PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrradcomputer vs. GPS-Multifunktionsgerät :D



Gemeindepfarrer
03-08-2015, 13:35
Hallo Miteinand!
Leider habe ich meinen in die Jahre gekommen Ciclo Harc4Pro so gut verräumt dass ichihn nicht mehr finde.

Deshalb bin ich auf der Suche nach einem neuen Gerät und da stellt sich die Frage ob ein normaler "Radlcomputer" auch reicht oder ob es doch ein Überdrübersupergerät wie der neue GArmin 520 sein soll.

Für mich als Hobette sind folgende Kriterien wichtig:
Höhenmeter und Steigung muss er können. Eventuell auch Aufzeichnung der Strecke damit ich diese am Computer ansehen sowie abspeichern kann. Ein Zusatzmodul für Trittfrequenz ist auch geil. Aufgenommene Strecken wo ichmich mit anderen vergleichen kann ist nicht notwendig. Naja das Rennrad ist auch neu und da gehört dann ein neues
Gerät drauf.

Achja, ich hab erst heuer wieder mit dem Radfahren angefangen deshalb weiß ich auch garnicht was sich so am Markt alles getan hat.

Danke für eure Tipps und Meinungen!

Lg
Michael

zwartrijder
03-08-2015, 14:14
und darf wie viel kosten?

Siegfried
03-08-2015, 14:22
Wenn du damit leben kannst, dass GPS-Tracks nur hochgeladen und nachgefahren werden können, dann kann schon das "unten-drunter"-Gerät Garmin Edge 500 alles, was du so grundlegend möchtest. Kosten gebraucht im Bundle zwischen 120 und 150€.

woha
03-08-2015, 14:29
Du brauchst UNBEDINGT den 520er. Man lebt nur einmal,... :D

Auf a neues Gerät gehört ein neues Gerät, das ist ja das schöne am Hobby !

Gemeindepfarrer
03-08-2015, 16:43
Die Kosten sind eigentlich egal! Aber ob mir gehts wirklich darum ob es für 3000 km im Jahr wirklich das Rolle Royce sein muss obs der 5er BMW auch tut.

woha
03-08-2015, 17:03
würde den 520er eher als Golf (Mädchen für alles) bezeichnen, reicht für alles was du beschrieben hast.
Klar 500er reicht auch, aber der hat halt schon ein Nachfolgemodel


Als Rolls Roys würd ich dann eher schon den 1000er Garmin bezeichnen.

Gemeindepfarrer
03-08-2015, 21:40
Tja eine Entscheidung ist da jetzt nicht einfach.Aber sollte es der 500er werden dann gibts auch gleich neue Rennradschuhe dazu. :rofl: Und beim 520 hab ich einen "Farbfernseher" anstatt monochrom.
Danke vorerst für eure Antworten!
LG Michi

Siegfried
04-08-2015, 08:29
Ohne die Geräte jetzt im Vergleich getestet zu haben, aber im Vergleich 500 gegen 510 wurde immer wieder das unsensible Touch-Display des 510ers bemängelt und der schwache Kontrast.
Der 520er ist da hoffentlich besser.
Über den 500er kann ich aus eigener Erfahrung berichten: der tut genau das, was ich von ihm erwarte; in jeder Lebenslage. Die rudimentären Navigationsmöglichkeiten sind für mich ausreichend, damit kann ich leben.
Wers genauer haben mag, kann auch gebraucht 705er (Software + Akkulaufzeit!) oder 800er nehmen. Die sind routingfähig und haben Kartendarstellung.

Gemeindepfarrer
04-08-2015, 14:26
Grüß euch!
Also ein guter Bekannter hat mir gesagt das wenn blablabla.... Gut somit ist der 500er Geschichte. Wie groß ist der Unterschied vom 520er zu einem 810er. Weil den gibts auch im gleichen Preissegment. Oder ist der 810er schon um einiges älter - sorry dass ich soviel Frage aber ich bin derzeit überhaupt nicht am laufenden. Vieles ist bei den beiden eh gleich. Was würdet ihr nehmen 520 oder 810. Mehr als 400 Mücken will ich aber nicht ausgeben.
Danke!
Lg
Michael

woha
04-08-2015, 15:30
Naja hinterfrag dich ! Hast vor viel zu navigieren? Wenn ja 810er

Wenn nein 520er.

Ich selbst hab echt viel Strecken auf Lager also genügt mir momentan mein alter 500er.
Es gäbe auch noch den Garmin Touring und Touring + fürs navigieren,...

Also wennst viele Daten gern hast und aufs Navigieren verzichten kasst dann 520er :-)

road23
04-08-2015, 22:32
ich persönlich habe ein normales Gerät, das auch nicht besonders teuer war. Fahre damit schon viele Jahre und bin sehr zufrieden