PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bankendschungel



traveller23
22-02-2005, 10:12
Hallo,

der Bankendschungel ist undurchdringlich. Grad bin ich auf der Suche nach einem 2.ten Konto (für die Firma). Allerdings ist da ein klassisches Firmenkonto ein overkill . Da sind minimale Geldflüße, meist Bareinzahlungen und paar Rechnungen halt per Überweisung.

Bei meiner Hausbank (der ba-ca) empfehlens mir ein 2.tes Privatkonto, kostet 13,70 oder so im quartal.

Jetzt hab ich mich bisserl umgeschaut und bin verwirrter als zuvor :)
Es gibt billige Konten die dafür wieder alles mögliche verrechnen und teurer Konten, wo dafür mehr inkludiert ist.

Habt ihr da den Durchblick? Irgendwie kommts ma so vor als wäre die BA-CA eine besonders teure Lösung. :)

Jetzt bin ich auf die Verkehrskreditbank gestoßen. Dort würds auch 1,5% Zinsen geben. Hat jemand von Euch Erfahrung mit dieser Bank? Eventuell würde ich auch mein privates Konto auflösen, das ich dann beide bei einer hab.

hermes
22-02-2005, 10:25
hab dort ein sparbuch. kann nix schlechtes berichten, außer dass halt wenig bis gar nix online geht, aber ich komm eh jeden tag auf dem weg zur arbeit an einer filiale vorbei, daher ist mir das wurscht.

Christoph
22-02-2005, 10:45
Original geschrieben von traveller23
Irgendwie kommts ma so vor als wäre die BA-CA eine besonders teure Lösung. :)
Stimmt, da brauchst schon durchschnittlich 3.000 Euro am Konto, um mit den Zinsen überhaupt mal die Kontoführungsspesen abdecken zu können. :p

Chaingang
22-02-2005, 11:10
PSK... online funzt perfekt, und ab 800 Durchschnittsstand im Quartal keine Kontoführung. Die Barabhebung beim Schalter is halt a bissi muehsam (ausweis zeigen und so)... aber mehr Filialen hat niemand.

stetre76
22-02-2005, 11:19
bin auch bei der PSK und kann bisher auch nur Gutes berichten!
Online-Banking ein Traum, und was den Schalter-Dienst betrifft - schon seit einigen Jahren in keiner Filiale gewesen, da alles online machbar ist.
Und sollt ich doch einmal in eine Filiale müssen - die Öffnungszeiten im Vergleich zu den meisten Bank nicht vergleichbar, denn "normale" Geschäftszeiten!

bios4
22-02-2005, 11:22
was kontoführung betrifft so is das günstigste bawag (2 arten von konten: 1 für vielbucher - hast nen fixpreis und keine weiteren kosten 2. für wenigbucher hast keinen fixpreis und zahlst nur buchungszeilen ;) )- soweit ich weiß

n kumpel hat vor kurzem so n bankenvergleichsprojekt für die HAK gmacht - daher die relativ sichere info ;)

NoWin
22-02-2005, 11:25
Bawag hat die PSK vor einiger Zeit übernommen ...

revilO
22-02-2005, 11:36
Die P.S.K. Konto-Box bietet gratis : (meines Wissens keine andere Bank)

Kontoführung
Maestro-Karte
Sofa Banking per Internet, SMS oder Telefon
Einrichtung, Änderung und Stornierung von Dauer- und
Einziehungsaufträgen
Kontoauszug gratis nach Hause
Gelbe portofreie Kuverts für Ihre Aufträge

einzige Voraussetzung: ein Durchschittssaldo von EUR 880,- pro Quartal

Gerinho
22-02-2005, 11:43
Ich würde mal die 4 vergleichen ba-ca , erste , psk, bawag
und welchen dir das beste paket anbittet zuschlagen die einen wollen, daß du 800 im Quartal am konto hast, über den zinsunterschied werden die kosten abgedeckt bei den anderen zahlst einfach direkt 13-15€ usw...
Wichtig dabei zu wissen wievile überweisungen man im Monat durchführt.

sake
22-02-2005, 12:24
bankendschungel ist gut ... ich kenne die erste bank, bawag/psk, diverse sparkassen und die ba-ca und habe jobmässig seeehr viel mit banken zu tun und war selber jahrelang an diversen fronten. bevor du überlegungen wegen ein paar euro im quartal anstellst solltest du dir mal überlegen

gehe ich regelmässig zur bank oder mach´ ich eh´ alles online?
wie wichtig sind mir sonstige angebote z.b. jugendclub?
wieviel geld habe ich am konto (oder auch nicht) wegen der zinsen?
habe ich vertrauen zu der betreuung dort? kann ich dort einfach anrufen, wenn ich mal ein bisschen mehr überziehungsrahmen brauche oder stellen die gleich einen baum auf?
kann ich die ba-ca eventuell mit den spesen drücken wenn ich androhe abzuwandern?
brauche ich noch zusätzliche leistungen z.b. versicherungen, pensionsvorsorge?
.....

check mal, was du wirklich brauchst und tun wirst... dann sollte das gewirr leichter durchschaubar sein

sake

LBJ
22-02-2005, 12:42
Bawag/PSK ist ne gute Lösung, zumindest im Internet is die Info schon mal bestens.

buffalo
22-02-2005, 12:48
Bin vor ein paar Jahren von der damaligen CA zur Oberbank gewechselt (wegen der Preise) und habe es bisher nicht bereut.

LG
buffalo

vino
22-02-2005, 13:20
kann die easybank empfehlen, ist eine tochter der bawag.

bei durchschnittlich 2.500,- im monat am konto keine kosten. das konto kann alles was man braucht, also daueraufträge, einziehungsaufträge, belege nach hause, etc. zusätzlich gibts eine mastercard gratis dazu und ein wertpapierdepot ist auch dabei.

hab das konto schon seit 3 jahren und sehr zufrieden

stetre76
22-02-2005, 13:39
Original geschrieben von vino
kann die easybank empfehlen, ist eine tochter der bawag.

bei durchschnittlich 2.500,- im monat am konto keine kosten. das konto kann alles was man braucht, also daueraufträge, einziehungsaufträge, belege nach hause, etc. zusätzlich gibts eine mastercard gratis dazu und ein wertpapierdepot ist auch dabei.

hab das konto schon seit 3 jahren und sehr zufrieden

es geht mich ja überhaupt nyx an, aber wo bitte arbeitest du?
also ich behaupte für mich, dass ich nicht sooooo schlecht verdiene (vor allem für mein Alter), aber 2.500,- EUR im Durchschnitt am Konto!!!! das schaff ich bei Weitem nicht!!!!

kommt aber sicherlich auch darauf an, ob man sein ganzes Erspartes (oder einen Teil davon) am Konto hortet.

traveller23
22-02-2005, 15:40
also 2500€ durchschnittlich am Konto werd ich nicht haben. Es geht ja hautptsächlich darum meine Firmenzahlung abzuwickeln. Bis jetzt ging alles übers Private, aber der Steuerberater hatte natürlich, mein Privatkonto geht die Finanz nix an. Und übersichtlicher wird auch alles.

Psk find ich schonmal interessant, meine Freundin ist auch dort.


gehe ich regelmässig zur bank oder mach´ ich eh´ alles online?
wie wichtig sind mir sonstige angebote z.b. jugendclub?
wieviel geld habe ich am konto (oder auch nicht) wegen der zinsen?
habe ich vertrauen zu der betreuung dort? kann ich dort einfach anrufen, wenn ich mal ein bisschen mehr überziehungsrahmen brauche oder stellen die gleich einen baum auf?
kann ich die ba-ca eventuell mit den spesen drücken wenn ich androhe abzuwandern?
brauche ich noch zusätzliche leistungen z.b. versicherungen, pensionsvorsorge?

Zur Bank gehe ich nur wenn ich Geld einzahle.
Alles andere geht online.
Sonstige Serviceleistungen nehm ich nicht in Anspruch. Kredit etc. sind mir zuwider. :)

Mal bei der BA-CA Druck machen klingt gut, vielleicht bekomm ich das 2.te Konto gratis :D

Überziehungsrahmen ja, ist ein Thema, ich will ned wegen jeden 100er vom Privaten rüber transferieren.

Undurchsichtig finds ichs trotzdem alle mal. :)

merci

Christoph
22-02-2005, 19:58
Original geschrieben von Christoph
Stimmt, da brauchst schon durchschnittlich 3.000 Euro am Konto, um mit den Zinsen überhaupt mal die Kontoführungsspesen abdecken zu können. :p
Schön, dass ihr alle meine Posts so aufmerksam lest :(

Natürlich brauchst fast 29.226 Euro am Konto, um mit den Zinsen die Spesen abdecken zu können :p (bei quartalsweiser Zinsenabrechnung kommst in den Genuß der Zinseszinsen, dann kommst vielleicht sogar mit 29.225,99 Euro aus :D ).

Aber sogar auf einem Sparbuch mit 1,8% Zinsen müßtest 4.000 Euro anlegen, um die Spesen fürs unabdingbare Girokonto wieder herinnenzuhaben.

=> BA-CA ist zu teuer :D
(und ich sollte mein Konto dort endlich auflösen :p)