PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hardtail-dämpfung



speedy
18-10-2001, 19:47
Habt ihr Erfahrungen mit Hardtail-Rahmen (oder sagt man da Softtail), die besser dämpfen sollen als Alu (CARBON, MAGNESIUM).

Ist der Unterschied zu Alu in der Praxis deutlich merkbar oder is es eher wurscht?

realbiker
18-10-2001, 19:58
Hab zwar keine Erfahrung aber ein gefederte Sattelstütze is net bled! Überhaupt die von ROCK SHOX!;)

Und a Softtail is es erst wenn irgendwo ein Dämpfer oder sowas is! Glaub ich hald!:p

Mabe
18-10-2001, 20:35
Hi!

Also ich hab an Kona HeiHei Titanrahmen. Der is zwar sauteuer (gewesen, denn es gibt ihn nimma)aber die Dämpfung ist sehr gut. Fährt sich echt komfortabel. Soll nur eine Info gewesen sein, denn wer kauft sich heutzutage noch einen Titanrahmen:confused: :p

stephan
18-10-2001, 21:09
also die beste dämpfung bringt ohnedies a dicker reifen mit 2,5 bar, i bin schon trek oclv, ktm titan, alu standard & den alu von hitec gfahrn & hab ehrlich gsagt keinen wirklich großen unterscheid gmerkt, des hängt sicher auch vom fahrergwicht ab, der titan hat an ordentlichen seitlichen flex ghabt (wiegetritt) aber sonst warn alle gut

soulman
18-10-2001, 23:38
zuerst grundsätzliches:
ein hardtail ist nur dann ein hardtail, wenn an keiner stelle des rahmens, ausgenommen der gabel, kein dämpfendes element eingebaut ist (z.B. Trek 8500).
ein sogenanntes fully hingegen zeichnet sich durch den einbau eines dämpfers aus, der die aufgabe hat den hinterbau vom restlichen rahmen abzukoppeln (z.B. Trek Fuel).
ein softail ist ein bastard-eine mischung aus hardtail und fully (z.B. Trek STP).

Wenn wir jetzt von einem echten Hardtail ausgehen so sind die Modelle aus Alu oder Magnesium die steifsten, weil sie um mit diesen Materialien die notwendige Dauerfestigkeit zu erzielen, den grössten Rohrdurchmesser aufweisen.
Stahlrahmen sind etwas weniger steif - man sollte aber elastisch sagen, da das Biegemodul - ein Maß für die Elastizität - höher ist.
Das höchste Biegemodul weisen Titanrahmen auf, sind aber öfters fast genauso steif wie Stahlrahmen weil der Rohrdurchmesser etwas grösser als bei Stahlrahmen ist.
Bei Carbonrahmen ist die Elastizität von Marke zu Marke sehr unterschiedlich, da die Art und Weise die Rahmen zu bauen ebenfalls sehr stark differiert. Carbon hat allerdings die höchste Eigendämpfung, d.h. daß dieses Material Schwingungen am schlechtesten überträgt.

Es kann aber durchaus sein, daß ein Rahmen aus Titan in Grösse 14" steifer ist als ein Alu-Ding in Grösse 20" (unterschiedliche Rohrlängen).
Alles in allem sind die Unterschiede aber nur minimal und meistens Geschmackssache.

Titan und Carbon ist aber auch eine Geldfrage, Stahl wird leider immer seltener und Alu bestimmt die Masse, was aber nicht heisst, daß Alu immer am billigsten ist.

So...des war jetzt unheimlich technisch, is aber zum allgem. Verständnis notwendig.
Hoffentlich hats dir geholfen.

Unregistered
19-10-2001, 17:52
Hä?

Du schreibst von Dauerfestigkeit bei Alurahmen?

Ein Bauteil aus Alu kann nie dauerfest sein, nie und nimma.

Mit Biegemodul meinst du wohl das Elastizitätsmodul und da hat Titan keineswegs den höchsten Wert sondern Stahl.

;-)

Beinhart
19-10-2001, 18:16
Biegemodul kenn ich auch keinen - wird wohl den E-Modul meinen. :)

Unregistered
20-10-2001, 23:26
Original geschrieben von speedy
Habt ihr Erfahrungen mit Hardtail-Rahmen (oder sagt man da Softtail), die besser dämpfen sollen als Alu (CARBON, MAGNESIUM).

Ist der Unterschied zu Alu in der Praxis deutlich merkbar oder is es eher wurscht?

Soft-Tail (Pro) ist eine Rahmenkreation von u.a. Trek mit einem Dämpfer, der den Hinterbau am Sattelrohr abschließt (statt einer Monostrebe), kein Gelenk.

Von Alu habe ich immer gehört, daß es doch recht hart ist. Etwas bessere Dämpfung haben Stahl- oder Carbonrahmen. Erstere sind leider nicht mehr so häufig, letztere ziemlich teuer.

Bernd

Unregistered
21-10-2001, 15:39
Also den Unterschied zwischen Carbon, Stahl und Alu merkst. Man kann das Gefühl zwar nicht beschreiben, aber Stahl und Carbon sind trotzdem wesentlich komfortabler zu fahren.
Am optimalsten ist natürlich ein Softtail wie das Trek STP oder das baugleiche Serrotta. Da hast Du dann so um die 2 cm Federweg und keine Drehpunkte (wird durch die Flexibilität des Materials übernommen). Dadruch fährt sich das Bike wie ein extrem komfortables hardtail. Aber eben ohne den mehr oder weniger merkbaren Fully-Nachteilen.

Beinhart
21-10-2001, 20:24
Genau - STP ist supa!!!:jump: :jump: :jump:
Fahrs schon seit 2 Jahren und bin echt begeistert davon.
War immer ein Hardtail Fan.

Mabe
21-10-2001, 21:44
Ich find das STP-Konzept auch nicht schlecht! Gibts das auch von anderen Firmen als nur von Trek?

peter13
22-10-2007, 14:00
hallo seedy
ich bin schon sehr viele hardtails gefahren ktm-corratec-isaac und so weiter,aber sicher ist das ein carbon rahmen ein optimales fahrverhalten bittet, ich fahre zum beispiel jetzt das kuota ht siehe
www.kfz-horner.at und habe es auch in der mtb hobby trohy das ganze jahr getestet und hat sogar meine 94 kg anstandslos getragen
noch viel spas beim rahmen suchen
lg peter
----------------------------
bikeklinik u. tuning
www.kfz-horner.at







Habt ihr Erfahrungen mit Hardtail-Rahmen (oder sagt man da Softtail), die besser dämpfen sollen als Alu (CARBON, MAGNESIUM).

Ist der Unterschied zu Alu in der Praxis deutlich merkbar oder is es eher wurscht?

roadrunner82
22-10-2007, 14:08
Na ich hoffe doch stark dass er net mehr sucht. Immerhin is der thread ausm Jahr 2001.
Aber danke für die Werbeeinschaltung. :devil:

peter13
22-10-2007, 21:30
für den Hinweis! Habs zu spät bemerkt dass das ja so gut wie verjährt ist :zwinker: ! Bin aber noch auf der Anfängerstrecke hier drinnen!
LG peter13


Na ich hoffe doch stark dass er net mehr sucht. Immerhin is der thread ausm Jahr 2001.
Aber danke für die Werbeeinschaltung. :devil: