PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Import aus den V.Staaten



Maxpuls
04-03-2005, 15:06
Yo, ich überlege gerade ob ich nicht einen Fox vanilla RLC+chris king Steuersatz für Wahnsinnige 490$ von PricePoint.com bestellen sollte.

Drauf muss ich wohl 20% Steuern und 4% Zoll (gehört weg) zahlen. Frage ist, kommen sonst irgendwelche Abgaben in Frage? Kosten für die Verzollung unsw. Wo/Wie wird das erledigt mit dem MwSt zahlen? Muss ich irgendwo hinfahren um meine Gabel abzuholen?

hermes
04-03-2005, 15:16
da gabs im herbst mal einen ausfühlichen threat darüber, wenn ich mich recht entsinne. ein bisserl mit der suchfunktion spielen und du weißt alle antworten auf deine fragen ;)

soulman
04-03-2005, 17:35
normalerweise kommt auf den kp lt. rechnung +20% +20% dazu.
also 490,-US$ x 0,8 = 392,-€ (zirka) =
392,- + 20% Mwst.= 470,- + 20% zoll = 564,-€

i tät sagen du vergißt das am besten und schaust, dass du das zeug entweder bei einem händler deines vertrauens minus an gscheiten rabatt oder in einem online-shop mit entsprechenden kampfpreisen bekommst.
dazu kommt der vorteil, falls es etwas zu reklamiere gibt, hast den betreffenden eher bei der hand.

Magier
04-03-2005, 18:21
Original geschrieben von soulman
392,- + 20% Mwst.= 470,- + 20% zoll =

Zollgebühr ist aber ned 20%, sondern nur 2-4%...
D.h. total mußt mit 22-24% zusätzlich rechnen. Aber achtung, das ganze gilt für den Preis INKLUSIVE Porto, was nochmal ganz schön was ausmachen kann, wenns Porto ned niedrig ist.

yellow
04-03-2005, 20:00
liege (diesmal) mitm Soulman auf einer Linie.

--> Preis mal 1.5, um auf der sicheren Seite zu sein.

soulman
04-03-2005, 20:56
ok, vielleicht hab ich mich nicht präzise genug ausgedrückt.
sag ma statt zoll halt einfuhrumsatzsteuer.
und die beträgt bei waren deren ursprungsland (also made in...) die vereinigten staaten sind eben so um die 20%.
die website des finanzministeriums enthält ausser den tarifen recht genaue infos darüber.

Matthias
05-03-2005, 07:27
Original geschrieben von yellow
--> Preis mal 1.5, um auf der sicheren Seite zu sein. Der immer liberalere Welthandel läßt grüßten... :rolleyes: :mad:

joerg37
05-03-2005, 12:14
Kann natürlich sein, dass ich mich sehr täusche - nach 3 Wochen fasten wäre das kein Wunder - aber:
ist nicht die Einfuhrumsatzsteuer die Umsatzsteuer, die häufig und fälschlich als Mehrwertsteuer bezeichnete Endverbraucherabgabe?

Und habe ich das richtig vom Herbst bis heute in Erinnerung, dass auf Bike-Teile keine Zoll erhoben wird zum Unterschied von kompletten Rädern?

Und bekommt man in den Staaten bei Ausfuhr von den Teilen nicht die dortige VAT (value added tax, dortige Endverbraucherabgabe) zurück bzw. zahlt man bei Online-Käufen überhaupt keine?

Maxpuls
06-03-2005, 11:58
Ja, wenn ich mich nicht irre, zahlt man tatsächlich kein VAT beim internetkauf in den USA. Egal ob du vom Ausland bestellst oder von einem US. State. (!)

Habe den anderen Thread durchgelesen- ich weiß aber immer noch nicht ob das Zahlen der Einfuhrsteuer 20% mit irgendwelchen bürokratischen Abgaben verbunden sind. Diejenige die schon importiert haben- wie habt ihr den Einfuhrsteuer gezahlt? Muss ich zum Zollamt um meine Sachen abzuholen? :confused:

Max
06-03-2005, 14:11
Kaufpreis
- VAT
+ Transportkosten bis zur Außengrenze des Importlandes
________
= Basis

+ 4,60% Zoll für Radteile (ca., für Steuersatz sinds bissi mehr, weil Kugellager mit ca. 6% besteuert werden)
________
= Basis für Einfuhr-Ust

+ 20% Einfuhr-Ust (fälschlicherweise hier "MwSt. genannt)
________
= Endpreis


es kann gut sein, dass in den USA ohne VAT ("V alue A dded T ax", also MwSt.) verkauft wird, da die bundesstaaten tw. unterschiedlich besteuern. die bundesstaaten agieren fast wie autonome staaten :rolleyes: unterschiedliche steuern, unterschiedliches strafausmaß,...

Max
06-03-2005, 14:13
nochwas: wenn du normalerweise über UPS, FedEx, oder sonst ne große versandfirma die lieferung abwickelst, zahlst du denen einfach zoll & EUst. bei der lieferung. dem bikeshop bezahlst du den kaufpreis ohne VAT zzgl. dem versand

Galbraith
07-03-2005, 15:02
Man darf aber auch nicht vergessen, dass diese 490 $ ohne VAT sind, da diese nie im Preis inkludiert ist wie die MWST bei uns. Also darfst du nix mehr abziehen. Die nächste Frage ist, ob pricepoint überhaupt europäische Kreditkarten akzeptiert. Wenn nicht wirds noch ein bissl teurer. (Erstaunlich wenige Webshops akzepieren in den US europäische Karten, das weiß ich aus eigener Erfahrung).
Aber beim derzeitigen Dollarkurs sind ja die Steuer- und Zollkosten schon fast durch den hohen € gedeckt.
Generell zu pricepoint kann ich sagen, dass meine Bekannten in den USA gerne dort bestellt haben, da der Shop immer Hammerpreise und prompte Lieferung hat.

Roox
07-03-2005, 16:04
hab mir mal was bei einem ebay-händler in den usa gekauft, normalbetrag gezahlt - rechnung per email - fake-rechnung für den zoll :D