PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung 200mm-Downhiller (Modell älter 2015 (Gebrauchtkauf)) --> Modell, Federun



CalypsoNRG
30-07-2017, 13:52
Hallo,


ich möchte einen Downhiller kaufen und damit sowas in der Art fahren:
https://www.youtube.com/watch?v=IgD6fikSzDQ



Meine Anforderungen wäre entsprechend:
-Doppelbrücke (Fox 40, RS Boxxer?)
-Hinten CCDB, Kage.... (?) Stahl/Titanfeder
-bei 1,83 m und 85 kg --> Bike Grösse M oder L?
-26er Reifen noch ok ? (da es sicher ein Gebrauchtkauf wird)?


Gibt es da bestimmte Modelle, die zu empfehlen sind? Am ehesten wohl ein gebrauchter Versender (Canyon, Propain, YT, Radon, Rose,...) oder ein Glory, Fury, Gambler?


Auf was muss ich besonders achten? Geometrie des Rahmens oder Konstruktion der Schwingen relevant, damit es nicht zu extrem wippt?


Danke für Tipps!

MalcolmX
30-07-2017, 15:21
Zu deinem Video:
Der einzige Trail am Geisskopf, wo man ein DH-Bike benötigt, wurde von diesem Typen ausgelassen... Vermutlich, weil er dort garnicht in Würde runterkommen.

Also für die Trails am Video würde ich eindeutig ein Enduro empfehlen. Macht deutlich mehr Spass auf diesen Trails...

CalypsoNRG
30-07-2017, 17:49
Oder das hier ab 3:50. Denk schon, es sollte ne Doppelbrücke sein

https://www.youtube.com/watch?v=5I2JsOkdaKg



Hast du Tips bzgl meiner Fragen?

ruffl
30-07-2017, 18:33
Wenn für die geeigten Videos ein Downhiller benötigt wird ist die sinnvollste Investition ein Fahrtechniktraining.

Verrate uns mal dein Budget, es gab vor kurzem erst jemanden hier im Forum der mit aller Gewalt um 1500 steinalte Downhiller mit unzeitgemäßer Geometrie kaufen wollte anstatt bissl mehr in ein modernes Einstiegsenduro zu investieren.

MalcolmX
30-07-2017, 19:32
Zu alt sollte es wie gesagt nicht sein, es hat sich doch einiges getan in den letzten Jahren...
Such doch mal innerhalb deines Budgets 3-4 raus und zeig her
..
Bei 183 kann es ruhig L sein...

CalypsoNRG
30-07-2017, 23:13
Ok dann vllt mal nichts von vor 2013.

Ein paar Beispiele in M oder L (vllt ist eins auch etwas älter, hab noch nicht so den Überblick):

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/983740-norco-aurum-le-gr-l-tuning-von-anyrace
(https://bikemarkt.mtb-news.de/article/983740-norco-aurum-le-gr-l-tuning-von-anyrace https://bikemarkt.mtb-news.de/article/983687-canyon-torque-frx-flashzone https://bikemarkt.mtb-news.de/article/982617-radon-swoop-210-grosse-m https://bikemarkt.mtb-news.de/article/980536-yt-industries-tues-2-0-comp https://bikemarkt.mtb-news.de/article/975908-giant-glory-1-2014-l-ohne-jegliche-gewahrleistung https://bikemarkt.mtb-news.de/article/976764-scott-gambler-720-2015-downhill)https://bikemarkt.mtb-news.de/article/983687-canyon-torque-frx-flashzone
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/982617-radon-swoop-210-grosse-m
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/980536-yt-industries-tues-2-0-comp
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/975908-giant-glory-1-2014-l-ohne-jegliche-gewahrleistung
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/976764-scott-gambler-720-2015-downhill

Inigo Montoya
01-08-2017, 07:53
ich würde eher keinen downhiller mit 26" rädern empfehlen, aber nicht aus technischen gründen.
der wiederverkaufswert bei 26" rädern ist allgemein sehr niedrig. kann ja sein, dass du das rad nach einem jahr verkaufen willst um dir was besseres zu kaufen. da macht es sinn sich nach einem schnäppchen mit 27,5" umzuschauen.
die vorlieben was rahmengrösse betrifft variieren sehr stark aber ich würde bei deiner grösse einen rahmen mit irgendwas um die 45cm reach suchen. das vermittelt spührbar mehr sicherheit. also schau lieber auf den reach wert als die grössenangabe des herstellers.
das yt tues ist im einsteigersegment schon eine sehr gute wahl.
https://www.yt-industries.com/detail/index/sArticle/1255/sCategory/78
in grösse L ist es mit 44cm reach allerdings nicht all zu lang.

CalypsoNRG
05-08-2017, 15:49
Danke für den Input!

Ich poste hier mal eine Liste aller infragen kommender Modelle. Es wäre nett, wenn ihr mir die guten ("Preis-Leistungs-Sieger") herausheben könntet und teures Zeug oder weniger gute Modelle aufzeigen könntet. Dann richte ich meine Suche danach aus.


Ich würde zum Einstieg ins Downhillen einen 26Zoller bevorzugen aufgrund der höheren Wendigkeit, also wohl ein 2013er/2014er Modell. Den Wertverlust hat der Verkäufer ja jetzt schon (vs 27,5), kommt mir also "zugute". Bei einem Wiederverkauf in 2 Jahren wird sich der zusätzliche Verlust im Rahmen halten.

Federung würde ich ausser Fox 40 und RS Boxxer vorn und CCDB, Fox und RS hinten Stahlfeder nix nehmen.


Ok, aber Fokus auf die Modelle:


- YT Tues


- Scott Gambler, Voltage


- Cube Two 15


- Transition TR 450


- Giant Glory


- Specialized Demo, Status


- Radon Swoop


- Kona Operator


- Canyon Torqur


- Rose Unchained


- Propain Rage


- Ghost Northshore


- Trek Session


- Rocky Mountain


- Mondraker Summum


- Morewood Makulu


- Votec VD


- Devinci Wilson


- Commencal Supreme


- GT Fury


- Norco Aurum


- Polygon Colossus


- Saracen Myst


- Bergamont Big Air, Straitline


- Nukeproof Scalp


- Alutech Sennes DH


- Lapierre DH Team


- Merida one eighty

bs99
05-08-2017, 21:45
Gerade beim Gebrauchtkauf kann man das anhand der Modelle nicht sagen, da kommt es sehr auf den individuellen Zustand an wie preis-WERT dann ein rad ist.

MalcolmX
06-08-2017, 08:41
Dämpfer gibt's noch andere, und Boxxer ist nicht gleich Boxxer... Da gibt's unterschiedliche Modelle mit unterschiedlichen Dämpfungen...