PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gebrauchtes Fully (KTM Lycan 4.0)



GeGi_86
02-04-2016, 16:23
Hallo Leute,

auf der Suche nach einem gebrauchtem Fully für meine Freundin (1,58m), bin ich auf das KTM Lycan 4.0 2012 (Größe S) gestoßen.
Es wurde lediglich zwei Jahre gemütlich gefahren und gut gepflegt. Dementsprechend ist auch der Zustand meiner Ansicht nach sehr gut.

Die Preisvorstellung des Verkäufers ist 850€ .

Jetzt die Frage an euch: Ist das Bike empfehlenswert und ist der Preis angemessen?


Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
Gerne auch andere Empfehlungen oder Angebote (Obergrenze 900€).

Lg Georg

grey
02-04-2016, 20:02
850 find ich (komplett) ca. 150€ zu teuer, miese Ausstattung und noch miesere geo, so gut in Schuss kanns gar nicht sein.
Einsatzzweck wär noch interessant, Radwege, forstraßen oder auch ruppigere trails?

GeGi_86
02-04-2016, 21:32
Danke für deine Antwort.Dachte nicht dass die Ausstattung mies ist, da der Umwerfer ein XT ist. Aber das ist in Wahrheit schon das einzige was ich qualitativ zuordnen kann.

Ein paar ruppigere Trails werden schon dabei sein, vorallem Forst-, Schotterstraßen und Waldwege bergauf wie bergab aber keine Sprünge.

grey
02-04-2016, 22:36
Nachdem du keine näheren infos angegeben hast, hab ich mir die Ausstattung hier angesehen: http://www.bikestore.cc/lycan-schwarzorangeweiss-2012-p-163073.html
Xt Schaltwerk = Blender und generell eines der unwichtigsten teile an einem mtb, ario und recon ist einsteigerklasse.
Der Rahmen mMn. etwa auf cube AMS Niveau, auch nix besonderes. Cube AMS (allerdings mit reba und Fox rp23,..) hat meine freundin frisch serviciert vor 4 Jahren fast um den preis verkauft, der fürs KTM verlangt wird.
Prinzipiell muss man auch akzeptieren, dass der Schriftzug KTM am MTB nichts bedeutet, also nicht automatisch für ein gutes rad steht.
Etwas günstiger und es ist vielleicht ein brauchbares low-budget fully, ob man ihr damit eine Freude bereitet, ist aber auch ungewiss.

GeGi_86
03-04-2016, 12:40
Danke nochmal und auch dass du dir die Mühe gemacht hast, dir die Daten herauszusuchen.

Sollte mich offensichtlich noch etwas mehr mit der Thematik befassen.
Eine grobe Einteilung/Aufstellung der Komponenten, wo man erkennt welche Schrott sind und welche gut bewährt und dennoch günstig sind, gibt es nicht zufällig?*

Lg Georg*

GeGi_86
05-04-2016, 00:24
Heute waren wir bei zwei Händler und haben uns ein paar MTB's angesehen.
Die folgenden waren für uns am interessantesten:

Lapierre X-Controll 310L, Aktionspreis 800€
Ist lt. Verkäufer auf Grund der Größe bzw. Design ein Ladenhüter
http://www.bikestore.cc/lapierre-xcontrol-groessen-p-126007.html

Specialized Stumpjumper
Meiner Internetrecherche nach vermutlich Modell 2009
(Brain-Dämpfer senkrecht eingebaut) Neupreis lt. Verkäufer 5000€
gebraucht aber guter Zustand, jetzt um 990€ evtl. noch etwas weniger

Wäre super wenn nochmal jemand etwas zu den Bikes schreiben könnte.


Sg Georg

PS.: kann man den Threadtitel umbenennen?

Siegfried
05-04-2016, 07:04
Das Lapierre X-Control ist ein Ladenhüter in 26". Ausstattungsmäßig aber völlig in Ordnung, und der Preis ist auch akzeptabel, da es sich um ein Häöndlerrad handelt.

Ein Stumpjumper ist immer eine gute Idee, allerdings müsste man Genaueres wissen. 26" oder schon große Laufräder, Federelemente, Ausstattung,.....

riffer
05-04-2016, 08:29
Das Lapierre X-Control ist ein Ladenhüter in 26". Ausstattungsmäßig aber völlig in Ordnung, und der Preis ist auch akzeptabel, da es sich um ein Häöndlerrad handelt.

Ein Stumpjumper ist immer eine gute Idee, allerdings müsste man Genaueres wissen. 26" oder schon große Laufräder, Federelemente, Ausstattung,.....

Das Stumpy 2008 und 2009 war eindeutig 26". Ein cooles Touren- und Trailbike damals, recht leicht auch - für eine kleine Frau ist das Bike nicht so schlecht geeignet, wenn es passt, aber ich würde auch schauen, ob ein Speci Safire (Damenmodell, das es kleiner gab) oder Cannondale Scarlet irgendwo angeboten wird.

schwarzerRitter
05-04-2016, 08:43
Welche Rahmengröße hat das Lapierre und ist sie es auch gefahren?

Ich finde den Preis für ein neues Händlerbike fair (da wollen manche für ältere, gebrauchte, schlechter ausgestattete Bikes mehr).

GeGi_86
05-04-2016, 12:36
Hier tut sich ja einiges...

Das gebrauchte Stumpjumper ist ein 26".
Meine Freundin hat auch ein SJ 29" Vorjahresmodell probiert. Das hat ihr aber nicht so zugesagt und ist auch finanziell aus dem Rahmen.
Leider hab ich zum 26er keine genaueren Daten. Vom optischen entspricht es dem:
http://forum.mountainbike-magazin.de/forum/mountainbike-bikeboerse/30957-verkaufe-specialized-stumpjumper-fsr-pro-2009-a.html

Beim Lapierre sind wir uns nicht sicher ob es nicht ein wenig zu klein ist. Der Kniewinkel war mMn ziemlich eng. Ich glaube der Rahmen war 35cm.

Wenn preislich noch etwas geht dann würden wir das Stumpjumper nehmen. Es macht irgendwie einen noch wertigeren Eindruck und wäre notfalls wahrscheinlich auch leichter wieder zuverkaufen.

schwarzerRitter
05-04-2016, 12:58
Wäre demnach dieses SJ http://www.bikepedia.com/QuickBike/BikeSpecs.aspx?year=2009&brand=Specialized&model=Stumpjumper+FSR+Pro

Die alten Talas Gebeln haben bei leichten Fahrern bzw. wenig Luftdruck nicht gut funktioniert.
Avid Ultimate SL Bremsen waren auch nicht das Gelbe vom Ei.

Da wäre meine Wahl eher das Lapierre, wenn die Größe wirklich passt.

riffer
05-04-2016, 14:28
Wäre demnach dieses SJ http://www.bikepedia.com/QuickBike/BikeSpecs.aspx?year=2009&brand=Specialized&model=Stumpjumper+FSR+Pro

Die alten Talas Gebeln haben bei leichten Fahrern bzw. wenig Luftdruck nicht gut funktioniert.
Avid Ultimate SL Bremsen waren auch nicht das Gelbe vom Ei.

Da wäre meine Wahl eher das Lapierre, wenn die Größe wirklich passt.

Also wenn man die Talas ohne Aufpreis gegen eine Float tauschen könnte (130mm Federweg wäre optimal), könnte das schon ein nettes Bike sein. Im Bikemarkt habe ich auch ein Safire gefunden http://bikemarkt.mtb-news.de/article/757852-specialized-safire-fsr-comp-custom-grosse-s - aber wenn es mit dem Lapierre eine brauchbare Sitzposition gibt, wäre das schon ein Schnäppchen. Für Frauen in der Größe gibt es wenig, und zu klein kann ich mir fast nicht vorstellen!

GeGi_86
05-04-2016, 21:15
Haben heute nochmal beide Bikes besichtigt und Bilder gemacht um genauere Angaben machen zu können.*
175688175689175690

Laut Verkäufer ist das Stumpjumper 5 Jahre alt aber ich denke es ist das 2008er Modell.
http://singletrackworld.com/forum/topic/fs-specialized-stumpjumper-fsr-expert-2008

https://www.specialized.com/at/de/bike-archive/2008/stumpjumperfsr/stumpjumperfsrexpert/21788
An der Federgabel stand hinten Factory.

Die Rahmengröße des Lapierre passt mM doch aber ich hatte oben das falsche Modell verlinkt.
Das hier sollte es sein:*http://www.bikestore.cc/lapierre-xcontroll-lady-2012-p-176131.html
Ist es dann immer noch empfehlenswert?*

Wir warten sowieso noch auf das letzte Angebot zum SJ und dann werden wir uns hoffentlich entscheiden.

riffer
06-04-2016, 07:08
Ohne deine Freundin in Tretposition zu sehen, sind die Bilder schwer zu beurteilen, aber es sollten beide Bikes auf sie anpassbar sein. Ein kurzer Vorbau am Specialized wäre aber glaub ich sinnvoll.

Andererseits würde ich zum Lapierre mit vielleicht *auch kürzerem Vorbau tendieren.

Siegfried
06-04-2016, 07:14
Der Stumpjumper ist mal sicher älter als 5 Jahre; das mit 2008 herum wird mMn schon passen. Der Zustand schaut soweit ganz schön aus.
Allerdings ist das Lapierre auch sehr in Ordnung und es wäre neu mit Händlergarantie und alles, soweit ich das verstanden habe?
Meine Tendenz ginge in Richtung des Lapierre, v.A. weil da KEINE Avid Bremsen drauf sind (die mag ich einfach nicht).

schwarzerRitter
06-04-2016, 07:45
Hm, das Lapierre vom Foto ist doch deutlich schlechter ausgestattet als jenes von deinem 1. Link und wird auch recht schwer sein (LRS, Kurbel usw.), andererseits wenn die Bilder die Sattelhöhe deiner Freundin zeigen sollte ihr es mMn besser passen (statt dem 90er Vorbau würde ich einen etwas kürzeren verbauen).

Gegen dass Spezi spricht für mich das hohe Alter, die Avid Bremsen, der Spezialdämpfer, die Talas Gabel und die hohen Fox Servicekosten.

Unterm Strich überzeugen mich beide nicht 100%ig und ich würde weiter suchen.

GeGi_86
06-04-2016, 20:52
!!!DANKE!!! Leute, echt super Service hier. :klatsch:
Weiß zwar immer noch nicht so ganz wozu wir uns entscheiden aber zumindest wissen wir woran wir sind.

Vielleicht könnte ich dem Händler noch das ein oder andere Tuning entlocken.
Wo würdet ihr da ansetzten oder was würde am meisten bringen?

LG

grey
06-04-2016, 20:54
teleskopsattelstütze wenn das fahrprofil ned gerade "1000hm rauf - pause - 1000hm runter", ausschaut.

riffer
06-04-2016, 21:05
Ja, Variosattelstütze ist ein tolles Feature!

der Markus
07-04-2016, 17:53
Wenn das Stumpjumper, das neu angeblich 5.000 € gekostet hätte um 990 € hergeht, würde ich noch unbedingt eine 300 € Sattelstütze raus verhandeln, sonst ists kein guter Kauf :D Viel Erfolg!

GeGi_86
08-04-2016, 22:46
Hallo Markus,
hab eigentlich ein Tuning zum Lapierre gemeint. Denke aber nicht dass dein Beitrag allzu ernst gemeint war.
Auch glaub ich nicht, dass das Spezi wirklich mal 5000€ gekostet hat.

Update: Spezi neuer Preiss 900€ und es ist keine Talas sondern eine Fox F120 RLC (Float Vorgänger?) verbaut.

riffer
08-04-2016, 23:22
Float heißt fixer Federweg, bei Talas kann man den Federweg durch Drehen eines Rädchens von 140mm auf 120 bzw 100mm verkürzen. Nur spricht die Float bei leichten BikerInnen besser an, ist sensibler. Also positiv für deine Freundin!

Eigentlich glaube ich nicht daran, dass noch viel heraus zu verhandeln ist, aber eine Variosattelstütze dazu zu kaufen, wäre ein sinnvolles Upgrade.*