PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Xt-bremsen probleme



TrekPat
11-11-2018, 07:49
Ich brauch mal eure meinung/hilfe...
hab eine relativ neue (mitlerweile ca.500km) xt-bremse vorne u hinten verbaut.
Bei der vorderen hab ich das problem das es mir meine slx-scheibe immer wieder verzieht. Jz hab ich bemerkt das der rechte kolben weiter bzw schneller raus kommt als der linke.
Das darf doch nicht sein?! Was kann ich tun?

reini1100
11-11-2018, 08:00
Ich würde es als erstes einmal mit putzen versuchen:

https://www.mountainbike-magazin.de/know-how/werkstatt/schritt-fuer-schritt-so-reinigen-sie-die-bremskolben-an-ihrem-mountainbike.456486.2.htm

TrekPat
11-11-2018, 08:13
Naja, die sind ja fast neu u auch beide sauber.

Gipfelstürmer
11-11-2018, 08:39
Naja, die sind ja fast neu u auch beide sauber.

nach 500km können die gar nicht sauber sein ;-)
Putzen, mit Bremsenmedium schmieren und dann gegebenenfalls den schnelleren Kolben mit einem Reifenheber etwas zurückhalten und den hebel vorsichtig ziehen.

yellow
11-11-2018, 08:58
jetzt mal überlegen:
das KANN gar nie genau gleich rauskommen, da wird immer ein Kloben ein klein wenig leichter beweglich sein und daher früher/schneller/leichter rausgehen.
Wenn sonst mit der Bremse alles in Ordnung ist, dann bewegt der sich bis zu einem Widerstand, schon bei geringst mehr Widerstand kommt dann der andere nach.
Im Normalfall also einer bis an die Disc, dann kommt der andere nach, dann erst gibts den richtigen Brems(gegen)druck und beim Bremsen selbst zentriert die Disc die beiden Kolben in die Mitte.

Wenn aber einer der Kolben gar nicht geht - wenn mit der Bremse sonst nicht alles in Ordnung ist - dann klappts natürlich nicht.
Das könnte sein, wenn einer der beiden blockiert ist

Wie schon von den anderen Tippgebern getippt: mobilisieren!
Laufrad raus, alte Beläge rein, die Kolben mit einem breiten Schraubenzieher komplett nach außen drücken,
Bremse ziehen dass ein Kolben rauskommt, dabei den anderen mitm Schaubenzieher blockieren. Nicht zu weit rauskommen lassen, höchstens bis knapp vor die Mitte.
Retour drücken, das selbe mit dem anderen.
und das ein paar Mal für beide
Mit der Kraft nicht übertreiben beim herumzangeln mit dem Schraubenzieher.

persönliche Tipps:
* wenn Du keine alten Beläge hast, dann ohne Beläge aber mit was "weichem" anstatt des Schraubenziehers, z.B. erwähntem Reifenheber.
Problem ist, dass Du mit nicht einem Metallstück an den Kolben etwas abbrichst.
* keine Bremsflüssigkeit von außen auf die Kolben / Quadringe. Das ganze wird eh von innen geschmiert (wo das Zeug von Haus aus ist) und würde einfach nur mit dem dort hinkommenden Schmutz/Bremsenabrieb/Staub verbacken und alles verschlimmern

TrekPat
11-11-2018, 09:07
Danke leute!
Werds mal mit den tipps versuchen.