PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufradbau



morgengrauen
17-09-2015, 17:48
Hi,
ich möchte mir selber Laufräder bauen und stoße gleich auf die erste Frage. Wie weiß ich welche Nabe ich kaufen soll bzw. kann, und in weiterer Folge, welche Speichenlänge muss ich verwenden? Ein paar Eckdaten, es handelt sich um einen Crosser mit Scheibenbremse, Campa 10fach Schaltung und ich möchte eine Mavic Open pro Felge für Schlauchreifen verwenden da ich mit der schon sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Vorne auf jeden Fall 32 Loch, hinten vielleicht 36 oder auch 32 Loch, das ist mir noch nicht ganz klar.
Danke schon mal für eure Hilfe.
Martin

bike charly
17-09-2015, 18:28
Serwus

Die notwendigen Werkzeuge hast Du?
Zentrierständer, Nippeldreher, Fachliteratur, Anleitung, Speichenschlüssel, Tensiometer .....

Für einen LRS zahlt sich die Anschaffung nicht wirklich aus.......


Naben: Disc? budget? *

32/36 Loch ?
Wenn du nicht 130kg oder mehr hast genügt auch 32 oder Weniger je nach Nabe oder Felge.....

speichenlänge
Diese kannst du erst ermitteln wenn du die Nabe und Felge kennst bzw. deren Abmessungen*

morgengrauen
17-09-2015, 18:43
Die notwendigen Werkzeuge habe ich alle, meine ich mal, und das Herumschrauben an meinen Rädern ist etwas das ich gerne mache. Ich habe schon einige Fahrräder komplett aufgebaut und jetzt möchte ich eben auch Laufräder bauen. Ob sich das finanziell lohnt ist mir egal da es ein Hobby ist und ein Hobby kann ruhig etwas kosten;-)
Preismäßig will ich mich erst mal nicht festlegen. Die Felge ist klar bei den Speichen ist, glaube ich, nicht der große Preisunterschied, aber eben die Nabe, da bin ich nicht der Fachmann.*

schwarzerRitter
17-09-2015, 19:46
bei den Speichen ist, glaube ich, nicht der große Preisunterschied

Speichen gibt es von 30 Cent das Stück bis 5€ ;-)

@Naben:
für Centerlock oder 6-Loch?
Steckachse oder Schnellspanner?
bunt oder Standard schwarz/silber?
Freilaufgeräusch dezent oder laut?

yellow
18-09-2015, 10:19
check Dir doch vorher einmal
"die Kunst des Laufradbaus" von Gerd Schraner.

Machbar ist das problemlos, und stimmt ist ein Hobby.
Daher ist mehr Zeitaufwand wie ein professioneller Mechaniker auch kein Problem


persönlicher Rat:
auch wenn Messerspeichen "schöner" sind, nimm anfangs nur runde Speichen (konifiziert)
Ich hab mir jetzt 1 Mal die planen Dinger angetan und das war kein Spaß

wolfzauner
18-09-2015, 10:46
Mit dieser Anleitung hab´s ich gelernt....

http://bikeboard.at/Board/showthread.php?19012-Laufrad-Speichen (http://bikeboard.at/Board/showthread.php?19012-Laufrad-Speichen)

Für Speichenlängen: den "Spokomat" suchen.

bike charly
18-09-2015, 11:19
Ich hab mir jetzt 1 Mal die planen Dinger angetan und das war kein Spaß



warum denn ?

morgengrauen
18-09-2015, 12:45
Den Thread hab ich schon überflogen. Grundsätzlich befasse ich mich schon seit längerer Zeit mit dem Laufradbau, mal mehr mal weniger. Ich zentriere auch schon seit Ewigkeiten meine Laufräder selber, wenn mal ein Schlag drinnen ist und habe das bis jetzt immer recht sauber hinbekommen.
Der Grund warum es jetzt ernst wird mit dem Bau von Laufrädern war der, dass letzte Woche bei bike-components der Park tool Zentrierständer im Angebot war und da habe ich zuschlagen. Diesen musste ich gestern etwas nachzentrieren. Wenn ich jetzt ein vorderes Laufrad nehme und es in den Ständer stelle und es anschließend um 180 Grad drehe und es ist jedes mal der selbe Abstand bei den "Fühlern" an der Felge, dann sollte das ja passen. Aber ich werde mir vermutlich zusätzlich noch eine Zentrierlehre kaufen.
Aber eben der erste Punkt ist der, wie finde ich am schnellsten, bzw. einfachsten ein für mich passende Nabe?

kandyman
18-09-2015, 12:52
Indem du schaust was Novatec so für deine Lochzahl und Einbaubreite im Programm hat :)

schwarzerRitter
18-09-2015, 12:54
Aber eben der erste Punkt ist der, wie finde ich am schnellsten, bzw. einfachsten ein für mich passende Nabe?

Anfangen kannst du mit meiner oben erwähnten Liste um Naben auszuschließen.
Dann wäre noch die Preisfrage: soll das Nabenpaar zB unter 300€ kosten, unter 500€ oder darf es sogar mehr sein?

MalcolmX
19-09-2015, 11:36
Andere Frage - Open Pro für Schlauchreifen? Hä?

wolfzauner
19-09-2015, 11:51
Andere Frage - Open Pro für Schlauchreifen? Hä?

..... ist anscheinend jetzt so (http://www.mavic.de/felgen-rennrad-triathlon-open-pro-t)

Siegfried
19-09-2015, 11:52
Openpro C (Clincher) und Oben Pro T (Tubular).... also die alte gibts auch nach wie vor.

radklinik
19-09-2015, 20:17
open pro waren und sind immer für drahtreifen,reflex sind die richtigen....

morgengrauen
20-09-2015, 05:56
open pro waren und sind immer für drahtreifen,reflex sind die richtigen....



Meiner Meinung nach sollte diese hier passen und für Schlauchreifen sein.*

https://www.bike-components.de/de/Mavic/Open-Pro-T-28-Felge-Modell-2016-p45685/

radklinik
20-09-2015, 10:33
Bis letztes jahr warns noch die reflex,auf der mavic hp schauns auch noch so aus wie die reflex,sind scho die richtigen,haben anscheinend den namen und den aufkleber geändert.....

morgengrauen
20-09-2015, 15:08
Bis letztes jahr warns noch die reflex,auf der mavic hp schauns auch noch so aus wie die reflex,sind scho die richtigen,haben anscheinend den namen und den aufkleber geändert.....

Weiß nicht, aber bei bike-components gibts beide, die Reflex und die Open Pro, preislich leicht unterschiedlich.

maff
20-09-2015, 19:03
Die Reflex wird bei bc als Auslaufmodell geführt. Um den Preis sehr ok, und gut möglich, dass die Open Pro nur ein anderes Pickerl spendiert bekommen hat.

morgengrauen
21-09-2015, 15:43
Für die Naben, allzu viele habe ich nicht gefunden, hätte ich diese ins Auge gefasst.
https://r2-bike.com/HOPE-Nabe-rear-Pro-II-2-EVO-40T-Schnellspanner-Freilauf-Campagnolo-11-fach-Road-312g
Wäre das eine gute Entscheidung? Bis jetzt habe ich überall Novatec, bin eigentlich recht zufrieden suche aber ein bissl was anderes. Chris King ist mir auf alle Fälle zu viel Geld für eine Nabe......
Kann mir auch jemand sagen ob das Rot von der Hope Nabe eher dunkel oder eher ein grelles Rot ist?
Ich habe auch ein Bild vom Rad angehängt. Ich könnte mir vorstellen vorne eine rote und hinten eine silberne Nabe zu verwenden, oder geht so was gar nicht.......

bs99
21-09-2015, 15:47
Die Nabe ist eine gute Wahl, aber bei rot elox könnte sich das mit dem rot vom Rahmen beissen.
Warum nicht silber?

morgengrauen
21-09-2015, 16:06
Die Nabe ist eine gute Wahl, aber bei rot elox könnte sich das mit dem rot vom Rahmen beissen.
Warum nicht silber?

Das ist eben meine Befürchtung, darum auch die Überlegung nur vorne eine Rote zu nehmen.

bs99
21-09-2015, 18:32
in meiner Style-Welt geht Nabenfarben mischen gar nicht :)

bike charly
21-09-2015, 18:51
Das ist eben meine Befürchtung, ,.


die roten HOPE schlagen sich mit dem rot des Rahmen
Ich habe erst diese Woche eine Satz rote EVO Pro 2 verbaut....

ich würde silber wählen das passt dann auch perfekt zur klassischen Optik ;) deines Rad

morgengrauen
21-09-2015, 18:53
Hast recht, mischen ist wahrscheinlich nicht so gut, 2x silber ist vermutlich die beste Wahl.*
Noch eine andere Sache. Weiß jemand ob zwischen der Open pro und der Reflexfelge ein Unterschied ist? Oder ist die Open pro tatsächlich nur das Nachfolgemodell in gleicher Art mit anderem Namen?

bike charly
21-09-2015, 18:58
,
Noch eine andere Sache. Weiß jemand ob zwischen der Open pro und der Reflexfelge ein Unterschied ist? Oder ist die Open pro tatsächlich nur das Nachfolgemodell in gleicher Art mit anderem Namen?

keine Ahnung aber bei bike components.... die haben einen tollen online suport per Chat :) da gibt es immer Infos und fragen werden schnell und gut beantwortet

morgengrauen
21-09-2015, 20:02
Das kann ich machen, aber wenns die Reflex weiterbringen wollen könnten sie sagen es ist eh kein Unterschied, du kannst ruhig die Reflex nehmen.....

kandyman
22-09-2015, 08:33
Miche Naben sollen recht gut sein und sind vor allem günstig. Dura Ace gibt's auch.

Aber bei deinem Rad (sehr geil übrigens, obwohl ich kein Disc-Fan bin) musst natürlich Campa Record nehmen.

radklinik
22-09-2015, 09:29
vom querschnitt her auf der mavic hp,durftens dieselben sein,eventuell,daß die legierung neu ist,kann nur von meiner erfahrung aus sagen,daß die reflex a langlebige stabile felge ist,nachdem die open pro t ein 2016er modell ist,wird noch keiner richtige erfahrungen haben.....

alf2
22-09-2015, 09:45
die roten HOPE schlagen sich mit dem rot des Rahmen
Ich habe erst diese Woche eine Satz rote EVO Pro 2 verbaut....

ich würde silber wählen das passt dann auch perfekt zur klassischen Optik ;) deines Rad

Kann ich mich nur anschließen. Hatte bis vor kurzem auch einen LRS mit roten Hope Naben. Das schlägt sich. Ich würde auch hinten und vorne Silber nehmen.

Was ist das übrigens für ein Rad?

bs99
22-09-2015, 10:54
Das kann ich machen, aber wenns die Reflex weiterbringen wollen könnten sie sagen es ist eh kein Unterschied, du kannst ruhig die Reflex nehmen.....

Profil, Gewicht und Foto sehen mal ident aus.
Und bei dem Rad gehören sowieso die Aufkleber runter, also würde ich die günstigere nehmen.

morgengrauen
22-09-2015, 20:35
Danke für die vielen guten Tipps! Ich habe mich bereits selber auf 2x Silber festgelegt. Die schwarzen Naben und Nippel sind eigentlich die letzten zwei Dinge die mich an diesem Rad noch stören.
Weiter oben tauchte die Frage auf welches Rad das eigentlich ist.....,,Es ist (war) ursprünglich ein Fixie.Ing Pure Blood, ich möchte jetzt nicht näher darauf eingehen aber die Entstehungsgeschichte ist hier zu betrachten...
http://forum.cx-sport.de/showthread.php?t=3518

morgengrauen
23-09-2015, 08:40
Die nächste Frage. Wie viele Speichen soll ich nehmen? Vorne/hinten 32/32 oder 32/36? Ich hab 75 kg bin aber eher ein Krafttreter und kein Schnellkurbler.

bike charly
23-09-2015, 08:41
32/32 sind mehr als genug für deine Zwecke

morgengrauen
23-09-2015, 09:11
Aber auf Wikipedia hab ich einen ausführlichen Beitrag von Shelden Brown gelesen und der sagt dass hinten immer mehr Speichen sein sollten als vorne.

bike charly
23-09-2015, 09:13
Aber auf Wikipedia hab ich einen ausführlichen Beitrag von Shelden Brown gelesen und der sagt dass hinten immer mehr Speichen sein sollten als vorne.

na dann, bitte ;)

morgengrauen
23-09-2015, 09:49
Aber ich weiß ja nicht ob der Typ ein Guru ist, denn Papier ist geduldig. ;-)

kandyman
23-09-2015, 10:01
Der Typ ist schon ein Guru. War der Artikel für Scheibenbrems-LR? Da brauchst du vorne auf jeden Fall soviele Speichen wie hinten.

Für dich reichen vermutlich 28/28, aber 32/32 ist auch ok wenn man die Optik mag.

schwarzerRitter
23-09-2015, 10:08
36 Speichen haben mMn ihre Berechtigung wenn man >125kg schwer, ist oder am Tandem.

In deiner = meiner Gewichtsklasse sind 32/32 ganz sicher ausreichend.
Wenn du dich an den Herrn Brown halten willst, nimmst du halt 28/32 ;)

morgengrauen
23-09-2015, 11:53
Die Reflex in Silber ist bei bike-components schon aus. Die Open pro 2016 ist eins zu eins die Reflex von heuer, laut bike-components. Aber, soweit ich sehe, gibt's die sowieso nur in 32 oder 36 Loch Version.*

bs99
23-09-2015, 12:34
32 ist bei weitem ausreichend.

morgengrauen
26-09-2015, 14:44
Nachdem ich mich nun so ziemlich auf alle Einzelteile festgelegt habe gehts um die richtige Speichenlänge. Am besten klar gekommen bin ich mit dem Kalkulator von DT-Swiss wobei ich die Daten der Naben von Whizz-Wheels übernommen habe da ich die Naben ja noch nicht habe und daher auch nicht selber messen kann. Aber ob ich tatsächlich die richtigen Daten ermittelt habe weiß ich eben nicht genau.
Gibt es irgendwo im Netz Seiten mit den richtigen Datenblättern oder einen Kalkulator der die richtigen Naben und Felgen in der Datenbank hat?
Das sind die Naben und die Felge:
VR: http://www.hopetech.com/de/produkt/pro-2-evo-vorderradnabe/#tech
HR: http://www.hopetech.com/de/produkt/pro-2-evo-hinterradnabe/
Felgen: http://de.mavic.ch/felgen-rennrad-triathlon-open-pro-t-1

Mit 32 Loch und 3 fach gekreuzt bin ich auf das Ergebnis im Anhang gekommen. Traut sich mir jemand zu sagen ob das stimmt oder hat jemand einen Tipp wo ich 100% die richtigen Daten bekomme?

maff
26-09-2015, 16:42
Der ERD für die Felge stimmt schon mal nicht.

morgengrauen
26-09-2015, 18:17
Aha. Das sollte aber der von der Reflex sein die ja baugleich war.*

maff
26-09-2015, 18:50
ETRTO ist aber was anderes als ERD. Ersteres iat ein Normmass, um passende Reifen zu finden, letzteres der Durchmesser, an dem die Nippel sitzen.

MalcolmX
26-09-2015, 19:33
Messingnippel sind auch mal total unnötig.
Fahr ich nicht mal am Downhiller...

morgengrauen
26-09-2015, 19:45
Den ERD Wert habe ich auf bike24 gefunden. Da steht:*Effektiver Felgen Ø (ERD): 633 (ETRTO)

maff
26-09-2015, 20:49
Dann liegt bike24 definitiv falsch.

Aus eigener Erfahrung halte ich es für sinnvoll, die Felgen und Naben selber zu vermessen, dann erst die entsprechenden Speichen zu ordern.

Ach ja: Hab nach dem ERD für die Reflex gegoogelt und Werte von 605 bis 615 gefunden.

radklinik
26-09-2015, 21:55
Im normalfall bei niederflanschnaben brauchst 298/300mm,mit den novatecs meiner erfahrung nach 293/295mm

MalcolmX
26-09-2015, 23:05
Ach ja, ru dherum nur Competition macht auch wenig Sinn.
Rechts vorne und Links hinten nimm ruhig Revos...

radklinik
26-09-2015, 23:28
Ach ja, ru dherum nur Competition macht auch wenig Sinn.
Rechts vorne und Links hinten nimm ruhig Revos...


super tip,für an anfänger,alu nipperl und1789er speichen,die sich bei a bisserl spannung gleich einzwirbeln.....

MalcolmX
26-09-2015, 23:33
Aber 32 Stück... Wenn er kein völliger Grobmotoriker ist, lässt sich das leicht bewerkstelligen :)
Alunippel sind sowieso in erster Linie davon abhängig wie man sie vorbereitet.
Sonst hald zumindest Sapim D-Light... Die sparen immer noch gehörig Gewicht...

kandyman
28-09-2015, 14:45
Nippel Schmieren und Abdrücken musst auch als Anfänger, und wennst das machst ist das Eindrehen wurscht. Aufbau dauert halt bissi länger, aber das ist ja worscht.

morgengrauen
28-09-2015, 22:27
Ach ja, ru dherum nur Competition macht auch wenig Sinn.
Rechts vorne und Links hinten nimm ruhig Revos...



Die Competition waren die Empfehlung von bike components und bei der Speiche sind gleich die Messing Nippel dabei.*
Aber trotz alledem weiß ich noch immer nicht die richtige Länge der Speichen.......
Ich dachte nicht dass das so schwierig ist!

MalcolmX
28-09-2015, 22:50
Was weiss bike-components schon vom Laufradbau ;)
Du baust dir unnötige 100gr in den LRS ein, mindestens ;)

morgengrauen
29-09-2015, 22:43
Was weiss bike-components schon vom Laufradbau ;)
Du baust dir unnötige 100gr in den LRS ein, mindestens ;)



Da magst schon recht haben, deshalb habe ich jetzt das andere "Zeugs" einmal bestellt und das mit den richtigen Speichen klären wir hoffentlich wenn ich die Lieferung bekommen habe.*

MalcolmX
30-09-2015, 07:23
Speichen sind bei Actionsports, CNC oder Roseversand eh zumeist günstiger :)

NoFatMan
30-09-2015, 10:18
Miche Naben sollen recht gut sein und sind vor allem günstig. Dura Ace gibt's auch.

Aber bei deinem Rad (sehr geil übrigens, obwohl ich kein Disc-Fan bin) musst natürlich Campa Record nehmen.

Disc ???

morgengrauen
17-02-2016, 20:09
Endlich ist es so weit und ich möchte mit dem Einspeichen beginnen und da taucht gleich mal eine Frage auf.*
Die ersten Speichen werden immer von außen nach innen durch den Nabenflansch eingefädelt, soweit klar, aber ich habe bemerkt dass die Einen die ersten Speichen gegen die Laufrichtung schauen lassen, also "folgende Speichen" zuerst verbauen, und dann die gekreuzten Speichen, welche von innen nach außen durch den Flansch gesteckt werden, als "führende Speichen" in Laufrichtung verbauen. Die andere Version, so habe ich sie auch bei meinen Laufrädern, ist genau umgekehrt. *Was ist richtig, oder besser?

MalcolmX
18-02-2016, 13:45
Im Grossen und Ganzen Geschmackssache.
Vorne würd ich die "Bremsspeichen" aussen machen, hinten mach ich persönlich es auch so, da man, falls die Kette sich mal hinter die Kassette verabschiedet, die "Bremsspeichen" beleidigt und nicht die Antriebsspeichen.
Insgesamt merkt man aber keinen Unterscheid...

morgengrauen
18-02-2016, 18:38
So, habe meine ersten beiden Laufräder fertig. Das zweite, es war das Vorderrad, ist schon relativ schnell gegangen und ist auch echt fein geworden.*
Das erste (Hinterrad) hab ich leider verbrezelt. Es hat gleich so gut funktioniert, lief auch gleich sehr sauber, aber dann hab ich die Speichen zu fest angezogen und beim abdrücken war das Rad auf einmal ein "Kartoffelchips." Bei den niederen Mavic Open pro (früher Reflex) geht das vermutlich auch relativ schnell.*
Ich habs zwar wieder halbwegs gut hinbekommen werde mir aber doch nochmals eine neue Felge besorgen, sonst ärgere ich mich ja doch immer wieder darüber. ;-)

radklinik
18-02-2016, 20:05
Du musst einige male abdrücken und nachzentriern,deswegen brauchst ka neue felge.gehört zu den normalen arbeitsvorgängen...

MalcolmX
18-02-2016, 20:34
So, habe meine ersten beiden Laufräder fertig. Das zweite, es war das Vorderrad, ist schon relativ schnell gegangen und ist auch echt fein geworden.*
Das erste (Hinterrad) hab ich leider verbrezelt. Es hat gleich so gut funktioniert, lief auch gleich sehr sauber, aber dann hab ich die Speichen zu fest angezogen und beim abdrücken war das Rad auf einmal ein "Kartoffelchips." Bei den niederen Mavic Open pro (früher Reflex) geht das vermutlich auch relativ schnell.*
Ich habs zwar wieder halbwegs gut hinbekommen werde mir aber doch nochmals eine neue Felge besorgen, sonst ärgere ich mich ja doch immer wieder darüber. ;-)

Von wieviel reden wir hier? Also beim Chip?
Schau beim aufbauen drauf dass sich nicht zu viel Torsion in den Speichen aufbaut.

morgengrauen
18-02-2016, 21:30
Es waren schon so um die 5 cm. Den Seitenschlag hab ich wieder gut rausbekommen aber den Höhenschlag bring ich nicht wirklich weg. Beim Versuch hab ich auch das Felgenbett etwas beschädigt.*

MalcolmX
19-02-2016, 08:32
Wirklich wichtig beim einspeichen sind noch folgende Dinge: in kleinen Schritten arbeiten, nicht zu viel wollen, mit "einfachem" Material anfangen, Arbeitsvorbereitung (Speichengewinde und Nippel mit WD40 einlegen und dieses abdampfen lassen min. 1 Tag), Dann mal alle Speichen auf dieselbe Länge den Nippel draufschrauben (zB alle erstmal bis zum letzten Gewindegang aufschrauben) und cih persönlich fange mit dem Höhenschlag an (an der Stelle mit dem grössten Höhenschlag) und arbeite den erst weg (und simultan den Seitenschlag).

rukufi
19-02-2016, 08:40
Beim Zentrieren ist jedenfalls weniger mehr.
Lieber 50mal nachzentrieren als einmal zuviel.

morgengrauen
19-02-2016, 12:25
Danke für die Tipps! Ich hab gleich beim ersten anziehen die Nippel zu weit draufgedreht, das war sicherlich der Hauptfehler, aber das zweite Radl hat dann schon ganz gut funktioniert und jetzt glaub ich dass ich den "Dreh" schon so halbwegs heraußen habe. Ich freue mich schon auf das nächste Laufrad! ;-)

yellow
20-02-2016, 12:46
lies trotzdem mal:

Gerd Schraner - die Kunst des Laufradbaus

morgengrauen
20-02-2016, 16:21
Ja, danke. Mir ist das Buch bekannt, aber leider ist es derzeit nicht verfügbar, außer gebraucht um 100 Euro....... Der Nachdruck ist in Arbeit und sollte, hoffentlich bald, erscheinen.*