PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RockShox Vivid Air R2C - Unterschiede/Merkmale des Modelljahrs/Produktionsjahrs



Frank Starling
01-08-2015, 20:54
Ich überlege mir gerade einen gebrauchten VIVID AIR R2C für mein Torque (2011) zu holen. Dazu hätte ich folgende Fragen:

1. Wie kann ich als Käufer am Dämpfer erkennen um welches Modelljahr/Produktionsjahr es sich handelt?

- ab 2014 sind die LSC und HSR anders platziert (seitlich bei der Verbindung zum Piggy) und haben Verstellrädchen. HSR-Rädchen am Dämpferauge ist schwarz:

http://alutech-cycles.com/bilder/produkte/gross/RockShox-Vivid-Air-R2C-Daempfer-Tune-MM.jpg

- 2011-2013: Da war die LSC (blau) noch am Piggy und der HSR noch mit einem kleinen Imbus an der Verbindung zum Piggy einzustellen. LSR-Rädchen ist rot.

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=168485&d=1438451281

- wie kann ich die Modelljahre 2011, 2012 und 2013 unterscheiden (Decals, Farbe der Rädchen, etc)?
- gibts eine Seriennummer (wo finde ich die)?
- um welches Modelljahr könnte es sich beim zweiten Bild eurer Einschätzung nach handeln?

168485

2. Gibt es spürbare funktionelle Unterschiede der Modelljahre 2014-15 und jenen davor 2011-13?

- was hat sich generell geändert an der Technik des Vivid Air?

prolink88
02-08-2015, 08:44
Seriennummer müßte am Dämpfer zu sehen sein
hier wird erklärt was sie bedeutet..wird vermutlich bei dämpfern auch gleich sein
http://www.gabelprofi.de/RockShox/Ersatzteile/Ersatzteile-nach-Modell/

meines wissen nach sind die Modell ab 2014 mit anderer besserer Dämpfung ausgestattet
man kann denn Dämpfer auch umshimmen(Tune ändern) von Werk ist immer Tune M verbaut

riffer
02-08-2015, 11:28
Gibt es wirklich zwei Einsteller für HSR, oder ist doch eines HSC?

Inigo Montoya
02-08-2015, 12:05
Gibt es wirklich zwei Einsteller für HSR, oder ist doch eines HSC?
der vivid air hat einstellungsmoeglichkeiten fuer LSC, HSR und LSR. Frank Starling hat sich nur verschrieben.

Inigo Montoya
02-08-2015, 12:10
der vivid air ist wohl fuer modelljahr 2014 ueberarbeitet worden.
http://www.pinkbike.com/news/2014-Vivid-DH-Shock-First-Look.html
der daempfer auf dem zweiten bild scheint von vor dem redesign zu sein mit 2014er decals.

grey
02-08-2015, 12:21
Sicher, dass ein Dämpfer ohne Plattform mit dem 2011er Torque harmoniert?
Du fährst ja doch viel bergauf, LSC Rädchen ist schon gut zum erreichen beim vivid, aber trotzdem..

Frank Starling
02-08-2015, 14:26
Gibt es wirklich zwei Einsteller für HSR, oder ist doch eines HSC?

Hab mich verschrieben... und schon ausgebessert.


Seriennummer müßte am Dämpfer zu sehen sein
hier wird erklärt was sie bedeutet..wird vermutlich bei dämpfern auch gleich sein
http://www.gabelprofi.de/RockShox/Ersatzteile/Ersatzteile-nach-Modell/

perfekt!!! genau danach hab ich gesucht! vielen dank :toll:


meines wissen nach sind die Modell ab 2014 mit anderer besserer Dämpfung ausgestattet
man kann denn Dämpfer auch umshimmen(Tune ändern) von Werk ist immer Tune M verbaut


der vivid air ist wohl fuer modelljahr 2014 ueberarbeitet worden.
http://www.pinkbike.com/news/2014-Vivid-DH-Shock-First-Look.html
der daempfer auf dem zweiten bild scheint von vor dem redesign zu sein mit 2014er decals.

Danke! Hab inzwischen auch einen Beitrag im Nachbarforum (http://www.mtb-news.de/news/2013/03/08/rock-shox-praesentiert-neuen-vivid-air-und-coil-daempfer/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news) gefunden, laut Beiträgen ist der Unterschied aber für den Normalverbraucher nicht wirklich relevant/spürbar, wobei das Feature "rapid recovery" von der Funktion her natürlich eine sinnvolle Weiterentwicklung darstellt. Hat hier jemand den direkten Vergleich?


Sicher, dass ein Dämpfer ohne Plattform mit dem 2011er Torque harmoniert?
Du fährst ja doch viel bergauf, LSC Rädchen ist schon gut zum erreichen beim vivid, aber trotzdem..

Der Vivid Air wurde bereits 2011 mit den Parkversionen des Torque (Dropzone) ausgeliefert und recht gutes Feedback aus der IBC-Canyon-Community. Das heißt zwar jetzt nicht viel, aber ich hab ihn sogar letztes Jahr für ein paar Tage im Torque gehabt. War einer aus den Litevilles eines Freundes. Ehrlich gesagt war da jetzt kein riesengroßer Unterschied, aber auch nichts negatives zu spüren. Gestört bei meinem Test hat, dass ich dadurch meine Offset-Buchsen (für Fox dimensioniert) nicht verwenden konnte. Und ich bilde mir ein, dass ich das (minimal) höhere Tretlager gespürt hab, vielleicht sogar den wenig steileren Lenkwinkel. Also exzentrische Buchsen würde ich mir wieder besorgen (trotz winkelsteuersatzes, der real 1.5° abflacht).

Von meinem Propedal-Hebelchen beim Fox DHX Air 5.0 bin ich auch nicht überzeugt. Trotz relativ straffer Abstimmung sackt mein Hinterbau immer so 40-60% ein. Verbunden mit dem maximalen Sattelauszug und den kurzen Kettenstreben muss man mit dem Torque bei dem Systemgewicht sowieso viel Liebe und Engagement beim Bergauffahren haben ;). Ein neuen 2.5 Baron BCC Drahtreifen wartet auch zuhause auf seinen Einsatz und wird mir beim Uphill das Leben wohl auch nicht leichter machen :rofl:

FloImSchnee
02-08-2015, 16:03
Der Vivid Air wurde bereits 2011 mit den Parkversionen des Torque (Dropzone) ausgeliefert und recht gutes Feedback aus der IBC-Canyon-Community. Das heißt zwar jetzt nicht viel, aber ich hab ihn sogar letztes Jahr für ein paar Tage im Torque gehabt. War einer aus den Litevilles eines Freundes. Ehrlich gesagt war da jetzt kein riesengroßer Unterschied, aber auch nichts negatives zu spüren.Ich hab auch zwei Jahre lang überlegt, den DHX Air durch einen Vivid Air zu ersetzen -- nicht zuletzt wegen der Lobgesänge im IBC.
Als ich dann mal einen Test machen konnte (Samerberg), hab ich keinen weltbewegenden Unterschied gespürt.
War dann froh, nicht investiert zu haben, als ich dann kurz drauf eh das ganze Rad getauscht habe.


Von meinem Propedal-Hebelchen beim Fox DHX Air 5.0 bin ich auch nicht überzeugt. Trotz relativ straffer Abstimmung sackt mein Hinterbau immer so 40-60% ein. Verbunden mit dem maximalen Sattelauszug und den kurzen Kettenstreben muss man mit dem Torque bei dem Systemgewicht sowieso viel Liebe und Engagement beim Bergauffahren haben ;).Bei meinem hat ProPedal schon spürbar geholfen und eine gute "Plattform" geboten. Sowohl war der Hinterbau weitgehend wippfrei, als auch hatte ich das Gefühl, höher im Federweg zu verbleiben. Ohne ProPedal war's bergauf wesentlich weniger angenehm -- und die Befürchtung hätte ich auch bei einem Vivid Air.

Zum DXH Air: probier mal, den PiggyBack auf ganz klein zu drehen (max. Progression -- war für mich nötig zur Durchschlagsverminderung bei Sprüngen), als auch den PiggyBack-Druck auf 200 PSI zu erhöhen. Das hab ich auch in erster Linie zur Verminderung von Durchschlägen gemacht.
So sollte dann auch die ProPedal-Funktion maximiert sein.

Frank Starling
03-08-2015, 12:58
Hab inzwischen auch einen Beitrag im Nachbarforum (http://www.mtb-news.de/news/2013/03/08/rock-shox-praesentiert-neuen-vivid-air-und-coil-daempfer/?utm_source=forum&utm_medium=teaser&utm_campaign=news) gefunden, laut Beiträgen ist der Unterschied aber für den Normalverbraucher nicht wirklich relevant/spürbar, wobei das Feature "rapid recovery" von der Funktion her natürlich eine sinnvolle Weiterentwicklung darstellt.

Hmm... ich frage mich gerade, warum ein Händler, der bei seinem verkauften (und trotzdem nicht billigen) Testbike den Vivid Air aufgrund eines Defekts austauscht, dem Käufer sagt, es handelt sich um einen neuen Dämpfer. Gemacht wurde dies 2014, nach der Seriennummer ist der Dämpfer aus 2012. Jedoch hat der Dämpfer neue Decals inklusive einem Aufkleber "rapid recovery" am AGB. Dieses Feature gibt es ja erst seit 2014.

Warum macht der Händler wohl sowas. Die Decals/Aufkleber von 2014 mit "Vivid Air" könnte man ja noch vielleicht irgendwie mit Ästhetik argumentieren, aber Aufkleber die auf ein Feature hinweisen, dass der Dämpfer nicht hat?

Frank Starling
06-08-2015, 16:11
Sicher, dass ein Dämpfer ohne Plattform mit dem 2011er Torque harmoniert?
Du fährst ja doch viel bergauf, LSC Rädchen ist schon gut zum erreichen beim vivid, aber trotzdem..


Ohne ProPedal war's bergauf wesentlich weniger angenehm -- und die Befürchtung hätte ich auch bei einem Vivid Air.

Habe den Vivid Air mal ohne exzentrischen Dämpferbuchsen eingebaut und auf einer Tour in den niederösterreichischen Voralpen getestet:

BERGAUF versackt der Vivid bei einem eingestellten SAG von 30% in der Ebene selbst auf extrem grenzwertig steilen Rampen mit maximalen Sattelauszug und nicht abgesenkter Gabel (also 95kg fahrfertigen Kampfgewicht am HR) nicht mehr als 40%. Das ist meiner Erinnerung nach deutlich weniger als bei meinem straff abgestimmten DHX-Air mit Propedal! Im mittelsteilen Gelände unauffällig, auch im Wiegetritt. Jedoch höre/spüre ich bei voll zugedrehter Low-Speed-Druckstufe ein "klacken", laut Nachbarforum vom Shimstack kommend. Dieses verschwindet wenn ich die LSC aufmache.

Man liest unterschiedliches, angeblich kann man das durch nachziehen der Befestigung des Shimstack bei einem Service beheben. Manche aber schreiben, dass dies bei ganz zugedrehter LSC bestehen bleibt. Muss man das beheben oder kann ich es so lassen? Ich bin ja ziemlich unempfindlich was Geräusche meines Bikes betrifft :D

BERGAB kann ich den Vivid noch nicht beurteilen. Im großteils steilen (und technischen) Gelände ist dafür einfach zu wenig Druck am Hinterrad und die flowigen Passagen waren zu wenig anspruchsvoll. Ich bilde mir aber ein höher im Federweg zu stehen und weniger Federweg ausgenutzt zu haben. Ein Test im Bikepark folgt...

HAT WER VERGLEICHSWERTE BEI DEN EINSTELLUNGEN?
Dämpfer: Vivid Air (Modell 2012), 241x76mm, Tune M/M1 aus einem Liteville 601
Rahmen: Canyon Torque FR Alpinist (Modell 2011) mit Winkelsteuersatz 1.5° flacher
Gewicht Rider: ca 95kg fahrfertig (netto 89kg)
Einsatzbereich: v.a. technische Trails, Alpen aber auch 12-13x Bikepark im Jahr

Mein Setup:
- Luftdruck: 160 psi = 30% SAG bei 95kg
- Beginning Stroke Rebound: +8/18 Klicks von ganz offen
- Ending Stroke Rebound: +4/7 oder 8 Klicks von ganz offen (Rastpunkte mit Inbus nicht gut spürbar)
- Compression: anfangs +3/6 Klicks von offen, dann am Trail ganz aufgemacht

Hab mich natürlich schon eingelesen und die Foren durchstöber sowie die Youtube-Anleitung von Rockshox studiert. Laut eines interessanten Artikels wird geraten auch im Bikepark mit mehr Luftdruck bzw weniger SAG (20-25%) zu fahren und den Ending-Stroke Rebound fast ganz zu öffnen, während der Beginning Stroke Rebound nicht extrem schnell sein muss. Irgendwie nicht ganz das, was ursprünglich Rockshox gepredigt hat :f:

http://www.vitalmtb.com/product/feature/Real-Life-Comparison-Vivid-Air-and-Vivid-Coil,32