PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umfrage: Motive zum E-Bike fahren



yasinha1996
23-05-2017, 12:22
Hallo liebe E-Biker, im Rahmen eines Projektes der Universität Innsbruck führen wir, Simon Reithmeier und Yasin Harouna eine Untersuchung über die Motive der Ausübung des E-Bikens bei männlichen Probanden.

Es würde uns sehr freuen wenn sie sich 5 Minuten Zeit nehmen würden um unseren Fragebogen kurz auszufüllen. Erreichbar unter folgendem Link:

https://goo.gl/forms/Z30Il41zxSvPhT2L2

Die erhobenen Daten werden nicht an dritte weitergegeben und vertraulich behandelt.

StephanieM
26-06-2017, 00:22
Welche sind die Resultate der Umfrage?

der Markus
26-06-2017, 05:48
Welche sind die Resultate der Umfrage?

Die läuft ja noch...

AIR-MARKY
27-06-2017, 16:58
Meine Motivation is einzig der Spaß

Sonny
27-06-2017, 17:10
Meine Motivation is einzig der Spaß
...den du ohne E- nicht hast oder wie?

Gesendet von meinem Oneplus One mit Tapatalk

AIR-MARKY
27-06-2017, 17:27
Nicht in dem Mase weil man mit E einfach viel schneller unterwegs ist

weinbergrutscha
27-06-2017, 19:05
bin neugierig ob einer angibt: " um mit meiner Frau mithalten zu können". :D
meine Frau ist ganz interessiert am biken seit ich ihr erklärt hab wenn sie mit mir fährt, und sie hat ein Ebike kann sie quatschen und mit fehlt dann die Luft dazu..

herbert12
27-06-2017, 19:20
bin neugierig ob einer angibt: " um mit meiner Frau mithalten zu können". :D
meine Frau ist ganz interessiert am biken seit ich ihr erklärt hab wenn sie mit mir fährt, und sie hat ein Ebike kann sie quatschen und mit fehlt dann die Luft dazu..

meine frau war schneller als ich und jetzt hat sie ein e bike ;):)

Sonny
27-06-2017, 19:33
Nicht in dem Mase weil man mit E einfach viel schneller unterwegs ist

Dann war deine Antwort ("einzig der Spaß") nicht ganz korrekt. Dein Motiv ist die höhere erzielbare Geschwindigkeit.

Wolfg@ng
27-06-2017, 19:54
Ist für mich auch nicht verständlich: Möglichst schnell, möglichst weit zu kommen, möglichst wenig anzustrengen, möglichst wenig schwitzen. Wäre nichts für mich, da sehe ich ja unsere schöne Natur nicht mehr, wenn sie im Eiltempo an mir vorbei rast und ich an nichts anderes als Geschwindigkeit denken kann.

weinbergrutscha
27-06-2017, 20:04
ja aber würde das nicht auf jede technische Neuerung eines Bikes zutreffen?

letztendlich sind alle dafür da scheller weiter bzw, höher zu kommen.

so gesehen sollte jeder ein 20 kg Bike fahren.. ohne Federung und Dämpfer,

riffer
27-06-2017, 20:07
meine frau war schneller als ich und jetzt hat sie ein e bike ;):)

Hast du den Motor als Generator umgebaut??? :eek:

:U:

herbert12
27-06-2017, 20:09
Ist für mich auch nicht verständlich.


Muss es ja auch nicht sein ;)

herbert12
27-06-2017, 20:10
Hast du den Motor als Generator umgebaut??? :eek:

:U:

Na was glaubst wer denn strom für die ganzen neuen e autos erzeugt :):)

zwartrijder
27-06-2017, 20:14
Ich möchte gerne ein IPad haben.

herbert12
27-06-2017, 20:16
Ich möchte gerne ein IPad haben.
ePad meinst ;)

Wolfg@ng
27-06-2017, 21:07
Muss es ja auch nicht sein ;)

Warum denn nicht? Eigentlich bin ich ein wissbegieriger, neugieriger Mensch.

AIR-MARKY
28-06-2017, 10:28
Ist für mich auch nicht verständlich: Möglichst schnell, möglichst weit zu kommen, möglichst wenig anzustrengen, möglichst wenig schwitzen. Wäre nichts für mich, da sehe ich ja unsere schöne Natur nicht mehr, wenn sie im Eiltempo an mir vorbei rast und ich an nichts anderes als Geschwindigkeit denken kann.

Da besteht ein kleiner Denkfehler:, möglichst Schnell, mit möglichst starker Anstrengung und viel schwitzen wäre richtig, das mit der vorbei rasenden Umgebung stimmt aber

herbert12
28-06-2017, 10:44
[QUOTE=AIR-MARKY;2739304]das mit der vorbei rasenden Umgebung stimmt aber[/QUOT

bei max 25 km/h ba das glaub ich mal nicht ;)

marsan
28-06-2017, 17:08
Hallo liebe E-Biker, im Rahmen eines Projektes der Universität Innsbruck führen wir, Simon Reithmeier und Yasin Harouna eine Untersuchung über die Motive der Ausübung des E-Bikens bei männlichen Probanden.

Es würde uns sehr freuen wenn sie sich 5 Minuten Zeit nehmen würden um unseren Fragebogen kurz auszufüllen. Erreichbar unter folgendem Link:

https://goo.gl/forms/Z30Il41zxSvPhT2L2

Die erhobenen Daten werden nicht an dritte weitergegeben und vertraulich behandelt.

Also ich nehme zwar bei solchen Umfragen gerne teil, zumindest wenn es im Rahmen des Machbaren bleibt oder das eigene Interesse zu einer bestimmten Thematik ist, aber diese Umfrage ist nicht gut durchdacht und mir fehlt schon das Interesse am Teilnehmen, als ich auf eine Google-Umfgrage weitergeleitet wurde.

Frage zwei ist dabei für mich völlig unklar, wieso ihr ausgerechnet ein konkretes Geburtsdatum benötigt. Eine Alters-Kategorisierung hätte vollkommen ausgereicht.
Des Weiteren wird innerhalb der Umfrage gleich am Anfang davon ausgegangen, dass die männlichen Probanden ein E-Bike besitzen oder fahren. Es ist zwar von euch an und für sich formuliert worum es in etwa geht, aber wäre es nicht auch Interessant in Erfahrung zu bringen, inwieweit der Kenntnisstand über die Nutzung eines E-Bikes ist? Davon abgesehen, worum geht es überhaupt in eurem Projekt?
Was ist, wenn ich mir nur ein E-Bike ausleihe? Wie viele mögen wohl ein E-Bike besitzen? Fragen über Fragen, wie bereits geschrieben, habe ich die Vermutung, dass diese Umfrage nicht gut durchdacht ist.

Allein die Aussage "Die erhobenen Daten werden nicht an dritte weitergegeben und vertraulich behandelt." ist ein Widerspruch in sich, da die Umfrage mit Google durchgeführt wird. Ein "anonym" oder "vertraulich" hätte ich schon mehr abgekauft :zwinker:

LG marsan

GrazerTourer
04-07-2017, 08:40
habe auch teilgenommen.

Meine Antworten:
eBike als Autoersatz finde ich grandios. Anstrengung: gleich, nur bin ich schneller. eBike i Gelände find ich kacke. ;-)

waldgruenchen
11-08-2017, 13:18
habe auch teilgenommen.

Meine Antworten:
eBike als Autoersatz finde ich grandios. Anstrengung: gleich, nur bin ich schneller. eBike i Gelände find ich kacke. ;-)

Warum findest du eBike im Gelände kacke?
...hast du schon mal eins probiert...
...also ich finde diese neuen Teile super...hab seit kurzem selber eins...und mir taut das super...

herbert12
11-08-2017, 13:20
Is nur die angst vor neuen, in 10 jahren sitzten wir alle auf e und keinen interessiert es meh ;):)

feristelli
11-08-2017, 13:51
Is nur die angst vor neuen, in 10 jahren sitzen wir alle auf e und keinen interessiert es mehr ;):)

Das glaube ich nicht.
E-Bikes sind ja nicht nur etwas verbesserte Fahrräder, sondern etwas Grundverschiedenes, auch wenn sie ähnlich aussehen und Treten in beiden Fällen möglich ist.
Wie Theater und Fernsehen, Kutschen und Autos. Und es wird auch in zehn Jahren noch reine Muskelkraftradfahrer geben, wie es auch noch Theater und Kutschen gibt, nur mit dem Unterschied, dass das reine Fahrrad in keiner Weise umständlicher ist, als das E-Bike. Und weil genau das Gegenteil der Fall ist, wird es sich noch lange, lange halten ;)

riffer
11-08-2017, 14:40
Warum findest du eBike im Gelände kacke?
...hast du schon mal eins probiert...
...also ich finde diese neuen Teile super...hab seit kurzem selber eins...und mir taut das super...

Es darf dir auch taugen - Grazer Tourer hat ja ein e-Bike, nur ist der Unterschied klar. Ein eMTB im Gelände setzt sich weit über das MTB hinweg ähnlich einem Motorrad. Aber du willst wahrscheinlich alles darauf reduzieren, dass das Fahrgefühl darauf auch gut ist und du das so findest. Man kann das mMn auch auf speziellen Strecken machen, im Gelände ist das nicht das gleiche wie MTB und man muss das nicht gut finden. Tu ich auch nicht. Und das muss ja auch niemand persönlich nehmen.

herbert12
11-08-2017, 15:06
Ehrgeiz ist das hauptproblem der meisten gegber

sonst sind es genau so fadenscheinige argumente wie die gegen das normale mtb fahren im wald

und ich sags euch in 10 jahren interessiert sich keiner mehr mit welchem bike im wald gefahren wir, denn unterschied erkennt man dan von außen nicht mehr ;)

GrazerTourer
11-08-2017, 18:56
Ehrgeiz ist das hauptproblem der meisten gegber

sonst sind es genau so fadenscheinige argumente wie die gegen das normale mtb fahren im wald

und ich sags euch in 10 jahren interessiert sich keiner mehr mit welchem bike im wald gefahren wir, denn unterschied erkennt man dan von außen nicht mehr ;)

Das glaube ich einfach nicht.

Christina_00
16-10-2017, 17:56
Hallo.

Mich würden die Ergebnisse der Umfrage sehr interessieren - kann man diese irgendwo nachlesen?

HBS
19-10-2017, 11:32
Ich war schon knapp 60 alt, als ich das Radfahren stark intensivierte. Jahresleistung der letzen 12 Jahre war jeweils ca. 4.000 km bei ca. 32.000 Höhenmeter. 10 Jahre Trekkingbike, dann Rennrad. Nach viel Überlegung und Informationssammlung entschloss ich mich zum Kauf mit 73. Die Umstellung hat mich nicht überfordert, bilde mir ein, dass ich keine Gefahr für mich selber und andere bin. Ich hab den Kauf des E-bike nicht bereut und bin vom Rad (Simplon Kagu ERA 30) begeistert.
Meinen Vorsatz: Weiterhin auch mit dem "Biobike" zu fahren, habe ich (bisher leider) nicht umgesetzt. Bin seit Anfang Juli 2017 bis jetzt 2.800 km mit dem E-bike gefahren und nur ca. 200 km mit dem Rennrad. Damit die sportliche Herausforderung etwas höher ist, fahre ich mehr Berge, z.B. 50 km - 500 hm.