PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Armstrong fordert drei Millionen Euro Schadenersatz



chriz
11-09-2004, 17:10
Im Zusammenhang mit den im Sommer erhobenen Dopingvorwürfen fordert Lance Armstrong drei Millionen Euro Schadenersatz. Der sechsfache Sieger der Tour de France klagt wegen Verleumdung.

Zwei Millionen Euro verlangt Armstrong von den Autoren David Walsh und Pierre Ballester, deren Kronzeugin Emma O'Reilly und dem Verlag Martiniere. Im Buch "L.A. Confidentiel - les secrets de Lance Armstrong" hatte die ehemalige US-Postal-Pflegerin O'Reilly von angeblichen Dopingpraktiken des Amerikaners berichtet.

Eine Million Euro soll "L'Express" bezahlen. Die Zeitschrift hatte vor der Veröffentlichung des Buches Auszüge abgedruckt. O'Reilly ist auch von der Klage gegen "L'Express" betroffen.

Armstrong ging wegen des am 15. Juni erschienenen Buches schon einmal vor Gericht. Kurz vor dem Start zur Tour wurde sein Antrag abgelehnt, dem Werk eine Gegendarstellung beifügen zu dürfen. Der 32-jährige Texaner bestreitet hartnäckig, je verbotene Substanzen konsumiert zu haben.
QUELLE: ORF
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

bin gespannt wie das endet.

soulman
12-09-2004, 22:44
na wos wird passieren. nach etlichen hin und her wird man sich einigen, der LA kriegt 50-66% von der ursprünglich geforderten marie und beide seiten müssen sich versprechen d' pappen z'halten und alles wird gut.

Supermario
13-09-2004, 07:55
Wie wenn der arme lance ned schon genug geld hat :s:

snakebite
13-09-2004, 12:59
Original geschrieben von Supermario
Wie wenn der arme lance ned schon genug geld hat :s:

Ich meine doch, daß das Geld in seiner Foundation gut angelegt ist oder ? http://www.laf.org/

B@rtman
16-09-2004, 13:05
Bitte nicht immer so kleingeisterliches denken, glaubst du wirklich, dass es ihm um das Geld geht!?

dieser Mann hat einen Ruf zu verlieren und die läppischen drei Millionen machen das Kraut nicht Fett.

mfg

Scorpio
16-09-2004, 18:47
man sollte nicht vergessen, daß die Schreiberlinge auf seine Kosten Geld machen wollen :rolleyes:

Thom@s
16-09-2004, 18:49
Original geschrieben von Scorpio
man sollte nicht vergessen, daß die Schreiberlinge auf seine Kosten Geld machen wollen :rolleyes:

einer der beiden journalisten ist mal zum besten sportjournalisten englands gekührt worden, ich denke geldsorgen haben die beiden keine ;)

ruffl
16-09-2004, 18:51
I find des einfach nur deppart. Ein Beweis das Doping die Birne weich macht - von beiden Seiten.

Cruiser
16-09-2004, 19:19
Das is nur der pure neid derer die es nie zu was bracht ham!

oldnb
18-09-2004, 12:01
Original geschrieben von Cruiser
Das is nur der pure neid derer die es nie zu was bracht ham!

so ist es leider überall

Scorpio
20-09-2004, 21:51
aber den Neid muß man sich zuerst verdienen ! :D

nur Mitleid gibt es geschenkt :rolleyes: