PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Versicherungsfrage



bernhard*29
19-07-2004, 21:52
Da ich nicht nur mit den Mountaibike gern auf 2 Rädern unterwegs bin habe ich auch ein Vespa.

Gestern am Nachmittag ist es passiert, ein Autofahrer der mit seinen Auto ausparken wollte hat mein Vespa umgeschmissen.

Meine Vespa ist eine VNB BJ. 1962, Ihr könnt Euch vorstellen wie angefressen ich bin.

Der Fahrer hat nach kurzen leugen zugegeben, daß er schuld ist und hat sich auch bereit erklärt den Schaden zu ersetzen. Allerdings wollte er es ohne Versicherung regeln.

Also ich heute in die Werkstatt Kostenvoranschlag machen. Der rechte Seitenbacke muß etwas ausgebogen und lackiert werden. Weiters ist der rechte Griff abgebeckt.

Kostet insgesamt € 362,- .

Als ich den Unfallverursacher den Betrag nenne meint er ich spinne, das wird er nicht bezahlen, die "alte Kraksn" ist ja insgesamt nicht so viel wert,...

Ich habe den Lenker eine Kopie des Kostenvoranschlags zukommen lassen, ändert aber auch nichts an seiner Haltung.

Was kann ich jetzt machen? Dummerweise ist meine Rechtschutzversicherung nicht wie ich glaubte für alle meine Fahrzeuge zuständig, sondern nur für mein Auto.

Hab heute den Öamtc angerufen wo ich einen Schutzbrief habe. Die haben gemeint, ich soll den Unfall der Versicherung meines Unfallgegners melden. Ich hab zwar nur das Kennzeichen und den Nachnamen, aber das macht anscheinend nichts. Ach ja, es ist ein Leihwagen.

Kennt sich jemand mit Versicherungen aus?

Was muß ich beachten?

Was kann ich machen wenn die Versicherung nicht zahlen will?
Meine Frau hat den Unfall gesehen, ich bin erst dazugekommen als es schon passiert war.

Bitte um Antworten.

Der etwas angefressene Bernhard


Danke

SirDogder
20-07-2004, 08:18
Für die Versicherung ist das eben ein Totalschaden, weil die Vespa laut Liste nichts mehr wert war. Liebhaberwerte .... gibts für die nicht.

Matthias
20-07-2004, 08:27
Original geschrieben von SirDogder
Für die Versicherung ist das eben ein Totalschaden, weil die Vespa laut Liste nichts mehr wert war. Liebhaberwerte .... gibts für die nicht.
Aber so ein altes Gefähr hat schon was an Wert.

Mein Nachbar hat einen 25 Jahre alten Opel Kadett stehen, der hat ein Gutachten erstellen lassen, dass das Auto schon eine Art "Oldtimerstatus" hat und er bekommt im Falle eines Totalschadens jedenfalls 7.000 € für das Ding. Und jedes Jahr wird es mehr! ;)

proud6
20-07-2004, 10:40
Also, die Vespa fällt auf jeden Fall in die Kathegorie Oldtimer, für Fahrzeuge ab 20 Jahren.
Damit ist der Gesamtwert weitaus höher, die 362 € kein Totalschaden.
Leihwagen ist ein "Glücksfall" für dich, die Versicherungen zahlen da meist anstandslos.
Du kannst den Schaden der Versicherung des Leihwagens melden, mit Vorkostenanschlag, schriftlicher Zeugenaussage, ausgefüllter Unfallbericht (Auch wenn er nicht von dem Fahrer unterschrieben ist).
Wenn Du die Versicherung nicht kennst, musst Du bei der Polizei Anzeige erstatten (Auch gleich mit Deiner Frau als Zeugin).

Sei nicht allzu angefressen, das sollte sich eigentlich recht problemlos klären.
Solltest Du rechtliche Fragen haben, schick mir eine PM, meine Freundin ist Juristin, die kann da sicher weiterhelfen.

Cu, Alex

bernhard*29
21-07-2004, 21:26
Danke für Eure Antworten.

Ich war heute bei meinen Versicherungsvertreter und habe eine Schadensmeldung gemacht. Lt. meinen Vetreter sieht es gut aus da ich ja Zeugen habe.

Der nette Herr Autofahrer hat nicht einmal eine Meldung bei den Vermieter gemacht und bei seiner Versicherung sowieso nicht.
Allein dadurch wird er Schwierigkeiten bekommen.

Dummerweise wohnt er in Florida, was die Sache nicht besonders beschleunigen wird.

Naja mal sehen wie es weiter geht.

Zum Thema Totalschden, die Vespa ist unter Kennern ca € 2000,- wert.

Gruß Bernhard

proud6
21-07-2004, 21:32
Ob der in Florida, oder in China lebt, is ganz egal, denn die Versicherung des Leihwagens ist zuständig.
Es ist deren Problem das mit dem Fahrer auszumachen, Du bist da aus dem Schneider.

das mit den 2000 € kann ich mir gut vorstellen.
Mit 16 war ich ein begeisterter Vespa-Bastler.

Hast Du vielleicht ein Foto von Deinem Gefährt?

bernhard*29
21-07-2004, 21:50
Das mit Florida ist egal ist theoretisch richtig, nur seine Versicherung wird eine Stellungsnahme von ihm verlangen und da ist die Distanz sicher nicht förderlich.

Foto hab ich gestern schon versucht zu mailen war aber für das Forum zu groß. Kann ich aber gerne an Email Adresse senden.

Bernhard