt ist, ists auch nicht so schlimm, das schaltwerk steckt das schon weg...

stef
26-11-2014, 14:49
"jehova, jehova"

"pfuschig"schnelschnell kann ja eh scho ausreichen und anständige verbesserung bringen, beim wechsel von sram 9fach auf shimano 10fach war bei mir allerdings ein ausrichten zwingend notwendig...

MalcolmX
26-11-2014, 14:52
mir kommt auch vor, dass man bei 9-fach noch schlampiger sein konnte bzw. kann...

magas66
26-11-2014, 15:06
ihr machts mir ja richtig Hoffnung, daß das was werden könnte :D

Aber stimmt schon, 9fach verzeiht sicher mehr als 10fach.Die alten Shimano Schaltwerke (XTR 95x od. XT 73x) sind blitzschnell justiert und schalten sauber, komme was wolle :)

stef
26-11-2014, 15:09
kaufen sie, kaufen sie!!!!

eoo
26-11-2014, 15:38
Das Richten ist wirklich keine große Sache.
Kann man gut selber machen und lohnt auch.
Auch wenn die Schaltung unterhalb von 9/10- fach einiges verzeiht - Ich würde das dennoch richten, die Kette läuft gerade, macht weniger Krach...

MalcolmX
26-11-2014, 15:48
dürfte ja eh "ordentlich" verbogen sein, das Schaltauge... also grundsätzlich wird man schon was machen müssen...

ziller
26-11-2014, 15:58
Es empfiehlt sich dafür ein Richtwerkzeug zu benutzen.

Kannste pauschal nicht sagen.
Kann auch sein, wenns Schaltauge ausreichend verbogen ist, dass du keine Chance hast, irgendwas vernünftig ins Gewinde zu schrauben.
Da hilft nur n Engländer ausreichender Grösse, bis die Geschichte wieder halbwegs in der Flucht ist unds Gwinde wieder benutzt werden kann ohne Verkanten, nachgeschnitten werden kann oder ausgebohrt und repariert.

ziller
26-11-2014, 15:59
weils a klassischer stahlrahmen is ;-) da unktioniert nur richten

Nö.
Kannst auch andere Ausfallenden einlöten...:D

stef
26-11-2014, 16:04
Kannste pauschal nicht sagen.
Kann auch sein, wenns Schaltauge ausreichend verbogen ist, dass du keine Chance hast, irgendwas vernünftig ins Gewinde zu schrauben.
Da hilft nur n Engländer ausreichender Grösse, bis die Geschichte wieder halbwegs in der Flucht ist unds Gwinde wieder benutzt werden kann ohne Verkanten, nachgeschnitten werden kann oder ausgebohrt und repariert.

ich find ja das teil besser als den engländer:
161374

magas66
26-11-2014, 16:16
Kannste pauschal nicht sagen.
Kann auch sein, wenns Schaltauge ausreichend verbogen ist, dass du keine Chance hast, irgendwas vernünftig ins Gewinde zu schrauben.
Da hilft nur n Engländer ausreichender Grösse, bis die Geschichte wieder halbwegs in der Flucht ist unds Gwinde wieder benutzt werden kann ohne Verkanten, nachgeschnitten werden kann oder ausgebohrt und repariert.

guter Einwand, im verbogenen Schaltauge steckt ja noch das Schaltwerk und ich kann natürlich keine Aussage treffen ob es sich rausschrauben lässt ?

eoo
26-11-2014, 16:31
Da hilft nur n Engländer ausreichender Grösse, bis die Geschichte wieder halbwegs in der Flucht ist unds Gwinde wieder benutzt werden kann ohne Verkanten, nachgeschnitten werden kann oder ausgebohrt und repariert.

Mag ja sein. Können wir alle ohne Foto garnix stichhaltiges zu sagen.
Aber wenn dann die grobe Arbeit getan ist würde *ich* danach immer mit dem Richtwerkzeug ran um die Feinarbeit zu machen...

eoo
26-11-2014, 16:33
guter Einwand, im verbogenen Schaltauge steckt ja noch das Schaltwerk und ich kann natürlich keine Aussage treffen ob es sich rausschrauben lässt ?
Wenn Du einen Imbusschlüssel hast schon...
Oder steht das Ding zu weit weg?

magas66
26-11-2014, 16:46
Wenn Du einen Imbusschlüssel hast schon...
Oder steht das Ding zu weit weg?

das ist ja die Frage, ob das Schaltauge so weit verbogen ist, das es einen Einfluß auf die Demontage des Schaltwerks hat; sonst kann ich schon mit einem Inbusschlüssel probieren :D

eoo
26-11-2014, 18:27
Hmm stehe ich jetzt auf dem Schlauch?
Du kannst doch mit dem Inbus probieren ob sich der Schaltbolzen mit vertretbarem Kraftaufwand rausdrehen lässt....

magas66
26-11-2014, 20:40
Hmm stehe ich jetzt auf dem Schlauch?
Du kannst doch mit dem Inbus probieren ob sich der Schaltbolzen mit vertretbarem Kraftaufwand rausdrehen lässt....

sicher, werde ich auch machen, wenn ich mir ein 2tes Mal das Rad anschaue. Ich hatte bei der ersten Besichtigung kein Werkzeug dabei, weil der Verkäufer am Telefon meinte, daß nur die Einstellschraube des Schaltwerks abgerissen wäre und er "eh erst vor Kurzem" damit "ganz normal" gefahren wäre, somit alles Bestens wäre :eek: Vom verbogenen Schaltauge hat er nichts geahnt od. gewusst, aber macht ja wohl nichts, weil das Rad ja fährt, na klar :rolleyes:

Jetzt weiss ich warauf ich achten muß, damit das Schaltauge mit "einfachen" Werkzeug gerichtet werden kann und werde alles Notwendige dabei haben. ;)

ziller
26-11-2014, 20:53
Du kannst doch mit dem Inbus probieren ob sich der Schaltbolzen mit vertretbarem Kraftaufwand rausdrehen lässt....

Nicht, wenns Schaltauge so verbogen ist, dass man mit keinem Inbus dieser Welt an den Innensechskant rankommt...:D

Hatte ich ohne Schice an meinem ersten, selbstgebruzzelten Rahmen nach nichtmal 5km. Dreck vom Reifen an der Kettenstrebe abgestreift, auf die Kette gefallen, wie aufm Förderband nach hinten gefahren unds Schaltwerk blockiert, welches es dann hinten hochgezogen hat.
Schaltauge war dann etwas mehr als 90° nach aussen-oben-hinten gebogen, Schaltwerk (Centaur und genauso alt wie das Rad...) hing zwischen Hinterrad und Sitzstrebe...


(Brauchte dann zunächst etwas Gewalt, liess sich aber letzenendes und mit etwas Hingabe wieder einwandfrei richten und hat mittlerweile einige hübsche tausend Kilometer runter...:) )

ziller
26-11-2014, 21:00
...damit das Schaltauge mit "einfachen" Werkzeug gerichtet werden kann und werde alles Notwendige dabei haben. ;)

Ma Butter bei die Fische: wenn auf dem Ausfallende "Ritchey" steht unds Schaltwerk im kleinsten Gang unterm 2.kleinsten Ritzel, nimm dir ne 5er Inbusnuss mit ner kurzen Verlängerung, steck die in den Schaltwerkbefestigungsbolzen und bieg das Ding mit Nachdruck aber vorsichtig wieder raus.
Nur wenns in mehr als eine Richtung/mehrdimensional gebogen ist, also z.B. nach hinten verdreht und nach innen gebogen oder gleich richtig ordentlich s-förmig, wirds aufwendiger.
Wichtig ist vorm Fahren nur, dass man geprüft hat, dass der innere Anschlag vom Schaltwerk stimmt, nicht dass die Kette hinters grösste Ritzel fällt und die Speichen durchsäbelt.

magas66
06-01-2015, 13:11
will Euch nicht vorenthalten, was aus der Sache geworden ist.

Bin nochmals hin, mit Werkzeug, und nachdem das Schaltauge sich rausdrehen ließ, sollte das verbogene Schaltauge sich nun richten lassen.

Aber da war ja noch der Preis; der Verkäufer bestand darauf, das das Rad vollkommen in Ordnung wäre und damals teuer war und die besten Komponenten verbaut worden wären usw. usw.
Das die Gabel hinüber war, die Bowden schon einen Blick auf das Drahtgeflecht freigaben und auch sonst das Rad nicht mit "Liebe" überhäuft wurde, war ihm wurscht. Das mit dem Schaltauge: kein Hindernis, eine Kleinigkeit - somit alles Bestens und er ließe nicht mit sich handeln. Dann soll er es doch behalten und vlt. findet sich ja ein anderer Interessent dafür.

Auf jeden Fall, danke ich für Euren Input. :)