PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gravelbike Aufbauthread Tipps und Hilfe



Tom Elpunkt
01-12-2017, 16:37
Hey Bikeboardler!


Da mir die Canti-Beläge leider die Haare vom Kopf fressen, werde ich wohl doch auf Scheibe wechseln.

Als Basis hab ich mir einen relativ günstigen Gravelrahmen aus England rausgesucht. Alu und robust sollt er sein, da ich da wirklich nicht zimperlich bin wirds wohl folgendes:

https://www.alpkit.com/sonder/bikes/sonder-camino-al-frame-and-fork-V2 (https://www.alpkit.com/sonder/bikes/sonder-camino-al-frame-and-fork-V2)

Die Anbauteile bzw. die Brems- und Schalthebel und Umwerfer werde ich vom alten weiterverwenden.

Was ich benötige sind eben Laufräder, Bremsen und passende Scheiben.

Leider bin ich da nicht bewandert genug, es gibt so viele Formate bei Achsen, Schnellspanner, 6-Loch, Disc Center Lock??

Der Rahmen hat Schnellspanner, kann ich prinzipiell alle Steckachsen mittels Adapter fahren oder muss ich was besonderes beachten?

Wenn Interesse besteht, würde ich hier einen Aufbauthread mit Fotos usw. draus machen.

Gern könnt ihr mir auch Teile anbieten, falls ihr das was habt. Die Bremsen werden z.B. mechanisch, dann kann ich die 105er-Hebel weiterverwenden.

Freue mich über Input, Tipps und Angebote

Reini Hörmann
01-12-2017, 17:16
hoi tom - von ss auf achse? wusste nicht dass das geht..

laufräder mit vielen speichen passen alle beim graveln, ein breites felgenmaul sollten sie haben.

günstige shimano oder auch fulcrum

disc würde ich centerlock nehmen/ einfacher

bremsen - eine komplette sram rival cx1 mit hydr oder wenn du die 105er hebel verwenden willst, die trp spyre mit no tension zügen

zb:*http://www.fulcrumwheels.com/de/fahrradrader/cyclocross-laufrader/racing-5-lg-cx

https://r2-bike.com/SRAM-Rival-1-Komplettgruppe-1x11-GXP-fuer-hydraulische-Scheibenbremse

oder:*https://www.bike-discount.de/de/kaufen/trp-spyre-disc-mechanische-scheibenbremse-160mm-449027

stef
01-12-2017, 17:29
Top Spyre mit jafwire keb sl als bremserei wurde ja schon genannt

Laufräder hat gerade der Bikecharly einen Satz mit hope naben im Angebot, da gibts für fast alle Standards Adapter...

Hunt Bikewheels find ich auch optisch ansprechend, Testergebnisse sind auch positiv

6.8
01-12-2017, 18:48
Gute Entscheidung bei mechanischen Scheibenbremsen zu bleiben. TRP Spyre + KEB + günstige Bremsscheiben - funken bei mir besser und sind wesentlich wartungsfreundlicher als die teuren Ultegra oder Force Scheibenbremsen.
Ob ich das schon mal erwähnt habe weis ich nicht - die Leistung der mechanischen Bremsen hängt von den Bowden ab, KEB SL und alles ist gut.
Scheibenbremsen TRP Spyre, es gibt günstigere, es gibt hübschere aber keine besseren. Finger weg von den TRP Halb-Hydro - zu viel Aufwand für gleichwertige Leistung.
Es gibt auch keine mechanische Bremse die so gut und einfach einzustellen ist wie die TRP Spyre, ich habe einige probiert und hatte viel halbfunktionellen Schrott montiert bis ich bei den TRP Spyre hängengeblieben bin.
.
Das Rad steht und fällt mit guten Laufrädern und Reifen.
DT Swiss R23 oder R24 - das sind schon feine Laufräder für das Geld. Wenn du jetzt nicht unbedingt bei einem Kraut und Rübenversender bestellst sind bei den DT-Swiss LR Aufsätze für jeden aktuell verfügbaren Achsstandard dabei. Die kosten Einzeln viel Geld und es ist nicht schlecht die zu haben wenn du mal umrüsten möchtest.
Was Handgemachtes, vom Klempner z.B., ist natürlich noch mal mindestens eine Stufe drüber. Der etwas höhere Anschaffungspreis rechnet sich oft über die Dauerhaltbarkeit. Nicht zu vergessen natürlich der wesentlich höhere Nerd-Wert von derartigen Handarbeiten.
Bei den Laufrädern zu sparen, damit ist man nie gut beraten, da besser auf eine günstigere Schaltgruppe setzen.
Nabenstandard bei dir sicher vorne 100 Schnellspanner und hinter 135 Schnellspanner.

thingamagoop
01-12-2017, 19:00
Gute Entscheidung bei mechanischen Scheibenbremsen zu bleiben. TRP Spyre + KEB + günstige Bremsscheiben - funken bei mir besser und sind wesentlich wartungsfreundlicher als die teuren Ultegra oder Force Scheibenbremsen.
Ob ich das schon mal erwähnt habe weis ich nicht - die Leistung der mechanischen Bremsen hängt von den Bowden ab, KEB SL und alles ist gut.
Scheibenbremsen TRP Spyre, es gibt günstigere, es gibt hübschere aber keine besseren. Finger weg von den TRP Halb-Hydro - zu viel Aufwand für gleichwertige Leistung.
Es gibt auch keine mechanische Bremse die so gut und einfach einzustellen ist wie die TRP Spyre, ich habe einige probiert und hatte viel halbfunktionellen Schrott montiert bis ich bei den TRP Spyre hängengeblieben bin.
.
Das Rad steht und fällt mit guten Laufrädern und Reifen.
DT Swiss R23 oder R24 - das sind schon feine Laufräder für das Geld. Wenn du jetzt nicht unbedingt bei einem Kraut und Rübenversender bestellst sind bei den DT-Swiss LR Aufsätze für jeden aktuell verfügbaren Achsstandard dabei. Die kosten Einzeln viel Geld und es ist nicht schlecht die zu haben wenn du mal umrüsten möchtest.
Was Handgemachtes vom Klempner z.B. ist natürlich noch mal eine Stufe drüber, der etwas höhere Anschaffungspreis rechnet sich oft über die Dauerhaltbarkeit. Nicht zu vergessen natürlich der wesentlich höhere Nerd-Wert von derartigen Handarbeiten.
Bei den Laufrädern zu sparen, damit ist man nie gut beraten, da besser auf eine günstigere Schaltgruppe setzten.
Nabenstandard bei dir ist sicher vorne 100 Schnellspanner und hinter 135 Schnellspanner.

Das einzige was meiner Meinung nach wirklich ein Nachteil ist bei der Spyre ist, dass sie in Richtung der Speichen sehr breit ist. Bei manchen Naben/Speichen Kombinationen (Nabendynamos!) kann es da zu Problemen kommen. Wenn die Gabel es erlaubt, kann man die Bremsscheibe etwas weiter nach außen montieren (Spacer unterlegen), aber ideal ist es nicht.

Sonst: Originalbeläge wegwerfen und die einfachen Shimanobeläge verwenden. Wesentlich besser. + Kompressionsfreie Züge wie von 6.8 beschrieben.

Tom Elpunkt
01-12-2017, 21:20
Also gut: Bremsen (https://www.bike-components.de/de/TRP/Spyre-Bremssattel-Modell-2017-p55357/) Nabendynamo kommt sowieso nicht in Frage, also das sollte kein KO-Kriterum werden. Die kompressionsfreien Züge, sowas montiert mir mein Zangler dann, wenn ich ihm das so anschaffe oder? Also bis jetzt hab ich das immer alles zusammengeschraubt und Züge erneuern bzw. Einstellen der Schaltung usw. hab ich dann in der Werkstatt machen lassen.

Centerlock und 6-Loch ist der Unterschied die Montageart der Scheibe, die Centerlock steck ich quasi nur auf und wird fixiert, die 6-Loch muss ich mit 6 Schrauben montieren.. Ist ja nur bei ein Vorteil beim Wechsel oder seh ich das falsch?

Die Laufräder sollen wie das ganze Rad gut und günstig sein, wie gesagt, ich pflege das nicht wirklich, wenn ich heimkomm bin ich oft zu faul auch nur irgendwas zu putzen und so stehts dann halt mal 3 - 4 Tage mit voller Letten im Keller: Laufräder (https://www.bike-components.de/de/Fulcrum/Racing-7-DB-2-Way-Fit-Disc-Center-Lock-Laufradsatz-Modell-2018-p59167/)

6.8
02-12-2017, 01:04
Die Züge sind hoffentlich kompressionsfrei, die Bowden (https://www.bike-components.de/de/Jagwire/Bremszugaussenhuelle-KEB-SL-p34496/) musst du deinem Zangler extra anschaffen, sonst kommen Standardbowden drauf und dann ist die Bremsleistung in den meisten Fällen nicht zufriedenstellend. Der Unterschied ist tatsächlich merklich spürbar und die paar Euro Mehrpreis wert.

Ob Centerlock oder 6-Loch ist Powidel, je nachdem was halt am Laufradsatz oben ist. Bei den erwähnten DT-Swiss ist Center-Lock Standard und die 6-Loch Adapter liegen bei (sofern der Versender oder Händler die nicht aus der Originalverpackung raus nimmt und extra vertickt).

Die von dir angedachten Fulcrum sind auch nicht schlecht, hübsch und in der Gewichtsklasse der DT24 Spline.

thingamagoop
02-12-2017, 01:10
Wenn du selbst schraubst ist der Nachteil bei Centerlock halt, dass du wieder einen eigenen Adapter zum anschrauben brauchst. Das sparst du dir bei 6-Loch. Sonst ists egal.

Bzgl. Bowdenzughüllen: extra drauf hinweisen ist gut, Kontrolle ist besser! Ich hab heuer im Frühling welche gebraucht und ca. 10 Händler in Wien durchgerufen ob sie welche haben. Genau zwei davon wussten, dass es solche Zughüllen gibt. Der Rest hatte noch nie davon gehört. Lagernd hatten die Zughüllen aber auch die zwei Händler nicht...

Reini Hörmann
02-12-2017, 06:47
was zu den spyre wichtig ist zu sagen, ist - dass man diese bremse nicht vorspannen darf. lies dir das manual genau durch. mit guten bowden u zügen (vor allem hinten wichtig, vorne bremst die immer gut) ist viel getan, wichtiger ist aber, dass sie bei vorspannung und zusätzlich *bei zu hoher seilspannung versagen kann. *dass seilzug disc wartungsärmer/ freundlicher wären sehe ich nicht ( ich kann disc entlüften;)) sie sind aberfür die meisten einfacher zu installieren u günstig. die beläge justieren sich auch nicht selber, die muss man nachstellen - mittels inbus u keinesfalls über die seillänge! die spitzen bremsleistung von guten hydr erreicht man nicht - aber gut eingestellt sind sie verlässliche u leicht reparable begleiter im rough stuff. centerlock ist eine schraube-gegen 6 - da überleg ich nicht ;)

bei den laufrädern ist für mich das wichtigste, dass sie derbe schläge aushalten u gute, wartungsfreundliche naben/lager haben - viel speichen mit gutem rundlauf u hoher festigkeit - mittleres gewicht - schlägt bei mir aero mit anderem schischi...teurer heißt hier oft nicht bessser. wenn ich lange fahre (tage) nehm ich sowieso herkömmliche lrs mit einer speichenlänge. ein speichenriss macht nix aus ersatz bekommt man überall. für ein renngerät sind die voraussetzungen ganz anders, aber das suchst du ja nicht!?

mittellager würde ich bsa/shimano/sram gpx über bb 30 usw stellen..solltest du dem echten dreck nicht aus dem weg gehen.

die tendenz der aussagen in diesem fred ist die richtige-hoffe du hast einen guten schrauber. ;) - dann bekommst einen unkaputtbaren traktor der niemals steht...

ps: welchen adapter braucht man bei centerlock? (wenn man eine cl nabe hat)

stef
02-12-2017, 07:34
Adapter sind die selben wie auch für die Kasettebzw. Beim MTB's mit 20mm Steckachsen der fürs Innenlager, sollte also bei jedem Selberschrauber vorhanden sein

Tom Elpunkt
02-12-2017, 07:37
@ 6.8 Du hast natürlich Recht, die Züge sollten ohnehin kompressionsfrei sein :D

Der Zangler ist da eigentlich ganz lässig, ich kauf mir die Sachen immer selber zusammen, montiere soweit ichs kann und den Rest lass ich ihn machen. Die von dir verlinkten sind 3 Meter. Reicht das für ein Bike?

@ Reini: Die Überlegung war eben die bestehende Gruppe weiterzuverwenden und von Adapter mechanisch auf hydraulisch hab ich nicht sooo viel gute Kritiken gelesen. Hab am MTB auch eine mechanische draufgehabt und hat eigentlich ihren Dienst ganz brav verrichtet.

Habe vorher eine Mavic CXP 33 mit 105er Nabe drauf gehabt, dann gegen die Mavic Aksyium getauscht, weil die Flanke am Ende war. Es geht mir bei der Felge hauptsächlich darum, bedenkenlos auch einen breiteren Reifen montieren zu können. Da bin ich mit den Aksyium mit 33ern eh schon am oberen Ende.

Das mit den Lagern hab ich auch noch nicht durchblickt: es soll auf alle Fälle die 105er-Kurbel wieder passen

Es soll insgesamt mehr Richtung Gravler gehen, also noch breitere Reifen, mehr Komfort, denke da bin ich mit dem Rahmen gut am Weg.

exotec
02-12-2017, 07:54
Das mit den Lagern hab ich auch noch nicht durchblickt: es soll auf alle Fälle die 105er-Kurbel wieder passen


dazu wollen sie auf der Webseite aber auch nichts verraten, oder finde ichs nur nicht?

exotec
02-12-2017, 08:10
gefunden. bei dem fertigen mit SRAM Apex ist folgendes lager verbaut Sram GXP Team, BSA Threaded

d.h. du kannst jedes BSA Lager für Shimano verwenden z.b. https://www.bike-components.de/de/Shimano/Ultegra-FC-CX70-105-Innenlager-SM-BBR60-Hollowtech-II-p35878/

Tom Elpunkt
02-12-2017, 08:24
Danke Karl! Hab ich auf die Liste gepackt... das schlimme ist ja, für 800 bekommst das Komplettbike, nur leider muss i da auch wieder Basteln, da mir die Übersetzung ned passt

Reini Hörmann
02-12-2017, 08:41
@stef

aha, de kassettenabzieher war gemeint - (unter adapter verstehe ich was anderes) ;)*
den sollte wirklich jeder haben.

die felgen sollten breit sein, am gravel finde ich „echte“ 35 reifen optimal. 40 ist für allround zu träge, 33 für rough zu schmal - fürs gravelcrossen hingegen super.

gravel ist für mich der beste kompromiss, das ist des gravels stärke ;)

wie karl sagt - du kannst shimano bsa einschrauben u die 105 ohne weiteres verwenden.

6.8 meinte nicht die züge (da geht es um no tension) sondern die bowden (hülle) - die sollte möglichst kompressions-resistent sein.

am bike ist die hebelwirkumg besser als mit sti - wenn man sie gut einstellt u entsprechende bowden/züge nimmt, sind sie aber wirklich gut, aber nicht ganz so wie du es von bike gewohnt bist.

ps: ich fahre die spyre schon ewig u bisher hab ich keunen grund zur klage - sonst hätte ich sie eh nicht vorgeschlagen;) einzig der mögliche totalausfall durch servicefehler ist ein schwachpunkt*

Norbert75
02-12-2017, 08:53
Schmarotze mal kurz in dem Thread, wenn ich darf :D

Bin auch gerade am überlegen, bei mir soll´s ein Stahlrahmen werden. Den hier habe ich im Auge, Steckaches und Flatmount inklusive (soll eine hydraulische Scheibenbremse sein):

http://www.veloheld.de/veloheld-iconx-frame

Den Ritchey, den du erwähnt hast Karl, hab ich mir angschaut. Taugt mir gut, ist aber ein bisserl teuer...

Mit dem Aufbau starte ich im Frühjahr, wenn ich die Teile bis dahin beisammen hab. Budget sollte <2000 € bleiben.

Reini Hörmann
02-12-2017, 09:00
wieso solls stahl werden norbert ? (ich hab nix gegen stahl)

stef
02-12-2017, 09:10
Ich werf da das Speci sequoia pro Modul ins Rennen. Carbongabel, Carbonsattelstütze, Lenker, Vorbau, Sattel, alles dabei

thingamagoop
02-12-2017, 09:57
Dachte ummer.das wäre so.eine Hollowtech Innenlagernuss? Muss ich nochmal googlen, muss zugeben, dass ich nur 6Loch habe.

Reini Hörmann
02-12-2017, 10:21
@ norbert

den würde ich interessant finden:

https://www.planetx.co.uk/i/q/FROOTIPFCC/on-one-pickenflick-titanium-cyclocross-frameset

Norbert75
02-12-2017, 11:22
wieso solls stahl werden norbert ? (ich hab nix gegen stahl)

Find ich einfach nur optisch ansprechend, hab jetzt zwei Carbonräder und ein Alu. Da fehlt Stahl oder Titan...




@ norbert

den würde ich interessant finden:

https://www.planetx.co.uk/i/q/FROOTIPFCC/on-one-pickenflick-titanium-cyclocross-frameset


Den hatte ich schon entdeckt, weil ich Anfangs auch nach Titanrahmen Ausschau gehalten hab. Vom Preis her sicher interessant, leider hat er keine Steckachse. Das neue Rad von meiner Frau hat das, eine echt sehr feine Sache finde ich. Das Sequoia finde ich auch optisch ansprechend, das Rahmenset ist aber etwas teuer. Das investiere ich lieber in ordentliche Laufräder.

Reini Hörmann
02-12-2017, 11:28
stahl ist schön zu fahren- mir persönlich als dreckschleuder zu pflegebedürftig. wenn man drauf achtet hats eine gewisse klasse -*

der große vorteil von steckachsen (stichwort: stahl rahmen) beim gravel hat sich mir noch nicht erschlossen

ps: will dir den aber nicht ausreden, man sollte seinem herz manchmal mehr folgen, als nackten tatsachen*

Tom Elpunkt
02-12-2017, 17:08
Der Planet-X-Titan ist aber auch wirklich ein Hingucker.. Stahl wäre für mich nichts, der Rahmen ist bei mir nach einer Saison was fürs Altmetall

Reini: Die Steckachsen sind doch im Gesamtpaket verwindungssteifer oder? Ich bin noch kein Rad damit gefahren, aber als KO-Kriterium habs ich nicht auf der Liste

6.8
02-12-2017, 17:23
Verwindungssteif ist in dem fall ein nettes marketingblabla. Vorteil ist dass das rad immer gleich gerade eingebaut wird und einem der nebenfahrer beim kuscheln den schnellspanner nicht aufmachen kann.
Beides lässt sich aber locker vermeiden.

Reini Hörmann
02-12-2017, 17:44
ich seh das so wie 6.8 - es ist vielleicht messbar, ich merk beim graveln abdr keinen unterschied...dazu kommt, dass ich einen stahl rahmen (es gibt sicher sehr steife, die meisten sind es *aber nicht, schon gar nicht im vergleich zu alu oder gar carbon) kaufe um das „komfortabele“ gefühl zu haben. die steckachsen machen keinen solchen rahmen steifer ;)

ps: ich hatte auch noch nie einen lrs, bei dem ich nach einem wechsel trotz achsezu einem anderen, nicht die disc bzw schaltung justieren musste*

Norbert75
04-12-2017, 08:10
Will dir den aber nicht ausreden, man sollte seinem herz manchmal mehr folgen, als nackten tatsachen*

Also, wenn es rational keine Begründung gibt, dann sollte die Steckachse kein K.O. Kriterium sein. Ich bin davon ausgegangen, dass die Steckachse für das Einstellen der Scheibenbremsen wesentlich einfacher ist, als ein Schnellspanner. Ich habe bei meinem MTB immer die größten Probleme, wenn ich mal den Vorderreifen z.B. zum Transport runternehme und dann wieder montiere. Die Bremse schleift, wenn ich nicht die "richtige" Position und den nötigen Druck durch den Schnellspanner treffe, das nervt. Das Rad ist aber auch schon älter...
Die Steckachse verhindert das doch oder?


Hat der Rahmen trotzdem Steckachsen sehe ich das nun als Nive-to-Have.




Stahl wäre für mich nichts, der Rahmen ist bei mir nach einer Saison was fürs Altmetall

Wieso das denn? Bist du so wild unterwegs?


Hab auch noch im Bereich ALU ein bisschen geschnüffelt. Was haltet ihr von dem da:

http://www.cyclocross-store.de/de/custom-bikes/cyclocross/atr-3-0-px

Reini Hörmann
04-12-2017, 08:53
Also, wenn es rational keine Begründung gibt, dann sollte die Steckachse kein K.O. Kriterium sein. Ich bin davon ausgegangen, dass die Steckachse für das Einstellen der Scheibenbremsen wesentlich einfacher ist, als ein Schnellspanner. Ich habe bei meinem MTB immer die größten Probleme, wenn ich mal den Vorderreifen z.B. zum Transport runternehme und dann wieder montiere. Die Bremse schleift, wenn ich nicht die "richtige" Position und den nötigen Druck durch den Schnellspanner treffe, das nervt. Das Rad ist aber auch schon älter...
Die Steckachse verhindert das doch oder?


Hat der Rahmen trotzdem Steckachsen sehe ich das nun als Nive-to-Have.





Wieso das denn? Bist du so wild unterwegs?


Hab auch noch im Bereich ALU ein bisschen geschnüffelt. Was haltet ihr von dem da:

http://www.cyclocross-store.de/de/custom-bikes/cyclocross/atr-3-0-px




ich hatte steckachsen-die passten super, ich hatte welche, die sich selber aufdrehten...im grunde funzen steckachsen u es stimmt schon, dass ss recht hunzen könnnen. meist muss man ss sehr fest anziehen, superleicht ist dabei meist nicht gut.*

stahl fährt sich sehr smooth, ist optisch schön u hat sowas wie eine seele. stahl rostet aber auch u stahl ermüdet mit den jahren. die meisten graveler meiden das schlechte wetter nicht, das heißt sehr harte einsätze bei regen, schnee, matsch...karl war bei sowas schon dabei.. ;) da ist eine alu schlampe wirklich gut im vorteil- ich selber nehm auch auf carbon rahmen keine rücksicht. pflegen muss man vor allem den antrieb und das mittellager- nässe ist alu, carbon oder titan völlig wurscht- stahl nicht.

ich bin gunsha früher gefahren- der alu rahmen ist mmn überteuert.

wenn du bis 2000euro gehst u das beste für das geld hsben willst, kannst dir ein tolles fertiges rad kaufen - mit selber zusammenbauen wirst das vermutlich nicht schaffen*

Reini Hörmann
04-12-2017, 09:19
sowas:*https://m.bikester.at/votec-vrx-pro-rennrad-red-black-562139.html


hat zwar keinen nerd faktor- sonst aber alles was mann braucht..,

rose, cube, planetx usw bieten ähnlich gutes was preis/leistung anbelangt*

6.8
04-12-2017, 09:36
Planet x space chicken.
Solider carbonrahmen, force one und die state of the art option 650b oder 700c.
Das ganze um 1850 euro.
Bin schon schwer am überlegen ob das nicht mein xtes gravel wird.

Reini Hörmann
04-12-2017, 09:39
Planet x space chicken.
Solider carbonrahmen, force one und die state of the art option 650b oder 700c.
Das ganze um 1850 euro.
Bin schon schwer am überlegen ob das nicht mein xtes gravel wird.



derzeit eine verlockung der man kaum widerstehen kann!

https://www.planetx.co.uk/i/q/CBOOSPCFOR127/on-one-space-chicken-sram-force-1-gravel-bike-275-wheels?utm_source=The+Planet+X+and+On-One+Mailing+List&utm_campaign=e3675593f1-Michael-Caine&utm_medium=email&utm_term=0_561486488b-e3675593f1-273345993&mc_cid=e3675593f1&mc_eid=3ee14584ac

123mike123
04-12-2017, 09:52
@Norbert: Ich hab mir im Vorjahr ein Stahl-Gravel (Rahmen von Poison) aufgebaut. - Lässig, da Hauptnutzung als Arbeitsrad, aber, wenn es sportlich bewegt wird, ist der schwere, weiche Rahmen (+ Gabel) eine Spaßbremse.
Rost sollte durch die Pulverbeschichtung aber kein Thema sein.

123mike123
04-12-2017, 09:54
... und 1-fach am Gravel macht mMn keinen Spaß, sobald es ein bissl bergauf geht.

bs99
04-12-2017, 09:58
Ist der Space-Chicken nicht ziemlich tief vorne?

650b sollte auch beim bishbashbosh gehen https://www.planetx.co.uk/c/q/bikes/gravel-adventure-bikes/on-one-bish-bash-bosh, was sagen die Auskenner dazu?
Da könnte man günstige MTB LRS reinklopfen (15x100 und 12x142 Achsen)

Und wenn es günstig sein soll der Full Monty? Apex hydro 1x11 um 799,- GBP
https://www.planetx.co.uk/i/q/CBPXFMAPEX1/planet-x-full-monty-sram-apex-1-hydraulic-disc-gravel-bike

Reini Hörmann
04-12-2017, 10:00
... und 1-fach am Gravel macht mMn keinen Spaß, sobald es ein bissl bergauf geht.



das gegenteil ist der fall, wenn man nicht eine poserübersetzung draufschraubt.*
ich hab deshalb alle von 2 auf 1 umgebaut- u hier gibts die steilsten rampen die noch mit dem gravel zu fahren sind. nicht mal am bike geht jemandem 2fach ab, zumindest keinem der mir persönlich bekannt ist.
*

dein stahl rahmen ist innen pulverbeschichtet?

Reini Hörmann
04-12-2017, 10:10
Ist der Space-Chicken nicht ziemlich tief vorne?

650b sollte auch beim bishbashbosh gehen https://www.planetx.co.uk/c/q/bikes/gravel-adventure-bikes/on-one-bish-bash-bosh, was sagen die Auskenner dazu?
Da könnte man günstige MTB LRS reinklopfen (15x100 und 12x142 Achsen)

Und wenn es günstig sein soll der Full Monty? Apex hydro 1x11 um 799,- GBP
https://www.planetx.co.uk/i/q/CBPXFMAPEX1/planet-x-full-monty-sram-apex-1-hydraulic-disc-gravel-bike



der stack mit 379mm bei 57 ist schon sportlich, was mich beim graveln nicht stört - aber es stimmt.

apex (wie auch tiagra) wäre mir zuwenig. ab 105/rival finde ich es perfekt- dura ace oder red schraubt hoffentlich eh keiner drauf ;)

ps: den bbbosh hab ich glaublich schon um einiges günstiger gesehen!?

thingamagoop
04-12-2017, 10:14
......stahl rostet aber auch u stahl ermüdet mit den jahren. ........... da ist eine alu schlampe wirklich gut im vorteil...............

Tut mir leid wenn ich hier etwas Klugscheißen muss. Aluminium hat ein wesentlich schlechteres Ermüdungsverhalten als Stahl. Quasi keine Dauerfestigkeit und vor allem ein relativ schlagartiges Versagen, also genau das was man nicht will am Rad. Stahl ist wesentlich gutmütiger, sowohl hinsichtlich Ermüdung als auch bzgl. der statischen Eigenschaften (plastisches Verformungsverhalten vor Bruch vs. sprödes Bruchverhalten).

Und Rost kann man gut vorbeugen :-)

Reini Hörmann
04-12-2017, 10:16
Tut mir leid wenn ich hier etwas Klugscheißen muss. Aluminium hat ein wesentlich schlechteres Ermüdungsverhalten als Stahl. Quasi keine Dauerfestigkeit und vor allem ein relativ schlagartiges Versagen, also genau das was man nicht will am Rad. Stahl ist wesentlich gutmütiger, sowohl hinsichtlich Ermüdung als auch bzgl. der statischen Eigenschaften (plastisches Verformungsverhalten vor Bruch vs. sprödes Bruchverhalten).

Und Rost kann man gut vorbeugen :-)



einen stahlrahmen trittst du weich -:p alu nicht. bis der versagt gibts das rad nicht mehr.

ps: wobei man das sowieso nicht verallgemeinern kann. es gibt dehr steife u gute stahlrahmen, sehr schlechte carbon - sehr gute u sehr schlechte alu usw.
im gleichen preisniveau liegt stahl mmn nirgends vorne, ausser im komfort vielleicht*

wolfzauner
04-12-2017, 10:16
Stahlrahmen sollte man schon innen konservieren..... ich mach das beim Aufbau immer mit FluidFilm, dann sollte Rost eher kein Thema werden.
Allerdings is´ es mir aber sowieso schnell mal zu nass oder zu dreckig, sodass meine Bikes selten gefährdet werden.

thingamagoop
04-12-2017, 10:31
Das mit dem weichtreten war jetzt ironisch, oder? Sowas muss man im Internet kennzeichnen ;-) Wäre nämlich Blödsinn...
Bzgl. Rest stimme ich zu: Wie steif ein Rahmen ist hängt vom Design ab (Geometrie, Rohrdurchmesser/Dicke usw). Man kann mit allen Materialien Rahmen mit gewünschten Eigenschaften produzieren (wobei es bei Alu durchaus Einschränkungen gibt. Eine stark flexende Alugabel möchte wohl niemand fahren).
Wo Stahl quasi immer vorne liegt ist in der Optik. Das ist aber durchaus eine subjektive Meinung und kann individuell anders gesehen werden :).


+1 für Fluidfilm und sonst halt zwischen den Fahrten immer trocken wo stehen lassen bzw. kurz abduschen wenn man über Salzstraßen gefahren ist.

hermes
04-12-2017, 10:40
das weichtreten von stahl ist eine tatsache, wenn man damit den kauf eines neuen rahmens argumentieren will, ansonsten ist es durch keinerlei physikalische eigenschaft des materials gegeben oder eine messung jemals nachgewiesen worden ;)

stef
04-12-2017, 10:42
die meisten hochwertigen Stahlrahmen sind auch innen ED beschichtet, somit sollte rost dort kein Problem darstellen.

Ansonsten Fluidfilm oder Seilfett, wie auch öfters im KFZ Bereich verwendet.....

weichtreten, naja.....

Reini Hörmann
04-12-2017, 10:43
je mehr gewicht hast, und je mehr kraft, umso weicher trittst du einen stahlrahmen;)

früher bin ich nur stahl gefahren u die sind trotz verchromter rohre alle irgendwann gerostet. dennoch will ich stahl nicht hinunter machen oder gar verteufeln.

wenn jemand der meinung ist, er kann einen günstigen stahlrahmen genauso sorgenfrei u agil durch den dreck bewegen wie eine gleich günstige alu gurke ist das sein gutes recht ;)

thingamagoop
04-12-2017, 10:45
Hook lässt grüßen ;)

bs99
04-12-2017, 10:54
der stack mit 379mm bei 57 ist schon sportlich, was mich beim graveln nicht stört - aber es stimmt.

apex (wie auch tiagra) wäre mir zuwenig. ab 105/rival finde ich es perfekt- dura ace oder red schraubt hoffentlich eh keiner drauf ;)

ps: den bbbosh hab ich glaublich schon um einiges günstiger gesehen!?


Den BBB Rahmen habens letztes Jahr um 300 oder so rausgeschossen.
Wenn das heute wieder kommt werde ich mich nicht zurückhalten.

Reini Hörmann
04-12-2017, 11:00
Hook lässt grüßen ;)



das weichtreren eines rades - das gabs früher als geflügelten ausdruck...die wurden dann witzigerweise fürs cx verwendet - war vermutlich vorwiegend auf die laufräder (speichenspannung, lager usw) lager u lagerschalen zurückzuführen - das rad vermittelte dann ein schwammiges, unsicheres fahrgefühl - hat sich in den alten *köpfen manifestiert; dass es keine belege dafür gibt, dass stahlrahmen für sich weicher werden hindert keinen es trotzdem zu glauben. aber als belegbares argument kann man es nicht gegen stahl verwenden, dass gestehe ich ein..;)

Reini Hörmann
04-12-2017, 11:07
Den BBB Rahmen habens letztes Jahr um 300 oder so rausgeschossen.
Wenn das heute wieder kommt werde ich mich nicht zurückhalten.



um das geld wirklich ein schnäppchen*

Gili
04-12-2017, 11:21
wenn jemand der meinung ist, er kann einen günstigen stahlrahmen genauso sorgenfrei u agil durch den dreck bewegen wie eine gleich günstige alu gurke ist das sein gutes recht ;)

danke. ich mach das nämlich :)

Reini Hörmann
04-12-2017, 11:23
danke. ich mach das nämlich :)



du bist ja auch mehr mtbiker u kannst nix dafür;)

ps: im ernst, stahlrahmen sind oft toll - vor allem optisch - billige aber oft schwer, weich u pflegebedürftiger.

norbert ist btw kein bergfloh*

190587190588190589 190590

:D

thingamagoop
04-12-2017, 12:07
das weichtreren eines rades - das gabs früher als geflügelten ausdruck...die wurden dann witzigerweise fürs cx verwendet - war vermutlich vorwiegend auf die laufräder (speichenspannung, lager usw) lager u lagerschalen zurückzuführen - das rad vermittelte dann ein schwammiges, unsicheres fahrgefühl - hat sich in den alten *köpfen manifestiert; dass es keine belege dafür gibt, dass stahlrahmen für sich weicher werden hindert keinen es trotzdem zu glauben. aber als belegbares argument kann man es nicht gegen stahl verwenden, dass gestehe ich ein..;)

Ich weiß. Und wie Hermes korrekt gesagt hat wohl hauptsächlich eine gute Ausrede fürs n+1 :).

Und der einzige Rahmen den ich bis jetzt zu einem Ermüdungsbruch gebracht hab war ein SCOTT Alu-Trekkingrahmen nach 12 Jahren als Haus- und Hofrad. Das kam dann aber rapide und ich war froh, dass mir nichts passiert ist.

Sonst: Gibt mit allen Materialien schöne Räder und alles hat seine Vor- und Nachteile. Ob sehr hohe Steifigkeiten unbedingt ideal sind kann ja auch diskutiert werden. Jan Heine hatte da vor kurzem mal einen interessanten Beitrag/Podcast:
https://janheine.wordpress.com/2017/06/06/expert-discussion-on-frame-stiffness/

Und ich geb schon zu, dass mir Stahl einfach besser gefällt als Alu. Abgesehen davon lieg ich krank im Bett, mir ist langweilig und ich diskutiere gern. Also bitte um Nachsicht für die Dauerposterei :)

Norbert75
04-12-2017, 12:07
d
norbert ist btw kein bergfloh
:D


Das stimmt!:wink:


Ich bin auf Grund der bisherigen Informationen wirklich schon am überlegen, ob ich nicht doch ein fertiges Radl von der Stange nehmen soll. Ich habe mal kurz eine Grobkostenschätzung gemacht und wenn ich das Radl so haben will, wie ich mir das vorstelle, dann wird der Kostenrahmen gesprengt.

So gerne ich auch rumschraube, die Zeit für´s Training ist schon schwierig freizuschauffeln, wenn ich dann auch noch in der Garage an meinem Radl rumschraube, wird das Weibchen rabiat.

Fazit, es ist alles offen. Noch ist keine Bestellung draußen.

Reini Hörmann
04-12-2017, 12:20
Ich weiß. Und wie Hermes korrekt gesagt hat wohl hauptsächlich eine gute Ausrede fürs n+1 :).

Und der einzige Rahmen den ich bis jetzt zu einem Ermüdungsbruch gebracht hab war ein SCOTT Alu-Trekkingrahmen nach 12 Jahren als Haus- und Hofrad. Das kam dann aber rapide und ich war froh, dass mir nichts passiert ist.

Sonst: Gibt mit allen Materialien schöne Räder und alles hat seine Vor- und Nachteile. Ob sehr hohe Steifigkeiten unbedingt ideal sind kann ja auch diskutiert werden. Jan Heine hatte da vor kurzem mal einen interessanten Beitrag/Podcast:
https://janheine.wordpress.com/2017/06/06/expert-discussion-on-frame-stiffness/

Und ich geb schon zu, dass mir Stahl einfach besser gefällt als Alu. Abgesehen davon lieg ich krank im Bett, mir ist langweilig und ich diskutiere gern. Also bitte um Nachsicht für die Dauerposterei :)



ich habe bisher 2 oder 3 rahmen brüche gehabt - 1 alu auf der rolle (simplon ventus sitzrohr sm tretlaget) u 2 carbon kettenstreben wobei das auch transport gewesen sein kann.*
gefahr bestand bei keinem..auch suf der strasse wär es kein problem gewesen.

stahl ist mir in der tat nie gebrochen.

die steifigkeit von alu u entsprechend gelegtes carbon kann schon nerven - dafür mag ich das direkte fahrgefühl mit entsprechendem vortrieb - alles zusammen gibts nicht optimal- lediglich als guten kompromiss..

deine postings nerven bei gott nicht - u gute besserung mann!

@ norbert

stahl, alu, titan oder carbon?
achse oder schnellspanner?
1 fach oder 2 fach antrieb?
sportliche, gemütliche oder gemäßigte geo/ sitzpose?
hydr disc, mech disc oder b brake/canti ?
650b 700c oder beides?
reifendurchlauf -40 oder plus 40mm?

budget bis 2000euro?

thingamagoop
04-12-2017, 12:42
ich habe bisher 2 oder 3 rahmen brüche gehabt - 1 alu auf der rolle (simplon ventus sitzrohr sm tretlaget) u 2 carbon kettenstreben wobei das auch transport gewesen sein kann.*
gefahr bestand bei keinem..auch suf der strasse wär es kein problem gewesen.

stahl ist mir in der tat nie gebrochen.

die steifigkeit von alu u entsprechend gelegtes carbon kann schon nerven - dafür mag ich das direkte fahrgefühl mit entsprechendem vortrieb - alles zusammen gibts nicht optimal- lediglich als guten kompromiss..

deine postings nerven bei gott nicht - u gute besserung mann!

@ norbert

stahl, alu, titan oder carbon?
achse oder schnellspanner?
1 fach oder 2 fach antrieb?
sportliche, gemütliche oder gemäßigte geo/ sitzpose?
hydr disc, mech disc oder b brake/canti ?
650b 700c oder beides?
reifendurchlauf -40 oder plus 40mm?

budget bis 2000euro?

Danke, ich werds überleben :-). Muss mich nur davon abhalten das Weihnachtsgeld auf bike24 auszugeben...

Bei mir wars die Schweißnaht wo das Oberrohr ans Sattelrohr angeschlossen ist. Hab leider keine Bilder davon. War aber nach Jahren des Missbrauchs und bei materialmordendem Gewicht....

@Kompromiss: das ist es leider immer ein wenig, andererseits ein guter Grund für mehrere Räder :)

exotec
04-12-2017, 12:57
du bist ja auch mehr mtbiker u kannst nix dafür;)

ps: im ernst, stahlrahmen sind oft toll - vor allem optisch - billige aber oft schwer, weich u pflegebedürftiger.

norbert ist btw kein bergfloh*

190587190588190589 190590

:D

Stahl kam im Gatsch früher zu stehen als die beiden Carbon :D

Tom Elpunkt
04-12-2017, 13:14
Das fertige Space Chicken gibts leider nur mehr in der 80er-Revival-Lackierung in meiner Größe. Sonst hätt ich da wohl schon zugeschlagen, nachdem meine Frau gesagt hat: Was willst denn da jetzt wieder basteln? Kauf dir doch gleich ein neues Radl :D

123mike123
04-12-2017, 14:21
Veranstaltet deine Frau vielleicht Kurse ... zur Meinungsbildung? ;-)

Norbert75
07-12-2017, 09:24
stahl, alu, titan oder carbon? -> Alu
achse oder schnellspanner? -> Steckachse
1 fach oder 2 fach antrieb? -> 1-fach
sportliche, gemütliche oder gemäßigte geo/ sitzpose? gemäßigt
hydr disc, mech disc oder b brake/canti ? -> hydraulisch, was sonst
650b 700c oder beides? -> 700 c
reifendurchlauf -40 oder plus 40mm? -> 37 mm

budget bis 2000euro?


Die Entscheidung ist getroffen, das Rad bestellt. Ich habe noch mal nachgerechnet, selber aufbauen macht zwar sicher Spaß, aus Budgetsicht aber ein teurer Spaß. Für mich wird´s auch vorerst was von der Stange tun. Das Votec ist bei der Entscheidung knapp 2ter geworden. Der Gewinner ist:

https://www.poison-bikes.de/shopart/9918000248/Cyclo-Crosser/Codein-Disc/Codein-Cyclo-Gravel-Disc-Hydraulisch.html

Gruppe Rival 1, gab noch mal 6% auf den Kaufpreis, Nikolausrabatt...

Lieferzeit 4 Wochen:(, sehen uns aber dann auf der Piste Reini!

Tom Elpunkt
07-12-2017, 10:01
@123mike: das Problem ist nicht das kaufen per se, sondern das was ich will gibt's zu einem "vernüftigen" Preis nicht für mich, das Cannondale Touring Apex 1 kommt dem am nächsten, kost aber 2,5 Flocken... da kann ich gleich selber aufbauen.

@Norbert: Schönes Radl! Die Preise bei poison sind schwer in Ordnung

ricatos
07-12-2017, 10:07
Die Entscheidung ist getroffen, das Rad bestellt. Ich habe noch mal nachgerechnet, selber aufbauen macht zwar sicher Spaß, aus Budgetsicht aber ein teurer Spaß. Für mich wird´s auch vorerst was von der Stange tun. Das Votec ist bei der Entscheidung knapp 2ter geworden. Der Gewinner ist:

https://www.poison-bikes.de/shopart/9918000248/Cyclo-Crosser/Codein-Disc/Codein-Cyclo-Gravel-Disc-Hydraulisch.html

Gruppe Rivial 1, gab noch mal 6% auf den Kaufpreis, Nikolausrabatt...

Lieferzeit 4 Wochen:(, sehen uns aber dann auf der Piste Reini!

Welche Farbe?

Norbert75
07-12-2017, 10:43
@Tom, das mir den Preisen stimmt wohl. Ich hab viele Angebote verglichen. Zwar kein richtig gutes Schnäppchen, aber i.O.


Welche Farbe?

Wie alle meine Räder: schwarz-weiß, nur mein MTB ist orange. Ich weiß nicht sehr einfallsreich, aber mir gefällts.

Reini Hörmann
07-12-2017, 11:17
Die Entscheidung ist getroffen, das Rad bestellt. Ich habe noch mal nachgerechnet, selber aufbauen macht zwar sicher Spaß, aus Budgetsicht aber ein teurer Spaß. Für mich wird´s auch vorerst was von der Stange tun. Das Votec ist bei der Entscheidung knapp 2ter geworden. Der Gewinner ist:

https://www.poison-bikes.de/shopart/9918000248/Cyclo-Crosser/Codein-Disc/Codein-Cyclo-Gravel-Disc-Hydraulisch.html

Gruppe Rival 1, gab noch mal 6% auf den Kaufpreis, Nikolausrabatt...

Lieferzeit 4 Wochen:(, sehen uns aber dann auf der Piste Reini!



scheint eine sehr solide wahl - hätte mich rationell ähnlich entscihieden. wenn mehr aus dem gravel feever wird, kann ja noch was dazukommen;)

freu mich auf die einweihungsrunde mit dir!

6.8
07-12-2017, 13:46
Nett, mehr braucht es wirklich nicht für so ein herumteufelrad.

Norbert75
07-12-2017, 13:54
freu mich auf die einweihungsrunde mit dir!


Gleichfalls!:D

Tom Elpunkt
08-12-2017, 16:32
Ich weiß es polarisiert und gefällt nicht jedem!

Aber irgendwie find ich das Cannondale Slate Apex sowas von geil und würde mit minimalem Aufwand (Kettenblatt tauschen) genau meinen Vorstellungen von einem Gravel/Adventure-Bike entsprechen.

Da ich ja ein Zwerg bin und wie immer meine Größe sowieso keine Sau lagernd hat, müsste ich bestellen und zwar in England. 96.- Versandkosten sind allerdings kein Bemmerl.

Kosten würds mich allerdings mit Versand 1235.- Euro. Was meint das Board? Zuschlagen?

6.8
08-12-2017, 17:03
Wenn es deinen vorstellungen entspricht und du ganz sicher schon alle verfügbaren berichte und freds durch hast wüsste ich jetzt nicht wie ich dich noch aufhalten könnte oder sollte.

Reini Hörmann
08-12-2017, 17:14
Ich weiß es polarisiert und gefällt nicht jedem!

Aber irgendwie find ich das Cannondale Slate Apex sowas von geil und würde mit minimalem Aufwand (Kettenblatt tauschen) genau meinen Vorstellungen von einem Gravel/Adventure-Bike entsprechen.

Da ich ja ein Zwerg bin und wie immer meine Größe sowieso keine Sau lagernd hat, müsste ich bestellen und zwar in England. 96.- Versandkosten sind allerdings kein Bemmerl.

Kosten würds mich allerdings mit Versand 1235.- Euro. Was meint das Board? Zuschlagen?





wie das slate rausgekommen ist, habe ich es schon ambivalent betrachtet..ich bin dann einmal damit gefahren, und ich war dann doch vom "haben wollen" geheilt. wenn es dir taugt, nimms - der preis ist ok..wie du sagst, es polarisiert.

Tom Elpunkt
08-12-2017, 18:02
Warum geheilt? Spricht was gegen die Apex? Fahr jetzt eine alte 105er

Reini Hörmann
08-12-2017, 18:55
Warum geheilt? Spricht was gegen die Apex? Fahr jetzt eine alte 105er

Die Apex kenne ich nicht, ich bin das Rad damals mit der Force gefahren. Es war irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch...manche sind total begeistert, ich finde, dass es sich ein wenig schwammig fährt, nicht so wendig wie ich dachte und die Federgabel ist eigentlich ein Gag, hatte ich das Gefühl. Ich mag richtig harte Böcke die vorwärts treiben...Komfort ist mir Wurst.

Viellicht fährt es sich besser, wenn es eine kleine Rahmengrösse ist; Wäre ich geil drauf, ich würde es mir kaufen, egal was andere dazu sagen.

Tom Elpunkt
08-12-2017, 20:32
Vielen Dank Reini!

Schnell muss es nicht sein, ich will es in erster Linie wirklich als Anyroad-Gerät hernehmen... z.b. in Osttirol zum Graveln und im Winter als Grundlagenrad hernehmen. Die Bereifung müsste natürlich noch getauscht werden, aus dem Bericjt von noPain lese ich heraus, die Patschen taugen wirklich nur für trockenen Schotter und das wäre zu wenig für mich... den Preis find ich allerdings echt verlockend