PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB - Bremsen



glonk
25-02-2016, 12:32
Hallo Leute,

Ich habe ein 10 Jahr altes MTB aus dem Keller geholt (fast ungebraucht) und gleich einmal feststellen müssen, dass die Kolben der Bremse hinten nur mehr zum herausstemmen waren.
Welche bestellt und nun versuche ich ein paar grundsätzliche Informationen zur Bremse zu bekommen. YouTube und Handbücher finde ich nichts dazu.

Erste Frage: Wenn man eine Bremse zieht (Druck Bremsflüssigkeit usw.) wieso gehen die Kolben wieder auseinander? So ohne Gegendruck. Die Minifeder bei den Bremsbelägen kann es ja nicht sein.

Zweite Frage: An meiner Bremse gibt es am Hebel ein Druckpunkt Einstellrad. Wie funktioniert das eigentlich technisch? Wird da einfach nur über ein Stellrad "gebremst" und damit die Kolben weiter zusammen gestellt?

EDIT : > Ich dachte es war eine generelle Frage, die alle Bremsen betrifft. In diesem Fall handeln es sich um eine Avid Juicy 7 Modelljahr 2006

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe

Glonk

PS: ich habe keinen ähnlichen Eintrag gefunden, bitte um Nachsicht mit einem Forengreenhorn

Gipfelstürmer
25-02-2016, 12:40
Um welche Bremse handelt es sich? Wie stemmt man Kolben heraus? ...

punkti
25-02-2016, 12:41
welche Bremse?

add1: geht uüber die Dichtungen der Kolben. diese haben eine gewisse Flexibilität bevor die Kolben aus der Dichtung rausgleiten und ziehen dadurch die Kkolben wider zurück (stell dir eine Membrane vor..)

add2: meines wissens nach wird der hebel der Hebel verändert, also das Übersetzungsverhälltniss

StB
25-02-2016, 13:04
ja, gut wäre zu hören, welcher Hersteller die Bremsen gemacht hat. wenn sie mit Bremsflüssigkeit und nicht mit Mineralöl befüllt sind, dann werden sie genug Wasser gezogen haben, um "übervoll" zu sein --> dann klemmt die Bremse....

LG
StB

glonk
25-02-2016, 13:29
Hallo,
Naja nachdem die Kolben absolut fest waren > Demontage der Ölleitung > Bremssattel zerlegen > und dann mit Hammer und Schraubenzieher den Kolben heraus stemmen (natürlich zerstört, eh klar)

Es handelt ich um einen Avid Juicy 7 (Modelljahr 2006)

glonk
25-02-2016, 13:31
Hallo Punkti

Danke, klingt interessant!

Siegfried
25-02-2016, 13:36
Im Endeffekt ist die Bremse jetzt hin. Wahrscheinlich wird auch der Dichtsitz im Bremsengehäuse durch die Demontage beschädigt sein, und es ist fraglich, ob das jemals wieder dicht wird.
Zumal die Juicy7 auch keine Weltklassebremse mehr ist.
Eine gebrauchte BR-M615 ist deutlich besser und kostet nicht die Welt.

maff
25-02-2016, 18:35
Zu den technischen Fragen:
1) Wenn du am Bremshebel ziehst, baust du Druck im System auf. Wenn du loslässt, und der Bremshebel in die Ruhelage zurückkehrt, Unterdruck, der die Bremskolben mitzieht.
2) Alle gängigen Scheibenbremsen sind 'offene Systeme', das heisst, bei Hebel in Ruhelage bzw. einem kleinen Hebelweg weit mit dem Ausgleichsbehälter verbunden. Die Druckpunkteinstellung beeinflusst grob gesagt den Hebelweg bis zum Schliessen der Verbindung zum Ausgleichsbehälter.

mike79
26-02-2016, 13:02
Ob sich der Aufwand auszahlt? Bleibt ja trotzdem eine alte nicht zeitgemäße Bremse....

Bei mir wird die Tage eine aktuelle Shimano SLX Bremse (2 Runden gefahren) frei....*
Die kann eigentlich alles was man braucht und ist echt günstig....

Meld dich bei Interesse

ekos1
26-02-2016, 17:42
Wenn du loslässt, und der Bremshebel in die Ruhelage zurückkehrt, Unterdruck, der die Bremskolben mitzieht.
Bei der Erklärung ist aber eine menge Fantasie dabei . In Wahrheit holen die Quadringe die Kolben zurück und somit geht auch der Hebel zurück . Unterstützt von einer Feder beim Geberkolben

http://www.magura.com/uploads/pics/faqs/Animation_d8ab8e_07.gif

NoNick
26-02-2016, 18:41
Wow, @ekos! Find,ich toll, welche mühe du dir da gegeben hast. Ich glaube auch, dass der te bloss eine allgemeine frage zur Funktion der bremsen hatte und keine sanieranleitung für eine hammerbearbeitete juicy wollte ;-)

maff
26-02-2016, 20:30
Bei der Erklärung ist aber eine menge Fantasie dabei . In Wahrheit holen die Quadringe die Kolben zurück und somit geht auch der Hebel zurück . Unterstützt von einer Feder beim Geberkolben

http://www.magura.com/uploads/pics/faqs/Animation_d8ab8e_07.gif

Ich lern ja eh gern dazu. Hätte nur den Effekt der Rückstellfeder höher eingeschätzt als den der Quadrings. Aber Magura weiß das sicher besser.