PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist mein Rad noch wert bzw. lohnt sich ein Umstieg?



hanstanzt
09-09-2019, 16:18
Hallo zusammen!

Ich hoffe ich habe die richtige Kategorie/Unterkategorie gewählt.

Ich fahre nun seit Ende 2015 ein Cube Stereo 140 Super HPC Race 27.5. Anfänglich bin ich lediglich Feld-/Waldwege und "normale" Singletrails gefahrn, seit einem halben Jahr finde ich nun immer mehr Gefallen an Drops/Sprüngen Flowtrails etc.

Ich mach keine Roadgaps oder extrem hohen Sprünge, da ich mich das zZ. nicht traue, jedoch weiß ich nicht was die Zeit noch bringt.

Daher mache ich mir gerade Gedanken (da ich meine Schaltung (2x10) in naher Zukunft erneuern bzw. durch eine 1x12 ersetzen müsste), ob es Sinn macht ~400-490€ für eine Erneuerung/Upgrade der Schaltung zu zahlen oder ob ich mir gleich ein neues Bike kaufe und das "Alte" verkaufe? Wenn ein neues Bike, dann würde ich gleich in die Richtung Enduro gehen (Capra/Tyee etc.), da ich mit meinem derzeitigen Gewicht dem Dämpfer bereits jetzt die Grenzen zeige.

Nach 4 Jahren bin ich vlt. gerade noch an der Grenze, dass das Sinn machen kann?


Es handelt sich um ein Cube Stereo 140 Super HPC Race 27.5
Kaufdatum: 11/2015
Modelljahr: 2015
Schaltung: 2x10 XT
Bremse: XT 200vo 180hi
Dämpfer: Fox Float CTD
Gabel: Fox Float 32, beide Male Kashima beschichtet
Sattelstütze: Rock Shox Reverb

Alle Komponenten sind gut in Schuss und funktionell i.O. und dicht :).


Vielen Dank für (hoffentlich) konstruktive Denkanstöße :-)

schwarzerRitter
09-09-2019, 16:41
(da ich meine Schaltung (2x10) in naher Zukunft erneuern bzw. durch eine 1x12 ersetzen müsste),...


da ich mit meinem derzeitigen Gewicht dem Dämpfer bereits jetzt die Grenzen zeige.

Die Aussagen passen dann irgendwie nicht mit dem folgendem zusammen, oder ;)


Alle Komponenten sind gut in Schuss und funktionell i.O. und dicht :)


Du kannst ja zB mal im ibc Markt schauen ob es dort vergleichbare Bikes gibt und was die Leute dort so haben wollen (und dann schaust du auf das Datum wie lange es das Inserat schon gibt und kannst dir ausmalen dass die Preise vielleicht doch zu hoch sind).

zB hier die Alu Version https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1199442-cube-stereo-140-hpc

Du hast dieses, https://enduro-mtb.com/teaser-ausgabe-016-im-test-cube-stereo-140-super-hpc-race-27-5/ ,oder?

hanstanzt
09-09-2019, 16:46
Oh, ich meinte natürlich, dass die sonstigen Komponenten gut in Schuss sind.. :).
Der Dämpfer ist wirklich i.O. - lediglich der Ring platziert sich oft gen maximum :)
Ja die Variante dürfte es sein.

romanski
09-09-2019, 18:03
Das ist leider nicht mehr viel wert. :( Ich wär allerdings bereit, dir das alte Trum zu einem kleinen Unkostenbeitrag (zB an 6er Träger) abzunehmen und es der Verschrottung zuzuführen.

Na ernsthaft, das Ding ist für deinen Einsatzzweck doch gut geeignet, finde ich. Ein Enduro wie das Capra oder Tyee ist halt vor allem auf steilen + verblockten Wegen von Vorteil, weil sie da aufgrund des flachen LW und langen Radstands viel mehr Sicherheit geben. Für Flowtrails, die ja normal eher wenig verblocktes Gelände aufweisen, ist so ein Rad aber mMn sogar eher kontraproduktiv, weil konstant unterfordert und dann eher behäbig zu fahren.

Also entweder das Cube ein wenig mehr auf Abfahrt trimmen (mit Reifen, Dämpfer- und vielleicht Gabelupgrade) oder ein fesches neues Trailbike mit moderner Geometrie - die Dinger sind perfekt geeignet für die deutschen Mittelgebirge, da brauchts meiner Meinung nach keine 170 mm-Racemaschine.

riffer
09-09-2019, 19:00
Schau mal, ob du einen Stahlfederdämpfer oder potenteren Luftdämpfer mit Ausgleichsbehälter mit den Einbaumaßen günstig bekommst - leicht gebraucht etwa. Das bringt sehr viel!

Siegfried
10-09-2019, 08:44
Also ich seh das folgendermaßen:

1) Bike gebraucht verkaufen, ist pure Geldvernichtung, außer man hat ein absolut rares und/oder Premiumprodukt - da gehört das Cube mal nicht dazu. Das ist ein Mainstream-Hobel, für den du mit Müh und Not nichtmal die Hälfte von dem kriegen wirst, was du bezahlt hast.
2) Federelemente kann man warten - oder Custom-Tunen lassen. Wenn du mit dem Dämpfer grundsätzlich zufrieden bist, kann man den auch etwas auffrisieren :) Und nach 4 Jahren kann man auch der Gabel mal ein Service gönnen.
3) 2x10 funktioniert doch perfekt, oder? Warum willst du zig 100er für einen 1x12-Antrieb rauslassen? Was ist der Gedanke dahinter? Man kann auch z.B. auf willhaben die Augen offen halten, da sind Schaltungskomponenten immer mal wieder günstig zu kriegen.
4) Weniger denken, mehr fahren, und bloß die Finger von irgendwelchen Hochglanz-Magazinen lassen, das wird nur unnötig teuer :D :D

da bigkahuna
10-09-2019, 09:55
Mein Senf dazu:
Wenn du -wie ich- mehr in Richtung Gravity tendierst, Enduro kaufen und dich bergauf daran gewöhnen, dass es ein bisschen langsamer geht...
das alte bike würde ich ein paar Monate aufheben und vielleicht im Winter hernehmen, oder auf längeren Touren.
Wenns dann in einem halben Jahr immer noch nur im Keller steht, trennt man sich leichter um einen Preis, der auch von Gebrauchtkäufern bezahlt wird (Orientieren im IBC oder willhaben)
Ich hab manchmal zu schnell verkauft und dann ein paar Monate später gute Verwendung für "Altlasten" gefunden...sie es dass ein Bekannter nachfragt, oder ich im winter beim Dreck dann doch den Carbonhobel nicht hernehmen wollte...
Aufrüsten für härtere Gangarten macht wenig Sinn. Den Unterschied zum Enduro mit 65° LW und größerem Reach etc. wirst unglaublich merken, da bringt dich eine längere Gabel nicht wesentlich weiter