PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das "OnOne for all Bike" Projekt



PLR
07-03-2015, 13:46
Nachdem hier ja grad ein paar Interessante Projekte (z.B. die Crockette Wollmilchsau vom 6.8. oder der Stahlcrosser vom bike-charly, NoPains CX1 Crosser.....) im laufen oder bzw. schon am fahren sind, hab ich mir auch im Schnelldurchlauf ein neues Gerät fertiggestellt. Ziel war 1 fach Kettenblatt mit größt möglicher Bandbreite um ein möglichst flottes aber auch bergtaugliches Gravel/Crosser/Urbanbike hinzustellen, das alles in einem vertretbaren Preis/Leistungsbereich. Für mich viel die Wahl auf ein SRAM 1x10 System bei der Schalterei und ohne Rücksicht auf die Gesetze der Stylepolizei wurden MTB und RR Komponenten gemischt.

SRAM 10x aus folgenden Gründen:
1. RR und MTB Komponenten sind voll miteinander kompatibel, so kann ich mit einem Apex DoubleTap Hebel ein kurzes gedämpftes X9 Typ 2.1 Schaltwerk auf einer 11-36er Kassette tanzen lassen und in Kombination mit einem NW Kettenblatt auf eine Kettenführung komplett verzichten. Mit dieser Bandbreite kann ich auch ein entsprechend Großes Kettenblatt wählen. Leider gab es das RaceFace NW Kettenblatt (für das ich mich aus Preisgründen entschieden habe) nur mit max 42 Zähnen was aber im Endeffekt eh auch schnell genug für ein Bike dieser Klasse ist (46 wär mir aber für die Straßenbereifung lieber gewesen) und zumindest den Vorteil hat, dass man die beiden größeren Rettungsringe eher selten braucht und somit auch Steigungen mit sehr guter Kettenlinie fahren kann.
2. SRAM Rennradhebel gibt es auch einzeln zu kaufen und für ein 1x System gibt es optisch zur Apex passend die S900 Bremshebel (ohne Schalteinheit)
(Ich fahr ja auf meinem Haibike Crosser eine ähnlich wüste Mischung mit Shimano Teilen bestehend aus 105 (2x10) Hebel mit XT (9x) Schaltwerk auf 11-36 (10x) Kassette,was auch einwandfrei klappt aber eben kein Shadow+ bietet und für ein 1x System keine optisch stimmigen Bremshebel verfügbar wären)

Bei der Kurbel habe ich (wieder gegen die Gesetze der Gruppenmischung verstoßen) und zu Shimano gegriffen. Das BSA HT2 Lagersystem war bei mir bis jetzt beinahe unverwüstlich und im Falle eines Lagerschdens billigst zu erneuern, während ich mit dem GXP Zeugs nie richtig warm wurde. Gewählt wurde eine sehr schlicht und neutral aussehnde CX50 (gabs bei OnOne grad im Angebot) die mit dem NW Kettenblatt auf 1x umgebaut wurde.
Ahnlich bei der Kassette, hier ist für mich die Shimano HG81 (SLX) bei Preis/leistung zu Funktion und Haltbarkeit ungeschlagen.

Bei den mechanischen Discs entschied ich mich auf Grund des beidseitig wirkenden Mechanismus für die nicht ganz so preiswerten TRP Spyre. ( Die CX77 auf meinem Hai hat mich beispielsweise nicht überzeugt, was meiner Ansicht nach viel mit der einseitigen Belagsbetätigung zu tun hat) Gewählt hätte ich die 140er Version, hab allerdings zu spät gecheckt, dass aufgrund der PM Aufnahme am Rahmen nur 160 geht, darum werken die TRPs jetzt mit 160er G2 Scheiben die ich noch rumliegen hatte und die 140er Scheiben werden auf einem anderen Bike zerbremst

LRS ein einfacher Mavic Aksium One Disc Systemlaufradsatz mit Maxxis Detonator (28mm Breit)

Nachdem dann gestern Nachmittag der DPD Fahrer doch noch meine Adresse gefunden hat und überraschender Weise nicht nur das Packl aus Germanien sondern auch noch das vom Engländer dabei hatte, konnte ich in einer Nachmittagssitzung den ganzen Krempl auf einen On-One Dirty Disco Carbon Rahmen Schrauben.

Was mir noch fehlt ist der Flaschenhalter (muss ich mal im Keller einen passenden ausgraben) ein paar ordentliche Fotos (leider nur Handyfotos) und eine ausgiebige Testfahrt (heute war wegen Schönwetter das RR an der Reihe)
aber so siehts zur Zeit aus

164569164570164571164572164573164574

bike charly
07-03-2015, 13:59
Sehr feines Gerät!

6.8
07-03-2015, 18:42
Coole Idee, krasses Gerät.

Ich bin echt schon auf erste Er"fahrungen" gespannt, gerade was die gewählte Übersetzung betrifft.
Der Laufradsatz gefällt mir ausgesprochen gut, große Optik für rel. kleines Geld.
Auch auf deine Berichte über die Scheibenbremse bin ich schon gespannt, denn die steht als Update für meinen HaiQuerfelder ganz oben auf der Liste.



On-One Dirty Disco Carbon Rahmen
Das nenne ich mal einen Namen für einen Rahmen

bike charly
07-03-2015, 18:48
auf die TRP Spyre bin ich auch schon gespannt

PLR
08-03-2015, 13:03
Erstmals danke euch beiden, auch wenn es natürlich in erster Linie drauf ankommt, dass es einem selbst gefällt, ist es trotzdem schön zu hören, wenn aus kundigem Schrauber bzw. Biker Munde positive Rückmeldungen kommen!

Heute stand die erste Probefahrt an, hierführ habe ich die Linzer GIS als optimales Testgelände ausgewählt. Ausreichende Steigungen um die Übersetzung nach oben hinaus zu testen, längere Abfahrt (hab die alte Kirchschlagerstraße gewählt) um nach unten hinaus zu testen und zugleich die Bremse an diversen Kurven fordern zu können.

Meine Eindrücke zur Bremse: Leistung (soweit ich das nach einer Fahrt jetzt beurteilen kann) ist vorhanden, für eine mechanische Anlage auch mit angenehmen Druck schon gute Verzögerung. Bremsgeräusch bzw. Gefühl ist für mein empfinden sehr angenehm, kein knirschen, kein rubbeln, macht ein sehr "weiches" Reibgefühl. Zu beachten ist aber, dass ich nicht mit original Scheiben unterwegs bin (hab ja die G2 drauf) und die erste Erfahrung jetzt im trockenen gemacht wurde. Ganz schleiffrei war sie heute noch nicht, liegt aber daran, dass ich kurze Hebelwege bevorzuge und so mit die (uneingebremsten) Beläge sehr knapp an die Scheibe gestellt habe. -> hab ich jetzt aber bereits nachjustiert

Zur Montage möchte ich aber auf folgendes hinweisen. Wie auch hier im CX forum (http://forum.cx-sport.de/showthread.php?t=4140) gut beschrieben, baut die Anlage extrem knapp in Richtung Laufrad. Bei mir war es hinten zwar OK aber vorne war der Spalt zu einer Speiche gleich nullkommafastnix was sich im Wiegetritt manchmal durch ein feines "kling" zu Wort gemeldet hat. Problem hab ich mit ca 0,8mm dünnen Shims/Distanzscheiben die ich zwischen Scheibe und Nabe montiert habe sauber lösen können (Spalt zur Speiche ist jetzt nach dem Distanzieren und neu Ausrichten knapp über 1mm). Würde also wenn die Bremse bestellt wird evtl auch gleich einen Satz Bremsscheiben Shims mitbestellen. Weiters war bei mir die Innenseitige Belagseinstellschraube ziemlich angeknallt (beide Bremsättel), erst nach einem leichten "klack" gingen diese einwandfrei. Verstellt werden sie mittels 3mm Inbus (nicht irritieren lassen, die Schraube sitzt in dem Loch von der schwarzen Kappe)
Alles in allem macht die Anlage aber einen hochwertigen und soliden Ersteindruck, ich hatte heute nie das Gefühl, dass mir der Bremsweg zu lang wird oder irgendwas schon ander Grenze ist (wie gesagt, es war trocken!)

Zur Übersetzung:

Ich bin eigendlich Freund von harten Gängen,fahre gerne bergauf und eher niedrige Trittfrequenzen, so kommt es auch, dass ich am RR eine 53Kurbel fahre. Meine Beine sind von der gestrigen RR Ausfahrt so mit zum ersten etwas Vorbelastet und zum zweiten das Große KB gewohnt. Für mich aber ein Grund mehr warum ich heute die GIS gewählt habe, die Übersetzung sollte ja auch in "nicht Top Form" noch steigungstauglich sein und in der Abfahrt einen guten gefühlten Vergleich zum 53er bieten.

1.Bergauf Erfahrung von heute: Bandbreite nach oben voll OK, den 36er Rettungsring nicht wirklich gebraucht aber testweise gefahren (wer die Asphaltversion des Diesenleitenwegs kennt, ab Haus Nr. 211 kommt mal eine knackige Rampe). Hier hat man schön gemerkt, dass der Tritt sicher schonender für die Knie ist und wenn es über mehrere Kilometer in dieser Steigung gehen würde, macht der 36er schon Sinn. Alles in Allem sind aber wie bereits vermutet, die oberen beiden Kränze auf moderaten Steigungen nicht oft im Einsatz (positiv für die Kettenlinie). Weiters hat mich der Biss überascht, wenn man vom sitzenden, niedrigfrequenz Modus auf leichteren Steigungen, dann plötzlich in den Adrenalin Modus schaltet und mal im wiegetritt alles in die Pedale haut was man grad übrig hat. Hier hatte ich eigendlich nie das gefühl, dass ich nirgendwo ins leere treten würde weil das KB zu klein ist.

2. Bergab: Die Angst mich auf einer Geraden zu langweilen weil nichts weitergeht war im Großen und Ganzen eher überflüssig. Klar, gegenüber einem 53 ist man natürlich gleich mal auf dem 11er Ritzl herunten wenns eben oder mit leichtem Gefälle dahin geht, aber auch hier hatte ich jetzt nicht das gefühl, dass es unangenehm wird und ich mich zu tode strample, auch wenn ich ein oder zwei mal ins leere geschaltet habe, weil die Bandbreite ausgeschöpft war.
Für reine Flache Straßentouren wärs sicher nicht ganz optimal, aber wenn zwischendurch mal ein längeres Flachstück kommt, steckt man es auch ohne probleme Weg.

Für meinen Geschmack und vor allem für den Einsatzbereich wofür ich es gedacht habe, bin ich nach erster Ansicht schon mal nicht völlig daneben mit der Übersetzung. Ich glaube, dass ich dort wo ich es einsetzen werde, vorwiegend im mittleren Bereich der Kassette fahren kann.

Nicht zu vergessen, derzeit sind 28mm Straßenreifen drauf. Würde ich es mit Crosser Reifen im Gelände bewegen, wär vor allem nach oben hin das 36 Ritzel sicher öfter notwendig (vor allem wenns matschig,rutschig oder lose wird)

NoPain
08-03-2015, 14:02
tippi toppi... trotz low-cost auch fürs Auge ein Leckerbissen!

MalcolmX
11-03-2015, 18:16
Welche Rahmen große ist das? :)

PLR
12-03-2015, 05:54
Welche Rahmen große ist das? :)

XS, also der kleinste den es gibt (bin nur knapp 170cm)

MalcolmX
12-03-2015, 09:42
Bei dem Rahmen ist das extrem schwer einschätzbar.
Würde gerne mal einen XL sehen, mich reizt das Bike auch schon eine Weile...

Siegfried
12-03-2015, 09:47
Ich finde das Projekt sehr geil, weils meiner Auffassung von "One4All" sehr nahe kommt. Darf man erfahren, in welche Preisregionen du vorgestoßen bist?

bs99
12-03-2015, 09:53
Bei dem Rahmen ist das extrem schwer einschätzbar.
Würde gerne mal einen XL sehen, mich reizt das Bike auch schon eine Weile...
Bitte sehr; mir gefällt das Ding auch, XL ist wie immer nicht mehr ganz so schön ;) :

http://singletrackworld.com/forum/topic/on-one-dirty-disco-xl

MalcolmX
12-03-2015, 10:02
Hm danke.
Find ich aber garnichtmal übel, die Optik in der Grösse...

GrazerTourer
12-03-2015, 10:09
Ich kenne mich da nicht so aus, deswegen frag ich :)

One for all definiert ihr für euch wie? Ist das Ein Bike für den Alltag oder ein Rennrad mit dem man durch die Scheibenbremse entspannter bergab fahren kann? ganz hab ich's noch nicht raus. :)

Optisch echt fein! :)

riffer
12-03-2015, 10:35
Finde das XL auch noch hübsch, ist nicht oft so zu finden...

One4All wäre für mich was anderes, aber ich glaube es trifft heir: Sommer und Winter, Straße und Offroad, somit RR und CC (aber weniger Rennen und Alltag gemeinsam, das geht sich bei diesem Konzept nicht durchgehend aus, immerhin aber Straßentraining und Cross-Rennen), aber auch Schaltung und irgendwie dennoch Singlespeed (also vorn) - hab ich das halbwegs erfasst? Die Discs sehe ich als Evolution und Nebenerscheinung, die haben maximal mit Bremsgrip unter allen möglichen Bedingungen was zu tun.

Siegfried
12-03-2015, 10:47
One for all definiert ihr für euch wie? Ist das Ein Bike für den Alltag oder ein Rennrad mit dem man durch die Scheibenbremse entspannter bergab fahren kann? ganz hab ich's noch nicht raus. :)


One4All heißt für mich ein Rad, mit dem ich (StVO-konform) mitm Kinderanhänger unterwegs sein kann, wo ich auch Kotschützer montieren kann, wo ich meine Feierabendrunde oder am Wochenende auch eine größere Tour (> 100km) fahren kann, wo ich auch mal über einen Feldweg/Forststraße auf den Berg hoch kann, obwohl ich vorher 10km Anfahrt auf Asphalt hatte.... usw....

Eben ein Rad, mit dem ich unterwegs sein kann ohne viel drüber nachdenken zu müssen, wenn ich mal abseits der Straße fahren will - entsprechende Bereifung vorausgesetzt!

MalcolmX
12-03-2015, 10:51
Ich würds als schnelles Rad zur Arbeit sehen, mit dem ich am Rückweg über die Forststrasse reimheizen kann, oder noch eine kurze Runde anhängen.

Ich ringe aber schon länge mit mir, ob ich nicht einfach mein Crosscheck etwas modernisieren und erleichtern soll...
Eben mit dem gezeigten Antrieb und Mini-VBrakes am Crosscheck, Dropbar, aber mit meiner bestehenden Kurbel, Rahmen, Vorbau,...

mal sehen :)

PLR
12-03-2015, 12:26
Ich finde das Projekt sehr geil, weils meiner Auffassung von "One4All" sehr nahe kommt. Darf man erfahren, in welche Preisregionen du vorgestoßen bist?

An die 1600€ sinds schon geworden (mit sämtlichen Kleineilen und Versandkosten), der Rahmen ist derzeit allerdings knapp 40% herabgesetzt, sonst würde dieser schon kanpp 1200€ schlucken. Man könnte aber ein ähnliches Projekt sicher auch etwas günstiger realisieren indem man einen preiswerteren (Alu) Rahmen nimmt, etwas einfachere Bremsen, beim Sw. X7 statt X9, HG50 statt HG81 Kassette....... macht in Summe sicher noch drei vier Hunderter aus.


One for all definiert ihr für euch wie? Ist das Ein Bike für den Alltag oder ein Rennrad mit dem man durch die Scheibenbremse entspannter bergab fahren kann? ganz hab ich's noch nicht raus.


Für mich in erster Linie ein universelles Sportgerät, dass aber auch sehr alltagstauglich ist und nebenbei in jedem Gelände eingesetzt werden kann.Der Riffer triffts mit seiner Beschreibung glaub ich auch ganz gut. Straßenrennen mit vielen Geraden wird man sicher nicht gewinnen, aber vor allem in hügeligen Gegenden wo harte Übersetzungen nicht gebraucht werden kann es zur Waffe werden :D

Siegfried
12-03-2015, 12:40
Naja, derzeit verschepperns das Komplettbike mit Sram Apex um 1150€; da zahlt sich selber Schrauben schoglei nimmer aus :( :(

PLR
12-03-2015, 13:21
Naja, derzeit verschepperns das Komplettbike mit Sram Apex um 1150€; da zahlt sich selber Schrauben schoglei nimmer aus :( :(

Da hab ich anfangs auch schon überlegt und sogar den Preis mit diversen umbauten durchgerechnet, aber für mich bzw. für mein Projekt waren es dann im Endeffekt zu viele Kompromisse. Ich wollte 1x (mit NW Kettenblatt) und 11-36 Kassette, keinen Schalt/Bremshebel für das 1x Setup, LRS wollte ich-wenn schon ein Systemlaufradsatz-dann zumindest von Mavic oder Fulcrum mit max 28 Speichen, bei der Bremse eine mit beidseitiger Kolbenbetätigung, kein GXP Lager. Sind zwar Luxusprobleme, aber nachdem das ganze Projekt eigentlich nur eine "man gönnt sich ja sonst nix" Fun Aktion war, entschied ich mich fürs selber Schrauben :)

MalcolmX
12-03-2015, 13:46
Selber schrauben ist eh alternativenlos... :love:

GrazerTourer
12-03-2015, 13:50
Für mich in erster Linie ein universelles Sportgerät, dass aber auch sehr alltagstauglich ist und nebenbei in jedem Gelände eingesetzt werden kann.Der Riffer triffts mit seiner Beschreibung glaub ich auch ganz gut. Straßenrennen mit vielen Geraden wird man sicher nicht gewinnen, aber vor allem in hügeligen Gegenden wo harte Übersetzungen nicht gebraucht werden kann es zur Waffe werden :D

verstehe :) Sehr lässig!

hihi, aber ich muss schmunzeln. Ich bin hal ein MTBer und verstehe unter einem (für Mountainbiker) One4All Bike ein 160mm Fully *g* Ein One4All Fahrrad wäre für mich ein Trekkingradl. Aber aus Sicht eines Rennradlers verstehe ich dich natürlich. :)

Mah, irgendwie hätte ich gerne einen Fuhrpark unterschiedlichster Räder (okay, ein paar hab ich eh) - einfach nur zum Haben und Herumschrauben.

MalcolmX
12-03-2015, 13:52
Du hast ja jetzt eh genug Platz :D

GrazerTourer
12-03-2015, 13:53
Du hast ja jetzt eh genug Platz :D

hehe, ja, und genug Abeit und zu wenig Geld auch. :D

MalcolmX
12-03-2015, 14:29
ach was muss das Kind denn studieren... drauf geschissen, da ist ein Carboncrosser zum anschauen schon elementarer... :D

riffer
12-03-2015, 14:42
verstehe :) Sehr lässig!

hihi, aber ich muss schmunzeln. Ich bin hal ein MTBer und verstehe unter einem (für Mountainbiker) One4All Bike ein 160mm Fully *g* Ein One4All Fahrrad wäre für mich ein Trekkingradl. Aber aus Sicht eines Rennradlers verstehe ich dich natürlich. :)

Mah, irgendwie hätte ich gerne einen Fuhrpark unterschiedlichster Räder (okay, ein paar hab ich eh) - einfach nur zum Haben und Herumschrauben.

Ha, vor allem dein Ansatz mit dem Allround-160mm-Fully trifft es bei mir auch total! Ein vielseitiger Fuhrpark wird sich vielleicht im nächsten Leben ausgehen, momentan taugt es mir so. Aber reizvoll wären: Crosser (wüßte aktuell nicht, ob mit Disc, nachdem die Mini-V so gut gingen), Fatbike(-Fully?), sportlicher Tretroller (alternativ zum Crosser statt eines RR), gemütliches Stadtrad (also mit voller Straßenausrüstung und vielleicht Nabenschaltung) und eventuell ein Race-Fully-29er oder gar ein 29er-AM-HT auf Marathon getrimmt. Ein richtiges XC-HT mag ich gar nicht haben, da wäre mir die konservative Geo nicht sympathisch.

Siegfried
12-03-2015, 15:15
Ich überlege angesichts des derzeitigen Preises echt, mir den Rahmen zu holen. Allerdings bin ich skeptisch, ob er sich auch für Ausflüge mit dem Kinderanhänger eignen würde? Ist ja doch Carbon..... Bitte auch um euren Input.

Ansonsten ist das Rad echt fein gemacht, nur bin ich mir (Alpenvorland) nicht sicher, obs mit 2fach Antrieb nicht praktikabler wäre. Hab mir aber jetzt auch nicht die Mühe gemacht, die verbaute Übersetzung mit einer 2fach Crosser-Übersetzung gegen zu rechnen....

6.8
12-03-2015, 16:46
Da hab ich anfangs auch schon überlegt......

Du baust da Rad ja für deine Bedürfnisse, deine Vorstellungen und deine Fähigkeiten, da irgendeinen Kompromiss in irgendeine Richtung wie Allgemeinwünsche oder Vernunftslösungen einzugehen wäre mAn für die Würste.
Immer nur knausern, den letzen Cent rauskitzeln und den ultimativen Sinn (Begründung) zu suchen verdirbt zumindest mir die Freude, andere hingegen haben gerade an dem Freude, jeder wie er mag.

PLR
17-04-2015, 17:35
So, mal ein kurzes Update. Die Kilometerleistung hält sich mit diesem Bike zwar zur Zeit in Grenzen (den täglichen Arbeitsweg+Afterworkrunden fahr ich beim Aprilwetter hauptsächlich noch mitn Crosser und am Wochenende kommt meist es RR zum Zug), aber das 42er KB war mir in Kombination mit der Straßenbereifung dann doch etwas zu mager,vor allem dann, wenn die Runde mal nicht über die GIS geht. Für ein größeres NW Kettenblatt war ich mir allerdings zu gierig (da gibts ja fast nur die originalen von SRAM wo man aber gleich mal einen 100er ablegt) darum wurde es dann ein 48er Single Speed Blatt, vom Schurli aufwändig aus Eisen geschmiedet..... Ich habs zwar nicht gewogen, aber für ein Stahl KB, gefühlt nicht wirklich schwer. Probefahrt steht noch aus, am Montageständer funktioniert es fürs erste aber sehr zufriedenstellend, nur auf dem größten Ritzel läuft es derzeit (denke das fährt sich noch ein) auf Grund des Schräglaufs ein wenig rauher aber noch nicht störend. (offiziell arbeiten die Surly Kettenblätter in dieser Größe zwar am besten mit 9fach Ketten,auf Grund der identischen Innenmaße zu 10fach Ketten, denke ich aber, dass es keinen Unterschied machen wird.)

165725

Kette war gottseidank noch auf originallänge (ist in diesem Fall112 Glieder) fürs 42 war sie so mit gerade kurz genug um im kleinsten Gang (11er Ritzel) noch ausreichend Spannung zu haben, so ist sie jetzt mit dem 48er gerade noch lang genug um noch etwas Reserve im SW zu haben wenn auf den leichtesten (36 Ritzel) Gang geschaltet wird. Nachgerechnet komm ich auch auf exakt 112 Glieder für die optimale Länge bei 48/36, denke aber dass ich beim ersten Kettenwechsel trotzdem lieber 114Glieder nehmen werde.

165726

wifi
27-04-2015, 14:10
Wirklich schönes Bike!

Wieder einer jener threads welche mich animieren selbst auch wieder ein Projekt zu starten! Das nächste ist definitiv ein Crosser.

6.8
22-05-2015, 20:13
Laufräder und Bremsen - bist damit zufrieden, gibts irgendwelche Auffälligkeiten?

PLR
22-05-2015, 21:16
Lrs ist so weit unauffällig,der freilauf hat aber im vergleich zu meinen fulcrum sätzen etwas mehr lagerspiel.Die kassette kann also mit samt dem freilaufkörper leicht hin und her bewegt werden, allerdings nicht in einem ausmaß,dass es mir ungewöhnlich vorkommen würde.

Die Bremsen find ich für eine mechanische anlage immer noch sehr bissig, einziger minuspunkt ist, dass sich die beläge im sattel oft mal mit einem "klack" zu wort melden,wenn man über eine holprige stelle fährt.Das kenn ich bei meiner cx77 nicht, nur ist diese halt auch die meiste zeit mit dreck zubetoniert,so dass ohnehin nicht viel spielraum zum "klacken" wäre.

Für einen weiteren neuaufbau würde ich aber mit hoher wahrscheinlichkeit eine hydraulische shimano nehmen, da geht das rs685 (11fach) set bei bike 24 derzeit um unter 440€ über den tisch

6.8
22-05-2015, 21:56
Ok, danke für die Info

Das mit den Mavic Freiläufen ist teilweise auch bei den sehr teuren Sätzen so, nix ungewöhnliches.

Hydraulische Bremsen möchte ich eigentlich noch vermeiden, wenn ein Klacken hie und da das einzige Problem ist, dann hört sich das ja gut an. Wichtig ist dass nicht ständig was schleift oder sie nur schwer zu dosieren ist.

PLR
22-05-2015, 22:25
Schleiffrei bekommt man das ding auf jedenfall,da sehe ich den vorteil an der beidseitigen belagsbetätigung.Außer es sind extrem kurze hebelwege erwünscht,dann muß man die beläge schon sehr knapp an die scheibe stellen,was natürlich das schleifen begünstigt.
Für mich gibts als negativpunkt eigentlich nur das gelegentliche klacken und vielleicht noch die sehr knappe bauweise in richtung laufrad (die ich in post nr.5 erwähnt habe)

6.8
23-05-2015, 08:49
Danke für die Info, ich erwarte bei einer mechanischen Bremse keinen definierten Druckpunkt. Wichtig ist dass sie einen Bremsvorgang einleitet bevor die Hebel bis zum Lenker durchgezogen sind. Das dürfte ja der Fall sein.

Wobei dafür könnt ich mich tatsächlich auch erwärmen

https://www.bike-components.de/de/Shimano/BR-RS785-v-h-Set-Scheibenbremse-Modell-2015-Auslaufmodell-p40033/

PLR
23-05-2015, 15:42
https://www.bike-components.de/de/Shimano/BR-RS785-v-h-Set-Scheibenbremse-Modell-2015-Auslaufmodell-p40033/

Interessant, da hat BC nochmals ein wenig aufgeholt was den Preis betrifft, als ich das letzte mal verglichen hab war BC noch knapp 30€ über dem Preis von Bike 24. Preislich werden die Shimanos da echt schon interessant, vor allem dann, wenn man sowieso die Schalthebel auch noch benötigen würde. Das 105er (5800) Schalthebel-Set gibts ab knapp über 160€, dann nochmals knapp 170€ für beide TRP Bremssättel, dann sind wir auch immerhin bei 330€, mit Ultegra Hebel sogar eher bei 380€ (allerdings komplett mit Bremsscheiben und Adapter) Da könnte man echt schon überlegen ob man nicht den Aufpreis auf 430€ und evtl. noch Bremsscheiben mit Adapter in kauf nimmt und dann gleich hydraulisch bremst.

wifi
23-05-2015, 16:07
wenns danach geht musst bei actionsports schauen, da waren letzte Woche die 5800er um 139 zu haben

edit: heute um eur147,48
bei dem zeugs gehts ja derzeit zu wie auf der Warenterminbörse

6.8
23-05-2015, 16:19
wenns danach geht musst bei actionsports schauen, da waren letzte Woche die 5800er um 139 zu haben

edit: heute um eur147,48
bei dem zeugs gehts ja derzeit zu wie auf der Warenterminbörse

bei denen kaufe ich nix mehr, auch nicht wenns nur mehr einen 50iger kosten sollte.

wifi
23-05-2015, 16:38
sag ich ja wenns nach dem geht ... ich kauf dort auch nicht

Gili
23-05-2015, 18:29
bei denen kaufe ich nix mehr, auch nicht wenns nur mehr einen 50iger kosten sollte.

Ui.. Warum genau wenn ich fragen darf?

Edit: liegts daran, dass sie deine LR-bewertung einfach gelöscht haben? Ich meine, mich da an etwas zu erinnern..

6.8
23-05-2015, 19:03
Ui.. Warum genau wenn ich fragen darf?

Edit: liegts daran, dass sie deine LR-bewertung einfach gelöscht haben? Ich meine, mich da an etwas zu erinnern..

Genau, und auf meine Anfrage warum kam eine ziemlich unverschämte beinahe beleidigende Mail, die sind für mich gestorben.

PLR
08-06-2015, 18:44
Nachdem Planet X gerade die natürlich völlig veralteten Rahmen aus T700 Carbon günstig rausschmeißt http://www.planetx.co.uk/i/q/FRPXXLS/planet-x-pro-carbon-xls-cyclo-cross-frameset und auch Shimano bei seine Hydraulischen Schalt/Bremsensets aus einer Auslaufserie den Preis runterdrückt, konnte ich nicht wiederstehen und hab mich spontan dazu entschlossen ein weiteres Bike mit 1fach Kettenblatt aufzubauen. Die Japaner haben mich da mit ihrem Hydraulik Lockangebot natürlich voll in der Hand, so bin ich nämlich gezwungen auch gleich ein 11fach Schaltwerk samt Kassette und Kette zu kaufen.
Geplant ist jetzt folgendes: Das DirtyDisco aus dem ersten Aufbau schreit ja alleine vom Namen her schon nach Dreck. Den kann es natürlich haben, so wird dieses in Zukunft mit Cross Reifen ausgestattet und aufs 42 NW Kettenblatt wieder zurückgebaut. Mit der 11-36 Kassette sollte genügend Spielraum in beide Richtungen bleiben.
Der neu gekaufte XLS Rahmen wird dann mit dem 48er KB, einer 11-32 Kassette (11-fach) und den Aksium Laufrädern samt den Maxxis Detonator Straßenreifen bestückt. Ein 48-32er Setup als leichtesten Gang wird mich zwar an vereinzelten Rampen eventuell an die Kotzgrenze treiben, aber größere Kassetten sind selbst mit der langen Ausführung des Ultegra Schaltwerks nicht möglich.

Die Teile trudeln nach und nach ein....

167178167179167177167176

6.8
08-06-2015, 19:07
Coole Sache, Räder hat "man" sowieso immer eines zuwenig :D

Venomenon
08-06-2015, 20:36
Wenn ich euch allen so zusehe würde ich mir wünschen auch ein komplettes Bike selber aufbauen zu können. Macht Spaß euch zu zu sehen.

NoPain
08-06-2015, 20:43
Wenn ich euch allen so zusehe würde ich mir wünschen auch ein komplettes Bike selber aufbauen zu können. Macht Spaß euch zu zu sehen.

Jeder hat mal klein angefangen, trau dich einfach drüber. Mach einen Thread auf und stell alle Fragen der Reihe nach, so wie sie eben auftauchen... bin mir sicher das wird was.

Venomenon
08-06-2015, 20:48
Du bist Optimist. Damit ich das zuhause durch bringe muß mindestens ein anderes Bike weg.

PLR
09-06-2015, 23:17
So, es lebt! Zumindest mal auf dem Montageständer, für eine Probefahrt ists mir jetzt schon zu spät. Bis aufs Lenkerbandwickeln (was ich wahrscheinlich nach dem 100ersten Aufbau auch noch nicht beherrschen werde) eigendlich völlig ohne Komplikationen verlaufen, selbst das Entlüften und Befüllen der Bremse ging schnell und unproblematisch und auch die 11fach Kette läuft auf dem Surly KB ruhiger als die 10fach vom ersten Aufbau.

167210167211

PLR
11-06-2015, 19:58
Langsam werden mir die tage zu kurz mit familie, arbeit, neu aufgebaute bikes die getestet werden wollen, umgebaute bikes die ebenfalls getestet werden wollen........Aber letztendlich hab ich die ersten Kilometer mit dem XLS abgespult. Im großen und ganzen gibts nicht viel zu erwähnen, die ersten erfahrungen zur "gruppenlosen" shimano schalt/bremseinheit möchte ich trotzdem niemanden vorenthalten.

Schaltgefühl und ergonomie der hebel ist eigentlich 1:1 vergleichbar mit meinen 105 (5800) hebeln am rennrad, also funktionell einwandfrei und auch verarbeitungstechnich sehr robust und gut gelungen.

Die Hydraulische Bremse funktioniert erwartungsgemäß gut, einen richtigen "boah ey " effekt löst sie aber nicht aus, wenn ich mit meiner mechanischen trp spyre vergleiche. Druckpunkt ist gut und absolut nicht schwammig,auch der hebelweg bis zum druckpunkt ist nicht übermäßig lang.
In sachen dosierbarkeit und der daraus resultierenden verzögerung wenn man mal ordentlich zudrückt,hat die hydraulik klarerweise die nase schon noch ein stück vor der mechanischen spyre, aber wenn man nicht grad einen händedruck wie susis urgroßmutter hat, ist man mit einer guten mechanischen anlage nicht wesentlich schlechter dran.
Also mein ersteindruck ist, dass die hydraulik im straßeneinsatz "nice to have" aber sicher keine unverzichtbare Bereicherung ist. Wenn man sie mal hat,will man sie behalten, wenn man sie nicht hat, ists aber auch nicht schlimm.

6.8
16-06-2015, 19:24
Die Hydraulische Bremse funktioniert erwartungsgemäß gut, einen richtigen "boah ey " effekt löst sie aber nicht aus,.

Vor ein paar Wochen konnte ich ein Spezi mit den Bremsen Testfahren, die hatten schon ein paar tausend km drauf und gingen wirklich gut. Der Besitzer meinte dass es einige hundert km gebraucht hat bis sie so richtig fit war.
Für mich war sie fast schon zu giftig, an die Bremswirkung müsste ich mich erst gewöhnen, bzw. den Fahrstil entsprechend anpassen.

romanski
17-06-2015, 06:42
Geil! Schön langsam wird ja wieder alles voll mit Radln bei dir. ;)

Hast jetzt ein MTB auch noch herumstehen oder bist vollends zur Rennrad- und CX-Fraktion gewechselt?

PLR
17-06-2015, 12:47
Der Besitzer meinte dass es einige hundert km gebraucht hat bis sie so richtig fit war.

Da bin ich schon gespannt,bin ja absolut nicht unzufrieden bis jetzt, aber es könnte noch mehr gehen. Wie gesagt packt sie ja jetzt auch sehr ordentlich zu, aber nicht so, dass es mich ausm Sattel hauen würde,....also zumindest vor Begeisterung, Leistung an sich könnt beim ordentlichen Zupacken (im falschen Moment) schon reichen, dass es mich wirklich aus dem Sattel und über den Lenker haut.......


Geil! Schön langsam wird ja wieder alles voll mit Radln bei dir.

Hast jetzt ein MTB auch noch herumstehen oder bist vollends zur Rennrad- und CX-Fraktion gewechselt?

Der andere Crosser hat eh dafür weichen müssen, weil eins hab ich festgestellt, mit mehr wie vier (vor allem ähnlichen) Radeln ist mein Hauptproblem immer des, dass ich im Moment vor der Ausfahrt nimmer weiß welches ich grad nehmen sollt. Aber vielleicht sollt ich auf 7 aufstocken, dann wärs wieder einfach, weil dann wirds nimmer nach Wetter und Jahreszeit ausgewählt sondern nurmehr nach Wochentagen :D

MTB hab ich noch, wird derzeit aber kaum benützt. Trotzdem würd ma galub ich was fehlen, wenn mirs jetzt auf einmal wer abkaufen würde.