PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anyroad, Gravel - Sinn, Unsinn oder einfach nur Wurscht



Seiten : [1] 2 3

6.8
30-07-2015, 10:06
Nach einem Selbstversuch unter dem Motto "Führ mich zu Schotter" habe ich festgestellt wie einerseits relaxed und andererseits auch fordernd das "neue" und aktuell stark umworbene Segment Anyroad/Gravel ist.

Eine Kombination aus Rennrad, "Schottermountainbiking" und Cyclocross/Querfeldein ohne jedoch an die festgelegten "Normen" der jeweiligen Sportart gebunden zu sein, unter Verwendung von Rädern die ein Mix aus Rennrad/StarrMTB und Querfeldeinrad sind.

Räder wie z.B. das Specialized Diverge das zwischen relaxter Komfort/Marathon/Endurance-Rennrad-Geo des Roubaix und sehr sportlicher Cross-Geo des Crux liegen drängen ja immer mehr in die heimischen Läden.

Ich selbst bin von dem Segment ja schon überzeugt, bin aber von eurer Meinung zu dem Thema interessiert.

Fuchsl
30-07-2015, 10:20
Ich find das Segment schon sehr interessant weil es einfach vielseitig ist und ich nicht nur auf Straßen angewiesen bin fahr die meisten Km im Jahr mit Disc Crosser.

NoFatMan
30-07-2015, 10:31
ich habe auch schon zwei
einen ReiseRaddisccrosser mit Nabendynamo und Gepäckträger - mein Arbeitstier
einen Ritchey Sonntagscrosser mit einem Zweitlaufradsatz 28 mm Strasse

ich fahre wann immer es geht - Radreisewege - ausser am Sonntag ab 10:00 da weiche ich auf die Bundesstrasse aus - ist sicherer

Ich starte in Wien - Vedrbindung Donauradweg oder Triestingradweg - oder Liesingbach - dadurch erschliesst sich bei 200 - 300 km Runden ein irr grosses Gebiet im Wein und Industrieviertel.
Ebenfalls das Marchfeld mit hunderten Kilometer Feldwegen bis in die Slowakei - die Donau und Marchnationalparks.

Ich habe meinen Look Rahmen verkauft und habe zwei Gravelbikes und ein 29er Hardtail - mir geht nyx ab ...

Siegfried
30-07-2015, 10:42
Ich hab mir auch sowas gebaut.
3x10
28er Reifen
Kotflügel
700€

Ich habs zum Arbeit fahren, Kinderhänger ziehen, Semmerl holen und, und, und, und....
Und frage mich: warum hab ich mir das Teil nicht schon vor 2 Jahren gebaut ;) ;)

Ich war schon 30km am Donauradweg unterwegs - Stahl und breitere Reifen (6bar) sind sehr radwegtauglich ;) Durch die Kotschützer bin ich geschützt und meine Tochter im Anhänger auch.
Vorwärtsdrang ist durch Rennlenker und 90er Vorbau auch gut, ohne jetzt allzu sehr ins Kreuz zu gehen.
Insgesamt a fesche Gschicht.

Alex0303
30-07-2015, 10:46
ich habe nun 4 Bikes im Keller stehen.

- ein Fully (für trockene Trails)
- ein Fatbike (wenns richtig schmutzig wird)
- ein starres Singlespeed MTB (für den Weg zur Arbeit)
- seit kurzem ein Rennrad (was mich grad richtig begeistert :D )

jedes hat eine Berechtigung in meinem Keller zu stehen.

wenn ich mit dem RR unterwegs bin denk ich aber oft, dass der Feldweg dort oder diese Schotterstraße da richtig geil in die Tour passen würden...

wenn ich also in ein paar Jahren ein neues Rad möcht, dann kommt ein Gravelbike :D


die richtige Zahl an Rädern ist ja bekanntlich n+1 :D :D :D

NoFatMan
30-07-2015, 10:51
die richtige Anzahl an Rädern ist n +1 ( + 1 , welches ich mir wünsche sobald es nach der Messe rauskommt )

Dr.Love
30-07-2015, 10:56
ich werd mir auch ein "gravel" kaufen und dafür den crosser einmotten. wichtig sind mir dann scheibenbremsen (aber nur mit steckachse und mechanisch), kotflügel und die dafür passenden reifen. auch rennradgeometrie statt cross geometrie sind entscheidend.

jpi
30-07-2015, 12:01
Ich bin noch "klassisch" mit Rennrad und MTB unterwegs, heuer im Herbst/Winter muss ein Anyroad Bike her....

Reini Hörmann
30-07-2015, 12:41
Wir vom BB haben uns ausführlich mit dem Thema befasst - gab einige Story, es kommen noch viele ;o)

Ich selber hab mehrere Gravel Grinder (3) stahtl - flatbar, carbon crosser für kurze aggressive sachen, Koga Beachracer (für 29er reifen bis 2.xx) und ein pasculli ist im werden..

Wenn mich nix freut, Anyroad freut mich immer...neue Wege erforschen, Natur genießen, grenzenlos duchs Wald und Weinviertel surfen - für mich ein perfekter Fitnesssport. * *

ps: ich glaube wir waren/sind auch die ersten, die einen richtig geilen gravel Event kreiert haben :-)

http://bikeboard.at/Board/2rcformatc-th204064

NoWin
30-07-2015, 13:06
Ist ein feiner Trend, gibt der Bikeindustrie und dem Handel neue Möglichkeiten. Einzig für mich unverständlich ist die Differenzierung Crosser/Querfeldein gegenüber Gravel. Mit einem Quer-Radl kannst ja genauso unterwegs sein wie mit einem Gravel, vorausgesetzt die Reifenwahl ist diesselbe. Wenn das einzige Unterscheidungsmerkmal Disc sein sollte, dann gibts für mich keinen Unterschied.

Albert73
30-07-2015, 13:11
Nachdem ich bisher mit Rennrädern nicht so recht warm geworden bin, habe ich mir vor 2 Jahren ein "Anyroad" aus Stahl aufgebaut und bin sehr glücklich damit, wenn mich MTB gerade nicht freut. Man ist schneller unterwegs, muss aber nicht vor Feldwegen oder Schotterstraßen halt machen. Über das vermehrte Angebot auf diesem Gebiet freue ich mich daher und war schon heuer mehrmals versucht mir ein 2tes zu besorgen.

http://2.bp.blogspot.com/-YVuQol-qpu8/VZn5ZFVr-OI/AAAAAAAAMWs/H1P0JUjLmW0/s1600/genesiscroixdefer.jpg

Siegfried
30-07-2015, 13:12
Ich glaube, der wesentlichste Unterschied ist, dass man damit einen "Trendnamen" geschaffen hat, um sich vom Crosser zu unterscheiden.
Wenn wir bei uns schauen, kennen die Leute ja nichtmal den Unterschied zwischen Crossrad und Cyclocrosser.
Mit "Gravel" hat man wahrscheinlich eine Bezeichnung geschaffen, die einen speziellen Typus rad beschreibt, ohne jetzt irgendwelche "Altlasten" bzw. "leitet sich von...." ab.
Und ich seh´s wie du: mit dem Gravel-Trend schafft man es vermutlich, jene Leute anzusprechen, für die ein MTB ungeeginet, und ein Crossbike zu wenig sportlich ist.
Mir gefällt der Trend auch gut.

Reini Hörmann
30-07-2015, 13:14
Ist ein feiner Trend, gibt der Bikeindustrie und dem Handel neue Möglichkeiten. Einzig für mich unverständlich ist die Differenzierung Crosser/Querfeldein gegenüber Gravel. Mit einem Quer-Radl kannst ja genauso unterwegs sein wie mit einem Gravel, vorausgesetzt die Reifenwahl ist diesselbe. Wenn das einzige Unterscheidungsmerkmal Disc sein sollte, dann gibts für mich keinen Unterschied.



gravel geo ist bedeutend entspannter - längeres oberrohr, mehr gabelnachlauf, längeres Steuerrohr - weniger Überhöhung, mehr Komfort, mehr Reifen durchlass, tieferes Mittellager usw.

gravel ist näher
am granfondo rr als am crosser..in den USA werden gravel races an und über 200km gefahren, das braucht
was anderes als einen kurzen agilen crosser.,

das Problem ist, dass einige die noch keine gravel haben ihre crosser als gravel Grinder verkaufen, um am Markt jetzt schon mit naschen zu können..

ps: typische gravel geos baut zB gt, Giant, cannondale, raleigh..
es gibt auch noch keinen echten Namen: anyroad, all Terrain, gravel usw..wir haben es halt anyroad genannt..in den USA nennen es die meisten gravel*

edit: die Strecken des anyroad haben auch so gut wie nichts mit quer gemein..

ricatos
30-07-2015, 13:23
Für einen Freizeitradler, der gerne mit dem Rennrad fährt und aber auch auf Schotter- oder Feldwege ausweichen möchte, ist das sicher was sinnvolles.

Sobald man aber Rennen bestreiten möchte, braucht man doch wieder ein Spezial-Rad (Rennrad, MTB).

Ich hab schon ein Rennrad, Hardtail MTB, Zeitfahrrad und Singlespeed (für Arbeitsweg und ähnliches). Nachdem ich aber jetzt auch auf den Geschmack des Bergab-Radlns gekommen, werde ich mir eher als nächstes ein ordentliches Fully oder so leisten, und vielleicht das Zeitfahrrad verkaufen (fahr keine Rennen mehr).
Möglicherweise, dass ich auch mal das Rennrad hergebe und mir dann stattdessen so ein Anyroad oder Gravel zulege.

woha
30-07-2015, 13:28
eigentlich schon alles gesagt.

ev noch daß die Gewichte bei Gravel Bikes echt höher sind als bei Crossern,.. Áusstattungsbereinigt,...

Für mich halt ein Trend der geschaffen wurde um das gemütliche biken am Gravel abzudecken,..

Im Prinzip seh ichs so wie No Win der hats gut beschrieben

Gili
30-07-2015, 13:31
jetzt geht die Differenzierung am RR-Sektor auch schon so ähnlich los, wie beim MTB (29, 650b, 29plus, 650b-plus; AllMountain, Enduro, Freerider, Downhill, Fatbike,...)
mMn alles nur Marketing-Geschwurbsel, um den Leuten viele verschiedene Räder verkaufen zu können.

Drum mach ichs so:
Gelände: 29er Hardtail
Straße: RR

Sollt ich mal pendeln müssen in naher Zukunft, werd ich mir so was ähnliches wie ein "Gravel" aufbaun - aber das sind für mich auch nur etwas gemütlichere Crosser, warum brauchts da einen eigenen Begriff dafür? Ein Rennrad mit einer gemütlichen Geo ist immerhin auch ein Rennrad, oder darf ma da dann nurmehr "Tourer", "Endurance-Bike", oder so dazu sagen? :D

Siegfried
30-07-2015, 13:39
Ich seh das etwas anders.
Ich finde, dass sich durch das Auffächern der Modellpalletten einfach viel mehr Chancen ergeben, das zu finden, was man möchte/was zur eigenen Anforderung passt.

Am MTB-Sektor sind wir da derzeit schon eher in Richtung Ende des Wildwuchses unterwegs, das klärt sich schön langsam, am Rennrad hats länger gedauert, bis es anfing (wahrscheinlich teilw. dogmatische Zugänge :D ) und endlich hat der Markt auch am RR-Sektor mitbekommen, dass es viele Leute gäbe, die man erreichen könnte, wenn man entsprechende Produkte anzubieten hätte.

Ich find das gut.

Fuchsl
30-07-2015, 13:42
alleine schon wenn man in Urlaub fährt ist ein Crosser oder eben Gravel ein Traum mit einen Rad deckt man 2 Bereiche ab Schotter ,Waldwege und Straße was braucht man mehr mit.

skoon
30-07-2015, 13:43
Ist ein feiner Trend, gibt der Bikeindustrie und dem Handel neue Möglichkeiten. Einzig für mich unverständlich ist die Differenzierung Crosser/Querfeldein gegenüber Gravel. Mit einem Quer-Radl kannst ja genauso unterwegs sein wie mit einem Gravel, vorausgesetzt die Reifenwahl ist diesselbe. Wenn das einzige Unterscheidungsmerkmal Disc sein sollte, dann gibts für mich keinen Unterschied.

Stimmt, eigentlich verkaufens ein Querfeldeinrad mit gemütlicher Geometrie. Mit dem Querrad kommst überall hin, wenn man will. Auf jeden Feldweg und auf die Alm (Kuchler Skihütte mit Canties. Wow, ich und Fullyfahrer. Die haben gschaut).

Aber wenn die Bikeindustrie weiter gut leben kann, soll es mir recht sein.

Reini Hörmann
30-07-2015, 13:46
den hier werde ich demnächst testweise durch Waldviertel jagen:D
http://www.specialized.com/de/de/bikes/road/diverge/diverge-comp-carbon

Genau das Mittelding zwischen Roubaix und Crux - im Endeffekt das Roubaix mit ewas kürzerem Steuerrohr, Scheibenbremsen sowie der Möglichkeit für Reifen bis 32 mm.

Mit einer "klassischen" Wettkampf-Cross-Geo habe ich mich nie anfreunden können. Meine Crocketts liegen mAn ja auch näher beim Gravel als beim "echten" Cyclocrosser.



das speci. wird dir viel Freude machen.,sieht richtig fein aus u die Geo ist perfekt. sehr schönes Rad!
bin vollkommen deiner Meinung - Race crosser sind über lange Strecken zu aggressiv u unkomfortabel.

man kann auch mit einem tria Rad - Zeitfahren - oder mit hardtails den downhill - ist aber trotzdem nicht dasselbe.

du solltest unbedingt den Martin um eine wildcard fürs Format c heuer anschnorren ;-)
auch wenn ich nicht fahren kann freu ich mich jetzt schon drauf wie ein kleines Kind, jede Ausfahrt suche ich nach geilen Segmenten - heute wieder was arg cooles gefunden - 10km weg von mir u ich kannte es bisher nicht..

ventoux
30-07-2015, 14:50
Ich hab seit dem Frühjahr auch einen feinen Disccrosser. Mir taugt daran das Feeling auf einem Rennrad zu sitzen und trotzdem auch mal auf Schotter oder Waldweg abbiegen zu können.
Wenn man Anyroad noch als Zwischenstufe zwischen RR und Crosser sieht würde ich sagen Marketingblabla.
Der Crosser liegt nahe genug am RR und weit genug weg vom MTB das es dazwischen nichts mehr braucht.

Reini Hörmann
30-07-2015, 15:05
Ich hab seit dem Frühjahr auch einen feinen Disccrosser. Mir taugt daran das Feeling auf einem Rennrad zu sitzen und trotzdem auch mal auf Schotter oder Waldweg abbiegen zu können.
Wenn man Anyroad noch als Zwischenstufe zwischen RR und Crosser sieht würde ich sagen Marketingblabla.
Der Crosser liegt nahe genug am RR und weit genug weg vom MTB das es dazwischen nichts mehr braucht.



man kann genauso ein Gran Fondo rr nehmen, 28 Reifen drauf geben u man hat *Spaß auf Feldwegen.

ich selber hab einiges auf dem Sektor getestet u mit einem Carbon wettksmpfcrosser begonnen - witti ist immer mit seinem bmc 29 ht mitgefahren.. ging auch.

je länger die Touren dauerten, desto ungemütlicher wurde die Sache - als ich dann über 12 Tage jeden Tag zw 5 u 6 Stunden unterwegs war, wurde mir klar wo die echten Unterschiede liegen..
inzwischen hab ich drei verschiedene - am zufriedensten bin ich mit dem Koga beachracer - mit dem kann ich 29er mtb tubeless fahren u das ist vom Komfort her genial, rollt aber auch auf Asphalt richtig gut.

jetzt lass ich mir von pasculli eines nach meinen Vorstellungen auf Maß bauen, meine Geo u dazu noch Ösen für Träger u Schützer - ich verwende diese Räder auch als reiseräder - hier braucht man einfach mehr Komfort u mehr zulade Möglichkeit.

anyroad kann man mit gf, Cross, cyclocross, mtb usw weiter fahren, das echte feeling kommt aber nicht mit allen Rädern auf - am ehesten mit Gran fondo u crosser..

Extra kaufen muss man sicher nichts wenn man das ab u zu macht - oder als zusätzliches Radfahren - wenn man es wirklich als eigene Sportart hauptsächlich betreibt kommt der Wunsch nach dem perfekten bike ziemlich schnell von alleine - trotzdem geht's natürlich ohne auch.*

ich bin überzeugt, dass der Trend erst am Anfang steht u sehr großes Potential hat, je nach geografischer Lage..

wifi
30-07-2015, 15:24
Hab mir heuer auch einen Crosser aufgebaut und den bewusst etwas "entschäft" (umgedrehter Vorbau, etc). Fahre sonst Fully (120mm) und RR, da hat irgendwas dazwischen gefehlt. Man muss aber zugeben, dass auch dieses Segment wahrscheinlich nur sehr schmal ist im Vergleich zu Trekking o.Ä.

Was mich dazu gebracht hat ist, dass man den Crosser auch als ernsthaftes Trainingsgerät im Winter gebrauchen kann, Fully (fehlender Grip im Wald) und RR (Split und Salz auf der Straße) hatten da bisher keinen so richtigen Spaß gebracht.

Fuchsl
30-07-2015, 15:43
bin schon gespannt welche Anyroad, Gravel Räder auf der Eurobike noch vorgestellt werden heuer.
und ich hoff das einige eine normale rahmen Form haben .

ricatos
30-07-2015, 16:13
Meine Bedenken sind halt bei so einem Alleskönner - man kann zwar alles machen, aber nix wirklich so richtig gscheit.

Siegfried
30-07-2015, 16:14
Dass es Alleskönner sind, hat keiner gesagt, und den Eindruck soll wohl auch nicht vermittelt werden.

wifi
30-07-2015, 16:16
Meine Bedenken sind halt bei so einem Alleskönner - man kann zwar alles machen, aber nix wirklich so richtig gscheit.

sind auch nicht wirklich Alleskönner - hab letztens eine Stiege probiert - da verliert man schon seine Plomben

Reini Hörmann
30-07-2015, 16:23
es kann viel, aber wie schon geschrieben wurde ist es eher ein spezialbike als ein Alleskönner.

die andere Seite ist natürlich schon, dass es auf der Straße nich so gut ist wie ein rr, im Trail nicht wie ein bike, nicht so leicht u wendig wie ein crosser usw..

aber wenn man eben in einer Ausfahrt alles zusammen macht, ist es halt richtig gut;-)*

ich glaube es dauert noch in Österreich - bis das als eigenständige Art des Radfahrers angesehen wird.

im legalen Bereich ist es bei uns in nö jedenfalls eine tolle Sache, denn man kann die erlaubten Wege supersportlich fahren (auch mit crosser) die mit biken zu langweilig sind.

Gili
30-07-2015, 16:28
Ach es gibt erlaubte "Wege" in Ö? :)

Ich glaub der Bedarf nach einem solchen Bike richtet sich stark nach dem Gebiet in dem man wohnt. Ich wüsst jetzt auf Anhieb nicht, wo ich so ein Teil in der Linzer Gegend sinnvoll brauchen könnte. Im Weinviertel zB mag das anders ausschaun.

bs99
30-07-2015, 16:46
Ich will ja Räder reduzieren und suche was das folgende Bereiche abdeckt:
- gemütliche RR-Runde
- Kinderanhänger dran (da ist mir das RR zu empfindlich und hat zuwenig Bremsleistung)
- hier und da einen Schotterweg mitnehmen

Denke dass ein Anyroad/Gravel recht gut zu diesen Anforderungen passt.

chriz
30-07-2015, 16:47
Wenn mein Crosser das zeitliche segnet dann kommt mir auch ein Gravel ins Haus. Finde die Mixtur aus RR/Crosser optimal. Das kurze OR des Crosser taugt mir bei längeren Strecken nämlich gar nicht. Ein Raleigh wäre schon cool:
http://www.bikemastertool.com/media/bikes/7571/xlarge/Raleigh-16_Roker-LTD_Black.jpg?1434726403

Reini Hörmann
30-07-2015, 17:07
Wenn mein Crosser das zeitliche segnet dann kommt mir auch ein Gravel ins Haus. Finde die Mixtur aus RR/Crosser optimal. Das kurze OR des Crosser taugt mir nämlich gar nicht.
Hat
wer einen Tipp für ein leistbares Rahmenset?



du musst die schlimme Entscheidung treffen - Stahl, Alu, Carbon..u ich würde die eurobike 15 abwarten, ich denke da tut sich viel heuer.

@gili - jo - die Weinberge u Feldwege bei uns sind alle frei..sogar manche in der Au..xxxx km güter/Feld/weinbergweg..aber du hast sicher recht, dass es stark auf die Lage ankommt*

6.8
30-07-2015, 17:20
wo ich so ein Teil in der Linzer Gegend sinnvoll brauchen könnte.

Ich habe täglich die Wahl wenn in den Linzer Raum zur Arbeit pendele - 29 lebensgefährliche km mit dem Renner auf der Straße oder 36 km auf Schotterstraßen und Güterwegen. Nach Hause lässt sich dass locker bis auf 60 oder 70 km ausdehnen auf denen ich mit 50/50 auf Schotter/Wegen unterwegs bin.

Ich war lange gegenüber der Landes- und Bundesstraße wirlich schmerzbefreit, aber wenn ich um 5 Uhr morgens im dunkel oder der Dämmerung fahre sind mir in letzter Zeit einfach zu viele Blödheiten untergekommen. Da macht es auch nur noch bedingt Spaß.

Am Wohnort selbst gibt es in meinem Fall mehr als genug Wege die von den örtlichen Warlords wenig bis nicht "bis einer Weint" verteidigt werden. Der Damberg ist sowieso der Gravel/Cross Hill Nr. 1, ein MTB ist dort auf den legalen Wegen einfach too much.

Sicher nicht für jeden und in rein urbaner Gegend vielleicht auch wirklich nicht zu gebrauchen, wird aber auch niemand gezwungen diesen Trend mitzugehen. Ein Trend der eigentich nur bei uns ein neuer ist, denn in den Staaten ist das Segment als solches kein neues. Jetzt schwappt der Trend in Verbindung mit den Scheibenbremsen eben auch auf Europa über mit den üblichen Ressentiments gegenüber Neuem.

Fuchsl
30-07-2015, 17:24
Wenn mein Crosser das zeitliche segnet dann kommt mir auch ein Gravel ins Haus. Finde die Mixtur aus RR/Crosser optimal. Das kurze OR des Crosser taugt mir bei längeren Strecken nämlich gar nicht. Ein Raleigh wäre schon cool:
http://www.bikemastertool.com/media/bikes/7571/xlarge/Raleigh-16_Roker-LTD_Black.jpg?1434726403
Das rad gefällt mir sehr gut . da könnte man schwach werden .

Gesendet von meinem X5001 mit Tapatalk

NoFatMan
30-07-2015, 17:45
das ist mein neues Lieblingsrad

ein Crosser oder ein Rennrad oder ein Gravelbike

ich weiss es nicht - ich fahre einfach damit - im Extremfall wechsle ich die Laufräder

https://farm4.staticflickr.com/3745/19762908699_d8fb4153f3_k.jpg (https://flic.kr/p/w7o5ea)Swiss Cross by Ritchey (https://flic.kr/p/w7o5ea) by Thomas Mika (https://www.flickr.com/photos/thomasmika/), auf Flickr

wenn ich das Dynamovorderrad nehme ist es auch ein N8rad

ruffl
30-07-2015, 18:02
Ich fahr hier in Basel hauptsächlich mim Gravel. Angefangen hat es damit das der Weg nach Hause für den Autofahrer zum aggressionsabbau genutzt wird, darauf hab ich echt keinen Bock mehr.

Und es ist einfach schön mit Reisegeschwindigkeit an Orte zu kommen die nur eine handvoll Leute zu sehen bekommen.

Reini Hörmann
30-07-2015, 18:07
Ich fahr hier in Basel hauptsächlich mim Gravel. Angefangen hat es damit das der Weg nach Hause für den Autofahrer zum aggressionsabbau genutzt wird, darauf hab ich echt keinen Bock mehr.

Und es ist einfach schön mit Reisegeschwindigkeit an Orte zu kommen die nur eine handvoll Leute zu sehen bekommen.



was fährst du ruffl?

ruffl
30-07-2015, 18:27
was fährst du ruffl?

Aktuell noch mim SuperX mit Cantilever. Mein Problem ist das mir 4 Räder der 16er Palette sehr gut gefallen, ich entscheide in den nächsten Wochen zwischen Synapse Disc, Grade Carbon, SuperX oder Slate.

Ich würde den SuperX Canti gerne wieder nach Österreich mitnehmen, also wäre für hier der neue SuperX mit 2 LRS eigentlich ganz gut, und auch sportlich genug. Das Slate würde bei den 2h afterworx richtig Spaß machen. Ein Synapse oder Grade wäre in den Bergen richtig fein. Äußerst schwieirg die Entscheidung.

Reini Hörmann
30-07-2015, 18:32
Aktuell noch mim SuperX mit Cantilever. Mein Problem ist das mir 4 Räder der 16er Palette sehr gut gefallen, ich entscheide in den nächsten Wochen zwischen Synapse Disc, Grade Carbon, SuperX oder Slate.

Ich würde den SuperX Canti gerne wieder nach Österreich mitnehmen, also wäre für hier der neue SuperX mit 2 LRS eigentlich ganz gut, und auch sportlich genug. Das Slate würde bei den 2h afterworx richtig Spaß machen. Ein Synapse oder Grade wäre in den Bergen richtig fein. Äußerst schwieirg die Entscheidung.



du musst uns exklusiv mit den ersten echten slate fahreindrücken versorgen ;-)

woha
30-07-2015, 18:42
Aktuell noch mim SuperX mit Cantilever. Mein Problem ist das mir 4 Räder der 16er Palette sehr gut gefallen, ich entscheide in den nächsten Wochen zwischen Synapse Disc, Grade Carbon, SuperX oder Slate.

Ich würde den SuperX Canti gerne wieder nach Österreich mitnehmen, also wäre für hier der neue SuperX mit 2 LRS eigentlich ganz gut, und auch sportlich genug. Das Slate würde bei den 2h afterworx richtig Spaß machen. Ein Synapse oder Grade wäre in den Bergen richtig fein. Äußerst schwieirg die Entscheidung.

SuperX 2016 mit da Ultegra! Haben wollen und werden! :D

Gipfelstürmer
30-07-2015, 19:54
inzwischen hab ich drei verschiedene - am zufriedensten bin ich mit dem Koga beachracer - mit dem kann ich 29er mtb tubeless fahren u das ist vom Komfort her genial, rollt aber auch auf Asphalt richtig gut.
.

Den hab ich mir auch schon mehrmals überlegt,
Welche Reifen combo findest du für den Beachracer am idealsten? Dachte da z.B. an Renegade S-Works 1,95" hinten und vorne, sollte ja auch aufs Asphalt mit 3Bar recht flott gehen. Könnten man theoretisch Schutzbleche montieren?

Der Randonneur Ansatz von Rose gefällt mir auch sehr gut. Ist ja im Prinzip ein Crosser mit Schutzblechen, Gepäcksträger und Nabendynamo, sollte also mit wenigen Handgriffen zum reinen Gravel Bike umzubauen zu sein.

LG

woha
30-07-2015, 20:07
Es gäbe auch noch einen Gravel Crosser,.. :klatsch:

168409

Reini Hörmann
30-07-2015, 20:27
Den hab ich mir auch schon mehrmals überlegt,
Welche Reifen combo findest du für den Beachracer am idealsten? Dachte da z.B. an Renegade S-Works 1,95" hinten und vorne, sollte ja auch aufs Asphalt mit 3Bar recht flott gehen. Könnten man theoretisch Schutzbleche montieren?

Der Randonneur Ansatz von Rose gefällt mir auch sehr gut. Ist ja im Prinzip ein Crosser mit Schutzblechen, Gepäcksträger und Nabendynamo, sollte also mit wenigen Handgriffen zum reinen Gravel Bike umzubauen zu sein.

LG



ich habe 2 lrs für das Koga, einmal einen leichten acros mit Conti Speed 700x40 und einen mtb mit 2.0 vredestein Spotted cat - fürs grobe..die kann man auch mit 2,5 bar fahren - Rollen tun beide auf Asphalt gut, sehr spritzig u agil ist das Rad mit den 29 nicht mehr.

es gibt schraubösen - ich habe assssver drauf und einen spritzdchutz am unterrohr fürs grobe..

Sattel u Lenker wurde schon von woha getauscht, von ihm hab ich das Koga gekauft, hätte ich auch selber so gemacht.*

woha
30-07-2015, 20:33
freut mich das er eine würdige Verwendung gefunden hat! :U:

Reini Hörmann
30-07-2015, 20:58
freut mich das er eine würdige Verwendung gefunden hat! :U:



bin viel damit unterwegs - u sehr zufrieden nach ein paar Modifikationen mit der zugverlegung ist die schaltperformence richtig gut geworden*

PLR
31-07-2015, 05:52
Ich glaub der Bedarf nach einem solchen Bike richtet sich stark nach dem Gebiet in dem man wohnt. Ich wüsst jetzt auf Anhieb nicht, wo ich so ein Teil in der Linzer Gegend sinnvoll brauchen könnte. Im Weinviertel zB mag das anders ausschaun.

Kommt drauf an in welcher Linzer Gegend du bist, ich fahr mittlerweile fast alles mit dem Gravel/Crosser, sogar rauf auf die GIS (Wanderweg). GIS natürlich mit Einschränkungen gegenüber dem MTB wenns richtig steil und lose wird und auch in der Abfahrt, aber die perfekte Linzer Umgebung fürs Gravel wäre z.B, raus Richtung Kirchberg/Thening, Scharten, Axberg....... Oder aber auch für meine fast täglichen Afterworkrunden in der St.Florianer Gegend (ist halt nichtmehr wirklich Linz Umgebung) ist so ein Bike perfekt. Bin dort früher auch mit einem Starrgabel MTB gefahren, aber selbst das wirkt irgendwie klobig und träge wenn man mal ein Gravel gewöhnt ist.

Im Winter ist dann ohnehin überall Gravel Gebiet wenn selbst die Asphalt(neben)straßen zu Schotterpisten zugestreut werden, da reicht der erstbeste Hügel vor der Haustür.

Fuchsl
31-07-2015, 10:02
ich glaub ich könnt beim neuen Scott Addict Gravel Disc schwach werden.
168421

Gili
31-07-2015, 10:05
Kommt drauf an in welcher Linzer Gegend du bist, ich fahr mittlerweile fast alles mit dem Gravel/Crosser, sogar rauf auf die GIS (Wanderweg). GIS natürlich mit Einschränkungen gegenüber dem MTB wenns richtig steil und lose wird und auch in der Abfahrt, aber die perfekte Linzer Umgebung fürs Gravel wäre z.B, raus Richtung Kirchberg/Thening, Scharten, Axberg....... Oder aber auch für meine fast täglichen Afterworkrunden in der St.Florianer Gegend (ist halt nichtmehr wirklich Linz Umgebung) ist so ein Bike perfekt. Bin dort früher auch mit einem Starrgabel MTB gefahren, aber selbst das wirkt irgendwie klobig und träge wenn man mal ein Gravel gewöhnt ist.

GIS mit dem Gravel - na danke. wo bleibt da der Spaß bergab?
Jo, Linz-Land reizt mich halt überhaupt net von der Gegend her, da komm i nie hin. Bin egtl immer richtung Mühlviertel unterwegs und komm äußerst selten mal über die Donau.

Ist also wirklich ziemlich Gegend-abhängig.

6.8
31-07-2015, 10:14
ich glaub ich könnt beim neuen Scott Addict Gravel Disc schwach werden.
168421


Schaut spitze aus

Wer vor hat sich einen Disc Renner mit EnduranceGeo zu kaufen ist mit so einem Rad wesentlich besser bedient. :klatsch:

chriz
31-07-2015, 10:25
GIS mit dem Gravel - na danke. wo bleibt da der Spaß bergab?
Jo, Linz-Land reizt mich halt überhaupt net von der Gegend her, da komm i nie hin. Bin egtl immer richtung Mühlviertel unterwegs und komm äußerst selten mal über die Donau.

Ist also wirklich ziemlich Gegend-abhängig.

Die Gegend Hansberg, Waxenberg Brunnwald is perfekt für Gravel

Alex0303
31-07-2015, 10:29
bin letztes Wochenende mit dem Renner durch Waxenberg und dann Richtung St.Veit gefahren...
ab und zu war da schon ein Wegerl, dass mich angelacht hätte :)

chriz
31-07-2015, 12:08
ich glaub ich könnt beim neuen Scott Addict Gravel Disc schwach werden.
168421

Preis?

Fuchsl
31-07-2015, 12:34
Preis?
gibt es leider noch keinen . ab der eurobike wissen wir sicher mehr

Reini Hörmann
31-07-2015, 12:41
Schaut spitze aus

Wer vor hat sich einen Disc Renner mit EnduranceGeo zu kaufen ist mit so einem Rad wesentlich besser bedient. :klatsch:



den hab ich mir auch schon suf die Liste gesetzt - wobei die Geo Richtung crosser geht..dennoch ein sehr interessantes bike.

tubeless Ready - *wenn die Schwalbe halten - ist sich eine feine Sache*

hab leider gerade eine patschenSerie...

PLR
31-07-2015, 18:39
GIS mit dem Gravel - na danke. wo bleibt da der Spaß bergab?
Jo, Linz-Land reizt mich halt überhaupt net von der Gegend her, da komm i nie hin. Bin egtl immer richtung Mühlviertel unterwegs und komm äußerst selten mal über die Donau.

Ist also wirklich ziemlich Gegend-abhängig.

Der Spaß an der GIS ist für mich das Bergauftreten, bergab fahr ich da mittlerweile nurmehr,weil ich halt wieder runterkommen muss. Hängt also auch von den Vorlieben ab,aber seit mich die GIS Trails abwärts nichtmehr wirklich reizen,hab mich ich eher gefragt wozu man in der Linzer Umgebung ein MTB benötigt. Man sieht,wir denken da genau gegengleich :D

6.8
31-07-2015, 18:52
Der Spaß an der GIS ist für mich das Bergauftreten, bergab fahr ich da mittlerweile nurmehr,weil ich halt wieder runterkommen muss. Hängt also auch von den Vorlieben ab,aber seit mich die GIS Trails abwärts nichtmehr wirklich reizen,hab mich ich eher gefragt wozu man in der Linzer Umgebung ein MTB benötigt. Man sieht,wir denken da genau gegengleich :D

Mache ich bei uns am Damberg/Spadenberg/Schwarzberg.... mit dem Gravel/Crosser auch oft so. Rauf über die schattigen Schotterwege im Wald, oben ein paar wellige Runden, aber die Abfahrt ganz runter nehme ich dann gerne über den Asphalt.

Gili
31-07-2015, 19:24
Der Spaß an der GIS ist für mich das Bergauftreten, bergab fahr ich da mittlerweile nurmehr,weil ich halt wieder runterkommen muss. Hängt also auch von den Vorlieben ab,aber seit mich die GIS Trails abwärts nichtmehr wirklich reizen,hab mich ich eher gefragt wozu man in der Linzer Umgebung ein MTB benötigt. Man sieht,wir denken da genau gegengleich :D

Korrekt. In der linzer umgebung kein mtb - geht garnet! Koglerauspitz, pöstlingberg, pfenningberg - alles voll mit feinen trails :)

Aber jo, viele steigen halt auch auf cross/rr um, weils bergab keine ambitionen haben. Is ja auch legitim und ok so :toll: für mich isses halt nix, gibt nix lustigeres als trailheizen :)

woha
02-08-2015, 08:53
Es gäbe auch noch einen Gravel Crosser,.. :klatsch:

168409

Shit! Warum hab i nur das Bild gfunden?

Hab jetzt gaaanz böse Gedanken,... :D

6.8
02-08-2015, 09:06
Das Cannondale wäre mir persönlich schon wieder zu viel des Guten.

Zum Scott gibt es hier noch ein paar Daten
http://www.radsport-aktiv.de/markt/marktnews_94471.htm

Dürfte wohl so ein 3000+ Rad werden.


Ein Werbespot fürs Steinchenschreddern


https://www.youtube.com/watch?v=Xy-FG4rZiAQ

6.8
02-08-2015, 09:29
Aus der US-Gravel Gemeinde


https://www.youtube.com/watch?v=BlSkVhNIJS4

Reini Hörmann
02-08-2015, 09:44
die fahren nur Autobahn ;-) denke die sollten einmal zu uns kommen - das sind dagegen Single trails^^

der erste Clip bringts jedoch *auf den Punkt*

6.8
02-08-2015, 10:00
die fahren nur Autobahn ;-) denke die sollten einmal zu uns kommen - das sind dagegen Single trails^^


Der Typ aus den Staaten der mich auf den Geschmack gebracht hat meinte dass die meisten Rennen in den Staaten so um die 100 km und im leicht welligen Gelände abgehalten werden.
Alles was technischer wird ist schon wesentlich kürzer und läuft eigentlich unter Cyclocross.
Ein paar Extremrennen im Gravel Bereich gibt es allerdings und die sollen schon ziemlich heftig sein und einen Kultstatus wie bei uns die ÖtziRTF haben.

Reini Hörmann
02-08-2015, 10:24
yo- gibt auch richtig lange:


the Oregon Stampede
127 meilen/ 9000ft alt*

the Gold Rush (oben)
110m/ 7000ft

odins revenge
180m/?? Ft


Dirty kanza 200
200m/??*

Trans Iowa*
300meilen/??

ten thousand
200km/10000ft

Green Mountain Double Century*
200m/22000ft

unser Format c war zwischen 130 u 160km / je nach Güte des Navigators ;-)

gxxr
02-08-2015, 11:37
Was mich dazu gebracht hat ist, dass man den Crosser auch als ernsthaftes Trainingsgerät im Winter gebrauchen kann, Fully (fehlender Grip im Wald)

Warum hat dein Fully keinen Grip im Wald, wo der Crosser noch Grip hat?

kandyman
02-08-2015, 12:06
http://fstatic0.mtb-news.de/f3/18/1872/1872580-45qts84743h7-1080402_01-large.jpg (http://fotos.mtb-news.de/p/1872580)

Hab's eh grad im Crosserthread gepostet, aber mit dem Rad mach ich echt alles: Büro, Wienerwald, Schotterpässe, zum Hocheck gurken, etc. Ist das dann anyroad?

6.8
02-08-2015, 12:18
Hab's eh grad im Crosserthread gepostet, aber mit dem Rad mach ich echt alles: Büro, Wienerwald, Schotterpässe, zum Hocheck gurken, etc. Ist das dann anyroad?

Das mit dem Büro auf jeden Fall :D

Reini Hörmann
02-08-2015, 12:26
http://fstatic0.mtb-news.de/f3/18/1872/1872580-45qts84743h7-1080402_01-large.jpg (http://fotos.mtb-news.de/p/1872580)

Hab's eh grad im Crosserthread gepostet, aber mit dem Rad mach ich echt alles: Büro, Wienerwald, Schotterpässe, zum Hocheck gurken, etc. Ist das dann anyroad?



klar, anyroad ist alles außer mtb trails fahren, wobei der deppner peda auch mit dem rr auf downhill Strecken gesehen wurde :-)

6.8
02-08-2015, 12:42
Die "ungeschriebenen Gesetze" des Rennrad/Mountainbike/Cyclocross gelten ja für Anyroad/Gravel noch nicht.

Hoffentlich wird auch keiner welche erfinden.
Wie entspannend es doch ist auf einem Renner mit breiteren Reifen, MTB Pedalen, Flaschenhaltern und einem Rucksack am Rücken unabhängig vom Untergrund die Gegend zu erkunden oder einfach nur auf den 50 km entfernten See baden zu fahren.

Reini Hörmann
02-08-2015, 12:49
Die "ungeschriebenen Gesetze" des Rennrad/Mountainbike/Cyclocross gelten ja für Anyroad/Gravel noch nicht.

Hoffentlich wird auch keiner welche erfinden.
Wie entspannend es doch ist auf einem Renner mit breiteren Reifen, MTB Pedalen, Flaschenhaltern und einem Rucksack am Rücken unabhängig vom Untergrund die Gegend zu erkunden oder einfach nur auf den 50 km entfernten See baden zu fahren.



exakt: das folgende wäre für mich kein anyroad mehr ;-)

ich Post es nur, weil ich es witzig find wie der Typ abgeht :-))

http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/app__CORE/sendung_id__351/story_id__465332/story.phtml

Ran
02-08-2015, 13:23
das ist mehr anycrazy

chriz
02-08-2015, 13:47
. Ist das dann anyroad? Cyclocross war schon immer Anyroad ist aber kein Gravelbike. :look: ;)

Hier wird der Unterschied (wenn überhaupt) erklärt:
http://roadcycling.de/hobby-radsport/gravel-bike-erklaerung/3

kandyman
02-08-2015, 14:05
Auf Komfort-Features kann ich zum Glück verzichten :)

Reini Hörmann
02-08-2015, 14:59
Auf Komfort-Features kann ich zum Glück verzichten :)



wie schon geschrieben - nach 12 Tagen je 5/6 Stunden bist du ganz anderer Meinung, vielleicht auch schon nach einem Tag wenn es richtig lang dauert. bockige u kurze crosser nerven
mich bei allem was länger als 3h dauert u wirklich holprig ist.,

der Geo Unterschied wurde nun wirklich ausführlich - auch hier im Fred - erläutert.

ob man es braucht ist eine andere Sache aber crosser u echter gravel ist so verwandt wie Gran fondo mit Hardcore rennfeile

6.8
02-08-2015, 16:11
ob man es braucht ist eine andere Sache aber crosser u echter gravel ist so verwandt wie Gran fondo mit Hardcore rennfeile

Wobei wer "echte" Crosser oder eine Hardcore Rennfeile mit 3 cm Spacer und pos. montierten Vorbau fährt wird die Unterschiede manchmal nicht bemerken.

Reini Hörmann
02-08-2015, 18:15
Wobei wer "echte" Crosser oder eine Hardcore Rennfeile mit 3 cm Spacer und pos. montierten Vorbau fährt wird die Unterschiede manchmal nicht bemerken.



jo eh, aber dann ist es halt keine rennfeile..;-)

Wurscht, wir du sagst,im gravel sollte es weder Style noch andere ungeschriebene Gesetze geben,so frei wie die Sportart an sich ist/macht..

bike charly
02-08-2015, 21:46
Ich habe mir Anfang dieses Jahres ja auch ein Anyroad / Gravel wie auch immer aufgebaut

Eigentlich nur zu Test zwecken , jedoch hat Mich nach der ersten Ausfahrt das Fieber gepackt
Unglaublich wie vielseitig ein solches Rad ist.
Ob Strasse ,Feld oder Waldweg
ja Ich setzte es wenn Ichs mal wieder wissen will , auch im richtigen Gelände ein, wohlgemerkt mit verminderter Geschwindigkeit

Disc und Stahlrahmen nat. Pflicht

Reini Hörmann
02-08-2015, 22:15
Ich habe mir Anfang dieses Jahres ja auch ein Anyroad / Gravel wie auch immer aufgebaut

Eigentlich nur zu Test zwecken , jedoch hat Mich nach der ersten Ausfahrt das Fieber gepackt
Unglaublich wie vielseitig ein solches Rad ist.
Ob Strasse ,Feld oder Waldweg
ja Ich setzte es wenn Ichs mal wieder wissen will , auch im richtigen Gelände ein, wohlgemerkt mit verminderter Geschwindigkeit

Disc und Stahlrahmen nat. Pflicht



schaut schön klassisch aus, alles dran - sehr feines gravel bike

bike charly
02-08-2015, 22:17
schaut schön klassisch aus, alles dran - sehr feines gravel bike

Danke :-) hier der gesamte Aufbau...http://bikeboard.at/Board/showthread.php?208064-Stahl-Querfeldein-Disc-1x11

6.8
03-08-2015, 05:18
Das Rad ist ein Hit, die Farbe ein Traum, der Aufbau vernünftig und die Laufräder ganz was feines.

wolfzauner
03-08-2015, 08:55
Wer veranstaltet das erste 24h Gravel-Event?

Reini Hörmann
03-08-2015, 10:22
Wer veranstaltet das erste 24h Gravel-Event?



ich find den mix von genießen, navigieren, Zusammenhalt im Team usw reizvoller..24st hab ich genug gefahren u orginisiert, ch bleib unserem Konzept treu ;-)
so wie da, wo du auch dabei warst - halt nur länger u härter - u hoffentlich bei schlechtem Wetter ^^

ventoux
05-08-2015, 09:07
Hier entsteht etwas was für die ambitionierten Graveler :D interessant sein könnte.

http://www.hauteroute.org/news/view/haute-route-and-mavic-to-launch-radical-new-cycling-event-for-amateurs-in-t

Reini Hörmann
05-08-2015, 09:50
Hier entsteht etwas was für die ambitionierten Graveler :D interessant sein könnte.

http://www.hauteroute.org/news/view/haute-route-and-mavic-to-launch-radical-new-cycling-event-for-amateurs-in-t * i like oder wie man da sagt

skoon
05-08-2015, 09:58
Eine art Strade Bianche im Weinviertel. Praktisch eine "Strade Lehm vino bianco quattro" :sm:

ventoux
05-08-2015, 12:34
Das werde ich mal im Auge behalten. Soll ja erst 2017 stattfinden. 2016 nur im kleinen Rahmen.
Die Veranstaltungen dieser Agentur sollen ja auf hohem Niveau sein. Deren Preise allerdings auch.

Reini Hörmann
05-08-2015, 13:08
Das werde ich mal im Auge behalten. Soll ja erst 2017 stattfinden. 2016 nur im kleinen Rahmen.
Die Veranstaltungen dieser Agentur sollen ja auf hohem Niveau sein. Deren Preise allerdings auch.



würde mich auch reizen - mal sehen wie die Strecke dann ausschaut*

ruffl
05-08-2015, 13:36
Nach meinem US Aufenthalt hab ich Blut geleckt, es steht fix am Plan.

Reini Hörmann
05-08-2015, 13:52
Nach meinem US Aufenthalt hab ich Blut geleckt, es steht fix am Plan.



2016 oder 2017?

witti
05-08-2015, 14:26
2016 oder 2017?

Ich bekunde ebenfalls Interesse.

Reini Hörmann
05-08-2015, 14:55
Ich bekunde ebenfalls Interesse.


ein bb gravel team in den usa - das wär doch was ;o)

Fuchsl
05-08-2015, 15:07
Wird zeit das ein paar Gravel Rennen in Österreich kommen :)

Reini Hörmann
05-08-2015, 15:11
Wird zeit das ein paar Gravel Rennen in Österreich kommen :)

gibt es schon seit dem vorjahr - wobei - ist ja kein rennen ;o)

rogma84
06-08-2015, 23:29
Mir geistert seid einiger Zeit ein Projekt im Kopf herum.
Ich habe einen Caad 5 Mtb Rahmen in Small der eine sehr ähnliche Geo wie das Slate hat.

es geht um diesen Rahmen

https://farm1.staticflickr.com/391/19725302383_a52bf6b8d4_b.jpg (https://flic.kr/p/w44kbp)DSCF1710 (https://flic.kr/p/w44kbp) by Roman (https://www.flickr.com/photos/59659807@N03/), auf Flickr

die Geo vom Caad 5 in small

https://farm1.staticflickr.com/375/19731119174_e958ff4ab6_b.jpg (https://flic.kr/p/w4z9iU)Ohne Titel (https://flic.kr/p/w4z9iU) by Roman (https://www.flickr.com/photos/59659807@N03/), auf Flickr

geo vom Slate in Medium

https://farm1.staticflickr.com/554/19732852093_7a1e67ec49_b.jpg (https://flic.kr/p/w4J2rP)Ohne Titel (https://flic.kr/p/w4J2rP) by Roman (https://www.flickr.com/photos/59659807@N03/), auf Flickr


Theoretisch sollten in den 26er Rahmen ja 28er mit nicht allzu breiten Reifen reinpassen .
Die frage die sich mir stellt ist ob ich irgendwas nicht bedacht habe oder prinzipiell grünes Licht gibt vom Schwarm Hirn für dieses Projekt ?

lg Roman

ruffl
07-08-2015, 07:17
Ich hatte mal sowas und es hat mir vom fahrgefühl her nicht getaugt. Du hast mit 26er LRS schon mal 2cm mehr Tretlagerhöhe. Wenn du dann die Rahmenfreiheit ausnutzt sind es sicher 4cm. Das gibts ein Gefühl wie auf einem Hochrad. Es passiert eigentlich die umgekehrte Richtung, das Slate sollte so spaßig wie möglich werden, das 26er wird mit 28er LRS so unspaßig wie möglich.

Reini Hörmann
07-08-2015, 08:02
wie ruffl sagt, dass wird nicht den erwünschten Spaß bringen - BB drop - passt nicht, der Rahmen ist suf 26 ausgelegt u fährt sich mit 28 sicher nicht gut.

dazu komm, dass ein gravel für mich breite Reifen braucht. mit 25/28 kann man schon Schotter fahren, aber für die richtige Wildniss ist das zuwenig 32-40/42 empfinde ich optimal.

ich denk du würdest enttäuscht sein

maxl007
07-08-2015, 08:05
Hat das Slate nicht 650B Laufräder?

ventoux
07-08-2015, 08:28
Hat das Slate nicht 650B Laufräder?

Stimmt. Mit 650b Laufrädern und Rennradlenker könnte ich mir schon vorstellen das es ganz lässig aussieht.

ventoux
07-08-2015, 08:31
ein bb gravel team in den usa - das wär doch was ;o)

Ich habe jetzt mal das OK von der Chefin nächstes Jahr ein HauteRoute-Event zu testen. Weil ich beim Radfahren keine halben Sachen mache habe ich mich für das TripleCrownPackage entschieden. :D:s:
Mal sehen was die Agentur drauf hat.

woha
07-08-2015, 08:37
Mir geistert seid einiger Zeit ein Projekt im Kopf herum.
Ich habe einen Caad 5 Mtb Rahmen in Small der eine sehr ähnliche Geo wie das Slate hat.

es geht um diesen Rahmen

https://farm1.staticflickr.com/391/19725302383_a52bf6b8d4_b.jpg (https://flic.kr/p/w44kbp)DSCF1710 (https://flic.kr/p/w44kbp) by Roman (https://www.flickr.com/photos/59659807@N03/), auf Flickr

die Geo vom Caad 5 in small

https://farm1.staticflickr.com/375/19731119174_e958ff4ab6_b.jpg (https://flic.kr/p/w4z9iU)Ohne Titel (https://flic.kr/p/w4z9iU) by Roman (https://www.flickr.com/photos/59659807@N03/), auf Flickr

geo vom Slate in Medium

https://farm1.staticflickr.com/554/19732852093_7a1e67ec49_b.jpg (https://flic.kr/p/w4J2rP)Ohne Titel (https://flic.kr/p/w4J2rP) by Roman (https://www.flickr.com/photos/59659807@N03/), auf Flickr


Theoretisch sollten in den 26er Rahmen ja 28er mit nicht allzu breiten Reifen reinpassen .
Die frage die sich mir stellt ist ob ich irgendwas nicht bedacht habe oder prinzipiell grünes Licht gibt vom Schwarm Hirn für dieses Projekt ?

lg Roman

Machbar is es, den Rest haben Ruffl un Reini schon geschrieben,
Auf jeden Fall Reifenfreiheit der von dir gewälten Lrs und Reifen prüfen! bei der Lefty wärs einfacher als bei der Fatty,...
Ach ja am Hinterbau auch prüfen,..

Reini Hörmann
07-08-2015, 08:54
Stimmt. Mit 650b Laufrädern und Rennradlenker könnte ich mir schon vorstellen das es ganz lässig aussieht.

Naja, da ist zum 26iger aber kaum mehr Unterschied...das 650B in einen 26iger Rahmen passt ist naheligend, natürlich kann man mit Slick oder Semi Slick fahren.

Wenn man das mif Flatbar und kurzem Vorbauf fährt, ist es ein 26" MTB mit Slicks - na gut..damit kann man Graveln - keine Frage..aber dazu brauch ich nichts umbauen.

Sollte man aber einen Rennlenker bauen, und einen längeren Vorbau, dann wird das Rad mit einem 71° Lenkwinkel aber extrem träge und lasch im Lenkbereich, dafür sitzt man mit 75mm Sitzwinkel wieder sehr weit über dem Tretlager..wie der Stack und Reach aussieht, kann ich nicht herauslesen...
Der Radstand beim Slate hat "nur" 96 cm - was es viel agiler macht, ausgleichend zum 71°/74,5° . das CAAD hat etwa 102cm..und 71°/75° - mit 28" fährt es dann sicher gut geradeaus ;-) *irgendwie macht das aus meiner Sicht nicht wirklich Sinn.

Ich persönlich mag ja schon beim Slate das 650B nicht wirklich, das "28/29" läuft halt schon wirklich schön beim Gravel..dazu kommt, dass die Karre ziemlich schwer wird..

Machen kann man alles, ob man damit dann auch final glücklich ist, steht halt auf einem anderen Papier.

ventoux
07-08-2015, 11:55
Ich meinte auch nur optisch würde es wahrscheinlich gut aussehen. Ich bin zugegebenmaßen nicht so der Geometrieversteher :rolleyes:

Reini Hörmann
07-08-2015, 12:14
Ich meinte auch nur optisch würde es wahrscheinlich gut aussehen. Ich bin zugegebenmaßen nicht so der Geometrieversteher :rolleyes:



is eh Wurscht ;-)

wegen haute Route - du hast nicht vor das rockie zu fahren?

ventoux
07-08-2015, 14:33
is eh Wurscht ;-)

wegen haute Route - du hast nicht vor das rockie zu fahren?

Doch. Aber erst 2017 in der vollversion. 2016 gibt es ja bloß eine abgespeckte Testveranstaltung.

bs99
08-08-2015, 22:00
Naja, da ist zum 26iger aber kaum mehr Unterschied...das 650B in einen 26iger Rahmen passt ist naheligend, natürlich kann man mit Slick oder Semi Slick fahren.

Wenn man das mif Flatbar und kurzem Vorbauf fährt, ist es ein 26" MTB mit Slicks - na gut..damit kann man Graveln - keine Frage..aber dazu brauch ich nichts umbauen.

Sollte man aber einen Rennlenker bauen, und einen längeren Vorbau, dann wird das Rad mit einem 71° Lenkwinkel aber extrem träge und lasch im Lenkbereich, dafür sitzt man mit 75mm Sitzwinkel wieder sehr weit über dem Tretlager..wie der Stack und Reach aussieht, kann ich nicht herauslesen...
Der Radstand beim Slate hat "nur" 96 cm - was es viel agiler macht, ausgleichend zum 71°/74,5° . das CAAD hat etwa 102cm..und 71°/75° - mit 28" fährt es dann sicher gut geradeaus ;-) *irgendwie macht das aus meiner Sicht nicht wirklich Sinn.

Ich persönlich mag ja schon beim Slate das 650B nicht wirklich, das "28/29" läuft halt schon wirklich schön beim Gravel..dazu kommt, dass die Karre ziemlich schwer wird..

Machen kann man alles, ob man damit dann auch final glücklich ist, steht halt auf einem anderen Papier.

Gut dass die Idee so eindeutig von den Auskennern abgewatscht wird, da kann ich mein Gedankenspiel auf Basis eines Gravel auf Basis Flash mit Lefty gleich ad acta legen :)

ttNick
11-08-2015, 20:28
Wo gibt's denn schöne Gravel/Anyroad Rahmensets zu einem vernünftigen Preis mit einer Nicht-Race-Geometrie?...

6.8
11-08-2015, 20:39
Ein vernünftiger Preis ist für mich z.B. 2000 Euro für den Trek Boone Rahmen, denke aber nicht dass du so was meinst ;)

Was stellst du dir unter "vernünftig" vor?

Spezielle Gravel Rahmen werden sowieso nie eine Race Geo aufweisen. Es gibt aber viele entschärfte Cyclocrossrahmen die entspannt als Anyroad gefahren werden können.

Das spezielle Segment Gravel wird ohnehin erst so richtig bei der Eurobike einschlagen, dann liefern erst mal "die Großen" später werden mit der Zeit die günstigen Klone kommen

bike charly
11-08-2015, 20:39
Wo gibt's denn schöne Gravel/Anyroad Rahmensets zu einem vernünftigen Preis mit einer Nicht-Race-Geometrie?...

was verstehst du unter vernünftigen Preis ?

Stahl? Alu? Carbon?

Reini Hörmann
11-08-2015, 20:48
es kommt sicher noch viel bei der eurobike -*
trek, scott, cannondale, specialized, Giant, raleigh, gt, niner, Pasculli (jedes Material außer *Titan *massgefertigt) bieten jetzt schon sehr geile Sachen*

bike charly
11-08-2015, 20:52
,, Pasculli (jedes Material außer *Titan *massgefertigt) bieten jetzt schon sehr geile Sachen*


apropo aus welchem Werkstoff wird denn deines gefertigt Reini?

ttNick
11-08-2015, 21:21
was verstehst du unter vernünftigen Preis ?

Stahl? Alu? Carbon?

Das am Anfang gezeigte Kaffenback und dann der Poison-Crosser. Bewegen sich zwischen 250 und 500€.
Alu oder Stahl.

Sagen wir ein Bike mit Endurance-Geo aus Alu und mit Disc-Bremsen und max Reifenbreite von min 35mm...

PLR
11-08-2015, 21:25
http://www.planetx.co.uk/i/q/FRPXLONROD/planet-x-london-road-frameset

Würde mir da spontan einfallen,in schwarz bzw. grün allerdings teurer als der silberne

Reini Hörmann
11-08-2015, 22:04
apropo aus welchem Werkstoff wird denn deines gefertigt Reini?



aus Aluminium

ps: mein geldscheisser hat leider Verstopfung ;-)

bike charly
12-08-2015, 07:29
aus Aluminium

ps: mein geldscheisser hat leider Verstopfung ;-)



Ok ich bin gespannt :)

Alex0303
12-08-2015, 07:54
http://www.planetx.co.uk/i/q/FRPXLONROD/planet-x-london-road-frameset

Würde mir da spontan einfallen,in schwarz bzw. grün allerdings teurer als der silberne

der grüne Rahmen wär ja so richtig geil...
ein bisschen auffallen darf man schon ;)

kandyman
12-08-2015, 13:14
Chezvelo hat immer so geile Aufbauten:

https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xta1/t31.0-8/11270274_10152761762572175_4349134202928023861_o.j pg

https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xpt1/t31.0-8/11092637_10152751743672175_7805016208225064446_o.j pg

https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xft1/t31.0-8/176611_10152675813077175_509999840221434005_o.jpg

https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/t31.0-8/10531223_10152569715447175_4345257877854217257_o.j pg

https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xap1/t31.0-8/10830865_10152562420632175_31751450292981847_o.jpg

https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/10686960_10152471558562175_3960036674153018985_n.j pg?oh=f150abaa3e98f971388311d8095a7714&oe=563C49CF

https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-prn2/v/t1.0-9/1375043_10151679528867175_1428250278_n.jpg?oh=511f 84bb2451deebd8ce276041f39006&oe=56402565

Feuer frei für die Spezialisten: "Nummer # ist jetzt aber keeeeein Granyroad, weil..."

[ ] Kabel zu bunt
[ ] 670c ist nicht die offizielle Schotterdurchmessergröße
[ ] mit/ohne Canti/Scheibe/Rücktritt explodieren deine Carbonclincher bei > 2% Gefälle
[ ] weil ich sage
[ ] I droped the hamer and dialed it to 400W and the frame flexed




Link: https://www.facebook.com/ChezVelo/photos_stream

Reini Hörmann
12-08-2015, 13:50
alles womit man anyroad fährt - ist ein anyroad bike ;-)

es ist nur nicht jedes Rad für alles so gut wie andere es sind..,

lang läuft gut, Komfort ist gut für lange Sachen, kurz u leicht macht beim auf und ab u in enge Kurven richtig Spaß usw...

ich mag die Allrounder*

Fuchsl
12-08-2015, 14:40
Chezvelo hat immer so geile Aufbauten:

https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xft1/t31.0-8/176611_10152675813077175_509999840221434005_o.jpg

Feuer frei für die Spezialisten: "Nummer # ist jetzt aber keeeeein Granyroad, weil..."

[ ] Kabel zu bunt
[ ] 670c ist nicht die offizielle Schotterdurchmessergröße
[ ] mit/ohne Canti/Scheibe/Rücktritt explodieren deine Carbonclincher bei > 2% Gefälle
[ ] weil ich sage
[ ] I droped the hamer and dialed it to 400W and the frame flexed




Link: https://www.facebook.com/ChezVelo/photos_stream

Ich find das gelbe schon sehr Scharf :love:

ruffl
12-08-2015, 14:40
Das Genesis ist geil. Der Rest sieht auch aus wie der Rest.

wifi
12-08-2015, 15:06
was ist das für ein Hebel am Speed one?
Schalthebel?

kandyman
12-08-2015, 15:28
was ist das für ein Hebel am Speed one?
Schalthebel?

http://gevenalle.com/product-category/shifters/

kandyman
12-08-2015, 15:32
Das Genesis ist geil. Der Rest sieht auch aus wie der Rest.

Welches von den 3?

miki9
12-08-2015, 15:44
Kann man wenigstens mal einen griffigen Namen für die Kategorie erfinden? Mein Vorschlag: Grannyroad :D

Reini Hörmann
12-08-2015, 15:53
gravel - gravel Grinder*
Schotter u schottermühle wenn man anglizismen nicht mag ;-)

6.8
12-08-2015, 17:30
gravel - gravel Grinder*
Schotter u schottermühle wenn man anglizismen nicht mag ;-)

:toll: Gravelgrinder - so nennt sich das und das ist griffig genug.

Anyroad ist auch ein Citybike am geschotterten Radweg :D

ttNick
16-08-2015, 17:37
PlanetX London Road

Bin schon darauf gestoßen, aber a) doch recht sportliche GEO (was kein Problem ist, aber eben kein Wunsch)
b) der Preis ist in Wahrheit ca 450€, alles andere nicht verfügbar.
Da wär schon das Canyon Inflite interessanter (va Sattelstütze!!! und Vorbau sind schon dabei) nur kanns max 28mm mit Schmutzfängern :(

PLR
20-08-2015, 06:03
PlanetX London Road


b) der Preis ist in Wahrheit ca 450€, alles andere nicht verfügbar.

Der Angebotspreis (289€) ist für die silberne Ausführung, dieser ist nurmehr in S erhältlich. (Das grün bzw. schwarz teurer ist hab ich eh oben dazugeschrieben)

Bei Poison könntest du auch noch reinschauen, den Codein gibt es um 450€ inkl. Steuersatz und Sattelklemme, bleibt aber wieder die Frage der Geometrie........

bike charly
21-08-2015, 14:32
die ersten Grail von NoTubes sind auch schon verbaut :-)

geiles Teil (https://www.facebook.com/426178070818439/photos/a.426188440817402.1073741828.426178070818439/623767527726158/?type=1&notif_t=like)

snoeren
21-08-2015, 19:28
Mein aktuell liebstes All-Terrain Rennrad aka eierlegende Wollmilchsau 169026

Dr.Love
22-08-2015, 07:25
Mein aktuell liebstes All-Terrain Rennrad aka eierlegende Wollmilchsau 169026

ist das ein KOCMO ?

tomasio
23-08-2015, 14:08
Ich hab mir auch sowas gebaut.
3x10
28er Reifen
Kotflügel
700€

Ich habs zum Arbeit fahren, Kinderhänger ziehen, Semmerl holen und, und, und, und....
Und frage mich: warum hab ich mir das Teil nicht schon vor 2 Jahren gebaut ;) ;)

Ich war schon 30km am Donauradweg unterwegs - Stahl und breitere Reifen (6bar) sind sehr radwegtauglich ;) Durch die Kotschützer bin ich geschützt und meine Tochter im Anhänger auch.
Vorwärtsdrang ist durch Rennlenker und 90er Vorbau auch gut, ohne jetzt allzu sehr ins Kreuz zu gehen.
Insgesamt a fesche Gschicht.
sieht total cool aus, vielleicht ist das mein nächstes Projekt...

snoeren
24-08-2015, 10:35
ist das ein KOCMO ?
Nein, das ist ein VPACE T1ST (http://www.vpace.de/t1st-speedtraveller-titan-randonneur/) Titanrahmen mit oversize Steuerrohr

Dr.Love
24-08-2015, 13:08
super, danke für den link

wüdahund
26-09-2015, 10:11
http://up.opencycle.com/
Mein Favorit aus der Gattung. Definitives haben wollen, nur weiß ich leider nicht wofür...��
VG ! Sebastian

wo-ufp1
26-09-2015, 10:34
http://up.opencycle.com/
Mein Favorit aus der Gattung. Definitives haben wollen, nur weiß ich leider nicht wofür...��
VG ! Sebastian
Allerdings ist ihnen die Kettenstrebe "runtergefallen" :D

kandyman
05-10-2015, 14:44
http://fstatic2.mtb-news.de/f3/18/1890/1890870-kir55l0mjc7i-img_20150828_185123_01-large.jpg (http://fotos.mtb-news.de/p/1890870)


Ich fahr jetzt solange es so trocken ist am liebsten mit dem Logic im Wald rum, hab wieder die Open Pave/Latex auf dem breiten LRS drauf, für mich der beste Kompromiss.

Ich muss mir so vor dem Wegfahren nicht überlegen ob's Straße oder Dreck wird, und bei der An- und Abfahrt ist mir auch nicht fad. Wichtig sind halt die SPDs sonst ist nix mit Schieben/Tragen.

Das Bild oben ist von Traunfall, und gestern war ich Nähe Schwarzenbergpark, die Westwiener werden die Route kennen - leider immer noch zu langsam auf die Kreuzeichenwiese: https://www.strava.com/activities/406221221

Sugarbabe
13-10-2015, 16:42
Eigentlich keine blöde Idee. Wann kann man schon nur auf asphaltierten Wegen fahren. Ihc bin auch zuletzt auf einer gemeinsamen Radtour auch mal 3/4 der Strecke mit dem RR auf Schotter gefahren (nicht unbedingt langsam). Mit was "stabilerem" unterm Hintern wäre es vielleicht entspannter.

6.8
13-10-2015, 17:04
Mit was "stabilerem" unterm Hintern wäre es vielleicht entspannter.

Das ist ja das schöne am Gravel Anyroad dass es diese ganzen selbstauferlegten Nerdrules n o c h nicht gibt.

Um mit einem (im weitesten Sinne) Rennrad gleichzeitig auf Schotter, Wiese, Wald und Asphalt stressfrei zu bestehen brauchst Reifen die was aushalten, Bremsen die was hergeben, eine Geo die dich nicht gleich mürbe macht und ein Fahrer der über den sportartenspezifischen Tellerrand blicken kann. Ein Rennrad mit entsprechenden Reifen, oder ein Crosser genügen völlig.

Das Gravel selbst ist ja "nur" der perfektionierte Konsens aus Straßen-, Querfeldein und Endurancerad.

Sugarbabe
15-10-2015, 12:10
Das hat sich der sportliche Treckingradfahrer wohl auch gedacht, als er sich damals bei mir am RR in den Windschatten gehängt hat. Ich bin dann ungebremst bei einer Baustelle, die Böschung seitlich runter und drüben wieder rauf. Da hätt's ihn fast aufgestellt.
Ich hätt halt einen Aufkleber gebraucht "fährt normalerweise MTB".


LG Franz

6.8
15-10-2015, 13:57
https://www.youtube.com/watch?v=aTFnvsSgxYE

6.8
15-10-2015, 14:18
https://www.youtube.com/watch?v=HKMVsMqaErs

wifi
15-10-2015, 14:32
https://www.youtube.com/watch?v=HKMVsMqaErs

Matt for president!

6.8
15-10-2015, 14:42
Matt for president!

ist in dem Fall zwar Cross und nicht Gravel - aber keiner leidet so schön wie er :D


https://www.youtube.com/watch?v=QzKy0BfrWpk

wifi
15-10-2015, 15:11
ist in dem Fall zwar Cross und nicht Gravel - aber keiner leidet so schön wie er :D


https://www.youtube.com/watch?v=QzKy0BfrWpk

Die Trainingssessions sind auch supa!

6.8
15-10-2015, 16:26
Die Trainingssessions sind auch supa!

Absolut und ich verfolge das auch schon seit Beginn an. Vor gar nicht allzulanger Zeit konnte ich mit der Materie auch nix anfangen. Bis ich es selber mal probiert habe, seit dem macht es mir wesentlich mehr Spaß als stumpfes Kilometerfressen oder Teilnahme an den Geschwindigkeitsjagdgesellschaften auf Asphalt.

bike charly
15-10-2015, 18:32
Absolut und ich verfolge das auch schon seit Beginn an. Vor gar nicht allzulanger Zeit konnte ich mit der Materie auch nix anfangen. Bis ich es selber mal probiert habe, seit dem macht es mir wesentlich mehr Spaß als stumpfes Kilometerfressen oder Teilnahme an den Geschwindigkeitsjagdgesellschaften auf Asphalt.

Mir geht's ähnlich :)

Im Grunde würde Ich in meiner Gegend nichts anderes als ein Gravel brauchen....

6.8
18-10-2015, 11:47
4 von 5 Matts "Top Crashes" fanden abseits der Straße statt. Die Nr. 2 und 4 bekomme ich auch schon sehr gut hin:rolleyes:.


https://www.youtube.com/watch?v=Bhln-_9IbnY

6.8
18-10-2015, 11:50
mit anderen Reifen und einer Compact-Übersetzung eines der genialsten Gravels überhaupt.


https://www.youtube.com/watch?v=aqcaaIpWZPc&index=8&list=PLUdAMlZtaV10bPzydGqn6pX7L9lEa5Cwp

Sugarbabe
24-10-2015, 23:33
Ja, so eins könnt ich mir auch noch gut in meinem Stall vorstellen.
Wo da aber die Schwierigkeit das zu fahren sein soll, kann ich mir auch nicht vorstellen.


LG Franz

wüdi
25-10-2015, 09:03
ich versteh einfach nicht, warum man Cyclo-Cross nun in Gravel / Anyroad oder was auch immer umbenennen musste...

für mich (subjektiv) ein reiner Marketing-Gag bzw. ein Verkaufsargument damit man das Cyclo-Cross "neu" erfinden konnte....

chriz
25-10-2015, 09:14
ich versteh einfach nicht, warum man Cyclo-Cross nun in Gravel / Anyroad oder was auch immer umbenennen musste...

für mich (subjektiv) ein reiner Marketing-Gag bzw. ein Verkaufsargument damit man das Cyclo-Cross "neu" erfinden konnte....

Gravel sind ja keine Cyclocrosser. Genau wie SUV keine Geländewagen sind. ;)

wo-ufp1
25-10-2015, 10:14
ich versteh einfach nicht, warum man Cyclo-Cross nun in Gravel / Anyroad oder was auch immer umbenennen musste...

Oder die Anglizismen zu bemühen. Das was früher Querfeldein genannt wurde heißt eben jetzt viel cooler (sic!) Cyclocross, X-Cross, Anyroad, Gravel, Dirtroad etc.
Wobei die Klassenauf- bzw einteilung ja durchaus Sinn machen kann


Gravel sind ja keine Cyclocrosser. Genau wie SUV keine Geländewagen sind. ;)
Was können Gravel nicht was CC können?
Weniger stabil? Bringt man breite(ere) Reifen nicht in den Rahmen? Schlechter zum Tragen?

PLR
25-10-2015, 10:45
Cyclocross ist nun mal eine eigene Disziplin und nicht das gleiche wie Gravelbiken, also hier rein von marketing zu reden ist nun mal blödsinn.Echtes Cyclocross läuft ja auf eigenen kurzen Runden mit Hindernissen die einem immer wieder mal zum schultern des Bikes zwingen.Graveln ist da eher mit querfeldein Touren bzw Marathons vergleichbar.Dass man als hobette auch mit einem Crosser graveln kann und mit einem Gravel crossen, wird aber auch niemand bestreiten :-) Grundsätzlich könnte man da aber auch mit einem MTB crossen und graveln......

Unterschiede zu den Bikes wurden aber unteranderem hier von 6.8 schon erklärt


.B. Typischer Crosser Spezialiced Crux hat bei gleicher RH ein 3 cm kürzeres Steuerrohr als der Graveltyp Diverge der dafür aber ein etwas längeres Oberrohr als der Crux hat.
Generell hat der typische Gravel Grinder ein auffällig langes Steuerrohr und eine klassische Komfortgeo mit kürzerem Oberrohr als ein Rennrad aber einem etwas längerem als ein Crosser.

Während der klassische Wettkampf-Crosser spezielle Übersetzungen von 36/46 fährt (wenn nicht 1-fach) nutzt der Gravel Fahrer eine herkömmliche Compaktkurbel mit 34/50.
Ein klassischer Wettkampf-Crosser fährt auf max. 32 mm Reifen (breitere werden bei den Hobbetten max. "geduldet"), ein Gravel kannst mit 28 - 42 (und mehr) bestücken, so richtig US-Gravel ist 28 - 30 Semislick.
Ein echter Crosser hat keine Flaschenhalter am Rahmen, damit er das Rad besser schultern kann, beim Gravel Grinder sind Flaschenhalter Standard.

usw. usf.

Die meisten Unterschiede liegen aber zwischen den Ohren, auf Schotter fahren kannst mit fast jedem Rad, mit dem einen besser mit dem anderen eben weniger gut. Klassische Cross Geo ist im Endeffekt nur etwas sportlicher ausgelegt als die sehr komfortorientierte Gravel Geomentrie. Die Masse der Räder (z.B.das Trek Crockett) passen in beide Segmente, den Unterschied macht dann nur der Aufbau.

6.8
25-10-2015, 12:54
ich versteh einfach nicht, warum man Cyclo-Cross nun in Gravel / Anyroad oder was auch immer umbenennen musste...

für mich (subjektiv) ein reiner Marketing-Gag bzw. ein Verkaufsargument damit man das Cyclo-Cross "neu" erfinden konnte....

ja und nein, vielleicht und sowieso

Witzig finde ich dass sogar dieses Thema polarisiert. Du kannst mit jedem Rad alles fahren, Frage ist halt wie lange und wie gut.
Das Gravel ist eine Spezialisierung, genauso wie es sie x-fach auch bei den Gatschhupfern gibt. Bei den "Rennrädern" ist das halt noch neu und das tut "man" (Frau?) sich noch schwer damit.

Ich kann nur jedem Raten ein Speci Diverge, ein Speci Crux und ein Roubaix mit der Originalbereifung und dem Originalsetup mal über 5o - 100 km Mischgelände zu jagen, dann sollten sich die Unterschiede, sofern der Fahrer etwas Gefühl hat, erfahren lassen.

chriz
25-10-2015, 13:23
Oder die Anglizismen zu bemühen. Das was früher Querfeldein genannt wurde heißt eben jetzt viel cooler (sic!) Cyclocross, X-Cross, Anyroad, Gravel, Dirtroad etc.
Wobei die Klassenauf- bzw einteilung ja durchaus Sinn machen kann


Was können Gravel nicht was CC können?
Weniger stabil? Bringt man breite(ere) Reifen nicht in den Rahmen? Schlechter zum Tragen?
Eher umgekehrt. Was können CC nicht was Gravel können. ;) 6.8 und PLR haben eh schon super erklärt.

NoFatMan
25-10-2015, 14:15
Ich weiss jetzt nicht mehr genau, welche Kategorie mein Ritchey abdeckt
Es fährt sich aber auf
Engen Wanderwegen
Schotterstrassen
Donauradweg
uns einfach super.

Bergauf ist es eher behaebig











Ich vermute allerdings es liegt am Fahrer.

bikeopi
25-10-2015, 16:51
Wurscht wie das radl heisst, das man fährt, hauptsach es macht spasst. Ausserdem ist es nett von der industrie, dass sie uns so eine grosse auswahl zur verfügung stellt. Da kann jeder kaufen, was er will und muss nichts kaufen, was er nicht will.

Sugarbabe
26-10-2015, 12:11
Ich find die Gravel eigentlich ganz gut für jemanden, der gern auch mal längere Touren auf den üblichen Radwegen fahren will, zwar gerne ein Rennrad hätte, es aber nicht dauernd auf den doch häufig nur geschotterten Wegen, nur vorsichtigst bewegen zu können.


LG Franz

Reini Hörmann
26-10-2015, 16:03
das wurde schon oft diskutiert - cx hat soviel mit gravel zu tun, wie mtbiken...

einfach ein cx renn vid u eins von einem gravel event ansehen (120-200km) u man erkennt den unterschied.

Sugarbabe
27-10-2015, 11:46
Du meinst wohl sowas wie Paris-Rubaix bei Schlechtwetter.


LG Franz

NoPain
27-10-2015, 12:07
Grinduro
https://www.youtube.com/watch?v=5_K163U2-J8

NoFatMan
27-10-2015, 12:47
das wäre auch im Wald4tel super

witti
27-10-2015, 14:21
das wäre auch im Wald4tel super

Lieber sowas: http://the-filthy-50.com/

lg
Thomas

wo-ufp1
27-10-2015, 19:11
Grinduro
https://www.youtube.com/watch?v=5_K163U2-J8
Schon nach 50 Sekunden ansehen, die ersten die schieben :rofl:.
Ansonsten eine sehr eigenwillige Veranstaltung mit ein paar eigenwilligen Rädern (ua Tandem), Fahrern und Bekleidungen...:D.

wifi
27-10-2015, 22:20
schön langsam beginnt man auch zu verstehen, warum man drüben für solche Straßen eine eigene Radgattung erfindet.
leider wirds so bei uns kaum werden, einige lokale spots mal ausgenommen

exotec
28-10-2015, 07:08
das wäre auch im Wald4tel super

von Klein Kamp über Roiten nach Zwettl den Kamp entlang und dann frisch gezapftes Bier :D

wo ich als Kind überall früher in Roiten und Umgebung mit dem Radl umgefahren bin, ist alles Gravelland!

stephin
28-10-2015, 15:30
MM ist das Anyroad und Cyclocross net Fisch und net Fleisch. Deswegen hab ich´s auch noch nicht ausprobiert. Die Action auf Trails (die ich mit dem MTB hab) hält sich glaub ich auch eher in Grenzen, was ich bis jetzt so bei anderen mitbekommen hab. Und wenn ich RR-fahren mag - geh ich mit dem RR fahren ;)

hermes
28-10-2015, 15:35
MM ist das Anyroad und Cyclocross net Fisch und net Fleisch. Deswegen hab ich´s auch noch nicht ausprobiert. Die Action auf Trails (die ich mit dem MTB hab) hält sich glaub ich auch eher in Grenzen, was ich bis jetzt so bei anderen mitbekommen hab. Und wenn ich RR-fahren mag - geh ich mit dem RR fahren ;)
eh. macht gar keinen spaß. ich muss mich immer überwinden. eigentlich radfahren überhaupt. viel lieber fahr ich mit dem auto. trocken, warm und schneller geht's auch.

stephin
28-10-2015, 16:12
eh. macht gar keinen spaß. ich muss mich immer überwinden. eigentlich radfahren überhaupt. viel lieber fahr ich mit dem auto. trocken, warm und schneller geht's auch.

Versuche mal genauso sinnbefreit zu antworten: Es wurde nach dem Sinn, Unsinn und/oder Wurschtigkeit gefragt und ich habe geantwortet. Der Spaßfaktor war demnach ja gar kein Thema.

wolfzauner
28-10-2015, 16:31
:look: tut´s nicht streiten!

Fuchsl
28-10-2015, 16:46
Versuche mal genauso sinnbefreit zu antworten: Es wurde nach dem Sinn, Unsinn und/oder Wurschtigkeit gefragt und ich habe geantwortet. Der Spaßfaktor war demnach ja gar kein Thema.

naja der sinn ist doch bei Anyroad, Gravel - das man Asphalt und Schotter miteinander verbindet und dabei spaß hat wurscht auf welcher Belag der unter einen ist.

:toll:

hermes
28-10-2015, 16:56
Versuche mal genauso sinnbefreit zu antworten: Es wurde nach dem Sinn, Unsinn und/oder Wurschtigkeit gefragt und ich habe geantwortet. Der Spaßfaktor war demnach ja gar kein Thema.
du hast recht. der sinn ist, dass ich einfach dort fahren kann, wo ich will (ausgenommen am wasser), ohne durch den fahrbaren untersatz wesentlich eingeschränkt zu werden.
und die dinger gehen ganz gut auf asphalt und sogar im gelände bergab geht mehr, als die meisten glauben. kommt halt auch auf den fahrer an.

6.8
28-10-2015, 17:15
und die dinger gehen ganz gut auf asphalt und sogar im gelände bergab geht mehr, als die meisten glauben. kommt halt auch auf den fahrer an.

Ichf befahre mit meinen "Gravels" z.B ganz gerne das Damberggebiet in Steyr oder die Grünburuger-Hütte, Schoberstein..... Eine Gegend wo du mit Masse MTBker triffst, allerdings sind mir diese Kies- und Schotterautobahnen mit dem MTB zu langweilig. Mit dem 29iger HT brauchst auf den Strecken schon nicht mehr Radfahren können um da richtig schnell rauf und runterzufahren und mit einem Fully ist legal runter vmtl. nur noch langweilig.
Mit dem Gravel/Anyroad/Crosser geht es da runter nicht viel langsamer, aber es ist wieder Fahrtechnik und Gespür für das Gerät gefragt und das macht mir aktuell richtig Spaß.

beb73
28-10-2015, 17:35
Ich les da nun schon einige Zeit mit, insbesondere auch, um zu verstehen, wobei es bei den neuen Gravelbikes denn eigentlich geht:

Und je mehr ich davon lese, um so mehr denk ich mir eines:

Hätte es soetwas schon vor einigen Jahren gegeben, ich hätte mir kein Rennrad sondern ein Gravel gekauft.

Ich bin quasi als ausgleich zum MTB fahren auf das RR gekommen und mich hat eigentlich schon immer gestört,
das die vielen Feldwege und Forststraßen mit dem RR nicht so gut zu nutzen sind.
Auf der anderen Seite ist hald ein MTB auf Straße und auf flachen Feldwegen irgendwie tranig. So gesehen wäre da für einen, der
ohnehin keine Rennradrennen bestreitet, so ein Gravel ideal - für umfangreiche Ausfahrten auf unterschiedlichem Untergrund.
Ich stell mir das flexibler als ein RR und schneller als ein MTB vor.

Jedenfalls wieder ein Punkt auf der ohnehin schon langen Wunschliste....

stephin
28-10-2015, 18:30
Also von mir aus: Überredet. Es gibt halt einen bestimmten Gefaelle- und Schwierigkeitsgrad, bei dem ich dann lieber gleich ein Mtb fahr denk ich. Mir wuerd glaub ich an solchen Stellen dann der Spaß abgehen.

Und ich seh auch einige gute Fahrer bergab mit Gravels/Crosser schieben. Vlt kommt's auch auf die Gegend an wo man wohnt, od ich hab diesbezueglich einfach nur ein Brett vorm Kopf. Fuer mich ist's also kein Thema. Aber soll a jeder fahren was er will und wenns Spaß macht umso besser!*

bike charly
28-10-2015, 19:26
Also von mir aus: Überredet. Es gibt halt einen bestimmten Gefaelle- und Schwierigkeitsgrad, bei dem ich dann lieber gleich ein Mtb fahr denk ich. Mir wuerd glaub ich an solchen Stellen dann der Spaß abgehen.

Und ich seh auch einige gute Fahrer bergab mit Gravels/Crosser schieben. Vlt kommt's auch auf die Gegend an wo man wohnt, od ich hab diesbezueglich einfach nur ein Brett vorm Kopf. Fuer mich ist's also kein Thema. Aber soll a jeder fahren was er will und wenns Spaß macht umso besser!*

das habe Ich mir bis vor einem Jahr auch gedacht....
seit Feb./Märt diesen Jahres wurde ich eines besseren belehrt

als eingefleischter MTBer bin Ich sehr gerne mit meinem Gravel unterwegs egal ob Sommer,Frühling , Herbst oder Winter
das Ding ist einfach so unkompliziert und überall einsetzbar wie kein anderes Bike
es ist weder ein RR noch MTB aber vielleicht macht es es gerade dieses so interessant
wie auch immer ich will niemand etwas einreden....
aber nächstes Jahr muss auch wieder ein Rennrad in den Stall ;)

6.8
28-10-2015, 19:46
Vlt kommt's auch auf die Gegend an wo man wohnt,

Natürlich, für mich war tatsächlich entscheidend dass ich nach einem Wohnortwechsel die Wahl hatte täglich 2 x 30 km mit dem Rennrad auf der Bundes/Landesstraße in die Arbeit zu fahren oder eben mit Masse sehr schlechte Nebenstraßen, Schotter-, Feld- und Radwege zu befahren. Das MTB ist mir einfach zu langweilig und schwerfällig dafür. Ein Anyroad/Gravel/Querfeldeinrad war der Konsens. Es war tatsächlich keine Liebe auf den ersten Blick aber nach einem "echten" Wettkampfcrosser der mir einfach zu unbequem war und einem zu komfortablen sehr gemäßigten Crosser habe ich letztendlich das richtige Setup für mich gefunden. Seit dem macht es richtig Spaß und der Einsatz wurde vom gedachten Überführungsrad immer mehr auf ein echtes Sportgerät ausgeweitet und ersetzt mir mitlerweile mit Masse das CC-Mountainbike.

Reini Hörmann
28-10-2015, 19:47
sind schon viele punkte angesprochen worden, die gravel ausmachen - dazu möchte ich behaupten, dass es - je nach Fahrstil - mit Sicherheit nicht an action fehlt;
wer es nicht glauben kann oder will, den lad ich gern auf ein paar runden hier mit witti u mir ein, wenn man richtig reinsteigt, geht's zu wie bei einem Frühjahrsklassiker. (nur halt nicht ganz so weit, und nicht ganz so schnell ;o)

ansonsten seh ich es als allumfassendes radfahren; keine grenzen, viel Natur, viel Abenteuer, kein stress, kein bis kaum verkehr - Technik, gute Koordination - sehr fordernd (je nach tempo und Anspruch), fast Wetter unabhängig - gemütlich, es bringt die Radfahrer auch wieder näher zusammen, am Format c: 2RC war es wieder perfekt zu sehen!

ich mach das nun schon recht lange u. jedes mal denk ich mir: was für ein Luxus...

wüdi
29-10-2015, 06:54
ich wollte euch eure Gravelbikes etc. nicht vermiesen (wovon ich auch nicht ausgehe :) ). Auf meiner Bike-To-Do-List für 2016 steht Gravelbike/Cyclocros-Testen recht weit oben.

Trotz aller Infos hier im Forum bzw. auch Mithilfe von Google hinsichtlich Geometrie, Einsatzzweck, Übersetzung etc. bin ich nach wie vor der Meinung: mit einem CX-Rad zu fahren ist erst cool geworden, seit man dasselbe Ding "Gravelbike" genannt hat.

Vielleicht bin ich aber auch zu einfach gestrickt: Beim Renner mag ich die einfache Diamantform, ohne Sloping, Aero, Comfort etc... und mit meinem MTB bin ich seit vorigem Jahr wieder mit einer Starrgabel unterwegs.

ob zukünftig doch ein Gravelbike/CX-Bike dazu kommt, mal schauen... ausprobieren werde ich es kommendes Jahr auf jeden Fall

Reini Hörmann
29-10-2015, 07:17
welches bike man nimmt - ergibt sich mit dem umfang des gravelns..
bei kürzeren ausfshrten ist ein cx super, wer jedoch länger fährt, wird früher ider später auf seine wunschgeo umsteigen.

ein weiterer punkt sind die gehäuft schweren unfälle auf der strasse, im schotter hast einfach deine ruhe.

gott sei dank fahren die meisten nicht, weil es cool ist, oder cool sein soll. ist es auch nicht, dazu gibts viel zuwenig dinge wo u womit man angeben könnte. für mich ein teil von lebensgefühl - aber der in faktor wird früher odr später kommen.
egoistisch gesehen wäre mir am liebsten, rr u bike würden dortbleiben wo sie sind ;)

ruffl
29-10-2015, 08:29
welches bike man nimmt - ergibt sich mit dem umfang des gravelns..
bei kürzeren ausfshrten ist ein cx super, wer jedoch länger fährt, wird früher ider später auf seine wunschgeo umsteigen.

ein weiterer punkt sind die gehäuft schweren unfälle auf der strasse, im schotter hast einfach deine ruhe.

gott sei dank fahren die meisten nicht, weil es cool ist, oder cool sein soll. ist es auch nicht, dazu gibts viel zuwenig dinge wo u womit man angeben könnte. für mich ein teil von lebensgefühl - aber der in faktor wird früher odr später kommen.
egoistisch gesehen wäre mir am liebsten, rr u bike würden dortbleiben wo sie sind ;)

Stimmt, meine größte Sorge beim Graveln ist das die Masse auf den Geschmack kommt. Dann sieht man die ganzen eigenartigen Gestalten erst recht wieder.

bike charly
29-10-2015, 08:31
Stimmt, meine größte Sorge beim Graveln ist das die Masse auf den Geschmack kommt. Dann sieht man die ganzen eigenartigen Gestalten erst recht wieder.


:rofl::rofl:

6.8
29-10-2015, 09:24
Stimmt, meine größte Sorge beim Graveln ist das die Masse auf den Geschmack kommt. Dann sieht man die ganzen eigenartigen Gestalten erst recht wieder.

Da gehören jetzt erst mal Regeln aufgestellt. Von den Schuhen über die Socken bis hin zum richtigen Gravel-Helm ;)

krümelmonster
29-10-2015, 10:07
http://www.chainreactioncycles.com/at/de/s?q=fullface

:confused: :D

wo-ufp1
29-10-2015, 10:37
Stimmt, meine größte Sorge beim Graveln ist das die Masse auf den Geschmack kommt. Dann sieht man die ganzen eigenartigen Gestalten erst recht wieder.
Wer sieht dann deine super hyper mega gestylte Wäsche :confused:.
Da kannst dann nur noch die Eichkatzln beeindrucken :zwinker:.

NoGo
29-10-2015, 10:49
das habe Ich mir bis vor einem Jahr auch gedacht....
seit Feb./Märt diesen Jahres wurde ich eines besseren belehrt

als eingefleischter MTBer bin Ich sehr gerne mit meinem Gravel unterwegs egal ob Sommer,Frühling , Herbst oder Winter
das Ding ist einfach so unkompliziert und überall einsetzbar wie kein anderes Bike
es ist weder ein RR noch MTB aber vielleicht macht es es gerade dieses so interessant
wie auch immer ich will niemand etwas einreden....
aber nächstes Jahr muss auch wieder ein Rennrad in den Stall ;)

Ich bin heuer einmal RR gefahren und auf den Geschmack gekommen. Vorwiegend als Alternative zum MTB, das aber sicher mein Schwerpunkt bleiben wird. RR daher nur für Donauinsel und die eine oder andere Radveranstaltung. Jetzt kommt natürlich noch das Gravel-Bike in die Überlegung mit hinein: RR oder Gravel? Die Möglichkeit den einen oder anderen Schotterweg oder Forststraße mitnehmen zu können ist natürlich verlockend. Wobei ich meine, dass ich dann mit dem MTB unterwegs sein müsste. Wenn RR dann eben nur Straße, alles andere fahre ich ohnehin mit dem MTB.
@bike charly: warum gelüstet es sich dann doch wieder auf ein RR?

bike charly
29-10-2015, 11:37
@bike charly: warum gelüstet es sich dann doch wieder auf ein RR?

Ich habe 2012 mein RR verkauft .... aber so nach und nach gehts mir doch irgendwie ab

einfach mal wieder etwas neues " altes " ;) ) probieren

Rennradler werde Ich sicher nicht keine Sorge :)

kandyman
29-10-2015, 12:50
Jetzt kommt natürlich noch das Gravel-Bike in die Überlegung mit hinein: RR oder Gravel?

Mit fast jedem Rennrad kannst du fast jede Forststraße in Österreich fahren und dabei Spaß haben. Nimm dir eins mit vernünftiger Übersetzung wo 28er-Reifen reinpassen und montiere 25er Conti GP4000s (fallen breit aus und haben super Pannenschutz) oder Gravelkings oder Open Paves oder Marathon Racer oder Michelin Pro4 und fahr wo du willst.

Schau dir die Bilder vom RC Format Gravel Weekend an, das sind keine Geländeausfahrten. Mit meinem Ritchey oben fahr ich auch alles, und im Unterschied zu einem "reinen Gravel-Setup" kann ich auch bei einer schnellen Gruppe mitfahren, oder nach gemütlichen 100km Asphalt mit 30er-Schnitt auf eine Schotterstraße abbiegen weil's mir gerade passt.

bike charly
29-10-2015, 12:58
, oder nach gemütlichen 100km Asphalt mit 30er-Schnitt auf eine Schotterstraße abbiegen weil's mir gerade passt.

mit dem gleichen Luftdruck?

stell ich mir interessant in schotterkurven :)

6.8
29-10-2015, 13:14
Mit fast jedem Rennrad kannst du fast jede Forststraße in Österreich fahren und dabei Spaß haben. Nimm dir eins mit vernünftiger Übersetzung wo 28er-Reifen reinpassen und montiere 25er Conti GP4000s (fallen breit aus und haben super Pannenschutz) oder Gravelkings oder Open Paves oder Marathon Racer oder Michelin Pro4 und fahr wo du willst.


..



Du kannst mit jedem Rad alles fahren, Frage ist halt wie lange und wie gut.
Das Gravel ist eine Spezialisierung, genauso wie es sie x-fach auch bei den Gatschhupfern gibt. Bei den "Rennrädern" ist das halt noch neu und das tut "man" (Frau?) sich noch schwer damit.

Ich kann nur jedem Raten ein Speci Diverge, ein Speci Crux und ein Roubaix mit der Originalbereifung und dem Originalsetup mal über 5o - 100 km Mischgelände zu jagen, dann sollten sich die Unterschiede, sofern der Fahrer etwas Gefühl hat, erfahren lassen.

NoGo
29-10-2015, 13:28
Ja, aber um wirklich sorgenlos auf einer Schotterstraße zu fahren, sollten die Reifen doch noch breiter und grobstölliger sein, oder?
Oder meinst Du, mit den "25er Conti GP4000s" geht sich eine moderate Fahrt zwischendurch oder als Abkürzung aus?
Ich möchte ja mit dem RR eigentlich auf der Straße bleiben, hätte aber gerne im Hinterkopf, dass ich auf Schotter könnte, wenn ich wollte.

ricatos
29-10-2015, 13:28
Natürlich ist die Geometrie wichtig, aber im Grunde sind es doch die Reifen, die entscheiden auf welchen Untergrund man gut fahren kann.

Welche Reifen werden auf Gravelbikes so üblicherweise gefahren?

6.8
29-10-2015, 13:40
Natürlich ist die Geometrie wichtig, aber im Grunde sind es doch die Reifen, die entscheiden auf welchen Untergrund man gut fahren kann.

Welche Reifen werden auf Gravelbikes so üblicherweise gefahren?


Zitat eines Klugscheißers:
(Speci hat ein paar gute Gravel Reifen, von Mavic kommt auch gerade ein angeblich sehr feiner 30iger)


Typischer Crosser Spezialiced Crux hat bei gleicher RH ein 3 cm kürzeres Steuerrohr als der Graveltyp Diverge der dafür aber ein etwas längeres Oberrohr als der Crux hat.
Generell hat der typische Gravel Grinder ein auffällig langes Steuerrohr und eine klassische Komfortgeo mit kürzerem Oberrohr als ein Rennrad aber einem etwas längerem als ein Crosser.

Während der klassische Wettkampf-Crosser spezielle Übersetzungen von 36/46 fährt (wenn nicht 1-fach) nutzt der Gravel Fahrer eine herkömmliche Compaktkurbel mit 34/50.
Ein klassischer Wettkampf-Crosser fährt auf max. 32 mm Reifen (breitere werden bei den Hobbetten max. "geduldet"), ein Gravel kannst mit 28 - 42 (und mehr) bestücken, so richtig US-Gravel ist 28 - 30 Semislick.
Ein echter Crosser hat keine Flaschenhalter am Rahmen, damit er das Rad besser schultern kann, beim Gravel Grinder sind Flaschenhalter Standard.

usw. usf.

Die meisten Unterschiede liegen aber zwischen den Ohren, auf Schotter fahren kannst mit fast jedem Rad, mit dem einen besser mit dem anderen eben weniger gut. Klassische Cross Geo ist im Endeffekt nur etwas sportlicher ausgelegt als die sehr komfortorientierte Gravel Geomentrie. Die Masse der Räder (z.B.das Trek Crockett) passen in beide Segmente, den Unterschied macht dann nur der Aufbau.

kandyman
29-10-2015, 13:48
Eben, mit einem 30er bist gut dabei, und wer meint dass die 2mm zu einem 28er jetzt alles ausmachen irrt.

Ich hab zB einen Crosser mit meistens 30er Strada Bianca, aber aus irgendeinem Grund fahr ich mit dem Ritchey mit 27ern einfach öfter auf Schotter, einfach weil's mir da einfällt wenn ich unterwegs bin, und am Anfang halt doch Asphaltstraßen sind.

Mein Hauptpunkt ist vielleicht - zeitgeistig ausgedrückt - folgender: Gravel ist kein Fahrrad, Gravel ist eine Geisteshaltung.

Reini Hörmann
29-10-2015, 13:49
im grunde gehts schon um die reifen die man verwendet - beim format c: wäre man mit 25/28 4s sm limit, eher über dem limit gewesen...spass hätten die sicher nicht gemacht

Reini Hörmann
29-10-2015, 13:52
ich fahr 35er - bzw 42er - ein schmaler reifen hat beim gravel keinen vorteil - die felgen am pasculli (u der rahmen) lassen 28 - 42 zu..

manche reifen 32/35 laufen auch suf der strasse richtig gut (30schnitt kein prob) zb die neuen x king oder die speed

ps: dem mit der Geisteshaltung kann ich viel abgewinnen

NoGo
29-10-2015, 13:53
Kann wer abschätzen, bis zu welcher Reifenbreite der Rahmen geht:
http://www.cannondale.com/eur_de/2016/bikes/road/elite-road/caad12/caad12-ultegra-18
oder ist die Disc-Version da besser geeignet:
http://www.cannondale.com/eur_de/2016/bikes/road/elite-road/caad12/caad12-disc-ultegra-10

Mavic Yksion 700x25c haben sie.

Reini Hörmann
29-10-2015, 13:59
Kann wer abschätzen, bis zu welcher Reifenbreite der Rahmen geht:
http://www.cannondale.com/eur_de/2016/bikes/road/elite-road/caad12/caad12-ultegra-18
oder ist die Disc-Version da besser geeignet:
http://www.cannondale.com/eur_de/2016/bikes/road/elite-road/caad12/caad12-disc-ultegra-10

Mavic Yksion 700x25c haben sie.




kann ich nicht sagen - aber mit disc wird vieles einfacher, auch der wechsel auf breitere reifen - wenn es der rahmen verträgt. egal ob man vb, rr oder cantis verwendet.

wolfzauner
29-10-2015, 14:00
mit RR Reifen, egal ob 25 oder 28 oder 33 oder 22145 mm breit, wäre ich beim #2rcformatc pausenlos auf der Pappn gelegen oder deutlich langsamer gefahren.... die Anzahl der verbrauchten Schläche? mehrere Dutzend?
.... ich bin aber auch kein Radfahrer...... wo sind jetzt meine Laufschuhe?

hermes
29-10-2015, 14:02
ich war jetzt am wochenende mit meinem crosser unterwegs. da sind 28er hutchinson gt drauf, weil ich den crosser im sommer als bürorad verwende und da haltbarkeit und preis wichtig sind. bin mit den reifen sehr zufrieden.
beim 2rcformatc bin ich mit allen untergründen gut klargekommen, nur der schlammige waldweg bergab am sonntag war eine zitterpartie. die trockenen downhills (wers gefahren ist, von st.hubertus zur schaubühne) hab ich mich ziemlich runtergelassen, kein problem. reifendruck war 4,5 vorn und hinten.
am montag bin ich dann noch 70km auf asphalt nach hause gefahren. gleicher luftdruck. war sehr bequem und wahrscheinlich nur unwesentlich langsamer als wenn ich mit dem renner gefahren wäre.

kurz: mir taugt das setup, ich kann einfach machen, was ich will und bin kaum eingeschränkt, wurscht ob straße oder wald, schnell oder langsam, bergauf oder bergab. mein eierlegendes wollmilchsau rad.

Reini Hörmann
29-10-2015, 14:07
wenn ich mich nicht täusche sind die gt recht derb u haben profil? die erinnern mich immer an die reifen, die ich in den 70/80ern am puch clubman hatte ;)

wolfzauner
29-10-2015, 14:10
wenn ich mich nicht täusche sind die gt recht derb u haben profil? die erinnern mich immer an die reifen, die ich in den 70/80ern am puch clubman hatte ;)

... drum hat sich der Hermes am Samstag auch das Rad vom Noize ausgeborgt :devil:

hermes
29-10-2015, 14:17
... drum hat sich der Hermes am Samstag auch das Rad vom Noize ausgeborgt :devil:
das war nur für die langsame runde. für schnelle sachen nehm ich dann doch meins ;)

stimmt, solche reifen gibt's schon lang. rollen aber gar nicht so übel (weißt eh, 3% mehr/weniger widerstand merk ich nicht ;)) und ich glaub nicht, dass alle reifen meine geländefahrambitionen aushalten. der schon. matsch ist halt übel, die gneixendorfer baustelle hätt ich damit nicht fahren wollen.

6.8
29-10-2015, 14:22
http://bikeboard.at/Board/showthread.php?204298-F%C3%BChre-mich-zum-Schotter-das-Gravel-Anyrod-Querfeldein-Projekt/page21
siehe #304,
das muss ein Gravelreifen können, da reichen 32 mm Semislick locker aus, 28 RR oder Roubaixreifen habe ich probiert, ist aber runter nicht mehr so witzig, rauf überhaupt kein Problem.

Reini Hörmann
29-10-2015, 14:24
das war nur für die langsame runde. für schnelle sachen nehm ich dann doch meins ;)

stimmt, solche reifen gibt's schon lang. rollen aber gar nicht so übel (weißt eh, 3% mehr/weniger widerstand merk ich nicht ;)) und ich glaub nicht, dass alle reifen meine geländefahrambitionen aushalten. der schon. matsch ist halt übel, die gneixendorfer baustelle hätt ich damit nicht fahren wollen.



ich find auch, dass sie gut zu euren geländern passen ;-)

scherzerl, der reifen ist für sowas absolut gut u der rowi spielt da keine rolle, zumal sich das ja je nach untergrund ändert

wolfzauner
29-10-2015, 14:27
http://bikeboard.at/Board/showthread.php?204298-F%C3%BChre-mich-zum-Schotter-das-Gravel-Anyrod-Querfeldein-Projekt/page21
siehe #304,
das muss ein Gravelreifen können, da reichen 32 mm Semislick locker aus, 28 RR oder Roubaixreifen habe ich probiert, ist aber runter nicht mehr so witzig, rauf überhaupt kein Problem.

Semislick würde ich vorne nicht fahren wollen...... :rolleyes:

6.8
29-10-2015, 14:34
Semislick würde ich vorne nicht fahren wollen...... :rolleyes:

Das sind breite Schotterautobahnen, großteils harter Untergrund mit lockerer Gerölldeckschicht. Mit den Stollenreifen hätte ich es auch probiert, bringt keinen Vorteil.
Für Fahrer mit CX oder CC Hintergrund und etwas Gespür fürs Rad überhaupt kein Problem.

kandyman
29-10-2015, 14:35
Die Stollen helfen leider nur wenn's gatschig wird. Das ist so wie Profil bei Rennradreifen, das ist auch nur da um die Käufer zu beruhigen :)

Reini Hörmann
29-10-2015, 14:41
Die Stollen helfen leider nur wenn's gatschig wird. Das ist so wie Profil bei Rennradreifen, das ist auch nur da um die Käufer zu beruhigen :)



nope - weicher waldboden, nässe auf gras, feuchte feldwege - traktion bergauf - selbst dass mit rr u profil stimmtbei nässe nicht mehr

edit: wobei die mischung bei rr mehr ausmacht

wolfzauner
29-10-2015, 14:44
nope - weicher waldboden, nässe auf gras, feuchte feldwege - traktion bergauf - selbst dass mit rr u profil stimmtbei nässe nicht mehr

edit: wobei die mischung bei rr mehr ausmacht

..... uff, danke Reini, i bin ma schon a wenig deppert vorgekommen

kandyman
29-10-2015, 15:49
Das was Reini aufzählt mein ich mit gatschig. Also, feucht + kein Schotter.

Und Profil bei RR-Reifen verhindert zuverlässig Aquaplaning ab 160km/h, das stimmt schon :D

(Auweh, die Rechthaber treffen wieder aufeinander)

Reini Hörmann
29-10-2015, 16:20
Das was Reini aufzählt mein ich mit gatschig. Also, feucht + kein Schotter.

Und Profil bei RR-Reifen verhindert zuverlässig Aquaplaning ab 160km/h, das stimmt schon :D

(Auweh, die Rechthaber treffen wieder aufeinander)



es geht nicht ums aquaplaning, da sind wir einig ;)

andi75
29-10-2015, 16:33
was sagt ihr zu 1x11 am Gravel ?macht das Sinn oder Unsinn

6.8
29-10-2015, 16:46
was sagt ihr zu 1x11 am Gravel ?macht das Sinn oder Unsinn

Da wirst genau so viele unterschiedliche Antworten bekommen wie bei der Reifenfrage.

Das ist Fahrertypabhängig und natürlich auch abhängig vom Gelände in dem du dich überwiegend bewegst.

Wie beim MTB kann 1 x 11 die Erleuchtung oder eben auch das absolute No Go sein, wie gesagt - Typenabhängig.

Ich ganz persönlich würde es nicht fahren, dazu bin ich viel zu gerne im zweistelligen Steigungsprozentbereich unterwegs und da wären mir beim Gravel die Sprünge zu hoch. Beim MTB hingegen fahre ich 1 x 11 weil mir dort die Sprünge wieder gleichgültig sind.

Reini Hörmann
29-10-2015, 17:05
1x11 ist top ;-)*

wie 6.8 sagt ist es aber geschmackssache.

ich fahr am gravel 38 / 11-36
bzw 42 / 11 - 32 auf dem anderen, mit dem ich nie mit Gepäck unterwegs bin.

(du hast auch bei 2x11 nicht 22 gänge, wieviel überschneidungen es gibt, kommt wohl auf die übersetzung an)

Algorithm
29-10-2015, 17:26
Sorry, ist überhaupt nicht mein Ding. Ein Zwitterrad, es wird bestimmt Märkte geben wie z. B. Amerika wo sich solche Fahrräder gut verkaufen. Viele Marken folgen Specialized ua. da der Markt bei MTB völlig überfüllt an Marken und Angeboten. Denke, die Global Player versuchen eigene Trends zu forcieren, um kurzzeitig mit ein wenig preislicher Unabhängigkeit einen eigenen Markt zu kreieren.*

6.8
29-10-2015, 17:39
Semislick würde ich vorne nicht fahren wollen...... :rolleyes:

kommt ja immer darauf an wo

Wenn ich nur Gravel fahren würde (im Trendursprungsland sind viele Straßen einfach Gravel oder Strade Biance) dann reicht ein echter Gravelreifen wie z.B der Armadillo http://www.specialized.com/at/de/ftb/road-tires/all-season-tires/all-condition-armadillo-elite (und es würde natürlich auch jeder andere X-beliebige Rennradreifen der nicht gerade am Limit gebaut ist reichen, aber es geht auch um max. Komfort und nicht nur um .............)

Im gröberen Schotterbereich, also eigentlich schon Anyroad und nicht mehr Gravel, in dem ich mich gerne bewege reicht mir ein Reifen wie z.B. der Trigger Pro http://www.specialized.com/at/de/ftb/road-tires/cyclocross-tires/trigger-pro-2bliss-ready oder https://www.bike-components.de/de/Continental/Cyclocross-Speed-Faltreifen-p20322/

Wenn ich viel im Mischgelände unterwegs bin, jetzt wirklich Anyroad, also Schotter, Waldboden, Matsch, Wiese ... dann benutze ich am liebsten den https://www.bike-components.de/de/Continental/Cyclo-X-King-RaceSport-Faltreifen-p30103/


Ich wechsle da tatsächlich ziemlich viel, je nachdem wo ich mit Masse unterwegs bin, mehrere LRS mit den verschiedenen Reifentypen und das spielerische Wechseln mit den Disc-Bremsen erleichtern das natürlich noch mal. Hätte ich nur einen LRS, dann würde ich vmtl. mit Masse die Conti Cyclo X-King fahren, die decken so ziemlich jeden Einsatzbereich sehr gut ab.

Reini Hörmann
29-10-2015, 18:07
ich bin auch fast nur mit x king oder speed (trocken u hart) unterwegs; gibt ja keinen grund auf den rowi auf asphalt zu schielen..

6.8
29-10-2015, 18:25
ich bin auch fast nur mit x king oder speed (trocken u hart) unterwegs; gibt ja keinen grund auf den rowi auf asphalt zu schielen..

wobei der auf ausphalt auch überraschend gut rollt

Reini Hörmann
29-10-2015, 19:12
wobei der auf ausphalt auch überraschend gut rollt



absolut - der x king verbraucht sich halt schon schneller auf asphalt, aber arg schlimm ist es auch nicht - btw erwarten wir dich beim nexten format c: ;)

andi75
29-10-2015, 19:35
[QUOTE=Reini Hörmann;2634287]1x11 ist top ;-)*

wie 6.8 sagt ist es aber geschmackssache.

ich fahr am gravel 38 / 11-36
bzw 42 / 11 - 32 auf dem anderen, mit dem ich nie mit Gepäck unterwegs bin.

Wäre 42/11-36 , will es hauptsächlich als gemütlichen RR Ersatz mit hin und wieder Wienerwald

bike charly
29-10-2015, 19:39
was sagt ihr zu 1x11 am Gravel ?macht das Sinn oder Unsinn

ich fahre 1 x 11 auf meinem Gravel
39er Blatt vorne und hinten 11-32 Kassette

das passt für Mich und meine Heimat ( Ost Österreich ) perfekt

andi75
29-10-2015, 19:51
Dann sollte 42/ 11-36 eh alles abdecken

Reini Hörmann
29-10-2015, 20:04
Dann sollte 42/ 11-36 eh alles abdecken



wenn du nicht permanent 25% hügerl fahrst - passt das für alles

bike charly
29-10-2015, 20:20
Dann sollte 42/ 11-36 eh alles abdecken

ja rund um Mödling sicher

raphael_bischof
29-10-2015, 20:47
170899

Also falls jemand einen Anstoß braucht bzw. ein Feedback zum Speci Diverge
Nachdem ich relativ wenig mit meinem MTB gefahren bin und mich im Herbst nach chilligen und abseits von Straßen passierenden Fahrten gefreut habe kam mir das Rad gerade recht (habs leicht gebraucht zu einem super Preis erstanden) - bereue es kein bisschen und vermisse mein MTB (29er) kein bisschen!!!
Absolut Wahnsinn wie das Ding abgeht, bin auch schon alt bekannte MTB Strecken gefahren und bin von der Offroad Performance wirklich überrascht!!! Was für mich vor allem wichtig war eine Geometrie die annähernd jener meines Rennrades gleich kommt - vom MTB aufs RR tat ich mir etwas schwer das "umzulegen"

Auch derjenige der es aufgebaut hat hat sich richtig was dabei gedacht:
Di2 mit XTR Schaltwerk mit 40er Kassette und 42er Wolftooth Kettenblatt - quasi 1 x 11 fach!
Trigger Pro 2Bliss Ready etc. - also kurz gesagt eine absolut geile Waffe!
Ich fahre ein 52er mit 179 mit SL 83 und Sitzhöhe 74,5 cm von Satteldecke - Mitte Tretlager (120er Vorbau)

Das Rad jagst über jeden Feldweg und sogar über eigentlich nur dem MTB zugetrauten Strecken!!!
Also von mir aus absolute Kaufempfehlung!!!!

thoms
20-11-2015, 12:55
Viele von euch sehen es als teilweisen Ersatz für das MTB. Wär es als einziges Bike mit Haupteinsatzgebiet für asphaltierte Landstraßen + Feldwege + Wiesenwege auch cool zu brauchen?

6.8
20-11-2015, 13:09
Wär es als einziges Bike mit Haupteinsatzgebiet für asphaltierte Landstraßen + Feldwege + Wiesenwege auch cool zu brauchen?

Ein Mountainbike auf Landstraßen, Feld und Wiesenwegen ist genauso unpassend wie ein Jeep in der Stadt.

Genau für diesen Einsatzzweck sind diese Gravel/Anyroad-Räder wie das Diverge gedacht.

6.8
12-12-2015, 19:35
Wer von Mai bis Okober und auch dann nur bei Schönwetter fährt wird das kaum kennen, aber der Dreckssport ist ganz schön materialfressend.


https://www.youtube.com/watch?v=iZhgxGQxbps

BAfH
03-02-2016, 21:10
Hallo

nachdem ich jetzt von Anfang an mitlese und mich diese Gravelei usw. nicht mehr ganz loslässt mal eine kurze Frage in die Runde:

Was haltet ihr vom Kona Rove ST (http://www.konaworld.com/rove_st.cfm)?

6.8
03-02-2016, 21:19
was haltet ihr vom Kona Rove ST (http://www.konaworld.com/rove_st.cfm)?

geiles Teil, es gibt sicher günstigere, vernünftigere, leichtere, schwärzere..........

aber das kona hat eindeutig was von einem Rad mit Seele.

Reini Hörmann
03-02-2016, 21:20
Hallo

nachdem ich jetzt von Anfang an mitlese und mich diese Gravelei usw. nicht mehr ganz loslässt mal eine kurze Frage in die Runde:

Was haltet ihr vom Kona Rove ST (http://www.konaworld.com/rove_st.cfm)?



bin noch keins gefahren, es gefällt mir sehr gut, die ausstattung ist vernünftig - kann wohl nicht viel schief gehen ( ich fahre rival 1x11 mit hydr disc u bin sehr zufrieden, kurbel allerdings rotor 3d mit p2max)

bike charly
03-02-2016, 21:28
Hallo

nachdem ich jetzt von Anfang an mitlese und mich diese Gravelei usw. nicht mehr ganz loslässt mal eine kurze Frage in die Runde:

Was haltet ihr vom Kona Rove ST (http://www.konaworld.com/rove_st.cfm)?




Fesches Teil :)

Rein optisch sehr nahe an meinem Gravel


Ps ich hätte noch einen 54er Rahmen inkl Gabel am Lager ( roh Zustand) 4130 chromoly stahl

BAfH
03-02-2016, 22:17
Fesches Teil :)

Rein optisch sehr nahe an meinem Gravel


Ps ich hätte noch einen 54er Rahmen inkl Gabel am Lager ( roh Zustand) 4130 chromoly stahl

Gibts dazu noch ein paar fotos mehr?

bike charly
03-02-2016, 22:35
Gibts dazu noch ein paar fotos mehr?

ja selbstverständlich https://www.facebook.com/media/set/?set=a.678219365614307.1073741831.426178070818439&type=3

BAfH
04-02-2016, 05:45
ja selbstverständlich https://www.facebook.com/media/set/?set=a.678219365614307.1073741831.426178070818439&type=3

Funzt leider nicht - hab kein facebookkonto

magas66
04-02-2016, 10:57
Funzt leider nicht - hab kein facebookkonto

ich auch nicht, komm aber trotzdem auf die Seite :rolleyes:

BAfH
04-02-2016, 13:26
ich auch nicht, komm aber trotzdem auf die Seite :rolleyes:

yep - am PC auch, am Handy funktionierts nicht - danke ;-)

bike charly
04-02-2016, 13:31
http://bikeboard.at/Board/showthread.php?208064-Stahl-Querfeldein-Disc-1x11/page7

jetzt ?

BAfH
04-02-2016, 22:09
http://bikeboard.at/Board/showthread.php?208064-Stahl-Querfeldein-Disc-1x11/page7

jetzt ?

da hamma uns ein bissl überschnitten :-)

yep, der link funzt auch - danke

lässiges radl, echt geile Farbkombi

hab diesbezüglich eine Fragerunde gestartet - http://bikeboard.at/Board/showthread.php?219576-Suche-nach-Vorschlägen-Gravelbike

Reini Hörmann
07-02-2016, 14:01
Mavic Allroad/ Disc - Gesamtpaket mit Schnellspanner, Steckachsenadapter, Reifen, Schlauch, Tubeless Kit (Milch und Ventile), Einstellwerzeug, Reifenheber;

Test start: now

Erster Eindruck: wow

174307174308174309174310174311174312

witti
07-02-2016, 14:10
Mavic Allroad/ Disc - Gesamtpaket mit Schnellspanner, Steckachsenadapter, Reifen, Schlauch, Tubeless Kit (Milch und Ventile), Einstellwerzeug, Reifenheber;

Test start: now

Erster Eindruck: wow

174307174308174309174310174311174312

Passen sehr gut zum Angelone, vermutlich flotte Reifen mit dem geringen Profil ...
Lg
Thomas

Reini Hörmann
07-02-2016, 14:16
Passen sehr gut zum Angelone, vermutlich flotte Reifen mit dem geringen Profil ...
Lg
Thomas



fast zu schnell für den winter, für heuer kein problem ;)

witti
07-02-2016, 17:14
Ich hatte heute mit den Citecs meinen ersten Defekt, aber gegen einen großen Dorn hat wohl kein Reifen eine Chance ... bin mit den Contis nach wie vor sehr zufrieden!
174329

marty777
08-02-2016, 00:30
Mavic Allroad/ Disc - Gesamtpaket mit Schnellspanner, Steckachsenadapter, Reifen, Schlauch, Tubeless Kit (Milch und Ventile), Einstellwerzeug, Reifenheber;
Seh ich richtig, wirklich 3 Flaschenhalter?
Oder kommt der noch weg?

Reini Hörmann
08-02-2016, 05:02
Seh ich richtig, wirklich 3 Flaschenhalter?
Oder kommt der noch weg?



3 ja - wieso ;) *?

6.8
08-02-2016, 07:42
Mavic Allroad/ Disc -

Genialer Satz, wollte ich auch unbedingt haben, passt aber nicht zu meinen TRP-Bremsen. Nachdem ich hier keinen größeren Umbau machen wollte musste ich leider drauf verzichten. Bin schon gespannt wie sich die Räder auf Dauer im Gelände machen.
Sound?

Reini Hörmann
08-02-2016, 08:58
Genialer Satz, wollte ich auch unbedingt haben, passt aber nicht zu meinen TRP-Bremsen. Nachdem ich hier keinen größeren Umbau machen wollte musste ich leider drauf verzichten. Bin schon gespannt wie sich die Räder auf Dauer im Gelände machen.
Sound?



hab bisher keinen sound verifizieren können, zuviel schotter - auf den kurzen strassenstücken hätte ich nix gehört, muss msl besser drauf achten.

ich hab die rival hydr. drauf, da wars problemlos (160mm scheibe) - martin hat mir erzählt, dass es sich bei deinem rahmen nicht ausgegangen ist.*

marty777
08-02-2016, 13:14
3 ja - wieso ;) *?

Für Long-Dinstance Ausfahrten mit Spezialgetränk,oder die Batterie für den Nabenmotor? :devil::U:
Hab ich wirklich noch nie an einem Rad gesehen.

Reini Hörmann
08-02-2016, 14:40
Für Long-Dinstance Ausfahrten mit Spezialgetränk,oder die Batterie für den Nabenmotor? :devil::U:
Hab ich wirklich noch nie an einem Rad gesehen.




also grundsätzlich für den akku, weil *nabenmotore meist in den naben verbaut sind ;)

ein weiterer grund ist das einsatzgebiet des pasculli, der dritte halter ist, wie auch die ösen - ein sonderwunsch.
die geo habe ich selbst (mit martin u maik von pasculli) entwickelt. es ist ein long distance gravel bike, welches ich auch für längere reisen verwende.
läuft gut u unaufgeregt, längerer Radstand, hoher stack, längerer reach als cx - flacher lenkwinkel usw.

ist nur dss tüpferl auf dem i - mmn die logische folge*
eines rades, dass ich de facto selber für mich designt habe, samt lr, steckachse, innenverlegte bowden - u hydr scheibe - die rohrformen u materislien kommen aber von pasculli - da hatte ich (bis auf alu od carbon) keinen einfluss.

marty777
08-02-2016, 15:02
Pasculli - für Leute die wissen, was sie wollen. :)
Viel Spaß damit!