PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Triathlon OD St.Pölten



Littionkel
13-07-2004, 13:56
Hi Leute,

startet eigentlich wer von euch in St.Pölten?? Wie sind denn die Erfahrungen von der Premiere letztes Jahr?

Ich schwanke immer noch zwischen St.Pölten am 24.07. oder eine Woche später in Krems.Oder gar beide??

Von Krems habe ich noch die "hügelige" Radstrecke in Erinnerung. Mit meinem damaligen Bike war das echt schlimm. Auf jeden Fall hoffe ich nach Klagenfurt (Rose) und Neufeld mal auf einen Tri ohne Regen ;)

LG
Littionkel

adal
13-07-2004, 14:09
Original geschrieben von Littionkel
Hi Leute,

startet eigentlich wer von euch in St.Pölten?? Wie sind denn die Erfahrungen von der Premiere letztes Jahr?

Ich schwanke immer noch zwischen St.Pölten am 24.07. oder eine Woche später in Krems.Oder gar beide??

Von Krems habe ich noch die "hügelige" Radstrecke in Erinnerung. Mit meinem damaligen Bike war das echt schlimm. Auf jeden Fall hoffe ich nach Klagenfurt (Rose) und Neufeld mal auf einen Tri ohne Regen ;)

LG
Littionkel

St. Pölten war mit Windschatten letztes Jahr. Super Schwimmstrecke, die Radstrecke wie ein Kriterium etwas verwinkelt (va. am Parkplatz), für Topzeiten daher trotz Windschatten eher schwierig (zumind. für mich).

Am Parkplatz in der ersten Kurve hats auch einen unmittelbar vor mir hingehaut, da muss man vorsichtig sein. Laufstrecke wieder ok, bissi schwierig durch kurze Anstiege ...

Vielleicht mach ich auch einen der beiden WK, aber nur wenn die Sonne scheint im letzten Moment ...

Wenn mans ernst nimmt, sind solche "Triathlons" nur geeignet, für schlechtere Radler als Schwimmer. Ists - so wie bei mir - umgekehrt, zieht man unweigerlich als erster eines großen Packls die A*=)( karte ...

cyborg
13-07-2004, 20:58
bin bei Schönwetter bei beiden dabei und hoffe auf richtig hohe Temperaturen. Ziel: unter 2:20.

In STP ist heuer kein :bike::bike::bike::bike::bike: erlaubt. Das ist der Grund, warum ich mitmache.

:hut:
cyborg

Littionkel
14-07-2004, 09:48
also doch nur lauter "Schönwetter - Triathleten" in diesem Forum :D

Na ja. Kein Wunder heuer bei dem Sch...Wetter. Bin heute früh beim Lauftraining hier in der Pußta auch schon wieder naß geworden.

Langsam fühle ich mich wie bei der Adams-Family mit einer ständigen schwarzen Wolke genau über mir.

cyborg
14-07-2004, 10:10
ich war oft auch bei Schlechtwetter am Start (Neufeld, Krems, Wien...). Mir reicht es einfach und ausserdem vertrage ich die Hitze viel besser als die Kälte. Ich trainiere auch bei jedem Wetter, egal ob es regnet oder hagelt.

:hut:
cyborg

werner5
14-07-2004, 11:09
Hi
>Wie sind denn die Erfahrungen von der Premiere letztes Jahr?

Ich hoffe, heuer wirds massiv besser!
Kritikpunkte letztes Jahr
-Radstrecke war sehr gefährlich, um nicht zu sagen kriminell (Freund von mir ist auch im Krankenhaus gelandet)
- Veranstalter hat zwar groß Abkassiert (die Nenngelder waren nicht schlecht) und mit großen Namen um sich geschmissen (Ironman-Team als Co-Organisatoren) aber was man als Aktiver dafür bekommen hat war schon mehr als Schwach:
T-Shirts und Mützen aus dem Wahlkampf
Verpflegung miserabel (im Zielbereich gabs nur staubtrockenen Kuchen und irgendwelche übersüssten Wellnessdrinks! trotz mehrfacher Nachfrage mehrere Athleten war niemand in der Lage Wasser/Mineralwasser heranzuschaffen!)

Ich bin letztes Jahr ziemlich verärgert nach Hause gefahren!
Wie gesagt, ich hoffe dass es heuer besser wird!

lg werner

TriNewbie
14-07-2004, 11:40
@ littionkel:
Ich würd nur Krems machen. STP verlangt EURO 40 für einen olymp. Tria. Etwas zu heftig.
Ich versuche die Veranstalter die mener Meinung nach überhöhte Startgelder verlangen zu meiden - wird im Triathlonsport leider immer schwieriger.
Mein Tipp - aber kein geheimer - MONDSEE

TNB (nunmehr IM)

Littionkel
14-07-2004, 12:03
@Werner
Klingt ja nicht sehr begeistert. War das die gleiche Strecke wie heuer? Lt.Homepage sind das 4 Runden a 10Km.
Ein Finisher T-Shirt gibt nun angeblich auch (Foto auf der HP). Und wie ich gesehen hab ist so ziemlich die komplette österreichische Triathlon Elite am Start. Da werden sich doch hoffentlich die Organisatoren um einiges steigern.

@IM-TNB (klingt gut die Abkürzung)
Da hast du allerdings recht. Im Vergleich zu Krems (28€) ist die Startgebühr wirklich heftig.
Was ist denn am Mondsee das besondere das dich so begeistert?? Ich komme zu dieser Zeit gerade vom Urlaub zurück aber ev. kannst du mich dafür noch begeistern einen kleinen Umweg zu machen :p

LG Littionkel

TriNewbie
14-07-2004, 12:19
Hallo Littionkel !

Warum muss es Mondsee sein ?
Die Umgebung ist einfach genial
der See ist sauber und es ist nur eine Schwimmrunde zu absolvieren,
heuer hams bei radlfahren ein Hügerl einbaut, damit nicht wieder Windschatten gefahren wird und die Laufstrecke geht hin und zurück (nicht 5 Runden).
Es kostet weit weniger Startgebühr, dafür zum Leiberl auch noch ein Extra (im Vorjahr ein Badetuch)
Aber der Hauptgrund ist einfach die wunderschöne Gegend.
Bin bisher 3 Mal gestartet und habs immer mit einem kleinen Urlaub (Montag frei) verbunden.


Nochmals zu STP - dort wird auch noch auf einer 10 km Radschleife gefahren (mit Windschattenverbot), dass wird sicher lustig.
Scheint so wie beim Triathlon auf der Wr. Donauinsel zu sein.
Aber zuschauerfreundlich ists.

TriNewbie (bleib dabei - ich werd immer ein Neuling sein)

werner5
14-07-2004, 14:15
@Littionkel
Die Strecke wurde sicherlich als Reaktion auf die Unfälle geändert (sonst hätte der ÖTRV das Ganze wohl auch nicht mehr genehmigt!)
Finisher T-Shirt gabs letztes Jahr dann auch, waren recht nett, aber die Pröll-Leiberln und Kapperlsn beim anmelden waren eine "nette" Überraschung!

Generell: ich hab kein Problem damit, wenn es bei einer neuen/jungen Veranstaltung ein paar der üblichen Schwierigkeiten gibt!

ABER speziell hier in STP wurde einerseits ein unverschämt hohes Startgeld verlangt und andererseits mit dem Team des IMA als CO-Organisator Werbung gemacht.
Mein Schluss daraus: OK, der Start wird teuer, aber dafür wird die Verpflegung etc. woh ähnliches Niveau haben wie in Klagenfurt...

DAS war leider ein Trugschluss! => große Enttäuschung!
Hoffen wir dass es heuer besser wird!

lg werner5

Roland13
14-07-2004, 21:04
ich war vor 2 jahren in krems am start und letztes jahr in st.pölten, heuer werde ich wieder in krems starten.
in st.pölten wird für den preis eindeutig zuwenig geboten. 40 EUR, das waren sind über 500 ATS für 2 1/2 Stunden Vergnügen. schön langsam gehen mir diese marketinggags und "finisherleiberl" (putzfetzen) ziemlich auf den geist. ich will für sport bezahlen und nicht für diesen ganzen werbeschmarrn!
was ich ja besonders agbsurd finde ist, dass bei den meisten sportveranstaltungen ca. 80 % der finischerleiberl in den größen L oder XL angeboten werden und ca. 80% S oder M bräuchten, scheinbar scheint dass jedem egal zu sein.
also meine entscheidung ist ganz fix für krems gefallen:
- "geringeres" startgeld
- bessere verpflegung
- angenehmere atmosphäre
- weniger wichtigmacher

lg und viel spass egal wo ihr jetzt startet

Tirolermädel
14-07-2004, 22:05
Original geschrieben von Roland13
ich war vor 2 jahren in krems am start und letztes jahr in st.pölten, heuer werde ich wieder in krems starten.
in st.pölten wird für den preis eindeutig zuwenig geboten. 40 EUR, das waren sind über 500 ATS für 2 1/2 Stunden Vergnügen.
lg und viel spass egal wo ihr jetzt startet

Na da hab ich es viel besser: ich bin ja wahrscheinlich mehr als 3 Std unterwegs :rolleyes: :rolleyes: Krems fällt außerdem für mich flach, da ich dieses WE schon mit berggehen verplant habe.

Nach dem Sprint-Tria heuer in Wien wird dies mein 2. Tria (und somit der 1. über diese Distanz) sein. Ich hoffe nur, dass das Wasser mehr als 16° hat, da ich wieder Brust schwimmen werde (und daher ohne Neo)und dieses Mal ohne Bronchitis auskommen möchte.

Aber ich schließe mich Dir an und wünsche ebenfalls allen viel Erfolg in Krems und/oder StP!
LG
das Tirolermädel

fredcorner
17-07-2004, 17:59
Es wird auch mein 2. Triathlon und über 3 Stunden werden es auch werden.
> Tirolermädel beim Brustschwimmen bist nicht allein.
Habe mich heute angemeldet, den morgen ist der letzte Tag um 40 Euro.
;-) fredcorner

Tirolermädel
17-07-2004, 20:33
Original geschrieben von fredcorner
Habe mich heute angemeldet, den morgen ist der letzte Tag um 40 Euro.
;-) fredcorner

:D :D so did I! Schön, wenn ich nicht ganz alleine hinten herumgurke ;)

Wir sehen uns am Samstag!
LG
das
Tirolermädel

Tirolermädel
21-07-2004, 15:04
Von der HP des Veranstalters in STP:

Wie muss das Fahrrad ausgestattet sein?Das Fahrrad darf keine Teile enthalten, die im Falle eines Sturzes oder eines Zusammenstoßes andere Personen gefährden oder verletzen können. In diesem Sinne dürfen insbesonders Bremshebel sowie Lenkerenden nicht so befestigt sein, dass sie spitz nach vorne ragen. Alle Rohrenden des Lenkers und der Aufbauten müssen geschlossen sein.


Darf ich jetzt einen Syntace C2 Aufleger verwenden oder nicht :l: :l: ?
Kann mir das bitte wer beantworten :o ???
Danke!

Littionkel
21-07-2004, 15:11
nachdem Windschattenfahren dieses Jahr verboten ist, sollten doch die normalen Regeln gelten. Das heißt Aufleger auch über die Bremshebel hinaus.
Oder wie seht ihr das?

Littionkel

n562227
21-07-2004, 18:38
aufleger über die bremshebel hinaus ist definitiv erlaubt... :)

war mich auch unsicher und habe dort angefragt.

vielleicht sieht man sich ja am samstag.

lg
alex

Littionkel
23-07-2004, 08:07
Da ja lt. Ausschreibung in StP erst am Wettkampftag über die Verwendung von Neo entschieden wird, hab ich in den letzten beiden Tagen auf der Rinne (Neue Donau) mal den Zeitunterschied beim Schwimmen gemessen.
Geschwommen bin ich die idente Strecke (exakt 1500m lt. GPS) an zwei verschiedenen Tagen mal mit und mal ohne Neopren. Zeitunterschied 4 Minuten.

Gibt's bei euch Erfahrungswerte für solche Unterschiede?? Was habt ihr so für Zeitverluste ohne Neo?

Littionkel

gesys
23-07-2004, 09:39
geht mir ähnlich, hab vielleicht nicht ganz so große unterschiede
auf meiner schwimmstrecke (reichsbrücke abwärts bis zur nächsten brücke retour ca. 2000m) bewgt sich's auch im bereich zw. 3-4min

was meiner meinung nach stark beeinflußt ist der wind
wenn der stark bläst und das wasser aufwühlt bin ich um einiges langsamer unterwegs
auf grund des stänigen auf und ab komm ich nicht ins schwimmen

+C+
23-07-2004, 13:28
[QUOTE]Original geschrieben von Tirolermädel
[B]Von der HP des Veranstalters in STP:

Wie muss das Fahrrad ausgestattet sein?Das Fahrrad darf keine Teile enthalten, die im Falle eines Sturzes oder eines Zusammenstoßes andere Personen gefährden oder verletzen können. In diesem Sinne dürfen insbesonders Bremshebel sowie Lenkerenden nicht so befestigt sein, dass sie spitz nach vorne ragen. Alle Rohrenden des Lenkers und der Aufbauten müssen geschlossen sein.

Da ich zum ersten Mal bei einem Triathlon starte, werde ich mit meinem Mountainbike starten (Slicksreifen habe ich montiert). Ich habe auch nur einen normalen Lenker montiert. Dieser ist aber an den Rohrenden offen (es waren mal "Hörner" montiert). Nun steht oben recht deutlich, dass dem nicht so sein sollte, oder betrifft das nur Lenkeraufsätze? Was kann ich tun? Bekomme ich "Abdeckungen" für die Lenkerenden in einem Bikeshop?

adal
23-07-2004, 13:51
Original geschrieben von +C+
[QUOTE]Original geschrieben von Tirolermädel
[B]Von der HP des Veranstalters in STP:

Wie muss das Fahrrad ausgestattet sein?Das Fahrrad darf keine Teile enthalten, die im Falle eines Sturzes oder eines Zusammenstoßes andere Personen gefährden oder verletzen können. In diesem Sinne dürfen insbesonders Bremshebel sowie Lenkerenden nicht so befestigt sein, dass sie spitz nach vorne ragen. Alle Rohrenden des Lenkers und der Aufbauten müssen geschlossen sein.

Da ich zum ersten Mal bei einem Triathlon starte, werde ich mit meinem Mountainbike starten (Slicksreifen habe ich montiert). Ich habe auch nur einen normalen Lenker montiert. Dieser ist aber an den Rohrenden offen (es waren mal "Hörner" montiert). Nun steht oben recht deutlich, dass dem nicht so sein sollte, oder betrifft das nur Lenkeraufsätze? Was kann ich tun? Bekomme ich "Abdeckungen" für die Lenkerenden in einem Bikeshop?

Lenkerbandl. Ich hab für die Aufleger letztes Jahr (da mussten sie geschlossen sein) eine Brücke aus 2cm Gartenschlauch (gibts gratis beim Bauhaus) und bissi Tape gemacht - das wird akzeptiert.

Es geht nur zurecht darum, dass nichts spitzes oder scharfes im Fall eines Sturzes in den Bauch fährt ...

Also einfach bissi tape drüber und geht.

Littionkel
24-07-2004, 21:10
Irgendwie habe ich keinen guten Draht zum Wettergott. War mein dritter Tri dieses Jahr und natürlich auch die dritte "Schlammschlacht".

Ist eigentlich der Triathlon-Sport unzertrennlich mit schweren Regenschauern verbunden :confused: Kann mich gar nicht mehr erinnern, wie es ist im Trockenen zu starten.
Heute war wenigstens meine WZ Logistik um einiges besser. Hab sogar trockene Laufschuhe gehabt. Leider aber nur kurze Zeit.

Mit meiner Leistung bin ich halbwegs zufrieden. Schwimmen war O.K. obwohl mir mein Neo schon etwas gefehlt hat ;) Aber nach heftigen Boxkämpfen zu Beginn und einem kleineren Umweg, den ich geschwommen bin, nach 32min. aus dem Wasser.
Radstrecke hat mir gut gefallen, auch wenn es zeitweise etwas rutschig war. Scheinbar stehe ich auf Rundenfahren.
Beim Laufen sind dann heftige Magenkrämpfe gekommen. Keine Ahnung von was. Hab nichts Neues ausprobiert. Ev. von den nassen Klamotten beim Rad und nen kalten Bauch dadurch. Macht insgesammt 2:43:40

Organisation war aus meiner Sicht O.K. was aber trotzdem nicht die Höhe des Startgelds rechtfertigt.

Wie ist es den anderen ergangen?? Erzählt mal ein bißchen.

Littionkel

adal
24-07-2004, 21:19
Herzliche Gratulation - super Zeit - besonders unter diesen wirklich üblen Bedingungen. Ich hab Ausschnitte im Fernsehen gesehen, mit dem Rennrad fast unfahrbar.

Beim Laufen stört mich persönlich der Regen ja nicht, beim Schwimmen auch nicht, aber am Rad ists übel. Besonders auf dem engen Kurs - Respekt :toll:

n562227
24-07-2004, 21:55
das war wirklich eine schlammschlacht heute...da hat wohl jemand nicht aufgegessen zu mittag.. ;)

mir ist es auch ganz gut ergangen. nach dem schwimmstart hab ich lange gebraucht um meinen rhythmus zu finden, dank der boxkämpfe und dem kalten wasser(mir fehlt die wärmende fettschicht!).
nach langen 33:13 minuten bin ich dann aus dem wasser.

zu diesem zeitpunkt hat es gerade voll zu schütten begonnen. das radfahren war kein spaß heute, beim einbiegen auf die bundesstraße hat mich gleich mein hinterad fast überholt... ok, bin dann fast alle kurven wie auf rohen eiern gefahren. (der sturz in neufeld hat mir gereicht)

was mir am rad aufgefallen ist: trotz drafting verbot wurde ständig gelutscht... und zwar die spitzenfahrer. mir ist es zeitweise vorgekommen wie bei einem mannschaftszeitfahren. find ich nicht ok.
einmal habens einen aus dem packl rausgefischt und eine stop-and-go verpasst. nach ca. einer minute war er dann wieder in der gruppe...

ohne sturz diesmal 1:09:49 gefahren. voll zufrieden! :)

das laufen war dann gatsch pur. hat ziemlich viel kraft gekostet in dem dreck zu laufen und den pfützen auszweichen und drüberzuspringen.
laufzeit: 42:25
gesamt 2:28:49

war eine nette veranstaltung mit guter verpflegung und einer guten organisation. ich mag den ratzersdorfersee irgendwie...

hoffe alle sind gesund wieder nach hause gekommen!

lg
alex

Tirolermädel
24-07-2004, 22:19
Original geschrieben von Littionkel


Wie ist es den anderen ergangen?? Erzählt mal ein bißchen.


Herzlich Gratulation, warst super unterwegs!!!

Ich "spiele" ja in einer anderen Klasse, aber für meinen ersten Tria auf dieser Distanz (insgesamt der 2.)und bei den Wetterverhältnissen bin ich zufrieden. Hab 40 min fürs (Brust)schwimmen gebraucht, was mich positiv überrascht hat, weil ich da ja wirklich schlecht bin. Am Rad 1:20, muss ich auch zufrieden sein, da ich in der letzten Runde meine Kette abgeworfen habe und absteigen musste. Laufen knapp unter 60min, bin in der 4. Runde kurzfristig eingegangen (nix gegessen) und der Gatsch auf der Strecke hat mich mehr an unsere Trekkingtour in Norwegen, als an eine Laufstrecke erinnert. Gefinisht hab ich bei 3:05:56, das war schneller als erhofft (Ziel 3.15) und macht mir "Mut" für nächstes Jahr (Motto: "wenn ich erst mal schwimmen kann...").

Zum Startgeld: ich hab es auch recht hoch gefunden, aber die Org war mM super und das Leiberl ist nett. Wenn ich daran denke, was ich schon bei Laufveranstaltungen gezahlt habe.....


LG
das Tirolermädel

+C+
25-07-2004, 00:31
Ich habe es leider nicht geschafft. Mein Vorderrad hat etwa bei Kilometer 15 w.o. gegeben. Ich hatte schon vor dem Wettkampf befürchtet, dass ich eine Radpanne haben werden. Self fulfilling prophecy nennt man das wohl. Dabei war ich trotz unkontrolliertem Schwimmen (Brust, hin und wieder Kraul aber zumeist nicht in Richtung Boje) in 36 Minuten aus dem Wasser. Auch die erste Runde mit dem Bike war o.k. Meine angestrebte Zeit von 3h wäre also realistisch gewesen. Nachher war ich natürlich ziemlich fertig. Wenn ich mich mit Rädern wenigsten auskennen würde, hätte ich vielleicht den Reifen reparieren können...

Na egal. Der erste Frust ist vorbei und jetzt denk ich schon darüber nach am Mondsee Ende August (über die gleiche Distanz) zu starten.

Einzige Sorge: Mein Bike - klar kann eine Panne immer mal passieren. Aber irgendwie hab ich Panik davor, dass mir das nochmals passiert. Hat jemand eine Ahnung wo ich gebrauchte aber noch relativ gut erhaltene Triathlonräder kaufen könnte. Preis sollte bei max. 500 EURO liegen, oder ist das bei den Preisvorstellungen eine Illusion?

Frage an andere "Anfänger": Wie habt ihr das mit dem Bike gelöst? Habt ihr Euch gleich ein sündteures Bike gekauft bevor ihr die ersten Starts gemacht habt? (Ich habe erstmal mein Mountainbike ein wenig umgerüstet...)

adal
25-07-2004, 00:51
Original geschrieben von +C+
Ich habe es leider nicht geschafft. Mein Vorderrad hat etwa bei Kilometer 15 w.o. gegeben. Ich hatte schon vor dem Wettkampf befürchtet, dass ich eine Radpanne haben werden. Self fulfilling prophecy nennt man das wohl. Dabei war ich trotz unkontrolliertem Schwimmen (Brust, hin und wieder Kraul aber zumeist nicht in Richtung Boje) in 36 Minuten aus dem Wasser. Auch die erste Runde mit dem Bike war o.k. Meine angestrebte Zeit von 3h wäre also realistisch gewesen. Nachher war ich natürlich ziemlich fertig. Wenn ich mich mit Rädern wenigsten auskennen würde, hätte ich vielleicht den Reifen reparieren können...

Na egal. Der erste Frust ist vorbei und jetzt denk ich schon darüber nach am Mondsee Ende August (über die gleiche Distanz) zu starten.

Einzige Sorge: Mein Bike - klar kann eine Panne immer mal passieren. Aber irgendwie hab ich Panik davor, dass mir das nochmals passiert. Hat jemand eine Ahnung wo ich gebrauchte aber noch relativ gut erhaltene Triathlonräder kaufen könnte. Preis sollte bei max. 500 EURO liegen, oder ist das bei den Preisvorstellungen eine Illusion?

Frage an andere "Anfänger": Wie habt ihr das mit dem Bike gelöst? Habt ihr Euch gleich ein sündteures Bike gekauft bevor ihr die ersten Starts gemacht habt? (Ich habe erstmal mein Mountainbike ein wenig umgerüstet...)

Ich bin wirklich kein Techniker, aber:

1. Schlauchwechseln gehört zum Triathlon genauso wie Wechseln oder Ernährung - das muss man können und üben
2. 500 EUR ist eine Illusion. Du brauchst zunächst ein Rennrad, dann ein Triathlonrad. Vielleicht kriegst ein brauchbares übertragenes Rennrad um das Geld (Begründung hab ich bereits 100* geschrieben zB hier: http://www.nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?s=&threadid=20907)
3, Ich hab mir zunächst ein mittelpreisiges Rennrad (Trek 1400 um leider 1600 EUR - da hab ich noch nicht gewusst wo man wieviel handeln kann) gekauft - gibts beim Sport Nora um 1100 EUR zur Zeit ...
4. Schlauchwechseltraining kannst mit mir gerne machen - brauchst nur vorbeikommen. Bin zwar kein Techniker, aber mit viel Übung wenigstens unter 5 Minuten. Wegen einem Patschen muss man kein Rennen aufgeben.

Littionkel
25-07-2004, 07:20
Zum Schlauchwechseltraining melde ich mich auch gerne an :D
Hatte erst einmal einen Patschen und das auch "nur" beim MB. Hatte diesmal mein Notwerkzeug und Reserveschlauch im Radtrikot untergebracht. Aber beim Anziehen ist alles rausgeflogen und lag wieder in meiner Kiste verstreut. Da ich nicht wieder alles zusammensuchen wollte hab ich drauf verzichtet und bin ohne alles losgefahren.
Also bei einer Reifenpanne hätte ich auch nur das Rad zurückschieben können.

Auch von mir noch Gratulation an alle anderen :toll:

fredcorner
25-07-2004, 09:36
:s: Hallo Tirolermädel, herzliche Gratulation, warst super unterwegs!!! :s:

Beim Start und bis zur 12. Boje war ein ziemliche Tretterei,
Beim Schwimmen ist es mir erstaunlich gut gegangen, keine Atemprobleme in den ersten Minuten. und mit 38,22 war das meine Bestzeit. Kein Anzug war ein Vorteil für mich, da habe ich mit gute 3-4 Minutern erspart beim Ausziehen. Der Regen ist mir nur in der 1. Runde am Nerv gegangen, da konnte ich noch nicht die Kurven einschätzen bei Nässe. Ein bisschen unübersichtlich und viele Kurven waren bei der Parkplatzrunde, sah man nicht gleich wo man hinmußte. Die Radstrecke mit der "Bergetappe" hat mir gefallen. Beim Llaufen hat mich dann die Kraft ab der 2. Runde verlassen bin zwar durchgelaufen bis aufs Trinken, aber erst zum Schluß habe ich meine Rythmus gefunden. Die Lacken- Gastschhüpferrei war auch nicht aufbauend, weil daf kaum Platz war zum Ausweichen.
Mit meiner Zeit 3,02,46 war ich sehr zufrieden, war 45 Minuten schneller als Klagenfurt, wobei dort die Schwimmstrecke ja um 800m zu lang war.
Insgesamt war die Strecke + Organisation gut, der Preis 5-7 euro weniger wäre preiswert gewesen.
Viel Spass bis zum nächsten Mal.
;-) fredcorner

Tirolermädel
26-07-2004, 19:23
Original geschrieben von fredcorner
:s: Hallo Tirolermädel, herzliche Gratulation, warst super unterwegs!!! :s:

Beim Start und bis zur 12. Boje war ein ziemliche Tretterei,
Beim Schwimmen ist es mir erstaunlich gut gegangen, keine Atemprobleme in den ersten Minuten. und mit 38,22 war das meine Bestzeit. Kein Anzug war ein Vorteil für mich, da habe ich mit gute 3-4 Minutern erspart beim Ausziehen. Der Regen ist mir nur in der 1. Runde am Nerv gegangen, da konnte ich noch nicht die Kurven einschätzen bei Nässe. Ein bisschen unübersichtlich und viele Kurven waren bei der Parkplatzrunde, sah man nicht gleich wo man hinmußte. Die Radstrecke mit der "Bergetappe" hat mir gefallen. Beim Llaufen hat mich dann die Kraft ab der 2. Runde verlassen bin zwar durchgelaufen bis aufs Trinken, aber erst zum Schluß habe ich meine Rythmus gefunden. Die Lacken- Gastschhüpferrei war auch nicht aufbauend, weil daf kaum Platz war zum Ausweichen.
Mit meiner Zeit 3,02,46 war ich sehr zufrieden, war 45 Minuten schneller als Klagenfurt, wobei dort die Schwimmstrecke ja um 800m zu lang war.
Insgesamt war die Strecke + Organisation gut, der Preis 5-7 euro weniger wäre preiswert gewesen.
Viel Spass bis zum nächsten Mal.
;-) fredcorner


Danke :D :D und Gratulation (auch an alle anderen!!) zurück! Wir haben uns sicher beim Laufen gesehen, weil wir den 2. Wechsel ja zur gleichen Zeit gehabt haben. Das nächste Mal halt ich die Augen offen*gg*.

Ich bin echt zufrieden, meine Ziele für nächstes Jahr hab ich schon nach unten korriegiert :cool: und heute hab ich mit für den LCC-Herbstmarathon am 31.10. im Prater angemeldet.
LG
das Tirolermädel

adal
26-07-2004, 19:26
@+C+ & Littionkel:

Schlauchwechseltraining - wie schauts Samstag nachmittag nach Ausfahrt (siehe bike treff) und Eis in Mödling aus?

fredcorner
26-07-2004, 20:35
=>>>> LCC-Herbstmarathon am 31.10. im Prater angemeldet.

Das ist Mentaltraining pur. 4 Runden alles auf der Hauptallee, wenn du den überstehts kann dich an öden Strecken nichts mehr erschüttern.
Ausser du liebts die innere Einkehr.

;) corner

Gatschbiker
26-07-2004, 21:05
off topic LCC Marathon: Hab hier zu diesem Thema geantwortet. http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?s=&threadid=21350
Bitte die Diskussion LCC eben dort weiterführen und in diesem Beitrag beim Thema St-Pö bleiben.

thx
paul