PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1x11 Rennbremshebel auf altem Marin Rahmen



Honeycakehorse
10-09-2018, 15:13
Hey Zusammen!

Habe mir aus einem alten Marin Rahmen aus den 90ern ein Bike aufgebaut.

Zurzeit ist folgendes Verbaut
3x8 Antrieb mit Lenkerendschalthebeln
Rennradlenker
Canties

Würde nun gerne eine 1x11 Kombi mit Rennbremshebeln haben.
Habe mit den SRAM Rival 1 Griffen geliebäugelt.
Den Rest der Gruppe werde ich wohl aber nicht verbauen können, weil die Kurbelgarnitur am Rahmen schleifen könnte?

Kann ich die Rival 1 Griffe mit einer anderen 1x11 Gruppe von Shimano oder SRAM für MTBs verbauen?
Und muss ich da in irgendeiner Weise auf die Kettenlinie achten?

Vielen Dank schon mal!

Grüße!

c-cycles
10-09-2018, 19:14
Hmm, keine Ahnung was das Problem mit dem Thema "selbstgebruzzelter Rahmen" zu tun haben könnte.

Trotzdem meine Antwort:
- SRAM mit Shimano mixen - das wird wohl nix
- SRAM mit Road - MTB mixen. Auch das ist inwzischen wohl nicht mehr uneingeschränkt möglich. In 10fach-Zeiten war das dank Exact Actuation mit einem 1:1-Verhältnis durch die Bank machbar. Aber ich denke andere Foren dürften das ausgiebig diskutiert & dokumentiert haben.

Die Kettenlinie ist da ein nachrangiges Problem...

eoo
10-09-2018, 22:15
Verstehe ich richtig, das Du eine MTB-Schaltung mit den RR-Hebeln verbinden möchtest?

Weiter kann da nur eine vorsichtige Einschätzung abgeben: Wenn du hinten ein RR-Schaltwerk einbaust und dieses mit dazu passenden RR-Schalthebeln kombinierst (ob nun Shimano, SRAM oder Campa, vorne eine 1-Fach-Kurbel verbaust die zum Rahmen passt, sollte doch eigentlich alles funktionieren...?
Wichtiger scheint mir, ein 1-fach/11-fach taugliches Kettenblatt zu verbauen.

Oder übersehe ich da was?

ziller
13-09-2018, 15:17
Oder übersehe ich da was?

Das ist die Frage.
ich kapiers auch nicht ganz.
Wenn Rival DTs, gehn nur Sram Schaltwerke. Wenn die Bauteile mit Exact Actuation daherkommen, gehn auch MTB-RDs ist aber imho bei nem 26"-MTB eher egal, denn passende Übersetzungen (und dazu passende Schaltwerke) gibts ja erstens ausm Rennradbereich und zweitens sollte die Entfaltung bestenfalls kürzer sein als beim Renner/Graveller.

Auch was die Kurbel angeht dürfte Versuch kluch machen.
Ich würde sagen es geht, aber die Frage ist erstmal, welche Tretlagerbreite die alte Rodel hat, 68 oder 73mm und wenn letzteres, obs mitgelieferte/-bestellte Lager für Rennrad, wo es ja nur 68mm BSA gibt, entweder passt oder es ein passendes fürs Tretlagergehäuse gibt, welches die Kurbel aufnehmen kann.
kann aus der kalten Hose nicht sagen, ob Sram da differenziert.
Notfalls halt MTB-3-fach-Kurbel, ein Single-KB montiert und für die Kettenlinie das beste gehofft...