PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einstellung des Fahrwerks



jopas
12-08-2015, 17:08
Servus,

habe mir vor kurzem ein YT Capra AL1 zugelegt und stehe jetzt bei der Einstellung des Fahrwerks (Rock Shox Monarch Plus RC3 und Rock Shox Pike RCT3) an. Ist mein erstes Fully und ich habe genau 0 Erfahrungswerte vorzuweisen. Ich habe zwar beide Dämpfer entsprechend meines Gewichts (Tabelle an der Gabel) aufgepumpt, aber irgendwie sinke ich beim Pedalieren (eben und aufwärts fahren) noch immer, nach meiner Meinung, zu viel ein. Dementsprechend sitze ich beim Treten zu niedrig und habe eine unangenehme Position beim Treten inklusive verfrühter Ermüdungserscheinungen.

Meine zweite Frage bezieht sich auf den Freilauf, also wenn ich nicht reintrete. Der rasselt nämlich ordentlich. Habe das zwar schon bei anderen MTB`s gehört, aber bei meinen Rädern habe ich das noch nie erlebt. Ist das fix oder kann man das irgendwie ändern?

Bin über jegliche Hilfe bzw. Tipps dankbar!

hifideliger
14-08-2015, 15:13
Versuchs halt einfach mal mit mehr Luft. Ob du dann den Federweg noch ausnutzt, siehst du eh am Abstreifring. Außerdem kannst du sowohl bei Dämpfer als auch Gabel die Plattform dazuschalten, bzw. das Ding sogar blockieren. Du wirst dich aber daran gewöhnen müssen, anders als auf einem Hardtail unterwegs zu sein.

Den Freilauf einer Nabe kann man ölen oder fetten. Das kann die Geräuschentwicklung dämpfen. Ohne entsprechende Expertise würde ich das jedoch nicht selbst machen.

Wolfg@ng
14-08-2015, 15:35
Was ich mich frage: warum erhöhst du nicht den Sattelauszug? Also einfach höher stellen?

Denn, ob der Dämpfer einsinkt oder nicht, verändert die Tretposition genau gar nicht. Wie kommst du drauf, dass du durch den Dämpfer zu tief sitzt? Eine Veränderung der Höhe zwischen Kurbel und Sattel gab es nur bei Bikes mit Antriebsschwinge - werden die heute überhaupt noch gebaut (und nein Baumarkträder zähle ich jetzt nicht dazu)?

Oder meinst du die Sattelüberhöhung zum Lenker hin, die dann unangenehm wenig wird?

Wichtig ist, dass du den Federweg ausnutzen kannst. Ein knallhart aufgepumpter Dämpfer bringt genau gar nichts.

herbert12
14-08-2015, 15:55
stell den monarch mal so ein das er auf der tabelle 20% sag anzeigt *und da schaust halt ob dir das zusagt*

bei der gabel würde ich es genau so nachen*

wen das nicht klappt wird sich sicher wer finden der dich mit dir wo trifft und dir helen kann*

ist in wien ja nicht so schwer ;)

lg

NoNick
14-08-2015, 16:47
Den Dämpfer kannst komplett ausschalten, dann fährt sich's wie ein hardtail. Der Freilauf, sofern das die gleichen laufräder sind, ist aber von Haus aus sehr laut, da brauchst kA Kuhglocken am Lenker, nicht treten reicht als Vorwarnung ;-)

jopas
17-08-2015, 13:31
An das mit dem Sattelauszug habe ich zuerst auch gedacht. Aber leider bin ich bei der verbauten Rock Shox Reverb mit 15 cm Auszug schon am Maximum angekommen. Deswegen habe ich gedacht ich kann den Dämpfer anders einstellen um nicht einzusinken. Wie das bergab dann ausschaut, ist eine andere Frage. Muss mich einmal mit dem sag spielen. Vielleicht bringt das was.... Danke jedenfalls für alle Tipps.
Die Kuhglocke habe ich schon abmontiert und lasse den Freilauf den Weg frei machen. ;-)

MalcolmX
17-08-2015, 13:32
welche Schrittlänge bei welcher Rahmengrösse?

jopas
17-08-2015, 13:52
Rahmengröße M, Schrittgröße ca. 85 cm bei Körpergröße von 180 cm

prolink88
17-08-2015, 17:51
die Reverb ist 430mm lang...ich vermute du meinst mit denn 150mm bis du am ende?
du mußt die Sattelstütze aus dem Rahmen ziehen

jopas
17-08-2015, 18:08
Danke. Habe, ich Depp, auch schon festgestellt. Manchmal sieht man das Offensichtliche nicht.

jopas
18-08-2015, 14:05
Damit es nicht fad wird, nächstes Problem: Habe versucht die Sattelstütze aus dem Rahmen zu ziehen. Das geht ca. 3 cm. Dann ist Schluss und irgendwas zieht sie zurück. Zu kurze Leitung? Ist das möglich? Was kann man tun?

MalcolmX
18-08-2015, 14:08
Leitung unten bei der Führung nachstecken?

riffer
18-08-2015, 14:36
Nicht mit Gewalt, aber die Leitung nachführen sollte das wirklich lösen. Die Frage wird eher sein, ob du an Gesamtleitungslänge genügend hast, weil bis zum Lenker wird die Schleife dann kleiner...