PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umbau Trekking in Reiserad



moppelkotzen
18-03-2015, 19:53
Liebe Gemeinschaft,

ich möchte für eine mehrwöchige Fahrradreise mein Trekkingrad mit einem Rennlenker samt STIs versehen, um den Komfort meines alten Rennrades mit auf die Reise zu nehmen. Das Rennrad reisefit zu machen, ist mehr Aufwand als das Trekkingrad bequem zu bekommen. Nun meine Fragen: Am Trekkingrad ist eine Shimano Alivio-schaltung 3x8 verbaut.

1) Kann ich (theoretisch) Shimano Claris ST-2400 STI verwenden um die Alivio Schalt/bremshebel zu ersetzen?
2) Ist es ausreichend die V-Brakes gegen Mini-V-Brakes zu ersetzen?
3) Gibt es einen Pferdefuß, den ich übersehe?

Über Tipps bin ich dankbar. Bemerkungen a la "Lass es bleiben und kauf ein neues Rad" kann ich verzichten :) Ich will nicht die Tour de France gewinnen, sondern von A nach B kommen.

NutzSportRadler
19-03-2015, 00:29
Hallo moppelkotzen,

@ 1: Jein, RR-STIs bzw RR-(Um)Werfer (vorne) haben anderen (weniger) Seileinzug als MTB/Trekking-Gruppen
--> Umwerfer tauschen wobei ich nicht weiß ob alle RR-Umwerfer die etwas breitere MTB-Kettenlinie mitmachen (vgl 130mm zu 135mm Nabenbreite hinten). Anm: Die 8fach Road-STIs für Flatbar/Tourenlenker erfordern MTB-Umwerfer.
Ev kann man MTB-Umwerfer mit Klemmung näher am Drehpunkt 'giftiger' machen, ich glaubs aber nicht - bei einem umgekehrten Projekt für MTB-Schalthebel angepasster RR-Umwerfer hab ich den Klemmpunkt ~1cm weiter nach außen verlegen müssen dass alle 3 Kettenblätter sauber zu schalten sind.

@ 2: Jein, siehe 1.
Wenn du Schutzbleche unter die die Mini-Brakes reinbekommst, sollte das passen. Du machst sicher keine Radreise ohne Schutzblech, gell!

@ 3: Geht es dir um aerodynamische Sitzposition (Untergriff) oder flexiblere Greif-Positionen am Rennlenker?
Vielleicht wäre ein weit nach hinten gezogener Trainingsbügel/Tourenlenker/umgedrehter Hollandradlenker mit (fast) parallelen Griffen eine Alternative. 2x mit Lenkerband umwickeln --> dicker zu greifen und bessere Dämpfung. Zum Cruisen 'hinten' greifen --> Aussicht genießen; beim Kämpfen gegen den Wind oder Freude an höherer Geschwindigkeit vorne quer greifen.
Auch am Trekkingrad kann ein Tria-Aufleger sinnvoll sein, einfach weils bequem zum Drauflümmeln ist und die Handgelenke zwischendurch entlastet werden, eine andere Sitz-/'Greif'-Position bietet und natürlich Aerovorteile - die aber mit Gepäck, Schutzblechen... bescheidner ausfallen als bei nackertem RR.

Ich hoffe dein Trekkingrad hat keine (primitive) Federgabel bzw gefederte Sattelstütze, das ist unnützes Mehrgewicht mit fragwürdigem Komfortgewinn.

lg
»Horst