PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung für Enduro / Enduro+ gesucht...!



langdon
17-08-2015, 17:07
Hallo Zusammen!

Ich bin ganz neu hier und würde mich über eure Unterstützung sehr freuen!

Ich fahre bisher ein Canyon Spectral AL 29 9.9 SL von 2014.

Nun möchte ich mein Fahrprofil ändern. Ich möchte deutlich mehr abfahrtsorientiert (Enduro, Enduro +) fahren und unterwegs sein.

Bisher bin ich viel mit dem Bike auch rauf gefahren, bevor es dann runter ging. Das möchte ich ein wenig ändern und mehr mit Shuttle + Lift hinauf!

Dafür hätte ich gerne mehr Federweg....und ein Bike (Rahmen), welches auch direkt vom Hersteller für Bikeparks freigegeben ist, da es mir ein deutlich sichereres Gefühl geben würde wenn ich damit auch mal ruppiger unterwegs bin!

Das Spectral gefällt mir von der Geometrie her bisher sehr gut, jedoch würde ich nun gerne für den Einsatzzweck von den 29ern weggehen und auf 27,5 umsteigen.
Des Weiteren möchte ich mir kein Bike mehr bei Canyon kaufen, da ich von dem Support - besonders dem AfterSale Support - SEHR SEHR enttäuscht bin!!

Ins Auge gefallen ist mir bisher nur das Propain Tyee 2016 ins Auge gefallen, was ich mit einer Rockshox Pike RCT 3 160 mm + RockShox Debon Air ausstatten würde.

Mein Budget liegt bei rund 3500 €!

Mit Sachen wie Geometrie etc. habe ich mich bisher nicht wirklich auseinander gesetzt, da mir hierzu die Erfahrung und das Wissen dazu fehlt!

Was könntet / würdet ihr mir ggf. empfehlen!?

Ich würde mich über eure Unterstützung sehr freuen!

Vielen Dank im Voraus!

langdon

riffer
17-08-2015, 20:04
Bitte schreib noch deine Größe und Schrittlänge als Anhaltspunkt dazu. Aber grundsätzlich sind da einige Bikes denkbar - muss es neu sein?

langdon
17-08-2015, 20:15
Ich bin so ca. 188cm / 190cm groß..!

Gewicht: 82 KG.

Schrittlänge ca. 89cm !

Neu wäre mir eigentlich ganz lieb....!

Mein Spectral hat jetzt die Rahmengröße XL.

Ich könnte mir aber sehr gut vorstellen bei dem neuen Bike etwas "aufrechter" sitzen zu wollen!

MalcolmX
17-08-2015, 20:58
Banshee Rune wäre sowas.
Ich hätte bald einen L Rahmen zu vergeben :)
Ist auch 27.5" tauglich...

riffer
17-08-2015, 21:07
Oder ein Banshee Darkside. Bei dem Budget geht sich eine solide Ausstattung aus, aber sicher keine Edelparts. Falls Funktion auch mehr als Gewicht zählt, wäre so ein Top-Rahmen klasse für deine Vorhaben.

Muss es ein Serienbike sein, oder würdest du dir so ein Custombike auch zusammenbauen (lassen)? Die Teile kannst du ja zusammensuchen.

Im Bikemarkt.de des Nachbarforums bietet jemand auch solche Aufbauten an, in Ö macht sowas die Bikeinsel etwa.

MalcolmX
17-08-2015, 21:12
Das Darkside ist ein reines Parkbike (ich liebe es) aber nicht wirklich zum rauftreten geeignet.
Also echt nicht...

langdon
17-08-2015, 21:20
Jetzt stellt sich mir die Frage wieso du deinen Banshee Rune verkaufst!?

Aufbauen (selber) wäre kein Problem..habe auch einen Mechaniker an der Hand! ;.)

Mr.Radical
17-08-2015, 21:38
2016er GT Sanction wäre auch was für dich. Etwas abfahrtsorientierter als ein Rune aber noch absolut uphill tauglich ... ;)

MalcolmX
17-08-2015, 21:40
Ich krieg einen neuen Rune Rahmen in einer anderen Farbe :)
Bei Interesse kannst du ja mal eine PM schreiben :)
Bei Interesse könnte man eventuell auch über das Komplettbike verhandeln, obwohl das schwerfallen würde :)

langdon
17-08-2015, 21:50
Mhh...lieber eher was neues..als was gebrauchtes...sagt mir und meinem Bauchgefühl eher zu denke ich!

--> GT da gefällt mir die Optik irgendwie nicht so ganz!?

yellow
17-08-2015, 21:58
ändert sich denn bei 160 mm für 27.5 so viel zu 130 (?) bei 29 " ?
In meinem Bekanntenkreis gehen die nämlich alle eher auf 180 mm, die "Enduro" wollen.

schon mal YT Capra angesehen? (für 160 mm Auswahl)

langdon
17-08-2015, 22:15
@Federweg bin ich mir nicht sicher!

Was meint ihr denn?

27,5 hätte ich gerne, damit es war verspielter wird - ist doch realistisch oder?

160mm war jetzt der erste Gedanke!

Bin aber für Ideen & Vorschläge offen!?

Könnte mir auch mehr als 160mm vorstellen - dann evtl absenkbar zum "raufkurbeln" oder so!?

FloImSchnee
17-08-2015, 22:37
Guter Punkt.

Ich tät mich da auch in Richtung 170mm (Capra, in einigen Varianten) oder gar 180mm (Alutech Sennes FR bspw) umsehen.
Wobei das Banshee Rune ja schon auch sehr mächtig bergab gehen soll.

MalcolmX
17-08-2015, 22:42
Ins Rune kann man ja auch eine 180mm Gabel stecken :)
Wenn kein gebrauchtes dann hald ein neues :)

langdon
17-08-2015, 23:09
OK - Also lieber mehr als 160 mm --> scheint so die allgemeine Richtung zu sein!?

Vom Tyee sprecht ihr bisher gar nicht!? - Woran liegt das?

Alutech Sennes scheint etwas außerhalb meiner Preisklasse zu liegen - zumindest das FR 1.0 als Komplettrad mit 4000 € !?

Noch ne Frage zur Geometrie: Worauf sollte ich grundsätzlich so achten? Habt ihr da ein paar Tipps / Anregungen bzgl. dem wonach ich suche?

Würde momentan lieber eher weg von FOX Gabeln gehen und eher in Richtung RockShox oder Alternative gehen!? Wäre das der richtige Weg? Bin mit meiner jetziges Fox Factory 130mm nicht sooo sehr zufrieden!?

muerte
17-08-2015, 23:27
Ich fahr grad das Giant Reign, das geht auch recht gut bergab und berghoch!

riffer
18-08-2015, 14:30
@Tyee: Vielleicht fragst du mal im deutschen Nachbarforum, da gibt es jedenfalls mehr Propain-Fahrer und auch ein Unterforum. Erfahrungen habe ich keine, optisch würde ich es erkennen, aber ich denke, es ist ein gutes, mittlerweile bewährtes Bike. Nur: Warum kein Canyon, und dann doch ein Versenderbike?

Wenn eine aktuelle Fox 36 oder eine 2016er 34er drauf ist, würde ich das Bike schon nehmen, eine neue Lyrik oder Yari wird man noch auf keinem Bike finden und eine Pike kommt mir für dein Vorhaben schon als Minimum vor, ist aber sicher ok, Mattoc etc. auch.

bs99
18-08-2015, 15:33
Das Conway WME wird 2016 in einer Alu-Variante 727 mit RS Yari kommen, und dürfte ein recht "freeridiges" Bike mit attraktivem Preis sein.
Davon gibt's auch ein Rahmenset das man selbst im Shop des geringsten Misstrauens aufbauen lassen könnte.
http://www.conway-bikes.de/portfolio-item/wme-rahmenkit-alu/

wooky123
18-08-2015, 17:07
Cube Fritzz 180 hpa würde Ich vorschlagen

wenn es mehr uphill tauglich sein soll würde Ich ein cube stereo 160tm nehmen.

Beim bikeparts schliersee kriegst den Rahmen um 649€ mit Dämpfer

langdon
18-08-2015, 20:46
Canyon nicht, weil ich hier in den letzten 6 Monaten extrem schlechte Erfahrung mit dem Support machen musste! Telefonisch, im Laden und auch via E-Mail! Das war alles eine Katastrophe und sehr enttäuschend für mich! Daher will ich Canyon derzeit den Rücken kehren! Ich mag nicht mehr! Bei Propain habe ich bisher vom Support (auch After-Sale) nur sehr gutes gehört - daher käme für mich hier auch dies als Versender-Bike in Frage!

langdon
18-08-2015, 20:51
Lyrik (170 mm) kann man sich bei Propain bereits auf das Tyee bauen lassen...laut Konfigurator!

Das Conway schaue ich mir jetzt gleich einmal an...! Das YT hat in der Freeride gemeinsam mit dem SantaCruz ebenfalls sehr gut abgeschnitten (wobei ich etwas Skeptisch bei diesen Tests und Testergebnissen jeglicher Zeitschriften bin!)

Das Cube schaue ich mir ebenfalls einmal an - wobei ich mal vor ein paar Jahren ein Cube von einem Kollegen gesehen hab, dass auf nem Trail die Grätsche gemacht habe und ich da dann doch recht skeptisch wurde was Cube anging!?

Momentane Tendenz liegt bei einem Fahrwerk mit 170 mm / 180 mm! So lese ich das Ganze hier derzeit bereits raus!?

langdon
18-08-2015, 22:02
Interessant fände ich derzeit folgende Bikes:

Radon Swoop 175 9.0

YT Capra CF Pro - das würde das Budget doch deutlich übersteigen.....lohnt sich dieser Mehr-Investition oder würdet ihr mir was anderes empfehlen?

Carbon wirklich sinnvoll?

Hat jemand Erfahrung mit der Gabel & Dämpfer:

BOS Deville

BOS Kirk?

riffer
19-08-2015, 08:17
Kommt halt drauf an: Etwas aktiveres Fahren mit dem 160er-Fahrwerk, etwas DH-ähnlicher mit 180mm (kommt aber auch auf die tatsächliche Auslegung des Hinterbaus an, mein Slash hat 170mm und ist recht straff im Gegensatz zu einem DH-Bike, das Liteville 601 war eine Sänfte, aber mir gefällt ersteres besser).

Ob Carbon "sich auszahlt", muss man noch mehr differenzieren. Wenn du das Geld hast und auf Carbon stehst, die Vor- und Nachteile der Alternativen Alu udn Carbon kennst und Gewicht sparen willst, dann kann das schon sein. Wenn es günstiger sein soll oder bei gleichem Preis bessere Ausstattung (beim gleichen Bike in Carbon oder Alu meine ich), dann wird normal wegen des deutlichen Preisunterschiedes Alu gewinnen.

Capra und Swoop dürften beide eine gute Wahl sein, aber beim Capra gibt es ja auch ein Alu-Modell als Alternative, ebenso das Tyee. Und andere auch...

MalcolmX
19-08-2015, 08:19
Die dreckige Wahrheit ist - um 3500€ würde ICH kein Rad von der Stange fahren wollen... und das Budget reicht easy aus, um ein feines Costumbike auf die Beine zu stellen...

KungFuChicken
19-08-2015, 09:27
Wie viele Parktage sollen es denn pro Jahr sein? Fände ich für die Auswahl nicht ganz irrelevant. Ein Enduro mit 180 mm ist halt auch noch kein Downhiller, dafür kann es im Tourenbetrieb mit mehr Federweg schon nervig werden. Davon abgesehen war bis vor kurzem die Auswahl an 170/180 mm 650b Gabeln auch noch nicht so überragend. Es wird sich erst zeigen, ob nächstes Jahr viele Räder mit der neuen Lyrik oder Fox 36 verfügbar sind.

Die genannten Cubes würde ich nicht in die engere Auswahl nehmen, vor allem beim Stereo ist die Geometrie meiner Meinung ziemlich verhunzt. Das Swoop ist noch 26" und würde für mich deswegen auch ausscheiden. Das Capra finde ich ganz gelungen, die Alu Variante tut es aber sicher auch.

Der Rahmen vom Tyee ist übrigens für das kommende Modelljahr überarbeitet worden. Wann willst du kaufen? Muss es noch diese Saison sein? Um 3500€ könnte man natürlich auch über einen Eigenaufbau nachdenken. Im Gegensatz zum Max glaub ich zwar nicht, dass sich das easy ausgeht, aber machbar ist es sicher.

Das Giant Reign 2 LTD mit ein paar Umbauten ist sicher auch keine schlechte Idee. Den Rahmen halte ich jedenfalls für eine tolle Basis.

Inigo Montoya
19-08-2015, 09:37
Wie viele Parktage sollen es denn pro Jahr sein? Fände ich für die Auswahl nicht ganz irrelevant. Ein Enduro mit 180 mm ist halt auch noch kein Downhiller, dafür kann es im Tourenbetrieb mit mehr Federweg schon nervig werden.
sehr wichtiger punkt!
willst du dein Canyon Spectral ersetzen oder behaeltst du es? auf den dicken bikes kann es einem naemlich passieren, dass die local trails die man einen grossteil des jahres faehrt nicht mehr wirklich spass machen, weil man sich berg auf zu sehr quaelen muss und es berg ab zu einfach wird. kommt natuerlich auch darauf an wo man wohnt/welche trails man zur verfuegung hat.

Inigo Montoya
19-08-2015, 09:43
und zum tyee 2016:
http://www.cycleholix.de/2015/08/vorstellung-propain-tyee-2016/

bs99
19-08-2015, 09:59
Schnelle Rechnung zum Eigenaufbau - mit Onlinepreisen:
Rahmen: 1400,-
Gabel: 500,-
Laufräder: 400,-
Bremsen: 200,-
Schaltung+Antrieb: 300,-
Anbauteile: 200,-
Reifen, Kleinzeug: 200,-

Das ist dann ein Hobel um ca. 3.200,- mit max. SLX Parts und günstigen Alu-Anbauteilen, sicher nicht schlecht aber auch nicht super prickelnd.
In einem Shop muss man Montage oder höhere Teilepreise zahlen, wenn man den Aufbau nicht selber machen kann.

Da bekommt man von teilweise schon recht schicke Kompletträder.
Die Abgrenzung wie viel Park der Hobel wirklich aushalten muss ist sehr wichtig.
Parktaugliche und gleichzeitig leichte pedalierbare Räder sind teuer, da werden 3.500,- Budget auch wieder knapp.

langdon
19-08-2015, 10:10
Parktage werden es nicht viele im Jahr sein! Aber ich möchte mir diese Option hauptsächlich offen halten, damit ich ruhigengewissens da auch mal mit den Jungs ne Runde drehen kann, ohne Angst haben zu müssen, dass mir der Hobel unterm Hintern bricht!

Berge gibt es hier in meiner Umgebung kaum und die wenigen Anstiege traue ich mir auch mit nem etwas schwereren Bike zu! Dann eben was langsamer....!

Das Bike sollte für grobes Gelände in Südtirol, Dolomiten, Aosta, Engadin etc. ausgelegt sein!

Das Spectral behalte ich nicht!

Ein Selbstaufbau finde ich - lohnt sich in der Preisklasse wenig, da es doch recht knapp wird, wenn ich das mal grob überschlage!

Von der Pike bin ich derzeit doch etwas ab - wenn ich hier so lese, dass es eher das Minimum für meine Ansprüche ist!?

grey
19-08-2015, 10:11
Mein Favorit wäre derzeit ein Rune (ggf. gebraucht mit mattoc aufbauen), low-budget ein reign 2 komplettrad, oder wenns teurer und hübscher sein darf ein transition patrol.
Wobei ich dem Rune bzgl. dauerhaltbarkeit (auch im Park) einen ganz großen Vertrauensvorschuss gebe.

langdon
19-08-2015, 10:22
Das Rune wollte ich mir mal auf der Website ansehen....irgendwie klappt dieser komische Player mit meinem Macbook nicht so wirklich ;-))

Als Alternative ist mir gerade noch das YT Spindrift ins Auge geschossen!?

Soviel Auswahl.......langsam sehe ich den Trail vor lauter Bikes nicht mehr...

bs99
19-08-2015, 10:26
Wenn es nur ein paar Parktage werden dann bleib klar bei der 160mm Kategorie, und kauf ev. einen Satz DH-Reifen dazu.
Bikes wie das Spindrift sind für Touren nicht mehr geeignet.

MalcolmX
19-08-2015, 10:59
Ich werf dann noch ein paar interessante Bikes ins Rennen:
Transition Patrol
Trek Slash
Das Original (Specialized Enduro)
Devinci Spartan
Commencal Meta SX
Nukeproof Mega AM
Knolly Delirium 2016
Mondraker Dune
Pivot Firebird
Giant Reign
...
...
...

langdon
19-08-2015, 11:20
Na Danke MalcolmX...und nun?

MalcolmX
19-08-2015, 11:21
hm, vorauswählen was dir optisch usw gefällt, und dann schauen wo mans probefahren kann?

Wenn du dein Budget nach oben hin erweiterst, kommen natürlich weitere Leckerbissen dazu.
SC Nomad 3c, Yeti SB6c, Ibis Mojo HD3,...

Was mir grad noch eingefallen ist wäre:

Orange Alpine 160
NS Snubb
Liteville 601

Inigo Montoya
19-08-2015, 12:45
ich wuerde an deiner stelle ein transition patrol in XL nehmen und mit billigen/gebrauchten teilen aufbauen.
warum?
1. die geo gefaellt mir. optik ist mir egal.
2. transition baut stabiles zeug, passt also im bikepark
3. mit dem bike komme ich noch gut bergauf
4. guenstige, funktionelle anbauteile genuegen mir. ich brauche keine feine ware am bike.
das problem ist, dass das meine persoenlichen vorlieben sind. du hast mit sicherheit andere. also kann ich dir nur empfehlen MalcolmX's empfehlung nachzukommen und ein paar bikes probezufahren.
z.b. Test Events von Propain
https://www.propain-bikes.com/de/events.html

yellow
19-08-2015, 17:20
hm, vorauswählen was dir optisch usw gefällt,und/oder z.B. ob es nen Flaschenhalter gibt, oder so.
Das ist imho für n Tourenbike doch von immenser Bedeutung.

Ganz am Anfang hast Du noch was getippt, nämlich die Freigabe Park durch den Hersteller!
Bleibt denn da irgendein Rad der bisherigen übrig?

N Kumpel von mir hat sich aus ziemlich dem selben Grund wie Du - ein Bike für alles inkl. Parkfreigabe - nämlich ein 601er gekauft
(wo aber keine Flasche reingeht ...)
;)

MalcolmX
19-08-2015, 17:32
Klar gibt's genug Bikes mit Parkfreigabe... ich schätze, ca. 2/3 haben offiziell eine...

TGru
19-08-2015, 17:50
Rotwild E1;)

KungFuChicken
19-08-2015, 17:51
Ob ein Flaschenhalter heute noch von Bedeutung ist, darüber kann man geteilter Meinung sein. Ich fahre selbst kurze Runden immer mit Camelback und kenne einige Leute, die das so handhaben. Ganz provokant könnte man auch sagen: Wenn die Flasche im Enduro hält, dann macht man was falsch :)

Parkfreigabe ist eine nette Sache, wichtiger wäre mir aber, wie der Hersteller generell mit Garantiefällen umgeht. Meines hat soweit ich weiß eine Parkfreigabe, trotzdem bricht es ganz gerne. Wenn ich unter der Saison dann ein Monat auf einen neuen Rahmen warten müsste, wäre ich allerdings sauer.

bs99
19-08-2015, 17:56
Ob ein Flaschenhalter heute noch von Bedeutung ist, darüber kann man geteilter Meinung sein. Ich fahre selbst kurze Runden immer mit Camelback und kenne einige Leute, die das so handhaben. Ganz provokant könnte man auch sagen: Wenn die Flasche im Enduro hält, dann macht man was falsch :)
zum ersten Satz: wieso, ist heutzutage ein Camelbak einfacher zu Reinigen?
zum dritten Satz: ...dann hat man den falschen Flaschenhalter ;)

grey
19-08-2015, 17:59
Yellow, Parkfreigabe vorrauszusetzen ist eher sinnfrei, bei LV zahlst einfach pauschal mehr und bekommst dann halt vielleicht kulantes entgegenkommen im falle eines defektes. Vor allem aber kauft man sich einfach ein nettes Rad mit Prestige, nicht mehr und nicht weniger.

Ein flotter aggressiver Fahrer nimmt ein Rad auf leichten Trails ( s0-s2 wennst eine Zahl brauchst) mehr her als ein Durchschnittsfahrer der im Park herumeiert oder einfach ein Fahrer mit einem sauberen fahr- und sprungstil. Insofern muss man einfach mal akzeptieren, dass Park nicht zwangsläufig heißt, dass ein nicht-explizit-freigegegebenes rad nicht "halten" wird oder jeder der mal im Park fährt das Material zwangsläufig bis zum äussersten belastet.

In der Hinsicht ist verallgemeinern, egal in welcher Richtung, einfach sinnlos..
Wenn man viel Spaß daran hat dauernd stumpf ins flat zu droppen oder wegen mangelndem skill in riesigen gaps auf try-and-error Basis zu detonieren und auch nichts dagegen hat öfters im kh aufzuwachen, ist man weder mit einem 601 noch einem anderen Enduro gut beraten und bekommt wohl auch DH-Bikes klein.
Aber das heißt ja nicht, dass jeder oder der Großteil der Leute im Park so unterwegs ist.
Park heißt für mich einfach nur, dass man relativ viel Abfahrtszeit zusammen bekommt was ohne lift nicht der Fall wäre. Dh. zB. das Federgabel service ist dann absolut gesehen früher fällig, in Betriebsstunden gerechnet schaut die Sache dann schon wieder anders aus.
Parkfreigabe heißt ja nicht dass ein Rahmen nicht reißen kann.

Bisserl denken beim fahren und Rad Kauf schadet prinzipiell nicht.
Wenn man weiß, dass man mit einem 13kg Enduro unterwegs ist und nicht sicher ist ob man die Landung packt, kann man auch mal auf einen drop/gap verzichten, wenn man weiß, dass man viel Blödsinn ausprobieren will, sollte man sich vielleicht einen robusten freerider oder dhbike kaufen..

KungFuChicken
19-08-2015, 18:00
Ich fahre meistens nur mit Leitungswasser, da fangen die Teile zum Glück nicht gleich an zu leben. Sicher ist der Reinigungsaufwand höher als bei einer Flasche, aber so tragische finde ich es nicht. Das mit dem falschen Flaschnhalter könnte natürlich sein ;)

Mr.Radical
19-08-2015, 18:41
Bzgl. Transition Patrol:
Das Bike gefällt mir ja richtig gut und ab heute sind die 16er Modelle auf der Hp (noch nicht alle, wird bei Zeiten aktualisiert). Das billigste Patrol kommt auf 3000 Dollar. Müsste man sich bei Interesse mal mit einem heimischen Händler unterhalten und gegebenenfalls Parts tauschen oder das um 4000 Dollar nehmen.

langdon
19-08-2015, 19:00
Ein flotter aggressiver Fahrer nimmt ein Rad auf leichten Trails ( s0-s2 wennst eine Zahl brauchst) mehr her als ein Durchschnittsfahrer

grey - so ist es - und das ist auch das Einsatzgebiet was ich für mich sehe...! Daher der "Wunsch" / Gedanke an Parkfreigabe. Erhoffe mir dadurch auf dem Trail einfach was mehr "Reserve"!

Hatte mir jetzt mal das Propan zur Seite genommen und mal konfiguriert. Dabei liege ich bei ca. 3700 € - mit der RS Lyric RCT3 2016 170mm!

Ist der LRS Mavic CrossMax Enduro LTD eine gute Wahl und den Aufpreis (450,00 €) wert? Gewicht: 1660 Gramm...

herbert12
19-08-2015, 19:02
Ich fahre meistens nur mit Leitungswasser, da fangen die Teile zum Glück nicht gleich an zu leben. Sicher ist der Reinigungsaufwand höher als bei einer Flasche, aber so tragische finde ich es nicht. Das mit dem falschen Flaschnhalter könnte natürlich sein ;)

wen man die Trinkblasen immer gleich nach der tour auswäscht und 1 mal die Woche einfriert lebt auch nix

grey
19-08-2015, 19:09
Dann würd ich mir einfach Räder anschauen die entsprechend robust ausgelegt sind und weniger die dünnsten coladosen. Und da wären wir wieder bei Banshee, transition, und co und weniger bei cube, Canyon oder gar alutech. ;)

KungFuChicken
19-08-2015, 19:11
Das Fanes ist eh dick und schwer, es bricht halt trotzdem. Quasi das beste aus beiden Welten.*

langdon
19-08-2015, 19:36
Nächsten Donnerstag fahr ich zu YT und geh das Capra mal Probe fahren!

Von Cube, Radon, Canyon bin ich eh weg..!

Was spricht für / gegen das Propain? Da hab ich bisher wenig @Bruch gelesen!?

Inigo Montoya
19-08-2015, 19:49
Was spricht für / gegen das Propain? Da hab ich bisher wenig @Bruch gelesen!?






450mm kettenstrebenlänge. Haben sie aber für 2016 angepasst.

muerte
19-08-2015, 20:16
Passt glaub ich außerdem nur 1 Dämpfer, Dämpferpumpe anfudeln is blöd und schirch is es auch.

langdon
19-08-2015, 20:37
Was meinst du mit "schirch"?

Das mit dem einen Dämpfer wurde auch angepasst...soweit ich das richtig gelesen habe..!

KungFuChicken
19-08-2015, 20:43
Schirch = hässlich, ich finds eigentlich nicht so schlimm. Mit den Anpassungen für das nächste Jahr finde ich das Tyee eigentlich sehr attraktiv.

Inigo Montoya
19-08-2015, 20:55
Mit den Anpassungen für das nächste Jahr finde ich das Tyee eigentlich sehr attraktiv.


Sehe ich auch so, vor allem bei dem preis. Aber bischen kurz ist es.

langdon
19-08-2015, 20:57
Jetzt nochmal die Frage....!

Tyee oder Spindrift?

MalcolmX
19-08-2015, 21:11
Die Propains haben hald auch 2016 noch eine traditionellere Geo als zB Banshee schon 2012 hatte (und die Banshees werden für 2016 nochmal länger, tiefer, flacher, gemeiner).
Noch dazu die langen Kettenstreben-wäre definitiv nix für mich...

grey
19-08-2015, 21:18
Wär auch nicht gerade mein Favorit, dann eher ein reign..

MalcolmX
19-08-2015, 21:37
Ach ja, eine Singlecrown wird niemals eine Doublecrown...
Also diese Einschränkung bleibt, da kann man sich auf den Kopf stellen. Dort ist einfach mehr Platz für Dämpfungstechnik und Steifigkeit vorhanden.
Kommt aber drauf an ob du 3-4 mal im Jahr in den Park willst oder jedes Wochenende in der Saison.
Ich würde trotz Enduro im Stall nicht auf mein Parkbike verzichten wollen...

grey
19-08-2015, 22:01
Ach ja, eine Singlecrown wird niemals eine Doublecrown...
Also diese Einschränkung bleibt, da kann man sich auf den Kopf stellen. Dort ist einfach mehr Platz für Dämpfungstechnik und Steifigkeit vorhanden.


Steifigkeit lass ich gelten, aber gibt auch gute SC Gabeln mit der gleichen Dämpfung wie die DC.

Metric HLR hat die gleiche Dämpfung wie die RV1, die Metric ging schon verdammt gut.
Unterscheidet sich Charger der Pike und der Boxxer überhaupt? Vielleicht anders abgestimmt und mehr fw, aber würd mich wundern wenn die technisch auf einem arg anderem Stand sind.

Mehr Federweg ist halt trotzdem mehr Federweg.. :)

MalcolmX
19-08-2015, 22:07
Mehr Platz für Öl ist jedenfalls auch... Sind einfach zusätzlich 15cm Bauraum...
War am Wochenende wiedermal ziemlich geflashed von meiner Tuningboxxer :)

langdon
19-08-2015, 22:09
So...jetzt bin ich neugierig auf die Banshee Bikes!

PROBLEM: Es gibt nirgends einen Händler, wo man sich die Bikes mal aufgebaut ansehen kann.

Die scheint es nur in UK zu geben oder kennt jemand einen Händler in Österreich und/oder Deutschland!?

Der Distributor in Landshut bietet "nur" das Rahmen-Kit an...!?

schwarzerRitter
19-08-2015, 22:12
Frag mal den Wolfgang was er derzeit so herumstehen hat http://www.bikeinsel.com/index.php

MalcolmX
19-08-2015, 22:12
Bikeinsel bei Graz hat zum Beispiel Banshee ;)
Vielleicht auch als Testbike aufgebaut, sonst einfach mal hier die user anfragen, hier im Forum gibts etliche Banshees.
In meinem Freundeskreis laufen geschätzt 10 Banshee Runes ohne Probleme, auch andere Banshee Modelle.
Ich fahr selber auch schon seit 6 Jahren nur Banshees...

langdon
19-08-2015, 22:17
Ok!

Danke für den Link!

http://www.bikeinsel.com/product_info.php?cPath=63_106&products_id=2070

http://www.bikeinsel.com/product_info.php?cPath=63_106&products_id=2062

Die beiden habe ich jetzt erstmal im Online Shop gefunden.. ;)

grey
19-08-2015, 22:21
Mehr Platz für Öl ist jedenfalls auch... Sind einfach zusätzlich 15cm Bauraum...
War am Wochenende wiedermal ziemlich geflashed von meiner Tuningboxxer :)


Theoretisch ist mehr Platz für Öl, aber ohne konkret zu wissen ob der bei den aktuellen Gabeln auch genutzt wird, naja, ich weiß nicht.. Hat eine Charger in der Boxxer den bedeutend mehr Öl als die in der Pike?
Am Temperaturstabilsten sind wohl sowieso open-bath Gabeln mit entsprechendem Öl, aber wie viele Leute regen sich bei der aktuellen Charger Boxxer, Fox40, ... denn über eine unterdämpfte Gabel auf bei längeren Abfahrten?
Ich hab das eigentlich nur von Dämpfern gehört, wo ich es auch nachvollziehen kann, aber bei Gabeln ist mir das noch nie zu Ohren gekommen.
Mein Dämpfer wird auch ordentlich warm, die Gabel aber eher kaum.


Ganz ehrlich, die Metric HLR hat das Fox40 Feeling, das ich gesucht hatte. Bis auf bisserl dive beim anbremsen über Bremswellen, ist das eigentlich wirklich das optimum für mich..



edit: okay eigentlich muss die boxxer charger mehr öl haben, wird wohl kaum kleiner werden im durchmesser, aber wie gesagt, ob das eine relevanz hat..

langdon
19-08-2015, 22:22
Bei komking.de lässt sich das Bike konfigurieren!

Für das Rune...sagt mir...was für eine Gabel und was für Dämpfer würdet ihr mir empfehlen?

grey
19-08-2015, 22:23
Manitou Mattoc, Metric HLR, Fox36 Fit, DVO Diamond

Gibt so viele nette Gabeln in dem Sektor. :)

MalcolmX
19-08-2015, 22:27
Auch eine Pike passt letztenendes...
Die Canecreek Dämpfer sind schon fein, aber auch BOS Kirk oder RS MonarchPlus sind sicher fein.
Auch ein Vivid Air ist bei mehr Parkeinschlag denkbar, eigentlich eh jeder moderne Dämpfer mit AGB...

langdon
19-08-2015, 22:44
Welche Maße sollte ich bei den Ausfallenden im Auge behalten?

142 x 12 mm
oder
150 x 12 mm

jeweils 650B!?

Was genau hat es damit auf sich? Dumme Frage?

grey
19-08-2015, 22:53
142 passt besser zum 73er Tretlager, 150 passt besser zu bikes mit 83mm Tretlager.
Würd 142 nehmen, dann hast auch eine einfädelhilfe.

Banshee hat tauschbare dropouts, das verursacht bisserl Zusatzgewicht ist aber recht praktisch weil man recht flexibel ist.

150er hinterbauten sind eher bei dh-bikes üblich.

langdon
19-08-2015, 23:04
ok! Super! Danke für die schnelle Antwort!

Wird beim Zusammenbauen doch recht teuer...wenn ich das mal so überfliege...mal sehen was die BikeInsel so schreibt..!

Wäre das Capra noch eine Alternative dazu? Oder ist das Capra ebenfalls "colablech"? ;-)

riffer
20-08-2015, 08:19
Bei komking.de lässt sich das Bike konfigurieren!

Für das Rune...sagt mir...was für eine Gabel und was für Dämpfer würdet ihr mir empfehlen?

Bei der Bikeinsel fragst halt nach einem Angebot mit deiner Wunschkonfiguration oder was in einem Paket zu deinem Budget möglich ist.

MalcolmX
20-08-2015, 08:44
Capra ist glaub ich nicht allzukrass Coladosig.
Mit 3.5k€ kann man denk ich schon ein Rune aufbauen...

1600€ für den Rahmen
400€ für eine Mattoc Pro
400€ für einen Satz Hope Laufräder mit anständigen Felgen
200€ für XT Bremsen samt Scheiben
100€ fürs Cockpit
300€ für Teleskopstütze und Sattel
200€ XT Kassette, Schaltwerk, Trigger, Kette 11-fach
200€ X0 Kurbel+Direct Mount Kettenblatt
100€ für Reifen und Kleinteile

Da steht das Teil wirklich picobello da... und bei den Zahlen oben kann ich einfach ins Internet gehen, bestellen und alles ist in 5 Tagen geliefert.
Mit Gedult und Schnäppchen lassen sich da noch 300-400€ runterreissen...
1000€ für den gebrauchten Rune Rahmen
320€ für eine Mattoc Pro aus dem IBC
200€ für einen Satz Superstar Laufräder
160€ für SLX Bremsen samt Superstar Scheiben
60€ fürs Superstar Components Cockpit
50€ für normale Stütze und Sattel
150€ XT Kassette, Schaltwerk, Trigger, Kette 10-fach
100€ XT Kurbel neuwertig+SSC Narrow/Wide Kettenblatt Kurbel+Direct Mount Kettenblatt
70€ für Reifen und Kleinteile

Da stehst du dann irgendwo knapp über 2000€ und hast immernoch ein super Rune mit fast nur sehr guten Teilen und fast alles Neuteile ausser Rahmen.

herbert12
20-08-2015, 09:34
http://www.komking.de/Banshee-Rune-V2-160mm-Modell-2015-Sale

langdon
20-08-2015, 09:59
Sale habe ich schon gesehen...aber mit Dämpfer (CCDB) komme ich beim Rahmen auf einen Preis von 1778 €!?

Wo hast du den Rahmen für 1600 gesehen?

MalcolmX
20-08-2015, 10:41
musst nur immer wieder mal schauen, oder lass dir von everyday26 oder bikeinsel mal Angebote machen... muss ja auch nicht zwingend der allerteuerste Dämpfer sein, ein Monarch Plus ist deutlich günstiger :)

MacGyver
20-08-2015, 10:46
Hi

Ich bin selber 192 und Schrittlänge von 89cm

Fahre ein Banshee Rune. Ich möchte nur anmerken das du dich eher für ein XL Rahmen umsehen solltest. Ich bin am L auch gesessen und das war mir zu klein!
Nur weil du alles in L verlinkt hast

Falls du wirklich selber aufbauen willst was ich bevorzugen würde :-)
Hier noch ein gutes Angebot für die Schaltgruppe:
http://www.mantel.com/de/shimano-shimano-xt-m8000-komplettgruppe?r=L2RlL3NjaGFsdGdydXBwZW4jc3RhcnQz

bs99
20-08-2015, 11:29
https://www.bikes2race.de/fahrraeder/giant-reign-27-5-2-ltd-modell-2015/a-5559/

Das Bike kaufen, eine geile Bremse und einen leichten LRS für Touren, DH-Reifen für den LRS der oben ist und gut ist´s.
Bei 190cm halte ich XL für eine sehr gute Idee.

NoNick
20-08-2015, 12:22
QUOTE=bs99;2620911]https://www.bikes2race.de/fahrraeder/giant-reign-27-5-2-ltd-modell-2015/a-5559/

Das Bike kaufen, eine geile Bremse und einen leichten LRS für Touren, DH-Reifen für den LRS der oben ist und gut ist´s.
Bei 190cm halte ich XL für eine sehr gute Idee [/quote]
sehr gutes radl, auch ohne umbauten tourentauglich und den Bikepark hält's auch aus ;)

Inigo Montoya
20-08-2015, 14:22
https://www.bikes2race.de/fahrraeder/giant-reign-27-5-2-ltd-modell-2015/a-5559/
der preis ist schon heftig :eek:

KungFuChicken
20-08-2015, 14:26
Um den Preis würde ich allemal das Reign kaufen und tauschen, was mir nicht zusagt. Funktionell passt eh alles, und wenn man noch 1400€ Budget übrig hat, lassen sich auch noch ein paar edlere Komponenten nachkaufen. Bei aller Sympathie für das Rune, aber da wird man für einen vergleichbaren Aufbau wahrscheinlich teurer aussteigen.

MalcolmX
20-08-2015, 15:00
jo... wenn man mit der Optik leben kann, kriegt man um den Preis sehr wahrscheinlich nichts besseres...

Frank Starling
20-08-2015, 15:28
https://www.bikes2race.de/fahrraeder/giant-reign-27-5-2-ltd-modell-2015/a-5559/

Das Bike kaufen, eine geile Bremse und einen leichten LRS für Touren, DH-Reifen für den LRS der oben ist und gut ist´s.
Bei 190cm halte ich XL für eine sehr gute Idee.

ich mit meinen 191cm / 87-89cm SL würde mir niemals ein Enduro mit 51cm Sitzrohr nehmen. Für die Reverb muss man ja nochmal ca 3cm hinzurechnen.

Ich wollte das nur erwähnen und keine Diskussion losbrechen. Mir ist bewusst, dass manchen das egal ist. Aber im steileren Gelände bzw am technischen Limit und beim Springen im Bikepark ist da der Sattel nur im Weg. Habe das sowohl mit meinem Allmountain mit 56cm Sattelrohr (mit und ohne Reverb) sowie mit Speci Enduro 29" XL als auch LV601 XXL so empfunden. Der Rahmen darf ruhig lang sein, aber nicht hoch ;)

Inigo Montoya
20-08-2015, 15:35
gute punkt, aber das Spectral AL 9.9 SL dass der TE faehrt hat ein sattelrohr mit 545mm. das sattelrohr vom rune ist in XL auch 508mm lang.

grey
20-08-2015, 16:02
ich mit meinen 191cm / 87-89cm SL würde mir niemals ein Enduro mit 51cm Sitzrohr nehmen. Für die Reverb muss man ja nochmal ca 3cm hinzurechnen.


Wenn ich da ganz stupide 8cm abziehe um auf meine SL zu kommen, würde das einem 43cm Sitzrohr entsprechen und ein 43er finde ich eigentlich voll okay. Oder spricht was dagegen das so zu vergleichen?
Da sollte sich auch eine 170er Moveloc locker ausgehen, wenn es sie geben würde.

Aber du fährst auch deutlich steileres und verblockteres zeug.

riffer
20-08-2015, 16:24
Zumindest beim Rune in XL gibt es das Beispiel radikaler Sitzrohrkürzung von lizard.

MalcolmX
20-08-2015, 16:33
Meine 20er Movelock limitiert mich mit meiner 93er Schrittlänge auf maximal 50cm Sitzrohr... das XL Rune wäre da zB schon eine Spur zu hoch...
Bei einer 89er Schrittlänge und 51cm wird es dann auch mit einer 17er Movelock (rein hypothetisch) eng.
15cm LEV geht aber.

Mit 190/93 Schrittlänge und 50er Vorbau finde ich das Rune sehr angenehm. Dürfte noch 10mm länger sein, muss aber nicht...

romanski
20-08-2015, 17:54
Was ist beim Rune eigentlich das besondere bei der Geometrie? Andere Hersteller bauen doch sehr viel länger und "progressiver", siehe zB Mondraker, GT, Transition usw.

langdon
20-08-2015, 19:08
Nachdem ich nun nochmal in mich gegangen bin...werde ich mich von den Versender Bikes wohl eher verabschieden möchten! Hier scheint es auf kurz oder lang dieselben Probleme wie bei Canyon zu geben! Das möchte ich vermeiden!

Das Rune fällt für mich flach, da es nur die Bikeinsel gibt, die dieses für mich erreichbar vertreibt und dazu kommt noch der Preis mit gewünschter Ausstattung der mich auch bei der Bikeinsel abschreckt!

Das Giant....irgendwie habe ich bei dem Giant so einen bitteren Beigeschmack.....ich weis allerdings nicht woher das kommt!?

Ist das Reign 2 wirklich so gut und stabil?

Wer hat Erfahrung mit Specialized Enduro?

MalcolmX
20-08-2015, 19:12
Was ist beim Rune eigentlich das besondere bei der Geometrie? Andere Hersteller bauen doch sehr viel länger und "progressiver", siehe zB Mondraker, GT, Transition usw.

Eh, deshalb sind diese Bikes ja auch alle weiter oben angeführt :)
Lenkwinkel ist bei Banshee hald schon besonders flach, Tretlager schön tief...
Viele werben mit einer aggressiven Geo, aber nicht alle halten ihr Versprechen...

Inigo Montoya
20-08-2015, 19:26
Ist das Reign 2 wirklich so gut und stabil?
bei 82kg koerpergewicht und einer ueberschaubaren anzahl an bikepark tagen musst du dir da glaube ich keine gedanken drueber machen.

bs99
20-08-2015, 20:09
Giant ist ein Hersteller der die Rahmenfertigung sehr gut im Griff hat.
Ich hätte trotz höherem Gewicht überhaupt keine Bedenken.

NoNick
20-08-2015, 21:11
Die von dir angeführten Giant und speci mögen zwar beide enduros sein, sind aber komplett anders zu fahren. Das giant verzeiht definitiv mehr, das Spezi musst fahren, sonst fährts mit dir. ;-) das reign bietet weiters für weniger Geld bedeutend mehr, tw sogar bessere Ausstattung (2fach vs einfach, es reverb vs starrer Stütze usw)
solltest du zwischen diesen beiden entscheiden wollen, rate ich dir dringend beide vorher Probe zu fahren und das nicht nur grad aus). Schau dir auch die Geodaten an: giant s entspricht weitestgehend speci in m.
Solltest noch nicht auf die 2016 Modelle warten, wird's mit der Verfügbarkeit der 2015 schon eng. Meins, eines der letzten seiner Art, da in s, könnte ich nur mehr bei einem deutschen Händler organisierten ;-)

Frank Starling
20-08-2015, 23:00
...oder gar 180mm (Alutech Sennes FR bspw) umsehen.

Das Alutech Sennes hat doch 200 oder 220mm Federweg - oder hab ich was übersehen?

http://alutech-cycles.com/mediafiles//Sonstiges/Rahmen/Sennes/SennesFR-GeoChart.pdf
http://alutech-cycles.com/mediafiles//Sonstiges/Rahmen/Sennes/Sennes-GeoChart.pdf

da bigkahuna
21-08-2015, 09:06
Custom bikes und Kultbikes in allen Ehren, aber bevor Du dich verstrickst muß auch ich hier für das reign in die Bresche springen:
Mehr bike für´s Geld kriegst Du glaub ich nicht...pimp-Potential vorhanden.
Dauert zwar etwas, aber schau Dir den
pinkbike (http://www.pinkbike.com/forum/listcomments/?threadid=166760&pagenum=84) ein bissel durch.
Was die Jungs/freaks mit den reigns anstellen- und irgendwo gibt´s auch einen videolink, wo einer ein DH-Rennen damit gewonnen hat- spricht für sich...


Bergauf geht das bike sehr gut (im Vergleich zu meinem 2010er Reign - Vgl. zu Racefullys macht keinen Sinn)
Und bergab -trau ich mich sagen- bringst Du es nicht an seine Grenzen außer Du heißt Yoann Barelli und machst Dir a Gaude im bikeboard...;)

Bauchgefühl kannst vergessen bei dem bike.
Leider gibt´s die 16er Modelle nur mehr mit einfach...wär nix für mich, aber das ist ja eh sehr gefragt heutzutage.
mfg

TGru
21-08-2015, 10:08
Schau mal hier durch- http://bernhardkohl.at/aktionen/mtbfullies
Hab da auch schon mein schnäppchen gemacht;)

MalcolmX
21-08-2015, 13:24
http://www.freeborn.co.uk/devinci-spartan-carbon-xp-2015
auch ganz cool um den Aktionspreis... müssten noch ca. 3.5k sein...

LS78
22-08-2015, 07:47
So da ich auch gerade auf der Suche nach einem Enduro bin muss ich mich mal hier gleich einklinken!
Da ich gemerkt hab das mein geplantes Budget nicht reicht (2-2,5k) hab ich nun aufgestockt auf max. 3,5k und mich geistig von den Versand Only Bikes verabschiede wie zB.Radeon ( gibt's hier eigentlich einen wiederverkauftswert?) geht die Sache heiter weiter.
Nun Schwanke ich mit dem Giant Reigen 2016 (Gibt es dafür schon einen Termin) um 2,5, dem Banshee Rune Custom und dem Santa Cruz Hecklar, letzteres wurde hier noch garnicht erwähnt!
Geplantes Einsatzgebiet ist Trail Bergauf und Bergab und 1-3 Tage Park wobei hier keine 2m Drops gefahren werden!
Da ich eigentlich ein kompletter Newbie bin kann mir wer verraten:
Welche Schaltung man nehmen sollte 1x11 oder 2x10?
Welche Bremsen Größe?

Zu meiner Person, bin 37 hab vor 15 Jahren CC gefahren und dann nach einem Unfall beim Marathon keinen Bock mehr gehabt, nun entdeckte ich die Enduro und hab Lunte gerochen und will wieder richtig Spaß haben. Bin 1.94 groß 87Kg schwer und da ich einen XL Frame brauche hab ich auch keinen Stress da anscheinend Banshee mit nur viel Glück einen Raw oder in Schwarz mehr rumliegen hat! Ich glaub das mir ein L zu klein ist!
Muss auch zugeben das sich Technisch extrem

langdon
22-08-2015, 09:39
Zur Übersetzung:

ich war gestern bei uns in der Nähe beim specialized bike day!

wollte mir die Räder mal ansehen und testen!

dabei bin ich dann das erste Mal 1x11 mit 10-42 gefahren! Ich kann für mich sagen: das ist super und reicht mir vollkommen aus!!

damit kann ich auch mal 1000 hm auf mich nehmen - bin da sehr positiv überrascht worden!


zu den Bremsen! Vorne auf jedenfall 200er Scheiben - hinten entweder 180 oder ebenfalls 200er! Ich fahre immer vorne und hinten mit 200er, da mich der Aufpreis nie was gekostet hat!

riffer
22-08-2015, 09:56
Muss es ganz neu sein? Im Bikemarkt.de gibt es u.a. ein Trek Slash 7/2015 in XL, das passt wunderbar auf deine Anforderungen. Oder auch neue Bikes. Ist ein guter Zeitpunkt für den Kauf, weil der Abverkauf voll losgeht.

langdon
22-08-2015, 10:26
Also bei meinen Händlern hier ist der Abverkauf schon erledigt! Besonders für Rahmengröße XL sieht es da extrem mau aus!

bs99
22-08-2015, 20:06
Anders gefragt, weil du Radon erwähnst:
Hast du ein Slide Carbon schon mal am Gebrauchtmarkt gesehen?
Ich vielleicht 5 Stück. Da werte ich mal als gutes Zeichen, die Teile dürften halten und gerne gefahren werden.

Für deine Größe ist XL in den meisten Fällen richtig.
Das Reigb 2015 gibt's hier noch in XL*https://www.bikes2race.de/fahrraeder/giant-reign-27-5-2-ltd-modell-2015/a-5559/ und ist eine Empfehlung, gerade für einen Newcomer.
Du kannst es fahren wie es ist und wenn du eigene Vorstellungen hast was dir gefällt hast du massig Budget über um Upgrades zu machen.
Ansonsten kann ich dir noch empfehlen mal ein 29er zu probieren.
Da würde ich zB ein Specialized Enduro, Kona Process oder Banshee Prime empfehlen, alle in XL.
Wenn du die 3,5k von Anfang an voll ausschöpfen willst, gibt's natürlich schon sehr viele Möglichkeiten, vor allem wenn du selber aufbauen kannst. Würde ich als Anfänger aber nicht unbedingt machen. *
So da ich auch gerade auf der Suche nach einem Enduro bin muss ich mich mal hier gleich einklinken!
Da ich gemerkt hab das mein geplantes Budget nicht reicht (2-2,5k) hab ich nun aufgestockt auf max. 3,5k und mich geistig von den Versand Only Bikes verabschiede wie zB.Radeon ( gibt's hier eigentlich einen wiederverkauftswert?) geht die Sache heiter weiter.
Nun Schwanke ich mit dem Giant Reigen 2016 (Gibt es dafür schon einen Termin) um 2,5, dem Banshee Rune Custom und dem Santa Cruz Hecklar, letzteres wurde hier noch garnicht erwähnt!
Geplantes Einsatzgebiet ist Trail Bergauf und Bergab und 1-3 Tage Park wobei hier keine 2m Drops gefahren werden!
Da ich eigentlich ein kompletter Newbie bin kann mir wer verraten:
Welche Schaltung man nehmen sollte 1x11 oder 2x10?
Welche Bremsen Größe?

Zu meiner Person, bin 37 hab vor 15 Jahren CC gefahren und dann nach einem Unfall beim Marathon keinen Bock mehr gehabt, nun entdeckte ich die Enduro und hab Lunte gerochen und will wieder richtig Spaß haben. Bin 1.94 groß 87Kg schwer und da ich einen XL Frame brauche hab ich auch keinen Stress da anscheinend Banshee mit nur viel Glück einen Raw oder in Schwarz mehr rumliegen hat! Ich glaub das mir ein L zu klein ist!
Muss auch zugeben das sich Technisch extrem

LS78
23-08-2015, 15:26
Mit den Giant liebeugle ich e schon kennt wer vielleicht einen Händler in Wien umgebung der noch eins umstehen hat?oder gibt´s es nur noch Online?
Banshee Rune haette ich noch einen Frame in Xl gefunden, müsst das ding halt irgendwo aufbauen lassen.
Was ist eigentlich mit dem GT Force X Sport?

thomas051
23-08-2015, 15:33
Mit den Giant liebeugle ich e schon kennt wer vielleicht einen Händler in Wien umgebung der noch eins umstehen hat?oder gibt´s es nur noch Online?
Der bikestore wien süd hatte diese Woche noch zwei stehen, ich weiß aber nicht welche Größe.

Gatschbiker
23-08-2015, 15:43
Einfach beim Bikestore anrufen, sie checken auch den verfügbaren lagerstand beim impoteur/vorlieferant.


Der bikestore wien süd hatte diese Woche noch zwei stehen, ich weiß aber nicht welche Größe.




Gesendet von meinem Taschenrechner!

MacGyver
23-08-2015, 21:17
Was noch erwähnenswert wäre ist das Rose Soul Fire ist sehr ähnlich dem Banshee Rune von der Geometrie her. Und für wenig Geld zu haben da kommt man auch mit 2,5k zu einem guten Bike.

punkti
24-08-2015, 09:05
falls wer einen Litevillerahmen in XL ins Auge fassen würde, den hier (http://bikeboard.at/Board/showthread.php?94625-Zeigt-her-eure-Enduro-bikes/page389)am Foto gezeigten gibts zum Verkaufen ;)

LS78
26-08-2015, 13:39
Jetzt bin ich verwirrt, Laut Online Rechner ist meine Rahmengösse 20" kann das stimmen bei einer Schritttlänge von ~90cm und einer Körpergröße von 1,94?
Bei einer Beratung (nur Körpergröße wurde als Maßstab genommen ) wurde mir ein XL Rahmen empfohlen, bei 20" würd ich ja mit einem L auskommen!

MalcolmX
26-08-2015, 13:48
Das kommt ganz auf den Rahmen an... du solltest dich eher nach Reach und Stack halten...
Denke 450-460mm Reach dürfen es bei den Abmessungen durchaus sein...
aber bei 90/194 ist es schon meistens XL...
Allerdings sind die meisten XL Rahmen 20" bei modernen Enduros...

NoNick
26-08-2015, 13:53
Jetzt bin ich verwirrt, Laut Online Rechner ist meine Rahmengösse 20" kann das stimmen bei einer Schritttlänge von ~90cm und einer Körpergröße von 1,94?
Bei einer Beratung (nur Körpergröße wurde als Maßstab genommen ) wurde mir ein XL Rahmen empfohlen, bei 20" würd ich ja mit einem L auskommen!
Nimm das nur als Richtwert! Du weißt somit, dass m definitiv nicht in Frage kommt ;-) setz dich auf beide radlgrössen rauf und fahr und schau wo du dich wohler fühlst. alles andere wäre kristallkugellesen

riffer
26-08-2015, 14:03
aber bei 90/194 ist es schon meistens XL...
Allerdings sind die meisten XL Rahmen 20" bei modernen Enduros...

Sitzrohrlänge 20", genau. Niedriges Sitzrohr und lang im Reach ist aktuell, und das macht ja auch Sinn.

Ich würde auch zu einem XL greifen, wenn ich du wäre - auch weil ich mit 186cm/86cm definitiv bei gut proportionierten (also mir prinzipiell passenden) Rahmen das L nehme.

langdon
26-08-2015, 15:37
Hatte dir schon eine PN geschrieben!

verkaufe mein Canyon spectral in XL!

LS78
07-09-2015, 13:07
Frage in die Runde:
Was haltet ihr vom http://m.bike-mailorder.de/item/32303134313230313136313342423038
Devinci Troy XP?
Ist zwar nicht 100% Enduro aber sollte man doch Easy Tunen können!

riffer
07-09-2015, 15:11
Hatte dir schon eine PN geschrieben!

verkaufe mein Canyon spectral in XL!

Kannst du gleich im anderen Thread auch anbieten, da sucht ein ebenfalls in D ansässiger ein Bike und ist über 1m90...