PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radhose



Evenfall
02-08-2015, 18:42
welche Radhosen verwendet ihr?

Hatte am Anfang der Saison mit meinem Rennradsattel kein Problem, nachdem ich einige Zeit nur MTB gefahren bin sitzte ich auf keinem Rad mehr wirklich gut oben habe beim MTB schon Sattel gewechselt ist eine Zeit gut gegangen nur wenn ich dann wieder Rad wechsel ist der Umstieg wieder etwas zach.

Werde jetzt mal Radhose wechseln und schauen ob da das Problem liegt meine sind jetzt ca 2 Jahre alt, welche könnt ihr mir empfehlen mit gutem Sitzpolster bzw welche habt ihr im Einsatz.

danke für eure Antworten

Siegfried
02-08-2015, 19:28
Also mMn liegt das Problem weder an der Radhose noch am Radwechsel, sondern daran, dass auf einem der beiden Böcke die Sitzposition besser, und am anderen schlechter passt.
Du kannst jetzt natürlich einen Haufen Geld ausgeben, und die unterschiedlichsten Radhosen probieren (ist ja nicht gesagt, dass deine Jetzige Spitze ist), aber ich glaube, dass du eher die Ursachen, und nicht die Symptome behandeln solltest.

btw: ich persönlich mag die sportlichen, eher nicht so "windelartigen" Radhosen gerne. Bin bisher mit der RedDevil-Chaotenhose immer zufrieden gewesen, meine Ovayo ist auch fein, dann hab ich eine Sugoi mit Performance-Sitzpolster, und eine Löffler, die auch ein eher schmales, straffes Polster hat.

Die Hosen, in den letzten Jahren, die ein allzu breites, weiches Sitzpolster hatten, hab ich wieder weiterverwertet; die fahren jetzt wahrscheinlich irgendwo am Donauradweg oder vergleichbaren Einsatzgebieten :D :D

Evenfall
02-08-2015, 19:35
Die jetzige Radhosen sind ein noname Produkt war aber bis jetzt zufrieden sind jetzt ca 2 Jahre alt
Also mMn liegt das Problem weder an der Radhose noch am Radwechsel, sondern daran, dass auf einem der beiden Böcke die Sitzposition besser, und am anderen schlechter passt.
Du kannst jetzt natürlich einen Haufen Geld ausgeben, und die unterschiedlichsten Radhosen probieren (ist ja nicht gesagt, dass deine Jetzige Spitze ist), aber ich glaube, dass du eher die Ursachen, und nicht die Symptome behandeln solltest.

btw: ich persönlich mag die sportlichen, eher nicht so "windelartigen" Radhosen gerne. Bin bisher mit der RedDevil-Chaotenhose immer zufrieden gewesen, meine Ovayo ist auch fein, dann hab ich eine Sugoi mit Performance-Sitzpolster, und eine Löffler, die auch ein eher schmales, straffes Polster hat.

Die Hosen, in den letzten Jahren, die ein allzu breites, weiches Sitzpolster hatten, hab ich wieder weiterverwertet; die fahren jetzt wahrscheinlich irgendwo am Donauradweg oder vergleichbaren Einsatzgebieten :D :D

D4nce
03-08-2015, 22:09
Also ich habe eine Assos und 2 Löffler Hot Bond :) Die Löffler sind meine Lieblinge und die als BIB Ausführung. Sonst verrutschten Sie gern mal [emoji38]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

yellow
04-08-2015, 17:45
Ich hatte - zu meinen Beginnzeiten - Löffler, aber da ist die Quali einfach kontinuierlich in den Keller gegangen ...

Aktuell
eine Assos,
viele VauDe,
ein paar Fox,
2 Muddyfox.

Wirklich um so viel besser - wie sie mehr kostet - ist die Assos auf keinen Fall.
die VauDe und Fox Innenhosen sind super.
Für die lächerliche Kohle sind die Muddyfox aber auch gar nicht unübel, wäre mein "wenns besonders günstig sein muss"-Tipp.

PS: alles ohne Träger.

Rudi.H
04-08-2015, 18:23
ich fahr:

Löffler, RH77 und ein paar noName (alle BIB, also mit Träger) - sind alle irgendwie gleich gut (find ich)
Löffler (die guten/teuren - nicht die ausverkaufsware) sind meine Lieblinge (wenns eine lange Tour wird)
bin aber heute mit einer noname eine 85-km-Crosser-Runde gefahren (auch Wald und Wiese) und hab auch keine Probleme gehabt...

Nachtrag: ich sitz "richtig" auf allen meinen Rädern (professionell eingemessen/vermessen)
und ich schmier auch immer (da gibts sicher einen eigenen fred dafür)...

fixedG
04-08-2015, 20:48
Bikecity Teamwäsch - günstig, voll ok, die Zanzibar Teamwäsch vom Kalas - gut. Santini - super Sitz, super Polster - meine teuersten Radhosen,die Ridley Teamwäsch - meine billigsten Hosen und die, die am besten passen und ich am liebsten anhab.
und ich halts mit dem Rudi H. " wer gut schmiert, der gut fährt " und natürlich alles mitTräger.

Alpträume bereiten mir die Maloja Hosen und die Elkhaus Teamwäsche - selten so gelitten. , Gore ist mir zu windelig, Löffler zu eng ums Bein. und Assos zu teuer :-)

ganz früher mal Pearl Izumi wie sie noch diesen Lederartigen, ganz dünnen Einsatz hatten.....