PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Budapest - Wien in einem Flutsch



NoFatMan
02-10-2018, 18:48
Ich habe in den nächsten Tagen die Chance mit dem PKW nach Budapest mitzufahren und würde dann mit dem Crosser heimfahren.

Ich habe einiges ( hoffentlich ) veraltetes über schlechte Wege und argen Verkehr gelesen.

Weiß jemand wie die EuroVelo Markierung stromaufwärts aussieht ? - angeblich muss man öfter auf Bundesstraßen ausweichen.

Ist das Nord bzw Südufer vorzuziehen ? ab Gabicove ist eh alles klar....

kel
03-10-2018, 09:14
Die "EUcyclingFED" ist nicht besonders einflussreich...

Laut openmap (https://www.openstreetmap.org/#map=10/47.7638/17.9544&layers=C) würd ich bei Sturovo aufs Nordufer wechseln, aber die Eurovelo Radwege sind auf keinen Fall mit Autobahnen vergleichbar, die einen gewissen Standard erfüllen müssen. Um die SCS wird der eurovelo zur Schotterpiste, in der Nähe von Baden hast Schilder mit "Todeskreuzung" stehen und nördlich von Wien, auf einer alten Bahntrasse hast auch ein Dutzend "Sperren". Also Metallbügel, die ein Zickzack in Schrittgeschwindigkeit erzwingen. Im Nationalpark Donauauen gäbe es zwar mal eine gerade Strecke, auf der man ununterbrochen Radfahren konnte, aber die wird bis 2020 saniert und ist seit genau einem Jahr gesperrt.

Bin dieses Jahr 700-800km auf Eurovelos gefahren und die grünen Schilder wurden oft vom Osterhasen aufgestellt oder vom Bauarbeiter in die Wiese gelegt.

Für den zuverlässigen Transport taugen sie nicht viel, weils nur Flickwerk ist, aber als Spiessruten-ride machts Spass, wenn man genug Zeitpuffer mitbringt.

Golo
03-10-2018, 10:22
Ich würde - bei trockenem Wetter - ab Vac den DRW verlassen und noch das Hügelgebiet nördlich der Donau bis zur slowak. Grenze erkunden, flach wird es dann sowieso, möglicherweise (aber dort war ich noch nicht) ist es auch südlich der Donau zwischen Estzergom und Tata mit dem Crosser lohnend...

NoFatMan
03-10-2018, 13:18
Danke, das habe ich mir auch schon gedacht

Golo
04-10-2018, 09:33
Oder vielleicht gleich ab Esztergom auf den "Kektura" umsteigen, der dürfte wegen der ungarischen Topographie gut mit dem Crosser befahrbar sein, schwenkt allerdings dann eher nach SW. Ich bin von der Grenze bei Köszeg ein Stück auf diesem Weg nach Osten gefahren, auch mit dem CX.

NoFatMan
11-10-2018, 13:42
So aus logistischen und Zeitgründen bin ich ähnlich Eurovelo 6 gefahren.

0900 los 0300 zu Hause. 323 Km. Verlinke bei Gelenheit Bikestore Bericht.

fightclub76
11-10-2018, 17:07
Habe es auf Strava auch gesehen, glaub ab Bratislava hätte ich nimmer viel Lust zum Fahren gehabt ;)
Hast du einen Nabendynamo verbaut ?

NoFatMan
11-10-2018, 19:29
Nein 2 Lupine mit 2 Accus. Nachdem der erste Akku nach 1 Stunde leer, wahrscheinlich defekt war war ich echt in Panik, ob mir nicht zw Gabickove und Bratislava im Dunkeln stehe. Das arge, die Gegend ist nahezu unbewohnt, keine Infrastruktur, keine Geschäfte usw. Auch das ganz alleine fahren war ungünstig, 8 Stunden im Dunkeln, bei etwa 9 Grad.

In Bratislava hatte ich dann das runners High und wurde dann sogar schneller, wusste ich schaffe es.

Fazit Ein Aufgeben unterwegs war fast unmöglich und ich habe die elendslangen Kiespassagen total unterschätzt, die haben ordentlich gezehrt.

thingamagoop
12-10-2018, 01:27
Gratuliere, schöne Tagesstrecke ��

Bericht bitte verlinken.!

NoGood
16-10-2018, 21:46
also wenn ich ihm net selba in Budafok ausgeladen hätte, sitze er immer noch im Seat... Ich glaube es gibt keine Bilder und Bericht:confused: aber zurück ist er schon

NoFatMan
17-10-2018, 08:22
Nur keinen Stress.......

Das Berichte schreiben ödet mich zur Zeit richtig heftig an. Knapp hundert Berichte sind mindestens 4 bis 500 Stunden Arbeit. Feedback hält sich extrem in Grenzen...

Ausser, jemand findet einen Tippfehler, dann bricht kurz Aktivität aus.

hermes
17-10-2018, 08:42
Nur keinen Stress.......

Das Berichte schreiben ödet mich zur Zeit richtig heftig an. Knapp hundert Berichte sind mindestens 4 bis 500 Stunden Arbeit. Feedback hält sich extrem in Grenzen...

Ausser, jemand findet einen Tippfehler, dann bricht kurz Aktivität aus.
lesen tu ich einige berichte schon, aber nicht alle. tracks sind ein schönes nachschlagewerk, wenn ich mal wieder was neues im weinviertel probieren will. also ich bin sehr froh, dass du das machst, auch wenn ich dann nicht kommentiere und "like" -button gibts ja da nicht.

NoFatMan
17-10-2018, 10:44
Danke Dir

thingamagoop
17-10-2018, 21:47
Ich les sowas auchbimmer gerne. Wenn auch nicht jeden einzelnen, halt wenn ich Strecken in einer bestimmten Gegend suche. Man kommentiert halt nicht immer....

fightclub76
19-10-2018, 16:08
Wollte auch noch sagen ich lese auch oft mit, nicht immer, aber so Sachen wie Mariazell oder jetzt auch Budapest verfolge ich gerne und hole mir da auch Tipps falls ich es mal selber angehe.
Im Herbst - Winter werde ich öfters ins Narchfeld starten, da werde ich auch vorher noch schauen bei dir.
Kommentare gebe ich meist bei Strava ab wo ich deine Fahrten auch verfolge.

NoFatMan
10-11-2018, 16:12
endlich fertig .....

https://www.bikestore.cc/blog/am-donauradweg-von-budapest-nonstop-nach-wien/?fbclid=IwAR0YSxA2uunjR7RBVStOlSBROx-hMlPYekGhnWoEJ3BrQm4wT7YNkt4HR3o

thingamagoop
10-11-2018, 17:28
Danke :-)

marty777
10-11-2018, 18:11
Ein ordentliches Abenteuer - wenn man es in einem Tag fährt. :)

thingamagoop
10-11-2018, 20:36
Ein ordentliches Abenteuer - wenn man es in einem Tag fährt. :)

Allerdings. Wobei, wenn mans auf zwei Tage ausdehnt kann man auch noch etwas aufregendere Landschaft/Berge in der Slowakei mitnehmen. Aber an einem Tag: Respekt!

fightclub76
11-11-2018, 06:35
Danke für den Bericht, super Leistung. Welche Reifen bzw. Breite hast du eigentlich montiert ?
Schwalbe Marathon ?

NoFatMan
11-11-2018, 08:39
Schwalbe Marathon Mondial mit Reflex streifen

Lieber fahre ich Conti 4 Season in 32

EdeWolf
11-11-2018, 09:33
Hochachtung, schöner Bericht und Bilder. Solche Sachen muss ich mir auch mal vornehmen. Kann süchtig machen.

NoFatMan
11-11-2018, 15:02
Geil,

Remscheid - Nürnberg - Budweis - Wien ,

wäre doch was oder, ?

Ich war einmal beruflich in Wuppertal, vor 30 Jahren - sonst liegt mir die Gegend einfach zu weit vom Schuss

NoFatMan
12-11-2018, 08:02
Allerdings. Wobei, wenn mans auf zwei Tage ausdehnt kann man auch noch etwas aufregendere Landschaft/Berge in der Slowakei mitnehmen. Aber an einem Tag: Respekt!

Ja Martin , das werde ich auch noch machen

EdeWolf
12-11-2018, 09:31
Geil,

Remscheid - Nürnberg - Budweis - Wien ,

wäre doch was oder, ?

Ich war einmal beruflich in Wuppertal, vor 30 Jahren - sonst liegt mir die Gegend einfach zu weit vom Schuss

Ja schade, ich bin leider auch nicht so oft in Österreich. Langstrecken fahre ich auch nicht mehr, mit der Eurotour, zwei mal Ötzi und Dolomitenmarathon ist schon lange her.
Aber die Reiseberichte finde ich immer super, es gibt noch so viel zu entdecken. Nächstes Jahr plane ich mal die Eddy Merckx Classik. Soll da sehr schön sein. Meine Sportgruppe war dieses Jahr da.
Ich freue mich schon auf die nächsten Berichte.

NoFatMan
12-11-2018, 12:35
Danke Dir, für das Feedback.

flughund
08-12-2018, 21:51
Ich bin gerade beim Stöbern auf deinen Bericht gestoßen und habe ihn gerne gelesen! Hut ab vor der Leistung und deinem Durchhaltevermögen!

NoFatMan
09-12-2018, 08:14
Danke Dir, denke gerade über Prag - Wien in einem Flutsch nach.

Dafür muss ich aber ein bisschen vorarbeiten, um die Wege in CZ abschätzen zu können und fahre mit Nabendynamo.

NoWin
09-12-2018, 11:36
Ich plane auch gerade Prag-Budweis-Krems oder sogar von Dresden aus - aber nicht in einem Tag :)

NoFatMan
09-12-2018, 11:46
Gerald, das macht auch mehr Sinn.

Ich mache 2019 auch eeinige solcher Runde, aber ich brauche einmal im Jahr so ein sinnloses, aber geiles Highlight.

leitnmar
09-12-2018, 16:59
Danke Dir, denke gerade über Prag - Wien in einem Flutsch nach.

Dafür muss ich aber ein bisschen vorarbeiten, um die Wege in CZ abschätzen zu können und fahre mit Nabendynamo.

Wien - Prag sind wir letztes Jahr gefahren, den Großteil auf wenig befahrenen Nebenstraßen, war eine sehr schöne Tagestour mit einigen Höhenmetern
https://www.strava.com/activities/1153564662

NoFatMan
09-12-2018, 17:08
Danke. Den GPX Track hebe ich mir auf.

PS, ich brauche 6 Stunden mehr.

hermes
09-12-2018, 17:33
horst w. und freunde kennen den weg gut gut, denke ich. lemonlipstick ist auch oft drüben unterwegs. gerold und johanna auch.