PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windows XP Service Pack2 ist da !



scotty
10-08-2004, 09:44
...aber nur englische version ! (270MB Download von Microsoft HP)

...und in wenigen minuten werd ich wissen ob ich mei maschin neu installieren muss :D

scotty

BlaesFevrier
10-08-2004, 10:03
Ich habe seit anderthalb Monaten die deutsche Betaversion vom SP2 auf meinem Rechner. Nett ist die Plug-In-Verwaltung und der Pop-up-Blocker, auf den wir alle ja schon seit mindestens zwei Jahren warten. Und Mails in Outlook Express - ja, ich bekenne, ich bin Expressmailer - können nun nix mehr aus dem Internet "nachladen".

Es wird in den Funktionen wahrscheinlich keine Unterschiede zwischen Beta und Final geben, denke ich, und die Beta lief bei mir von Anfang an stabil. Deshalb: Keine Begeisterungsausbrüche, meinerseits, aber auch keine Schimpftiraden. Ist schon okay, so wie 's jetzt endlich is.

nore
10-08-2004, 13:03
hab auch die beta drauf und muss die "vollversion noch saugen". es gibt allerdings schon einige unterschiede zwischen beta und final (spez was tools anbelangt)

HAL9000
10-08-2004, 15:15
auf jeden fall warten mit der installation... - vor allem die user, die schon
andere firewalls, ad-blocker etc. einsetzen. in 3-4 wochen weiß man über
die gröbsten schwierigkeiten bescheid und kann dann entscheiden, ob man
es guten gewissens installieren kann...

installieren muss man es früher oder später, aber warum versuchskaninchen
spielen... ;)

CU,
HAL9000

Bernd67
10-08-2004, 15:38
@HAL: anscheind schon sprungbereit für all jene, die daran scheitern?

HAL9000
10-08-2004, 15:42
Original geschrieben von Bernd67
@HAL: anscheind schon sprungbereit für all jene, die daran scheitern?
nein... - die leute, die leichtsinnig genug sind, jetzt schon das sp2 auf
produktiv-systemen einzusetzen, sind selber schuld und sollen in ihrem
eigenen saft schmoren, wenn's probleme gibt... :p

CU,
HAL9000

scotty
10-08-2004, 15:45
Original geschrieben von Scott-Maniac
...aber nur englische version ! (270MB Download von Microsoft HP)

...und in wenigen minuten werd ich wissen ob ich mei maschin neu installieren muss :D

scotty

hat alles gefunzt ! nyx probleme - muss dazusagen das meine XP installtionen am laptop (dual-boot mit W2K) und home-pc permanent auf stand gehalten wurden !

aber stimmt sicherlich - zuwarten ist auch OK - wollt's euch ja nur sagen ! :)

scotty

Christoph
10-08-2004, 23:10
Der RC2 war ja schon superstabil. Und die Final funktioniert jetzt echt gut, bin sehr zufrieden.

BlaesFevrier
11-08-2004, 06:34
Original geschrieben von HAL9000
nein... - die leute, die leichtsinnig genug sind, jetzt schon das sp2 auf
produktiv-systemen einzusetzen, sind selber schuld und sollen in ihrem
eigenen saft schmoren, wenn's probleme gibt... :p

CU,
HAL9000
Produktiv war mein System eh nie. :rolleyes:
Falls es Fehler geben sollte, wird mein System mit Hilfe eines Komplettimages auf einen Präupdate-Zustand zurückgesetzt.

ca.avr|downhill
11-08-2004, 14:58
Hab ne externe festplatte angehängt und xp installiert um service pack 2 zu testen (mit dual boot system)!!!


gleich bei der konfiguration des networks, ist mir die neue TCP/IP Option aufgefallen, laut microsoft soll dadurch die web-applikation besser geschüzt werden - bin dann draufgekommen, dass die option den user vor Denial-of-Service, SYN, ICMP und SNMP Attacken schüzt (laut microsoft hat die tcp/ip option weitere schutzmechanismen - hab diese jedoch nicht testen können)


was ich aber lustig fand war, dass diese optionen nicht vordefiniert sind, ausserdem hat microsoft die zahl der parallelen verbindungen runtergesetzt :f: , eigentlich waren bis jetzt um die 16.500.00 Verbindungen möglich - der neue wert wurde ins windows eingebunden, hab aber den neuen wert nicht rausfinden können (auch auf der microsoft homepage konnte ich den neuen wert nicht finden)

angeblich will microsoft die ausbreitungsgeschwindigkeit von viren und würmern verringern :rolleyes:

wegen dieser schwachsinns-idee von microsoft, sinkt bei einigen anwendungen im netzwerk natürlich auch die leistung :mad:


hab mich dann teilweise mit der option gespielt - hab aber am ende dann einfach in der registry einen neuen wert gesetzt:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Servic es\Tcpip\Parameters

bei der wert-setzung muss jedoch unterschieden werden zwischen dial-up und braodband (ansonsten werden einige applikationen beeinflusst)

ca.avr|downhill
11-08-2004, 16:52
hab oben bei der anzahl der verbindungen eine null vergessen, sollten eigentlich um die 16.500.000 Verbindungen sein

hab nachgeschaut und die genau anzahl der verbindungen ohne service pack 2 rausgesucht - bis jetzt waren 16.777.214 parallele verbindungen möglich (also lag ich fast richtig mit meiner schätzung von 16.500.000)

hab aber immer noch keine zahl für die verbindungen mit dem service pack 2 gefunden :(



hab jetzt den wert wiegesagt in der registry auf ca. 256.000 (braodband) gesetzt - jetzt läuft das system halbwegs normal - die leistungsschwäche ist mir beim peer-to-peer netzwerk aufgefallen

radlbaer
13-08-2004, 20:46
Hi
hab seit vorgestern die fertige deutsche auf 4 rechnern in meiner firma drauf uns das zeugs läuft.
kompatibilitäten sind keine probleme, sogar das alte essbase zeugs läuft genauso weiter wie oracle,....

un ddas feine ;-))
die firewall und den anderen schmus kann man komplett abdrehen - ist ein service und als browser kann i vom ie eh nur abraten

so long

radlbär


this is linux land, in quiet nights you hear the windows machines reboot :D

Bernd67
17-08-2004, 10:19
scheint es da und dort zu geben:
http://derstandard.at/?id=1761495

tiktak
17-08-2004, 10:53
hab mit RC2 schon keine probleme gehabt..

office und vis. dot net gehen ohne probleme entgegen der meldungen von standard....

AB
17-08-2004, 22:02
So, hab jetzt auch mal das SP2 installiert. Hat zwar a bissl gedauert, aber mein PC lebt noch. :D
Das Sicherheitscenter is halt a bissl nervig... und AntiVir erkennt er auch nicht als Virenschutz an.... (o Wunder :rolleyes: ) Kommerz. :f:
Pfau das neue "Icon" für die Drahtlose Netzwerkverbindung is aber lieb. :)
Und das "Anzeigen der Drahtlosen Netzwerke" ist jetzt auch Windowslike. :rolleyes:

Christoph
17-08-2004, 22:52
Original geschrieben von AustrianBiker
Das Sicherheitscenter is halt a bissl nervig...
Kannst eh bei den Diensten deaktivieren ;)

tiktak
18-08-2004, 00:03
genauso wie die hinige firewall und den anderen crap :D

scotty
18-08-2004, 07:32
...mein NERO 6.0.0.17 lief zwar - jedoch kam immer ein Hinweis das es instabil sein könnte !

na ich nicht faul - gleich die 4 packages von NERO.COM runtergeladen und jetzt hab ich die 6.3.1.20 und jetzt kommt kein hinweis mehr :)

NoRun
18-08-2004, 07:53
Original geschrieben von AustrianBiker
So, hab jetzt auch mal das SP2 installiert. Hat zwar a bissl gedauert, aber mein PC lebt noch. :D
Das Sicherheitscenter is halt a bissl nervig... und AntiVir erkennt er auch nicht als Virenschutz an.... (o Wunder :rolleyes: ) Kommerz. :f:
Pfau das neue "Icon" für die Drahtlose Netzwerkverbindung is aber lieb. :)
Und das "Anzeigen der Drahtlosen Netzwerke" ist jetzt auch Windowslike. :rolleyes:


Bei mir wird AntiVir erkannt. Hol dir mal eine neue Viren-Definition. Danach müßte es funzen. Also bei mir wars auf alle fälle so

AB
18-08-2004, 09:37
Original geschrieben von NoRun
Bei mir wird AntiVir erkannt. Hol dir mal eine neue Viren-Definition. Danach müßte es funzen. Also bei mir wars auf alle fälle so

Hab ich gestern auch upgedatet. Er erkennt AntiVir aber nicht. Hab Version 6.27.00.01 mit VDF 6.27.0.17. :confused:

ca.avr|downhill
18-08-2004, 12:48
... also ich hab von diesen sachen schon gehört, hab aber bis jetzt keine probleme mit anderen produkten ghabt (hab kein nero und auch keine spiele am rechner installiert) ;)

hab drauf gewartet dass sowas passiert, ich glaub dass der ganze scheiß von microsoft strategisch durchdacht ist, ich kann mir nicht vorstellen dass solche "fehler" zufällig im service pack drinnen sind

somit zwingt microsoft seine kunden nur microsoft und ms ähnliche produkte zu verwenden


die microsoft politik scheint recht einfach zu sein: code und produkte die microsoft nicht fladern kann, werden einfach aus dem system ausgeschlossen :D

ein ms programmierer hat bereits code bei alta vista gefladert um die technologie in die msn search engine einzubauen: http://www.chip.de/news/c_news_12112711.html (http://)


..... bald kommt sicher ein eigenes brenn-programm von micrososft raus ... ms mero :D :D :D

Wolfg@ng
18-08-2004, 13:05
Original geschrieben von tiktak
genauso wie die hinige firewall und den anderen crap :D

Wieso ist die FW "hinig"? IMHO, und lt. etlichen Tests ist sie sogar gut geworden. Und für den Otto-Normal-User auf jeden Fall empfehlenswert......

Manche Leute verstehe ich einfach nicht. Wenn ihr was gegen MS habt, setzt ein anderes BS ein, gibt ja genug. Oder wenn ihr ganz gut seid, könnt ihr ja ein eigenes BS schreiben..... Ich steh dazu.

ca.avr|downhill
18-08-2004, 13:28
Original geschrieben von Wolfg@ng
Manche Leute verstehe ich einfach nicht. Wenn ihr was gegen MS habt, setzt ein anderes BS ein, gibt ja genug. Oder wenn ihr ganz gut seid, könnt ihr ja ein eigenes BS schreiben..... Ich steh dazu.

eigentlich hab ich ja nichts gegen microsoft :D , was mir aber nicht gefällt ist die monopol-stellung des us konzerns :mad:

microsoft versucht weiterhin andere und auch bessere software hersteller vom markt zu verdrängen ..... ich find dass der user die möglichkeit haben sollte selbst seine software pakete auszuwählen

es geht mir hauptsächlich um die kompatibilität, ich kann mir vorstellen wieviel zeilen code hinter windows stecken und wieviele leute dran gearbeitet haben ..... hab ja wiegsagt nichts gegen microsoft .... ich find auch das office paket recht gut ... nur mich stört die vorgehensweise und die verkaufspolitik von microsoft

um den preis erwarte ich mir schon, ein gewisses grad an kompatibilität und tolleranz

tiktak
18-08-2004, 14:36
Original geschrieben von Wolfg@ng
Wieso ist die FW "hinig"? IMHO, und lt. etlichen Tests ist sie sogar gut geworden. Und für den Otto-Normal-User auf jeden Fall empfehlenswert......

Manche Leute verstehe ich einfach nicht. Wenn ihr was gegen MS habt, setzt ein anderes BS ein, gibt ja genug. Oder wenn ihr ganz gut seid, könnt ihr ja ein eigenes BS schreiben..... Ich steh dazu.

es gibt schon wieder die ersten updates fuer sp2 aufgrund von security troubles...

was ich dagegen hab?
ich verwend eigentlich nur andere betriebssysteme, werde aber durch diverse programme und der monopolstellung von MS genoetigt eine vmware windows installation zu haben

Wolfg@ng
18-08-2004, 16:24
Original geschrieben von tiktak
....was ich dagegen hab?
ich verwend eigentlich nur andere betriebssysteme, werde aber durch diverse programme und der monopolstellung von MS genoetigt eine vmware windows installation zu haben

Also das verstehe ich nicht. Warum wirst du durch die Monopolstellung von MS genötigt eine VMWare einzusetzen? Eher schon dadurch, dass du ein oder mehrere Programme verwendest, die nicht auf Linux oder sonstwas lauffähig sind. Aber was kann da MS dafür? Gib mir ein Beispiel dafür, dass MS die Monopolstellung ausnützt, und du genau DESHALB eine VMWare brauchst...........

Dass MS eine quasi-Monopolstellung hat, bezweifle ich nicht, aber das rumgehacke auf einem Programm, dass man trotzdem jeden Tag intuitiv verwendet, geht mir schon auf den Geist. Wie schon gesagt, verwendet Linux oder ähnliches. Dort gibt es auch mehr als genug Patches durch Sicherheitslücken (auch ich muss unsere Server zumindest wöchentlich updaten....). Und an die Einfachheit (schon alleine bei der Installation) von Windows kommen Linuxderivate noch lange nicht ran. Auch die Treiberunterstützung ist zum Teil noch großer Mist. Und welcher ONU (Otto-Normal-User) kann z.B. irgendeine exotische Hardware wirklich in Linux installieren? Die steigen doch schon aus, wenn Worte wie "root" und "shell" verwendet......

Auch Shimano hat doch eine ebensolche Monopolstellung am Fahrradmarkt. Na und? Ich fahr trotzdem gerne damit.......


[EDIT]: also ich habe auch gerade nachgesehen. Seit SP2 gibt es bisher (zumindest auf dem MS-Server) noch kein Security-Update. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du damit sagen willst........

tiktak
18-08-2004, 17:42
http://www.heise.de/security/artikel/50051
http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;[LN];884020
die zwei dinge hab ich angesprochen... das update is allerdings nicht fuer mehr security...


warum mich das monopol von ms "zwingt" vmware laufen zu lassen....
direkt nicht aber indirekt. weil genug hersteller einfach blind fuer windows entwickeln (okay) aber nicht daran denken eine version fuer andere systeme entwickeln bzw portieren. eine firma kann sich auf die monopolstellung von ms rausreden das sie keine version fuer andere systeme stellt weil sie damit eh "alles" abdecken.

warum ich nie die windowsfirewall verwenden wuerd hat den grund weil es wieder eine vereinheitlichung ist und wieder sehr viele leute geben wird die sie verwenden, daher wird sie auch auf teufel komm raus hergetestet werden wo luecken sind und genau auf ihre eigenschaft wieder viren/wuermer... geschrieben.

aber vielleicht sollten wir eh froh sein das ms eine monopolstellung hat, einfach net verwenden und alleine damit hat man schon fast sicherheit genug.

Wolfg@ng
18-08-2004, 20:49
Tja, das Monopol und auf dieses rausreden..... Du tust es ebenso (vielleicht unwissentlich). Es gibt genug Software am Linux-Markt. Ich wüßte eigentlich im Moment nichts, was sich dort nicht abdecken läßt (mal wieder von Exoten abgesehen). Vielleicht solltest nur ein bisserl suchen....

Ich kann die Dinge auch von der anderen Seite sehen, da ich selbst auch Entwickler bin. Einerseits ist es sicher schön, mit einem Programm die ganze Welt abzudecken. Andererseits KÖNNEN sich es viele Firmen gar nicht leisten, die Software auf andere Systeme zu portieren, da z.B. spezielle Entwicklungstools fehlen, oder komplett anders zu programmieren sind. Der Ausdruck "portieren" ist zwar schön, aber solange man nicht z.B. in Java entwickelt, sieht die Sache so aus, dass im Normalfall die Software zweimal (oder öfter, je nach System) programmiert werden muss. Wofür? Für eine Handvoll Leute, die sich die dann schwarz kopieren? Hinter dem kleinen Wort "portieren" steckt in 90 % der Fälle ein Haufen arbeit, aber das will ja niemand sehen, und bezahlen schon gar nicht.

Außerdem seien wir froh. Die Sache hat doch auch ein Gutes: dadurch dass es "einen" Standard (oder Monopol) gibt, ist die Software auch viel erschwinglicher (eben billiger) geworden, und man kann in den meisten Fällen auch davon ausgehen, dass sie auf deiner/meiner/unserer Maschine auch läuft......

ca.avr|downhill
18-08-2004, 22:07
Original geschrieben von Wolfg@ng
[B]Es gibt genug Software am Linux-Markt. Ich wüßte eigentlich im Moment nichts, was sich dort nicht abdecken läßtB]

dem kann ich nicht zustimmen

ich würd meinen, dass ein (web)designer leichte probleme bekommen könnte mit 'ner linux maschine (der schwerpunkt von linux liegt ganz wo anders) - die meisten designer u. commercial artists arbeiten hauptsächlich mit macOS systemen - macOS hat den schwerpunkt in der grafik, somit sind alle grafik-software produkte mit apple kompatibel .... jedoch hat man bei macOS probleme im office bereich (natürlich gibt es office software für macOS, jedoch haben diese große kompatibilitäts-lücken zu microsoft) - man kommt also nicht weit (international als auch national) wenn man inkompatible software verwendet ... die einzige lösung ist dann die verwendung von ms office - soviel ich weiß gab es vor dem ms office 2004 keines für macOS

Edit: es gibt bereits seit 98 office pakete fürs macOS

Der Peter
18-08-2004, 22:22
Original geschrieben von ca.avr|downhill
...soviel ich weiß gab es vor dem ms office 2004 keines für macOS Falsch! Es gab praktisch immer parallel zu den Windows-Versionen von Office etwas später Mac-Versionen von Office. Die hatten zwar das eine oder andere Problem (z. B. PowerPoint 98 ein Speicherproblem) aber es gab sie zumindest. Das kann man von anderen Programmen ned sagen. Und in den US ist der Verbreitungsgrad von Macs höher als in Europa. Aber das ist schon fast ein philosophisches Thema.

Es gibt und gab aber auch andere Produkte die Funktionieren, der Datentausch dann aber etwas schwierig. Obwohl "einfache" Dokumente z. B. als RTF weitergegeben werden können/konnten.

tiktak
18-08-2004, 22:25
Original geschrieben von Wolfg@ng
]Tja, das Monopol und auf dieses rausreden..... Du tust es ebenso (vielleicht unwissentlich). Es gibt genug Software am Linux-Markt. Ich wüßte eigentlich im Moment nichts, was sich dort nicht abdecken läßt (mal wieder von Exoten abgesehen). Vielleicht solltest nur ein bisserl suchen....


okay vielleicht gehts mich deshalb an weil ich davon selbst betroffen bin mit exoten arbeiten zu muessen. wenn man mit hardware arbeitet die sonst nie den weg zum normalverbraucher finden nimmt man um inkompatibilitaeten zu vermeiden und lange herumspielere das referenzprogramm zum flashen, bitstream runterspielen,... was auch immer und da is ma dann meistens auf windows beschraenkt.



Ich kann die Dinge auch von der anderen Seite sehen, da ich selbst auch Entwickler bin. Einerseits ist es sicher schön, mit einem Programm die ganze Welt abzudecken. Andererseits KÖNNEN sich es viele Firmen gar nicht leisten, die Software auf andere Systeme zu portieren, da z.B. spezielle Entwicklungstools fehlen, oder komplett anders zu programmieren sind. Der Ausdruck "portieren" ist zwar schön, aber solange man nicht z.B. in Java entwickelt, sieht die Sache so aus, dass im Normalfall die Software zweimal (oder öfter, je nach System) programmiert werden muss. Wofür? Für eine Handvoll Leute, die sich die dann schwarz kopieren? Hinter dem kleinen Wort "portieren" steckt in 90 % der Fälle ein Haufen arbeit, aber das will ja niemand sehen, und bezahlen schon gar nicht.


okay es is mehraufwand allerdings wird der immer weniger. java kann man kaum verwenden aber jetz mit dot net und dem mono framework scheint es immer besser zu werden. vor allem interop von dot net



Außerdem seien wir froh. Die Sache hat doch auch ein Gutes: dadurch dass es "einen" Standard (oder Monopol) gibt, ist die Software auch viel erschwinglicher (eben billiger) geworden, und man kann in den meisten Fällen auch davon ausgehen, dass sie auf deiner/meiner/unserer Maschine auch läuft...... [/B]

klar ich bin auch net der ultimative ms gegner, ich hab meine vmware.. mittlerweile mit genuegend ram merkt man kaum einen unterschied jedenfalls nicht bei normalen programmen oder zum entwickeln. was anderes is es beim synthetisieren/compilieren... aber okay vmware wird immer besser und der gap zwischen windows installation und vmware wird auch durch die neuen prozessoren immer geringer.
ein normaluser hat sein windows in einem monat auf dem speed von meinem vmware hab ich mittlerweile bei meiner schwester festgestellt :D

amuesantes zum thema.... die durchschnittliche zeit die ein windows (ungepatcht) ueberlebt im netz bis es befallen ist betraegt mittlerweile 20 minuten.....

http://isc.sans.org/survivalhistory.php

ca.avr|downhill
18-08-2004, 22:26
Original geschrieben von Loco
MS Office bzw. Word&Co für MacOS gibt es schon eien halbe Ewigkeit

ja, mein fehler, hab mich hier auf die neue MacOS generation bezogen und einige sachn durcheinander gebracht, sorry :o

ich glaub die office pakete für macOS gab es schon seit 98

ca.avr|downhill
18-08-2004, 22:30
Original geschrieben von Der Peter
Falsch! Es gab praktisch immer parallel zu den Windows-Versionen von Office etwas später Mac-Versionen von Office. Die hatten zwar das eine oder andere Problem (z. B. PowerPoint 98 ein Speicherproblem) aber es gab sie zumindest. Das kann man von anderen Programmen ned sagen.

ja, hab meine aussage bereits korrigiert - hab da was durcheinander gebracht :D

ca.avr|downhill
18-08-2004, 22:40
das problem bei solchen geschichten ist immer der kostenfaktor .... oft rentiert sich ein OS wechsel nicht ..... bevor man ein projekt beginnt oder ein unternehmen gründet, sollte man sich vorher überlegen wo die schwerpunkte sind ansonsten hat man ein problem mit den laufenden kosten

aber solang es kein einheitliches system gibt wird es immer probleme geben .... weil oft auf die kompatibilitäts erweiterung verzichtet wird (aus kosten und strategischen gründen) - ich find wenn man ein software produkt auf den markt bringt, sollte man dieses produkt an jedes am markt zur verfügung stehendes betriebsystem optimieren (ich weiß dass es kostenintensiver ist, aber nur so hätte man ein flächendeckendes produkt und somit werden kompatibilitäts probleme reduziert)

Der Peter
18-08-2004, 22:41
Original geschrieben von ca.avr|downhill
ja, hab meine aussage bereits korrigiert - hab da was durcheinander gebracht :D Na guat, los i grod no götn ;)