PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Friedensnobelpreis 2005 Bono? Oder doch Colin Powell?



TomCool
24-02-2005, 08:07
BONO FÜR FRIEDENSNOBELPREIS NOMINIERT

Er hat zwar 165 Mitbewerber, aber allein die Nominierung für den Friedensnobelpreis 2005 dürfte U2-Sänger Bono schon Auszeichnung genug sein für sozial-politisches Engagement.

Am 10. Dezember verleiht das norwegische Institut Geir Lundestad den mit rund einer Million Euro dotierten Preis. Bono ist einer von zwei Musikern auf der Anwärterliste – neben dem indischen Sitar-Großmeister Ravi Shankar.

Überdies nominiert sind u.a. auch Papst Johannes Paul II. und Ex-US-Außenminister Colin Powell. Wer letzteres für einen Scherz hält: Es ist keiner.

na schon eher der Colin, oder? :f:

hill
24-02-2005, 08:08
aber der bono is a nur so a moralapostel!

TomCool
24-02-2005, 08:13
Original geschrieben von hill
aber der bono is a nur so a moralapostel!
Lieber von Herzen voller Moral als von Kopf bis Fuss auf Krieg eingestellt.

Bloody Mary
24-02-2005, 09:07
des is doch auch nur a gschobene partie, eine von vielen ;) :( .

m0le
24-02-2005, 09:15
Der Papst! Der soll wenigsten was davon haben das er sich für eine Phatasie-Figur prostituiert, Und von den Massen vergewaltigt wird!

Tyrolens
24-02-2005, 09:18
Original geschrieben von hill
aber der bono is a nur so a moralapostel!

Bob Geldofs Meinung nach mehr ein Heuchler.

SAMC
24-02-2005, 09:18
jemand der der (kriegs) politik von bush kritisch gegenüber steht sollte automatisch für den friedensnobelpreis nominiert werden - uns soweit ich mich erinnern kann war powell immer kritisch gegenüber dem was bush gesagt oder getan hat - deswegen ist er ja eigentlich auch aufgerieben worden. er war immer nur der esel der in der öffentlichkeit die ausgeplauderten peinlichkeiten vom bush entschuldigen und richtigstellen mußte...

luki1801
24-02-2005, 13:36
Original geschrieben von SAMC
jemand der der (kriegs) politik von bush kritisch gegenüber steht sollte automatisch für den friedensnobelpreis nominiert werden - uns soweit ich mich erinnern kann war powell immer kritisch gegenüber dem was bush gesagt oder getan hat - deswegen ist er ja eigentlich auch aufgerieben worden. er war immer nur der esel der in der öffentlichkeit die ausgeplauderten peinlichkeiten vom bush entschuldigen und richtigstellen mußte...

genau so hätt ichs auch gesehn, bin mir nicht sicher, aber hat er nicht den Irak-Krieg öffentlich in Frage gestellt? (schätz mal, bor das ganze losging...)

Zacki
24-02-2005, 18:17
also wenn a amerikanischer Aussenminister fürn Friedensnobelpreis nominiert wird, wär ich dafür, dass man Idi Amin gleich selig spricht, oder überhaupt gleich eine "Hall of Fame" für Massenmörder einrichtet, gibt ja genug davon :mad:

irieman420
24-02-2005, 19:23
ein esel zwischen zwei stühlen sitzt, könnte einmal den matschhaufen namens gehirn verwenden und sich auf einen der beiden stühle setzen...herr colin hätte einfach gehen können, im bewusstsein von etwaiger 'rufschädigung', 'geldverlust', etc., aber er hätte gehen können, nur dürfte er doch nicht ganz abgeneigt gewesen sein...

...ich würde der friedenstaube den friedensnobelpreis geben, inklusive taubenhaus und taubenfutter auf lebzeit...tauben schießen nicht, scheißen nur, aber das ist natürlich...

blessings

nocode
24-02-2005, 19:42
Original geschrieben von irieman420

...ich würde der friedenstaube den friedensnobelpreis geben, inklusive taubenhaus und taubenfutter auf lebzeit...tauben schießen nicht, scheißen nur, aber das ist natürlich...

blessings

dann müssten aber jim jarmusch oder forest whitaker den preis bekommen :D

bzgl. colin: :toll:

fullspeedahead
24-02-2005, 20:17
Original geschrieben von m0le
Der Papst! Der soll wenigsten was davon haben das er sich für eine Phatasie-Figur prostituiert, Und von den Massen vergewaltigt wird! Welch tiefgründige Aussage! :toll: Aber wurscht......


@Colin Powell: naja, einen Rhetorikpreis würd er eher verdienen!
War es nicht er, der vor dem UN Sicherheitsrat in seiner Multimedia-Präsentation "die ach so eindeutigen" Beweise für die Existenz von Massenvernichtungswaffen im Irak dargelegt hat. :s: :s:
Und die ganze Welt hat ihm glauben geschenkt! :(

pagey
24-02-2005, 20:42
kann mich ned entscheiden wer von den 3 genannten am sinnlosesten nominiert is...powell is klar, der papst auch unfassbar :s: und der bono mag ja viel richtiges von sich geben aber leisten tut er auch eher wenig oder irr ich mich...

i glaub ich entscheid mich fürn papst...den sama aber eh bald los !