PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelstütze (Carbon) rutscht



Elmar
05-11-2004, 18:05
Hi!

Ich hab mir jetzt eine neue Sattelstütze mit besserer Klemmung geleistet, weil die alte nicht mehr richtig gegriffen hat und der Sattel in der horizontalen verrutscht ist...

Nun gut, genau nach Empfehlung die Hülse in das Sattelrohr, innen NICHT gefettet. Dann die Stütze rein, ebenfalls NICHT gefettet.
Den Spanner hab ich ganz normal (wie immer) angezogen und nach etwa 10 Kilometer wilden Rittes durch den Wald war die Stütze um etwa 5 cm weiter drin :f:
Na gut, den Spanner sehr fest angeknallt...mit dem Ergebnis, dass die Stütze trotzdem noch rutscht!
Zwar nur mehr etwa 5 mm auf 15-20 Kilometer, aber das nervt!

Die paar Threads, die es zu diesem Thema gibt, haben mir nicht wirklich weiter geholfen. zB Stütze mit Wachsmalkreide "anmalen" oder Sprühwachs verwenden. Mit Wachsmalkreide gibt es keinen Unterschied und mit Sprühwachs wird es noch viel schlechter. Ich kann den Sattel, obwohl der Spanner sehr fest ist, relativ leicht verdrehen...

Sattelstütze: BBB Fiberpost Carbon 350 mm 26,2 mm + Hülse ergibt 27,2 mm.
Klemme, Sattelrohr und Sattelstütze scheinen vollkommen in Ordnung zu sein, auch die Durchmesser müssten passen, weil die Stütze samt Hülse sehr genau passt. Ich nehme an, dass durch die glatten Oberflächen der Stütze und der Hülse innen sehr wenig Reibwiderstand vorhanden ist. Die alte Stütze war stark gefettet und hat trotzdem gehalten, war allerdings aus Alu.

Was nun ?

martind
05-11-2004, 18:12
mit hülsen gibts oft das von dir beschriebene problem.
am besten sattelstütze mit dem richtigen mass verwenden.

Elmar
05-11-2004, 18:16
Hm, danke...jetzt bin ich nicht mehr sooo allein mit meinem Problem.
Aber es bringt mich nicht wirklich weiter, weil ich die Stütze schon hab...

Potschnflicker
05-11-2004, 18:16
Hülsen bei Carbonstützen sind suboptimal. Auch hier: Sprühwachs (gut ablüften lassen, sonst wirds nyx)..... ;)

blizzard
05-11-2004, 18:18
... es wird halt bei einer Carbonsattelstütze net so zu empfehlen sein, aber ich hab es beim alten Radl so gemacht, daß ich einen Streifen ganz feinkörniges Schleifpapier (ca. 1x4 cm) zwischen Hülse und Sattelstütze geklemmt habe, seit dem hat sich die Stütze nicht mehr bewegt! :D

blizzard
05-11-2004, 18:20
Original geschrieben von Potschnflicker
Hülsen bei Carbonstützen sind suboptimal.

Hülsen sind doch nie optimal, oder?

Potschnflicker
05-11-2004, 18:21
Original geschrieben von blizzard
... es wird halt bei einer Carbonsattelstütze net so zu empfehlen sein, aber ich hab es beim alten Radl so gemacht, daß ich einen Streifen ganz feinkörniges Schleifpapier (ca. 1x4 cm) zwischen Hülse und Sattelstütze geklemmt habe, seit dem hat sich die Stütze nicht mehr bewegt! :D

Ist schon bei Alustützen ein Riesenpfusch, bei Carbon........ :confused:

Elmar
05-11-2004, 18:21
@ blizzard
Den Tipp kenn ich mittlerweile auch schon, der kommt aber ganz ganz zum Schluß dran ;)

@ Pofli
Suboptimal - oh, welch schönes Wort :D
Hm, ich hab ein Sprühwachs, welches eh schnell ablüftet. Fingerprobe ergibt ein schöne trockene Oberfläche.
Rutschte aber dann noch mehr - gut, ich habs nach ein paar Sekunden schon reingeschoben.
Also durchs Ablüften wirds besser :confused:

Potschnflicker
05-11-2004, 18:26
Original geschrieben von Elmar
.....Hm, ich hab ein Sprühwachs, welches eh schnell ablüftet. Fingerprobe ergibt ein schöne trockene Oberfläche.
Rutschte aber dann noch mehr - gut, ich habs nach ein paar Sekunden schon reingeschoben.
Also durchs Ablüften wirds besser :confused:

Das Ablüften dauert in der Regel schon a viertel bis a halbe Stunde (je länger je besser). Die Fingerprobe ist für Zuschauer vielleicht spektakulär (oder a net, je nach Darsteller :D ), aber net sehr effektiv: Das Wachs trocknet an der Luft von aussen nach innen: Das braucht seine Zeit.....soll ja a ordentliche Schicht drauf sein....

Elmar
05-11-2004, 18:27
OK, Danke!

Werd ich mal probieren - kann ja nix verhaut sein :D

soulman
05-11-2004, 18:27
Original geschrieben von blizzard
Hülsen sind doch nie optimal, oder?

oh doch...
pass bloss auf dass des der zacki ned hert. i lass ' grad no amal durchgehen,weil die mitarbeit bisher gstimmt hat.

a hülse is wos feines, solangs aus glas is und schwechater oder ein ähnlicher name drauf vermerkt ist! :D

soulman
05-11-2004, 18:33
ich hatte mit meiner easton ct2 das selbe problem.

ich habs dann gereinigt, ebenso das sattelrohr innen, gefettet hab ich eh nie und dann die stütze bis zum ende der einstecktiefe in dem betreffenden bereich mit klarlack aus der sprühdose lackiert.
2 tage durchtrocknen lassen und hat bis dato bombenfest gehalten. und weils gut abgelüftet war, issi beim demontieren auch nicht picken geblieben.
die durchmesservergrösserung durch den dünnen lackfilm hat ausgereicht.
allerdings ist sie bei einer ganzen ausfahrt nur max. 2cm reingerutscht.
bei 5cm könnts sein, dass es sich mit klarlack allein nicht ausgeht.

Elmar
05-11-2004, 19:28
OK, das Sprühwachs hats auch nicht gebracht. Möglicherweise passt das Produkt nicht...jedenfalls lässt sich der Sattel extrem leicht verdrehen und auch hineindrücken.
Hab jetzt wieder entwachst und alles mit Spiritus gesäubert.
Hält jedenfalls weit besser als mit Wachs.

Die Idee mit dem Klarlack merk ich mir !
Wenns nämlich so nicht hält, kommt eine gute Schicht drauf :D

ruffl
05-11-2004, 19:31
Wickel mal zwischen der Hülse und dem Rahmen eine Schicht 16er Blech herum und schau ob die Stütze dann noch rein passt. Wenns nicht passt machst hald einen Halbkreis. Es musste auf jeden Fall etwas besser klemmen wenn die Stütze nicht genau passt.

wuwo
05-11-2004, 20:09
Original geschrieben von ruffl
Wickel mal zwischen der Hülse und dem Rahmen eine Schicht 16er Blech herum und schau ob die Stütze dann noch rein passt. Wenns nicht passt machst hald einen Halbkreis. Es musste auf jeden Fall etwas besser klemmen wenn die Stütze nicht genau passt.


a gscheider pfusch ;)

Matthias
05-11-2004, 20:11
Original geschrieben von wuwo
a gscheider pfusch ;) Wenn's hält, warum net? Besser als alle 5' die Sattelstütze raufstellen... :rolleyes:

krull
05-11-2004, 20:17
nur sattelstütze absenken wird dann halt a hackn....

mikeva
05-11-2004, 20:40
haarspray.............. ;)

Elmar
05-11-2004, 20:41
Haarspray klingt a net schlecht, pickt aber vermutlich extrem, oder ?

mikeva
05-11-2004, 21:03
da lasst di am besten von deim mädel beraten.......... :D

probiers mal, geht mit wasser leicht runter.......... ;)

Elmar
05-11-2004, 21:31
Haarspray wirkt !
Aufsprühen, etwas ablüften lassen und rein in das Sattelrohr :D
Hält bombenfest...mal schaun, wie lange ?

Danke mikeva :toll:

Baumi
05-11-2004, 21:33
Haarspray ist das Gegenteil von Vaseline,


frag mal dein Mädel ..


:D

Elmar
05-11-2004, 21:34
Original geschrieben von Baumi
Haarspray ist das Gegenteil von Vaseline
Na, so gscheit bin i a :D , da brauch i neamt frogn...

7maniac
06-11-2004, 07:44
haarspay ist lack!

futureliving
06-11-2004, 08:38
Original geschrieben von mikeva
haarspray.............. ;)


SIKAFLEX (http://www.sikaindustry.com/tds-ipd-sf252-ind-us.pdf)

das freut die Flexisten! :D

Elmar
06-11-2004, 14:36
So, also der Haarspray hats net wirklich gebracht !
die Stütze rutscht trotzdem rein. Auf der heutigen 60km-tour musste ich die Stütze einige Male wieder neu einstellen.
So, ich geh jetzt dann lackieren...

NoWin
06-11-2004, 14:39
Hülsen sind nicht mal suboptimal - die sind immer ein Schas - leider :(

der andi
06-11-2004, 14:44
was hast du für eine sattelrohrklemme ?

ist da vielleicht ein plastikdings beim exzenterhebel ?
wenn ja , nimm das mal raus !

bei mir war sowas auch drin, klemmung sehr fest gemacht, stütze rutscht trotzdem => plastik raus, stütze rutscht nimmer !

anscheinend setzt sich das plastikding, gibts also nach und damit klemmts nimmer so fest und die stütze rutscht !

Elmar
06-11-2004, 14:53
Ich glaub nicht, dass es an der Klemme liegt. Es ist nämlich völlig egal, ob ich den Sattelschnellspanner nehm oder eine Schraubklemme.
Meiner Meinung nach passt der Durchmesser net ganz oder die Carbonstütze ist "zu glatt".

der andi
06-11-2004, 15:03
ok, einen versuch wars wert :D ;)

NoWin
06-11-2004, 15:07
Original geschrieben von Elmar
Meiner Meinung nach passt der Durchmesser net ganz oder die Carbonstütze ist "zu glatt".
Wenn, dann ersteres :cool:

Elmar
06-11-2004, 16:38
Original geschrieben von NoWin
Wenn, dann ersteres :cool:
Hm, kann schon sein...

Also, analysieren wir mal ;)

1) Sattelrohr passt
2) Schelle passt auch, weil die vorige Sattelstütze aus Alu (obwohl ordentlich gefettet) bombenfest saß.
3) liegt also an der neuen Carbonstütze bzw. deren Hülse ?
4) die Carbonstütze lässt sich aber relativ streng in die Hülse schieben (bei geöffnetem Schnellspanner natürlich).
5) Ich kann den Spanner anknallen, soviel ich will, die Stütze rutscht trotzdem. Momentan ist so völlig trocken eingebaut.
Ich fahr jetzt noch eine Tour, wenns dann wieder rutscht, dann kommt eine ordentliche Schicht Klarlack drauf, um den Durchmesser um eine Spur zu erhöhen.

Elmar
04-12-2004, 10:01
Na, so quasi als Feedback und Abschluß dieses Threads:
Eine mit einer ordentlichen Schicht Klarlack lackierte Carbonsattelstütze rutscht nimmer :D

soulman
04-12-2004, 12:59
sog i 's ned?
i am the winner!
derfz tim taylor zu mir sagen! :D

mikeva
04-12-2004, 13:22
@ soulinger

zzzz.........so amercianophil kenn i di ja gar net........... :D

gerhard2510
04-12-2004, 17:11
hallo, ich hatte dieses Problem auch mit meiner tune sattelstütze in meinem merlin. Alle Versuche mit verschiedenen Klemmen fehlgeschlagen. Dann las ich im BB diesen tip mit Klarlack. Sattelstütze mit allerdings schwarzem lack behandelt 2 Tage ablüften lassen und sie hält bombenfest. Danke nochmal an Soulman (Sam & Dave ) lassen grüßen.

mfg Gerhard