PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungsberichte Polar S625x



Hügelritter
03-09-2004, 19:46
Hat wer von euch schon den Polar S625x.

Ist die Geschwindigkeits und Distanzanzeige beim Laufen wirklich so genau wie sie überall gelobt wird, oder ist sie eher fehleranfällig und ungenau?
Wie seid ihr mit dem Gerät zufrieden und könnt ihr mir schon Erfahrungsberichte mitteilen?

klausm
03-09-2004, 20:38
ich!
bin damit sehr zufrieden. du musst beim ersten mal laufen eine bekannte strecke ablaufen und dann einen korrekturfaktor eingeben. solnge du dann die position des gebers am schuh nicht änderst, funtioniert er sehr genau. probleme gibts bei 2 paar laufschuhen. dafür hab ich bislang noch keine lösung. der geber wird nämlich auf die neigung in der schnürung geeicht!
die batterie im geber hält angeblich 20 stunden und ist eine 1,5 V AAA.
ansonsten kann die uhr sehr sehr viel. am günstigsten ist das einstellen der funktionen am pc. die mitgelieferte software ist super für die führung eines trainingstagesbuches geeignet.
ich verwende die uhr auch am MTB. genial wenn du nach der ausfahrt die daten auf den pc spielst und dann höhenprofil, geschwindigkeit und puls als diagramm geliefert bekommst.

klaus

H@rdtail
07-09-2004, 15:40
ich <zensuriert> hab mir blöderweise die 810er gekauft ganz kurz bevor die 625er am Markt war - der ist zwar der bessere Pulser aber für mich Hobbysportler sowieso funktioneller Overkill und ein "Lauftacho" wär voll supi gwesen ....

aber back to topic - was die Spezln so erzählen ist die 625er ein geniales Ding wennst laufen gehst (eh kloar - für Radler ist natürlich die 7er Serie gscheiter)

die Kalibrierung is angeblich ein bissl heikl was man so hört, aber wenns mal richtig eingstellt ist, hats fast GPS Genauigkeit -> am besten auf einer 400m-Bahn kalibrieren -> http://www.lauftreff.de/Laufforum/ -> Suche -> 625 -> Submit

@Klausm - uich glaub ich hab dort sogar was über eine "Mehrschuhlösung" gelesen ....

LiGrü

Markus