PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : damit kann ich leben:



dahannes
25-07-2004, 10:00
daß ich als Radfahrer nicht reiten darf :D:D:D

gefunden in Kirchschlag

Hannes

Heretic
25-07-2004, 10:14
das arme Pferd, wenns Reiter + 15kg MTB auf Stollenreifen trgen muss :D

Das war sicher eine Sparaktion eines Försters...

Wer sich (wie ich gerade als Führerschein lernender) sklavisch an Geschwindigkeitsbeschränkungen halten muss, dem wird auffallen das da auch öfters gepfuscht wird...

Das beste Beispiel ist glaubich die Strecke vom Gießhübl nach Perchtoldsdorf runter, da ist im Ortsgebiet eine 50er Tafel, und dann kommt das Ortgebiet\Ende. Rein theorethisch ist man jetzt auf Freiland und dürfte 100 fahren, aber ein stückerl weiter steht das Radar auf 50.

Also wer sich auf einen Rechtsstreit einlassen will,nur zu ;)

mfg, Heretic

Wadlbeisser
25-07-2004, 10:24
is mir auch egal, kann ja sowiso nicht reiten :rolleyes: :D

glock26
25-07-2004, 10:39
:D :D ich glaub so passt es dann

GrazerTourer
25-07-2004, 10:48
Original geschrieben von Loco
Das Hinweisschild "Ortsende" hebt eine Geschwindigkeitsbeschränkung nicht auf.

Wenn IM Ortsgebiet eine 50er Tafel steht dann wird's nicht aufgehoben, sonst (ohne 70er Tafel im Ort zB) gilt wieder Freilandtempo. Da hast Recht.

Die tafel "Ortsanfang" hebt die Geschwindigkeitsbegrenzung (zB. 70km/h) nicht auf wenn diese bei der 70er Tafel schon sichtbar ist.

GrazerTourer
25-07-2004, 11:14
Original geschrieben von Loco
Solche Feinheiten der StVO kennen die wenigsten.... Die meisten (zB Heretic :D ) sind der Meinung, mann darf dann ab Ortsende 100 fahren. Fährst Du dann in den Blitz oder triffst auf die Exekutive, bist Du 50km/h über der Geschwindigkeitsbeschränkung. Das kann verdammt teuer werden. :s:

hehe - recht hast! Da bin ich ja froh, daß mein Auto nach einem 50er so lang zum Beschleuningen auf 100 braucht, daß ich im Normalfall mit höchstens 70 bei der polizei vorbeifahren kann :D :D

Heretic
25-07-2004, 21:44
also ich hab ein führerscheinbuch für die B-klasse intus, und von solchen freiheiten steht da nyx gschriebn, und in da fahrschule hams auch nyx davon gsagt
najo, Ö is ein Land der ausnahmen, was solls, jetz weiß ichs
wie is das mit 70er bzw 30er tafeln im ort, bleiben die auch bestehen, oder werden die weitergeführt?

mfg, Heretic, der sich jetzt noch ein stücki besser auf den Straßen auskennt :D

Was ich noch fragn wollt, kamma sich die StVo irgendwo ausleihen, wenn möglich gratis?
weil das tät mich interessiern nachzulesn

Bernd67
25-07-2004, 21:57
auch wenn das die Themen-Abschweife weiterführt - ich kann mir o. Geschriebenes nicht vorstellen.

Ortstafel ohne Zusatz = 50, dahinter ohne Zusatz = Freiland = 100. das ist Grunddefinition in der StVO. Alles andere kanns nicht geben. Wenn hinter dem Ortsgebiet was eingeschränkt wird, muß das mit separater Beschilderung erfolgen (ist auch der Fall).

Möglicherweise wurde in dem Fall (P'Dorf) einmal die Ortstafel nach hinten versetzt? Bergauf ist nach dem Ortsende P'Dorf auf jeden Fall irgendwas <<100.

Jedenfalls: wenn z.B. 70er Tafel im Freiland, dahinter Ortstafel=Ortsgebiet, gilt 50...

Mr.Radical
25-07-2004, 22:03
Ich find noch geiler die km Angaben. ;)
Von Bibione nach Lignano Sabbiadorro(hoff des is einigermaßen richtig gschrieben) steht bei jeder Tafel 3km noch nach Lignano. Fährt man aber von Ligano nach Bibione, steht zuerst 7, kurz darauf 3 und vor Bibione 4... :D :confused:
In Österreich is aber nix besser...nach Modriach Richtung Graz bei der Abfahrt Steinberg steht Mooskirchen 7km ...nach der Auffahrt auf die Autobahn steht 8km.

TomCool
25-07-2004, 22:07
Original geschrieben von Heretic
Was ich noch fragn wollt, kamma sich die StVo irgendwo ausleihen, wenn möglich gratis?
weil das tät mich interessiern nachzulesn
Alle Gesetze gibt's auf http://ris.bka.gv.at/bundesrecht/ zum runterladen.

Heretic
26-07-2004, 10:16
Garnyx is versetzt worden, wenn dann wolltens sich den einen Pfahl für die Beschränkungstafel sparen.

Ich hab das mal gschwind durchgschaut und nix gfundn (thx @ TomCool). Wenns nimma so heiß is schau ichs vielleicht mal genauer durch.

Oder ich geh einfach zur Gendarmerie und frag die Gesellen dort...

mfg, Heretic

glock26
26-07-2004, 10:27
Original geschrieben von Heretic

Oder ich geh einfach zur Gendarmerie und frag die Gesellen dort...


die fragen Dich sicher, ob Du an FS hast, weil dann müßt es wissen :D :devil:

GrazerTourer
26-07-2004, 10:38
Als ich meinen Führerschin gemacht hatte, wurde mir klar und deutlich gesagt, daß im Ortsgebiet 70 gilt, auch wenn die 70er Tafel vor der Ortstafel steht! Sehen musst du sie halt beide.... Ich bin mir auch verdammt (sehr sehr) sicher, daß es beim Computertest auch so ein Beispiel gab!

@Kilometerangaben
Wir waren 2001 beim Alpencross am letzten tag schon etwas über 120km unterwegs. Einige hm auch schon in den haxen. Und das bei Dauerwaschelregen. Auf der Bundesstraße mit einem 30er Schnitt am Bike. Das war Hölle. Dann steht da "Jesolo 29" Juchui!! Etwa noch eine Stunde! Nach einer HALBEN STUNDE kommt das Schild "Jesolo 27" MORD UND TOTSCHLAG!!

atzi
26-07-2004, 12:14
Original geschrieben von GrazerTourer
Als ich meinen Führerschin gemacht hatte, wurde mir klar und deutlich gesagt, daß im Ortsgebiet 70 gilt, auch wenn die 70er Tafel vor der Ortstafel steht! Sehen musst du sie halt beide.... Ich bin mir auch verdammt (sehr sehr) sicher, daß es beim Computertest auch so ein Beispiel gab!


muß dir zustimmen

eine Geschwindikeitsbeschränkung (genauer: erlaubte Höchstgeschwindigkeit) wird durch das Schild "Ortsanfang" bzw. "Ortsende" nicht aufgehoben

:look: d.h. steht im Ortsgebiet eine 70er tafel gilt solange temp 70 bis diese beschränkung aufgehoben wird, und nicht wenn ortsende is;
das kommt auch daher, das das verkehrszeichen Ortsanfang bzw. ende in die kategorie hinweisschilder fällt und nicht unter die verbotsschilder :look:

Heretic
26-07-2004, 14:16
Hallo

Also wies das Schicksal so will hab ich grad bei einer Führerscheinprüfungssimulation die Frage gekriegt mit den 70, und es sind wirklich 70 erlaubt, zumindest auf dera straßn...

mfg, Heretic

EineDrahra
26-07-2004, 16:51
wo in pdorf darf ma 70 fahren?! :confused:

Heretic
26-07-2004, 20:05
In pdorf, garnet... :(
nach pdorf und vor gießhübl, vor da großn kurve wenn i mi net täusch

EineDrahra
26-07-2004, 20:17
ahso da

grundi
27-07-2004, 09:02
@Loco und andere:
Stimmt alles, wenn man nämlich genau schaut, steht meistens eine Aufhebung der Geschwindigkeitsbeschränkungen in der Nähe der Ortsanfang-Tafel. Somit tritt automatisch die 50 100 130 in Kraft.

Theoretisch ist es auch möglich, wenn Du aus einer Kreuzung auf eine Straße mit einer z. B. 70er Beschränkung einfährst, und an dieser Kreuzung ist keine 70er Tafel angebracht, dass man dort 100 fahren darf. Eine Geschwindigkeitsbeschränkung (ausgenommen Zonen-Beschränkungen) gilt nur für einen Straßenzug, abbiegen heißt verlassen des Straßenzuges, somit gilt die Beschränkung nicht mehr. Allerdings hab ich noch nie eine solche Kreuzung gesehn. Da stehn dann immer die Beschränkungen mit den Pfeilen auf der Zusatztafel, welche den Verlauf der Gesch. Begrenzung anzeigen.Ach ja, wenn man sich nicht 100 % sicher ist, dass dort keine Tafel steht, sollte man auch nicht zum streiten anfangen, kann ungut werden.

atzi
27-07-2004, 11:35
genauso stimmt es

aber das kann ganz schnell mal bei baustellenabschnitten passieren;

weil da stehen manchmal schilder :confused: ..... da könnt man denken, das sich die, die diese aufstellen auch nicht wirklich auskennen :p

auserdem gelten geschwindigkeitsbeschränkungen max. 2km glaub ich;
drum stehen auch alle 2km die schilder mit den zusatztafeln "noch 4km" usw....

BisamTrek
28-07-2004, 10:43
Wieder zurück zu den Schildern im Wald...

Immer mehr werden unsere Wälder von runden, weissen Schildern mit rotem Rand verziert - Verbotstafeln also.
Schon mehrere Male habe ich im WW Schilder gesehen, die eigentlich einen Grund zur sofortigen StVO Nachschulung der "Veranlasser" darstellen.
Es ist ein klassisches "Radfahren verboten" Schild, das durchgestrichen ist.
Da ich nicht annehme, dass irgendwelche gehässigen Biker mit Klebeband ausgerückt sind und die Schilder fein säuberlich mit einem schrägen Balken versehen haben, kann ich nur von der Unkenntnis der Aufsteller ausgehen.
Oder meinen die Aufsteller, dass Biker ohnehin keine Ahnung von Verkehrszeichen haben (da sie sie ja dauernd missachten) und haben sich daher solche symbolträchtigen Interpretationen einfallen lassen.