PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Drittanbieter Toner für Uralt-Laserdrucker



Ernie77
16-05-2016, 23:37
Liebe Forumsgemeinde,

Ich bitte die technisch versierten unter Euch um folgenden Rat:

Ich benötige für meinen Uralt-Laserdrucker (Hp Laserjet 6P Baujahr 1996!) neue Tonerkatuschen.
Bis dato habe ich mir immer die Originalkartuschen um 120€ gekauft; jetzt habe ich allerdings im Internet bei Hq -Patronen eine günstige Drittanbieter - Tonerkartuschw für meinen Laserjet 6p um nur 30€ gesehen.

Meine Fragen an Euch:

Man liest im Internet viel Schlechtes über Toner von Driittanbietern. Würdet ihr mir von einer solchen Billigkartusche abraten?
Kann eine solche Kartusche wirklich im schlimmsten Fall meinen Drucker zerstören?
Das wäre schade - ich bin noch immer SEHR ZUFRIEDEN mit diesem Gerät!!

Welche Erfahrungen habt ihr mit Tonern von Laserdruckern von Drittanbietern gemacht?

Siegfried
17-05-2016, 06:39
Das Problem bei vielen Drittanbietern ist, dass die Qualität des verwendeten Pulvers mangelhaft ist, es Probleme bei der Erkennung der Kartuschen geben kann (sofern integrierte Chips auf der Kartusche sind) und man in manchen Fällen von deutlich geringerer Seitenleistung liest, als beim Original.

Ich selbst hab einen Samsung Farblaser, bei dem ich mit Nachbaukartuschen arbeite. Es ist ein namhafter Anbieter, der über ein großes Online Versandhaus anbietet. Ich habe mich drübergetraut, weil eine riesige Anzahl positiver Rezensionen Seriosität vermuten ließen und bin mit dem Ergebnis zufrieden.
Vielleicht ist die Farbwiedergabe nicht ganz so brillant, aber es ist völlig in Ordnung.

Meiner Meinung nach kann man schon Drittanbieter in Erwägung ziehen, allerdings würde ich mich vorher durch ausgiebige Recherche und Bewertungen in der Auswahl des Anbieters absichern.

zwartrijder
17-05-2016, 09:15
Mein Drucker ist zwar nicht aus 96 - mit Drittanbietern hatte ich aber bis dato keine Probleme.

MGERHARD
17-05-2016, 11:10
Ich habe auch ältere HP Laserjets - Nachbau Toner oder wiederbefüllte mit neuen Verschleisteilen sind kein Problem.
zB kauf ich für den Laserjet 1200 den Toner immer um ca EUR 16