PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bahntransport des Rades



yellow
22-08-2004, 11:23
Gestern wollte ich spaßhalber (Karre bei Pickerl) mit Bahn nach Leobersdorf rüber zum "Zur Tour Transporteur".
Wollte eine Halbpreiskarte lösen und stolpere zufällig über die "Rad- & Hundetageskarte".
Kostet € 2.90 !! :confused: :mad:

Bin dann halt per Rad rübergefahren die 12 Km:
Für € 3 fahr ich ja einen ganzen Tag in Wien herum.
Sind wohl endgültig durchgeknallt, die Preisverantwortlichen, oder was?

Jetzt ist ja Autofahren bald schon billiger als mitm Zug. Wer einen sicheren Parkplatz in der Stadt hat muß ja völlig verblödet sein, noch per Bahn zu pendeln, tolle Kundenpolitik

glock26
22-08-2004, 11:58
http://www.cheesebuerger.de/smilies/schilder/106.gif in Richtung ÖBB!!!

Ich find die Preise auch verboten hoch und da darf sich keiner wundern, wenn die Züge leer sind ..... http://www.cheesebuerger.de/smilies/schilder/7.gif

Elmar
22-08-2004, 12:02
Nana, die werden nicht leer...es gibt noch ein paar, die fahren MÜSSEN ! speziell die Pendler...und die bekommen dann die Preiserhöhungen am meisten zu spüren :mad:

Thompson
22-08-2004, 13:44
... und das praktische daran ist, dass man auch dann (fast) nur mit Regionalzuegen fahren darf. IC's sind fast immer tabu. :(

Thompson

trialELCH
22-08-2004, 14:04
Is doch egal, einen auf WAS ?? das hab ich ja gar nicht mitbekommen, ich wohn ja in Wien und da braucht man ja auch nur eine Halbpreiskarte

Was ich viel schlimmer finde:
Ich fahr Trialrad und wohn im 22. in Stadlau und will öfters zu Reichsbrücke radln fahren, Fahrzeit 45min weil Übersetzung 22:19 und Rahmen sehr tief,
will ich jetzt mit dem Bus fahren, und nehm das Rad so mit lassen sie mich nicht hinein, wahrscheinlich haben sie Angst das ichs Rad ned halten kann
Nehm ich das VR raus lassen sie mich ab und zu hinein, kommt auf die Stimmtung des Busfahrers an
Aber jetzt kommt das Beste, bau ich beide Räder aus und schnall mir den Rahmen auf den Rucksack (geht, ist aber unbequem und ein kack) nehmen mich die Busfahrer immer mit.
Hab ich das Rad am Rücken verbrauche ich mehr Platz im Bus als wenn ich es beim Kinderwagen ding an die Wand lehne und ein Kinderwagen hat auch noch immer Platz

Ahhhh
versteht einmal einer die Wiener Linien ???ß

Bernd67
22-08-2004, 17:40
IC ist nicht tabu, sondern wollen halt Vorreservierung und kosten mehr (6€)

Die 2,9 € sind auch eine Tageskarte, d.h. für beliebig viele Fahrten an einem Tag mit dem Rad (außer natürlich Fahrpreiskarte für eien selber). Für kurze Strecken natürlich eher unrentabel (leider).

Beim Schalter (aber LEIDER nur dort, d.h. bei Bahnhöfen ohne Schalter zum vergessen) bekommt man ein "1-Plus-Freizeitticket", ist eine Fahrkarte + 1,1 € für eine zweite Person oder ein Fahrrad - zahlt sich selbst für Hin- und Rückfahrt aus (2,2 statt 2,9). Wird eher als Geheimtip gehandelt, muß man leider sagen und es wissens nicht alle Personenkassiere an den Schaltern.

Für die Halbpreis (Vorteilscard) Kunden wurde der verbilligte Preis fürs Fahrrad ja leider gestrichen.

Einziger Vorteil gg. den Wr. Linien: keine Zeitbeschränkung.

Trotzdem wird Autofahren immer um einiges teurer sein als Bahnfahren ;)

Bezgl. div. Tricks müßts nur den <MM> fragen, der praktiziert das schon länger..... (der bringts auch zusammen, mit IC zu fahren ohne Vorreservierung)

pda
22-08-2004, 18:30
Neu bei der ÖBB für Vorteilscardinhaber, nicht übermäßig viel aber immerhin.


Radscheck gratis für VORTEILScard- und ÖSTERREICHcard-Inhaber
Für die kommende Radsaison gibt es für alle VORTEILScard-Inhaber ein besonderes Zuckerl: Den kostenlosen Radscheck für 6 Radtransport-Tageskarten.
Gratis erhältlich beim Bahnschalter in Ihrer Nähe mit Ihrer VORTEILScard. Familien haben es noch besser: Der jeweilige Hauptkarteninhaber bekommt sogar einen Scheck für 12 Radtransport-Tageskarten. Die Radtransport-Tageskarten gelten nur in den mit dem Fahrradsymbol gekennzeichneten Zügen. Rauf auf’s Rad und ab in die Natur ...

nore
22-08-2004, 20:20
dann kauf mal eine karte für den ic, ec o.ä.! da blechst du ca 7 euronen musst das bike selber ein- und ausladen. dafür hast du aber oft ne blöde klappe des "zugchefs" inkludiert wenn keine reservierung vorweisen kannst.

Bernd67
22-08-2004, 22:18
Original geschrieben von nore
dann kauf mal eine karte für den ic, ec o.ä.! da blechst du ca 7 euronen musst das bike selber ein- und ausladen. dafür hast du aber oft ne blöde klappe des "zugchefs" inkludiert wenn keine reservierung vorweisen kannst.

hab ich schon gemacht, allerdings mit Reservierung :p
Die Typen am Schalter fragen nie nach, was dann falsch ist oder was es noch gegeben hätte , erfährt man fast immer vom Schaffner (Zugchef)... :rolleyes:

bis auf einmal, da kannte sich einer mit dem Freizeitticket nicht aus :mad: - aber hats dabei belassen.... :D

yellow
23-08-2004, 07:19
ÖBB :k:

für einen Pendler mit Jahreskarte sind die Angebote für "Inhaber einer Vorteilscard" natürlich sehr super :aerger:

karin
23-08-2004, 09:21
@yellow

Kann mir gut vorstellen, dass du verärgert bist, ich fahr gerne und oft mit der Bahn, muß aber zugeben, dass ich das Bike dabei nicht oft mitnehme, doch das Service in den IC, ICE und EC ist nicht so schlecht wie der Ruf den es zu haben scheint. Ich kann mich nicht beklagen. Das einzige, dass mich wirklich stört sind die dauernden Verspätungen, die verärgern mich ziemlich.

Was den Preis betrifft kann ich nicht viel sagen ich selbst habe eine Vorteilscard und fahre daher immer ermäßigt.

Bahn wirkt

Magier
23-08-2004, 09:30
Ist der Radltransport per ÖBB überhaupt ne gute Idee?
In den EC's hängen sie das Radl doch immer im Gepäckswagon an irgendwelchen Haken auf. Tut das dem Rennrad-LR nyx, wenn's da drei Stunden an einer Felge hängt?! :confused:

Mr.Radical
23-08-2004, 09:44
Ich hab mei Radl vor a paar Wochen transportiert.
Bei dem IC hattens grad mal 12 Plätze(also is wichtig das man reserviert!). Kratzer usw. konnt ich aber nach der Fahrt keine feststellen. ;) Hängen da drinnen ziemlich frei(6 Plätze proRadabteil in einem Waagon).

yellow
23-08-2004, 18:53
Original geschrieben von karin
Was den Preis betrifft kann ich nicht viel sagen ich selbst habe eine Vorteilscard und fahre daher immer ermäßigt.Bahn wirkt Hi Karinchen ;)
Ich weiss jetzt nicht, wie es bei Euch aussieht, aber hier bei uns im Osten sind die Karten vom VOR annähernd gleich teuer wie die jeweilige ÖBB-Karte inkl. Vorteilscard-Rabatt (zumindest warns das wie ich das letzte mal eine V-Card hatte).
Außerdem bringt die nix für Dauerkarten (Monat, Jahr)

...also hier unnötig, leider

yellow
23-08-2004, 18:54
Original geschrieben von Magier
Tut das dem Rennrad-LR nyx, wenn's da drei Stunden an einer Felge hängt?! :confused: Nein

tschakaa
23-08-2004, 19:04
Original geschrieben von glock26
http://www.cheesebuerger.de/smilies/schilder/106.gif in Richtung ÖBB!!!

Ich find die Preise auch verboten hoch und da darf sich keiner wundern, wenn die Züge leer sind ..... http://www.cheesebuerger.de/smilies/schilder/7.gif

wenns die Preise der ÖBB hoch findets dann fahrts mal mit der DB:
136€ pro Monatskarte für 60km Pendeln, und das ist der ermäßigte Schüler/Studentenpreis! :eek: :eek:

Stellts euch mal vor 200€ als Erwachsener für ne Monatskarte Wr.Neustadt-Wien zu bezahlen! Und zu den 200€ kommen ja noch die Kosten für die Stadtbetriebe (wiener linien) wenns mit den öffis dort fahrts. :k: :f:


Dafür san aber wenigstens Fahrräder gratis!

<MM>
23-08-2004, 19:47
Leider leider geht's mit dem Service der ÖBB immer mehr gegen "Das geht nicht, das machma net, das is' net vorgesehen".

Zuerst ham's vor ein paar Jahren die Gepäckschalter aufgelassen (DAS waren halt no' Zeiten: Das Radl am Vortag daheim aufgeben, am nächsten Tag z.B. in Lienz abholen. Der pure Luxus, aus heutiger Sicht.), dann hams die Preise angehoben, dann die Preise angehoben, dann die Preise angehoben... :(

Etwas Linderung verschafft die Tatsache, daß man um EUR 2,90 nicht nur eine Tagesfahrradkarte für Regional- und Eilzüge lösen kann, sondern um den gleichen Preis eine WOCHENkarte fürs Radl. - I' zieh' logischerweise nur mehr die Wochenkarte, wenn's doch eh gleich viel kostet.

Die Mitnahme von NICHTreservierten Radln ist prinzipiell gar kein Problem.
Schräge Blicke erntet man meist freitags oder sonntags, wenn "alle" unterwegs sind. Da kann's schon mal knapp werden. Im Ausgangsbahnhof mag's den Anschein haben, daß eh hundert Radln Platz haben; aber der Zugchef weiß mehr, der hat schon die Liste vorliegen, wieviel Radln in Linz (nur z.B., Fahrt von Wien nach Bregenz) dazukommen werden. Sind das sehr viele, darf er die Annahme von weiteren Radln schon in Wien verweigern.

Eine umständliche, aber immer mögliche Lösung ist die Verwendung einer Radtasche, wo ma den Rahmen reingibt und die beiden Laufräder seitlich dazu. Das ganze dann per Reißverschluß zu - und fertig ist das 14-kg-Paket zum Schultern. : :f:

Es ist aber auch schon in überfüllten Radabteilen gelungen, das eigene Radl noch unterzubringen, nämlich ebenfalls durch Herausnahme von Vorder- und Hinterrad: Den Rahmen legt man im Gepäckwaggon oben in die Ablage, und die Laufräder einfach drauf. ;)

Mit Kratzern etc. hab' ich noch nie Probleme gehabt. Die Herren passen schon auf.

Und mit a bissl an Schmäh rennt sowieso meist alles leichter und angenehmer. (Nonaned.)

Meistens sieht man den Herren eh an, wie sie grad' drauf seind, und wie ma's "anpacken" muß, daß ma mitgenommen wird. Und nur das zählt. Die Mittel dazu sind zweitrangig. :p

In Regional- und Eilzügen gibt's - soviel i' berichten kann - im übrigen absolut keine Probleme mit der Radmitnahme.

Ester
24-08-2004, 20:40
schad' find' ich, dass für vorteilscard-besitzer die gratis-mitnahme auf 6x beschränkt ist. die sind schnell aufgebraucht, jemand, der einmal mit dem bike im zug fährt, tut dies bestimmt gleich öfters im jahr.

schlimm find' ich auch, dass die mitnahme im VOR zeitlich beschränkt ist - wie viele menschen, bitte, sind schon samstags um 7h früh unterwegs? und dann dafür noch 'ne halbpreiskarte lösen ... puuuh.

Zacki
24-08-2004, 20:43
Original geschrieben von estelar
schad' find' ich, dass für vorteilscard-besitzer die gratis-mitnahme auf 6x beschränkt ist. die sind schnell aufgebraucht, jemand, der einmal mit dem bike im zug fährt, tut dies bestimmt gleich öfters im jahr.

schlimm find' ich auch, dass die mitnahme im VOR zeitlich beschränkt ist - wie viele menschen, bitte, sind schon samstags um 7h früh unterwegs? und dann dafür noch 'ne halbpreiskarte lösen ... puuuh.

drum fahr ma ja überall mit´n Bike hin, odrr? ;) :D

fullspeedahead
24-08-2004, 20:46
also ich fahr recht oft mitm Fahrrad im Zug (zwecks fehlendem Auto).
Ich bin allein in dem Sommer 9x mit dem IC gefahren und hab nie reserviert, aber immer einen Platz bekommen. Die Schaffner sind in der Hinsicht sehr entgegenkommend und versuchen da wirklich alles......

aber für eine kurze Fahrt is natürlich ein Kaas!

Ester
24-08-2004, 21:10
Original geschrieben von Zacki
drum fahr ma ja überall mit´n Bike hin, odrr? ;) :D

na ich meine ja auch in einem bestimmten fall: mit einem 50-lit rucksackl fahre ich nicht von einem ende der stadt zum ander'n ;)

sunst: natüüüürlich immer mit'm radl, prinzip! und wenn ich michelbeuern vorbeifahre, denk' ich mir immer, wo'st denn dort werkelst ... vielleicht winke ich das näxxte mal? ;)

Zacki
24-08-2004, 21:16
Original geschrieben von estelar
na ich meine ja auch in einem bestimmten fall: mit einem 50-lit rucksackl fahre ich nicht von einem ende der stadt zum ander'n ;)

sunst: natüüüürlich immer mit'm radl, prinzip! und wenn ich michelbeuern vorbeifahre, denk' ich mir immer, wo'st denn dort werkelst ... vielleicht winke ich das näxxte mal? ;)

kannst eh winken, bloss sehen werd ichs wohl nicht, bin am unteren Ende des Bahnhofs ( Richtung Währingerstr.) in einer Halle ca 2m unter Bodenniveau, und das meistens ganztägig ;)

Ester
24-08-2004, 22:12
dann pfeif' ich eben mit 'ner trillerpfeife *g*

Zacki
24-08-2004, 22:18
Original geschrieben von estelar
dann pfeif' ich eben mit 'ner trillerpfeife *g*

darauf hört ka Sau, musst mit Bierflascheln scheppern ;) :D

AFX
24-08-2004, 22:55
Original geschrieben von Bernd67
Trotzdem wird Autofahren immer um einiges teurer sein als Bahnfahren ;)


das würd mich aber stark interessieren, wie du das berechnest? :D


ausgehend von dem fall, dass ein auto sowieso erforderlich ist, weil ein ort erreicht werden muss, der mit den öffis nicht erreichbar ist...

...ist bahnfahren immer teurer, oder? (du kannst den kaufpreis in diesem fall NICHT einrechnen );)

p.s.: bin langjährig nebenstrecken geschädigt (pro tag 10 mieslsüchtige langsame züge, bei gleichem preis wie auf der westbahn... :mad: ), und in folge dessen öbb-verächter... ;)

Zap
25-08-2004, 13:32
Original geschrieben von <MM>
[...]
Etwas Linderung verschafft die Tatsache, daß man um EUR 2,90 nicht nur eine Tagesfahrradkarte für Regional- und Eilzüge lösen kann, sondern um den gleichen Preis eine WOCHENkarte fürs Radl. - I' zieh' logischerweise nur mehr die Wochenkarte, wenn's doch eh gleich viel kostet.
[...]

Genau so eine WOCHENKarte hab ich mir auch gekauft. Allerdings gilt die, glaube ich, nur für Tirol... Zumindet steht "Tirol" drauf...

Ich bin in den letzten Tagen insgesamt 1154 km Bahn gefahren und hab keine Platzprobleme mit dem Radl gehabt. Selbst in den EC-Zügen, wo eine Reservierung empfohlen wird, ist mein Radl auch ohne Reservierung mitgekommen. Wenn da mehrere Radler mitfahren, stellens die Bikes auch hin und hängens net auf und somit passen auch mehr hinein.
Eigenartig ist aber, dass ich auf den EC-Fahrten nicht wegen meines Radtickets gefragt wurde...

vogel3450
25-08-2004, 14:02
"... jemand, der einmal mit dem bike im zug fährt, tut dies bestimmt gleich öfters im jahr ..."

also das wär mir zu gefährlich; wenn da mal einer im Wege steht :eek:

"... also ich fahr recht oft mitm Fahrrad im Zug (zwecks fehlendem Auto) ..."

das wär ja noch schöner !!! :spinnst?:

:D

Leo
25-08-2004, 14:03
Original geschrieben von Zacki
bin ...ca 2m unter Bodenniveau
So jung und schon unter der Erd'. Naja, den einen erwischt´s früher, den anderen später... ;)

<MM>
26-08-2004, 17:33
Original geschrieben von Zap
Genau so eine WOCHENKarte hab ich mir auch gekauft. Allerdings gilt die, glaube ich, nur für Tirol... Zumindet steht "Tirol" drauf...


Es steht im genauen Wortlaut

Fahrrad-Wochenkarte
Tirol

drauf. - Kann durchaus sein, daß die Wochenkarten nur in Tirol angeboten werden (i' war letztens so selten im Ausland :D ); so eine Ausnahme deuchte mir trotzdem eigenartig.

Thompson
27-08-2004, 03:03
So.. nachdem ich diese Woche einen Fahrradtransportes hinter mich gebracht habe, muss ich mich nochmal zu Worte melden. Und zwar lobend.

Mein Problem - wenn man es ueberhaupt so nennen kann - war dies: Ich musste von Ibk aus 80km mit dem Rad nach Brixen und retour.
Die Hinfahrt (mit Eins-Plus-Ticket) hat sich einfach genug gestaltet: mit dem Rad im Zug aufn Brenner aufi und wo wir schon mal da sind (und genug Zeit haben) nehmen wir gleich die beruehmten Grenzwege mit und fahren dann am Radweg nach Brixen.

Bei der Rueckfahrt wars anders: theoretisch schlugen 3,50 Euro fuer die Tageskarte auf der Italienischen Seite (mein Ticket hat bis zum Brenner knapp 3 Euro gekostet), und in Oesterreich dann nochmal 2,90 Euro fuer die 40km zu Buche (ganz nebenbei gesagt: die internationale Fahrkarte fuers Rad haette 12 Euro gekostet). Aber als dann der Schaffner in Oesterreich kam und ich mein und meines Rades Ticket loesen wollte, hat er gemeint, "das mitm Rad vergessen wir einfach..." :)
War echt nett.

Thompson

Skareb Comp
27-08-2004, 10:03
Ich kann eigentlich auch nur positives sagen, bin von Wien aus am Attersee biken gefahren!! Und das hat echt supa funktioniert! der Schaffner hat mich in Hütteldorf schon drauf angesprochen das ich bis Attnang-Puchheim fahr und war sonst auch recht freundlich!!
Und Schäden bzw. Kratzer hats auch keine geben :toll:

mfg Philipp