PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spikereifen



Bikeaddict
15-10-2004, 17:14
Kalt ist es ja jetzt schon und so wird auch der erste Schnee nicht lange auf sich warten lassen und darum ist es an der Zeit sich Gedanken um die richtige Bereifung im Winter zu machen!! Ich hätte mit Spikereifen mit einer Breite von 2,1 bis 2,35 Zoll spekuliert!!
Habt ihr Erfahrungen mit Spikereifen bzw. Tipps welcher Hersteller / welches Modell zu empfehlen wäre??? :confused:

Zacki
15-10-2004, 18:27
Erfahrung hab ich nicht wirklich, aber Schwalbe bietet z.B. 2 verschiedene Spike- Versionen an, und nachdem die sonst sehr gute Reifen erzeugen....

specdoktor
15-10-2004, 18:41
Nokian-Reifen gibts bei www.bikestore.cc!
Wer, wenn nicht die Finnen.....!

mankra
15-10-2004, 20:28
Die Nokians sollen sehr gut sein.

Eigene Erfahrung hab ich mit dem Schwalbe Ice Spiker.
Für Wintertouren ein sehr guter Reifen.

nore
15-10-2004, 20:31
kommt halt darauf an auf welchem untergrund du fährst. für ne tour mit hartem schnee bzw eis ist es sicher die beste wahl. wenn du aber mehr in der stadt bzw normalen straßen unterwegs bist (matsch) oder auf "richtigem schnee" nehme ich lieber einen grobstolligen reifen.

Tyrolens
15-10-2004, 21:09
Würde mich auch interessieren, was man da am besten fährt.

Bin am Überlegen, ob ich einen extremen Schlammreifen (Mud3, Wettscream, vielleicht reicht auch der Swampthing) nehmen soll, weil der die besten Traktion durch den Neuschnee bietet. Eis ist bei uns eh nicht so das Problem, weil man dem gut ausweichen kann.

mankra
15-10-2004, 21:18
Die Spikereifen hab ich für meinen Hausberg, denn ich im Winter auf der Straße hochfahre. Die letzten 200HM sind meist net richtig geräumt, sondern festgefahrener Schnee oft auch eisig.
Da sind sie perfekt.

Ansonsten fahr ich alles mit FatAlbert, der geht im Winter sehr gut (wenig Luft, klar).
Mud Reifen fürs Tourenbike wäre mir zu grob.
Früher bin ich gerne den BackCountry gefahren, denn gibts aber nimmer.

Tyrolens
15-10-2004, 21:40
Klar sind die Mud Reifen an sich eine Qual. Aber wenn 5 bis 10 cm Schnee liegen, bist konditionsmäßig ohnehin am Ende.

Das Probelm ist halt, dass es keine leichten Mud Reifen mit 2,35" gibt. Am ehesten noch den swampthing. Aber der ist vielleicht schon zu gemäßigt. Zuerst werde ich aber sicher noch den Fat Albert testen.Wenn er sich zusetzt, schneide ich ihm ein paar Stollen raus.

krull
15-10-2004, 21:43
fährt man im schnee eigentlich eher breite reifen od. schmale?

Ich kann mir vorstellen, dass ein schmaler bei schnee-matsch vorteile hat. Wenns hart wird hat der breite wohl seine vorteile... Stimmt das?

Ich überlege mir für den Winter/Spätherbst einen Schwalbe Black Shark Mud in 2,1 (ich weiß den gibts nicht mehr zu kaufen) - was meint ihr?

Tyrolens
15-10-2004, 22:05
Zu dieser Frage scheiden sich die Geister. Die einen meinen, schmale Reifen wären besser, wegen ihrem erhöhten Bodendruck und der damit verbundenen Chance, auf griffiges Material zu kommen. Die anderen meinen, dass ein breiter Reifen mehr Kontaktfläche hat und dadurch mehr Traktion hat. Außerdem hat ein breiter Reifen im Matsch tendenziell einen geringeren Rollwiderstand.

fullspeedahead
15-10-2004, 22:11
zur Frage schmale oder breite Reifen muss man sich ja nur die Schnee-Rallyes anschaun. Die fahren dort ja praktisch Moped-Reifen von der Breite.

Also von der Logik würd ich sagen:
schmaler Reifen: mehr Grip - mehr Rollwiderstand
breiter Reifen: weniger Grip - weniger Rollwiderstand

Ich finds immer so schön wenn die Leute alle im Herbst über Spike-Reifen-Käufe nachdenken (ok, irgendwie klar), im Frühling bekommst sie fast nachgeschmissen (obwohl ich auch das noch immer nicht verstehe, aber vielleicht wollen die die unnötigen Sachen aus den Lagern haben...).

NoWin
16-10-2004, 10:25
Selberbauen - siehe http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?s=&threadid=5761&highlight=spike