PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kette fetten,schmieren, ölen, ...?



Max Mustermann
28-11-2004, 11:58
Und gleich noch eine 2. Frage. Wie fettet ihr eure Ketten. Früher hab ich Nähmaschinenöl verwende.. das zieht denn Dreck aber extrem stark an, dann bin ich auf Teflonspray umgesteigen, soll angeblich besser sein ... bei meinem neuen Rad war aber fett oben (das hat mcih beeindruckt). Also ich tendiere jetzt auch zu fett... könnte gleich das weiße vom Motorrad nehemen. Oder reicht WD40 oder sowas auch?? Bitte um Tips :)

Grüße, Max

Mr.T
28-11-2004, 12:52
Original geschrieben von Max Mustermann
Bitte um Tips :)

Grüße, Max

ein universeller tip(p):
Search this Forum: ganz unten auf der seite
liefert:
http://nyx.at/bikeboard/Board/search.php?s=&action=showresults&searchid=523848&sortby=&sortorder=

;)

Hanneman
28-11-2004, 13:38
reinigen mit WD 40, dann Nähmaschinenöl und ein wenig Sprühwachs (gibts zB beim Obi)
ist billig und das Wachs hält den Schmutz relativ gut ab
fahre nur mehr mit Kettenschloß und Sram Ketten,. da kann man das ganze Procedere sehr einfach machen

NoWin
28-11-2004, 13:47
Original geschrieben von Hanneman
reinigen mit WD 40, dann Nähmaschinenöl und ein wenig Sprühwachs (gibts zB beim Obi)
ist billig und das Wachs hält den Schmutz relativ gut ab
fahre nur mehr mit Kettenschloß und Sram Ketten,. da kann man das ganze Procedere sehr einfach machen
Guter Tipp !

Ich fahre mit XTR Kette und Kettenschloß, funktioniert genauso - nur ist die Kette leichter und geht besser als jede SRAM - und ich bin schon einige SRAM gefahren - war auch zufrieden damit, aber wennst die XTR/DuraAce um 17,-- kriegst, dann fährst nur die und nichts anderes ;)

adal
28-11-2004, 13:53
Ich nehm WD40 zum Reinigen und sauteures Motorex Nassöl zum Ölen vorm Fahren dann ein trockenes Tuch zum Abwischen.

Nähmaschinenöl ist bissi dünnflüssig, wird das nicht rausgetragen? Hat mir zumind. der Verkäufer vom RHI erklärt, aber vielleicht wollt er auch das 7 EUR Flascherl verkaufen :p

mikeva
28-11-2004, 16:29
nach vielen versuchen nimm i eigentlich nur mehr wd40.
da geht der dreck meistens goa net auffe, bzw leicht owe mitm gartenschlauch. allerdings regelmässig sprühen, damits net trocken geht.

vor an rennen / lange tour tu i de kettn abwischen und a bissl rohloff drauft, dann flutschts besser.

Matthias
28-11-2004, 16:47
Ich nehme das MTO 300 bzw. HTF-Fett in der Dose von Eurotech zum Fetten. Zieht Staub/Dreck usw. am wenigsten von allen Ölen an und die Dose ist äußerst ergiebig!

texx
28-11-2004, 18:38
tu's ähnlich wie die meisten hier:
zum reinigen einen fetzen in wd40 ersäufen, damit fest um kette greifen und die kurbel drehen. vor der ausfahrt tu ich nähmaschinenöl drauf. danach wiederhole ich die prozedur und genehmig mir ein hülserl ottakringer (weil des so gut zum wd40-duft passt) ;) :D

mikeva
28-11-2004, 19:28
@ texx

mir ham in der steiamoak an ähnlichen brauch
nur NET mit ottakringer........ :D

Potschnflicker
28-11-2004, 19:34
Original geschrieben von adal
Nähmaschinenöl ist bissi dünnflüssig, wird das nicht rausgetragen?

Man kanns auch andersrum sehen:

Dünnflüssiges Öl kommt an jene Stellen, wo es gebraucht wird (nämlich unter die Rollen zum Lagerkragen).

Man muß halt häufiger ölen, was aber eh ka Fehler ist. Nach dem Ölen Kette abwischen net vergessen..... ;)

Übrigens: Die Ausgaben für Teflonsprays kann man sich sparen, is nur a Gag. Des Klumpert kommt nämlich nicht unter die Rollen.....

mikeva
28-11-2004, 19:49
@ pofli

so is

eigentlich is a is rohloff vü zdickflüssig, fördert lediglich den schaltvorgang.

die 7-fach ketten, de ja viel länger ghalten ham, hab i immer in diesel einglegt.......super ergebnis......gschmeidige kettn. allerdings mind. 1 x die woche machen müssen, um die schmierwirkung zu erhalten.

de 9-fach hoitn eh nur 1000 km, da zoit si a übertriebenes service gar net aus... :rolleyes: