PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe beim Hardtailkauf



hoboletti
11-08-2015, 22:01
Hallo,

bin neu hier und bitte um Kaufberatung.

Nachdem mir gestern mein MTB gestohlen wurde, muss ich mir ein neues MTb zulegen.

Habe hier schon ein bißchen gestöbert und mir das eine oder andere MTb schon online angesehen.

Meine Grösse ist 180 cm, Schritt 84 cm.

Budget bis 1.000,--, Verwendungszweck zum Alm - und Forstweg fahren als auch Radweg.

Im Auge hätte ich, nachdem ich eben hier darüber gelesen habe:

Bulls Copperhead 3

KTM 1964

http://www.jehlebikes.de/fuji-nevada-275-zoll-10-le-2015.html

http://www.radon-bikes.de/bikes/mountainbike/hardtail/zr-race-29/zr-race-29-60/

http://www.cannondale-versand.de/artikelbereich/mountainbikes/artikel_details.html?ArtNr=2468495

Jemand im Forum meinte, das hier angeführte Fuji wäre vomn Preis Leistung unschlagbar...

Beim Hervishändler habe ich heute noch ein Fuji 1.1 29 statt um 1.990,-- um 1.199,-- gesehen mit Shimano SLX Schaltung und Foxgabel

Nachdem ich überhaupt keinen Plan von den Komponenten habe (ausser die Shimano Stufen XTR, XT, Dore) bitte ich eben um eure Hilfe.

Was haltet ihr vom Cannondale Versand? Ein Freund empfahl mir diesen Onlinehändler...

Danke im voraus.

Bei Interpsort und Hervis gibts übrigens nur mehr sehr wenig Auswahl, da schon das meiste im Abverkauf weg.

ekos1
11-08-2015, 22:18
Der Preis des Fuji ist schon sehr verlockend und auch die Ausstattung des Bikes ist absolut in Ordnung .

Siegfried
11-08-2015, 22:23
Das Fuji von Jehlebikes ist ausstattungsmäßig schon ganz ok, und um 800€ ein fairer Deal. In 19" sollte das für deine Größe ganz gut passen.
Es ist alles zumindest Deore-Niveau inkl. der Bremsen. Die XT-Parts sind hübsch anzusehen, werden aberhäufig zugunsten von Mogelparts als Blendwerk montiert. Das ist beim Fuji mal nicht der Fall.

Vom Cannondale halte ich nichts. Sowas kauft man sich, wenn man eine Lefty oder Fatty kriegt, aber ansonsten ist es nur ein Bike wie jedes andere. Alle Vorteile, die das Cannondale-System haben könnte, sind beim Trail nicht vorhanden. Außerdem sind die Parts eher unterklassig. Ist sein Geld nicht wert.

Das Radon ZR Race ist schon ok, aber im Detailvergleich zum Fuji jetzt den Mehrpreis auch nicht wirklich wert. Die Reba SL ist eine sehr gute Gabel, dafür wurde bei den Bremsen gespart. Die Mavic Systemlaufräder sind hübsch anzusehen, aber ob sie netto viel besser sind, als die vom Fuji....... Ist Ansichtssache.

Beim Hervis würd ich kein Rad kaufen, dass plötzlich um 1000€ billiger ist. Das sind nur Hausnummern, die da rausgehauen werden, die mit der Realität relativ wenig zu tun haben.

schubi848
11-08-2015, 22:44
Meine Rangliste wäre
1. Radon, es hat eine gediegene Ausstattung
2. Bulls, den Jahrgang 2015 wirst aber vielleicht nimmer kriegen
3. bei Cannondale zahlst natürlich den Namen, da muss man ein niedrigeres Ausstattungsniveau in Kauf nehmen.

Unterschied zwischen dem verlinkten Fuji 1.0 und dem 1.1 beim Hervis? "Stattpreise" sind nur Vermarktungsgag. Ich persönlich sehe Fuji-Bikes eher in der Kategorie "G'lander", bin aber außer beim Hervis noch auf keinem Radl dieser Marke gesessen.

Eine wichtige Frage ist natürlich: Wie fahren sich die Radln bzw. kannst du sie Probefahren?

hoboletti
11-08-2015, 23:48
Danke für die Antworten.

Das KTm ist nichts? Sinken die Preise noch zb fürs KTM oder das Copperhead (falls man es noch bekommt), hab da was gelesen von Eurobike....danach sinken die Preise?

Also sprich soll ich noch zuwarten mit dem Kauf?

Das mit dem Fuji war übrigens deine Empfehlung Siegfried, in einem anderem Thread, deswegen bin ich überhaupt auf das gekommen..:)

Also sollte das Fuji Preis Leistung wohl das beste sein... oder gibt es überhaupt ganz andere Vorschläge (Scott, Giant etc...) für meine Zwecke.

Ahja noch eine Frage, bei meiner Grösse und Schritt, besser 29 oder 27,5? Und ich denke 19 Zoll Rahmen?

Siegfried
12-08-2015, 07:59
Das KTM ist im Grunde auch OK und wäre die Alternative, wenn man das Copperhead3 nichtmehr kriegt - was jetzt sicher der Fall ist. Das Ding ist einfach vergriffen.
Das KTM ist puncto Gabel (REBA) in Ordnung, und auch der Rest ist auf einem funktional gutem Niveau. Alles Deore - bis auf die Bremsen - auch die Naben.
Wie gesagt: sind Details und die 1000€ Kategorie ist sehr aggressiv kalkuliert. Da muss man wirklich schauen, was man nimmt bzw. schnell sein, wenn das Zeug noch verfügbar sein soll.

Puncto Eurobike: Bulls wird 1x im Jahr ausgeliefert. Das ist ein Fixpreis, wo einfach nixmehr geht. Da lässt der Händler keinen Cent mehr nach. Viell. kann man beim Zubehör a bisserlwas machen, aber das ist von Händler zu Händler verschieden.

Bei den anderen Herstellern, die übers Jahr auch Lagerabrufe zulassen, sind Preisnachlässe eher möglich, weil sie die Lagerstände bereinigt haben wollen.

hoboletti
15-08-2015, 11:11
So wie es aussieht wäre ein Bulls das beste Preis Leistungsverhältnis. Ich habe nun auch einen Onlinehändler in Deutschland der das noch verkauft:

http://www.zweiradhaus-eller.de/Artikel_Radsport_Bulls-Copperhead-3-2015-Zweirad-Duesseldorf-2113454383.html

Allgemeine Frage: würdet ihr online ein Rad kaufen oder nur beim Händler vor Ort und ist dieser Händler hier im Forum bekannt bzw. ok?

Frage zum Rad selbst: Die Rahmengrössen beim Bulls sind 46 und 51. Nachdem ich 180 cm bin und 84 Schrittlänge habe, 46 oder 51, weil eigentlich wäre ja 48 optimal?

Bei diesem Händler gibt es auch noch das letztjährige Modell um 800,--, das steht aber nicht dafür oder?

http://www.zweiradhaus-eller.de/CartArticle.asp?frmOpgID=140&frmIDOffer=2113471923

BMC Racer
15-08-2015, 11:42
Natürlich online kaufen - und da das Copperhead 3 von heuer!
Ich hab's heuer auch meinem Nachbarn bestellt und er hat die selben Abmessungen wie du - in RH 51 und er ist super zufrieden damit!*

Das Vorjahresbulls ist ein 29er mit deutlich mieseren Teilen (Federgabel) - ich würd's nicht nehmen.
Aber vielleicht hab' ich was übersehen, denn am Wischhandy sieht man nicht viel ;)

schwarzerRitter
15-08-2015, 15:55
RH 51 bei 180cm halte ich (bin selber 179cm bei 84cm SL) für zu groß.

Was soll dann ein Fahrer >185cm für eine RH beim CH nehmen?

BMC Racer
15-08-2015, 16:29
RH 51 bei 180cm halte ich (bin selber 179cm bei 84cm SL) für zu groß.

Was soll dann ein Fahrer >185cm für eine RH beim CH nehmen?

Ich hab` jetzt nochmal nachgesehen - es ist ein 51er und es passt! Gerne poste ich noch ein Foto von der Sitzposition mit ihm drauf....

....weit über 185cm Fahrer können ggf. noch auf RH 56 ausweichen ;) (und die sind sogar noch mehrfach Verfügbar...)

hoboletti
20-08-2015, 14:59
Danke für eure Hilfe. Habe immer noch nicht gekauft, da Berufsstress..

Aber ich war heute beim Fachhändler und der hat mir folgendes Cube Ltd. Sl angeboten um € 1.100,--

Also Kaufentscheidung fällt nun zwischen diesen beiden Rädern, das ist allerdings ein 29er... lt. Chef des Geschäftes ist diese Foxgabel besser als die Reba vom Copperhead...?


Was haltet ihr davon? Copperhead oder dieses Cube?
http://www.bike-discount.de/de/kaufen/cube-ltd-sl-29-blackline-230283/wg_id-10016

Siegfried
20-08-2015, 15:06
Úm 1100€ ist das Cube sehr in Ordnung. Komplett XT, Deore-Bremsen, Fox-Gabel (gleichwertig zu Reba, wenn man mich fragt).
Wenns dir vom Fahren her taugt suderst no a bisserl herum, damit du ggf. Pedale, Flaschenhalter, Flaschen,.... dazu kriegst, dann passt das.